Transfers

“Es ist noch zu früh in der Transferperiode” – Goretzka-Zukunft beim FC Bayern bleibt offen

Leon Goretzka
Foto: IMAGO

Hinter der sportlichen Zukunft von Leon Goretzka beim FC Bayern steht ein großes Fragezeichen. Der 28-Jährige hat kein gutes Standing und Thomas Tuchel und wird seit Wochen mit einem vorzeitigen Abschied vom deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht. Klar ist: Goretzka muss bereits in der Sommer-Vorbereitung überzeugen, sonst droht dem DFB-Star in der kommenden Saison die Ersatzbank.



Thomas Tuchel arbeitet derzeit, gemeinsam mit Bayern-CEO Jan-Christian Dreesen und Marco Neppe, mit Hochdruck am Kader für die neue Saison. Dabei geht es nicht nur um die Frage, welche Spieler die Münchner im Sommer verpflichten, sondern auch darum, wer den Verein verlassen wird: “Ich würde für keinen Spieler bestätigen, dass er am 1. September noch hier ist”, betonte Thomas Tuchel auf der gestrigen Pressekonferenz zum Start in die Saisonvorbereitung.

Auch der einstige Stammspieler und Leistungsträger Leon Goretzka muss um seinen Platz beim Rekordmeister kämpfen. Laut Tuchel muss sich der DFB-Nationalspieler in der kommenden Saison deutlich steigern: “Goretzka hatte ein unbefriedigendes Ende der letzten Saison. Er ist in einer Situation, dass da noch Luft nach oben ist.”

“Es ist zu früh, um eine endgültige Entscheidung zu treffen”

Der Cheftrainer der Münchner machte deutlich, dass es einen “großen Konkurrenzkampf” gibt, dem sich auch Goretzka stellen muss. Während dieser unter Julian Nagelsmann und Hansi Flick in den vergangenen Jahren gesetzt war im zentralen Mittelfeld, muss sich der 28-Jährige unter Tuchel neu beweisen. Laut dem FCB-Coach sei es “zu früh, um eine endgültige Entscheidung zu treffen”. Dies gelte auch für Leon Goretzka.

In den vergangenen Wochen machten immer wieder Meldungen die Runde, wonach die Bayern durchaus bereit wären Goretzka im Sommer zu verkaufen, sollte man ein attraktives Angebot erhalten. Wie “SPORT1” berichtet, will Goretzka in München bleiben. Demnach wurde weder ihm noch seinem Management bisher mitgeteilt, dass er sich einen neuen Verein suchen darf.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Hat Goretzka eine schlechte Rückrunde gespielt? Eindeutig ja.
Hat er aber zuvor oft genug bewiesen, dass er Weltklasse sein kann? Ebenfalls ja.

Er muss sich jetzt wieder steigern und das Trainerteam sollte ihm dabei helfen. Wenn das gelingt, hat man wieder einen der besten 6er/8er weltweit im Kader, ohne irgendwelche 100-mio-Käufe zu tätigen.

Tuchel zu Amtsantritt:
Das ist einer der besten Kader der Welt mit dem man alle Titel gewinnen kann!

Kurz später: Ich bin schockverliebt!

Ein wenig später: Alles scheiße!

Tuchel wird mir, obwohl ich ihn immer gut fand, immer unsympathischer.

Anstatt 100 Millionen Transfers zu fordern (u.a. Rice) soll er das machen wofür er geholt wurde, das volle Potenzial aus jedem rausholen, eine echte Mannschaft formen und den Nachwuchs fördern!

Natürlich haut man am Anfang irgendwelche Plattitüden raus. Was sollte er denn sonst sagen: Scheiß Verein, schlechte Spieler, habe nur des Geldes wegen unterschrieben? Nachdem er die Mannschaft trainiert hatte, konnte er sich erst einen Überblick verschaffen. Er hatte vorher weder mit den Spielern gearbeitet, noch mit ihnen gesprochen.
Was die Entwicklung der Spieler und die Nachwuchsförderung anbelangt stimme ich dir zu. Andererseits hat man nicht erst in der letzten Saison gesehen, dass weder Kimmich noch Goretzka auf der 6er-Position gut aufgehoben sind.

Nachwuchs fördern Tuchel doch nicht. Lieber alte und überteuerte holen.

..ganz genau!!!

Da bin ich ganz deiner Meinung. Nicht immer Spieler fordern, sondern diejenigen, die vorhanden sind, verbessern.
Gorezka hat viel für den Verein getan. Was ist, wenn sich Laimer oder kimmich verletzen und Gorezka nicht mehr da ist? Dann ist man wieder auf der Suche nach einem Sechser. Also Gorezka muß bei bayern bleiben

Ich denke wenn Sabitzer verkauft werden sollte, geht keiner mehr. Es sei denn es wird noch ein 6er geholt. Die Bayern werden auf jeden Fall mit vier 6er, bzw. 8er in die Saison gehen.

👍 Genau so!
Anstatt positiven Spirit auszustrahlen, spaltet er die Mannschaft. Du musst jeden Spieler stärken und optimal motivieren, sonst geht er in die innere Emigration.

Wie gut Gorre ist, hat er lange genug bewiesen. Er ist schnell, abschlußstark, kopfballstark, paßsicher.
Wenn Tuchel sich mit den Regenbogenhatern und kackbraunen Hetzern, denen auch BILD nach dem Munde redet, gemein macht, haben wir alle verloren.

Wohin uns eine grüne und linke Diktatur führt, sieht man gerade sehr deutlich.

Geh zum “Demokraten” Putin, wo du hingehörst!

Goretzka war ein guter Spieler, aber Weltklasse war er sicherlich nicht. Heutzutage wird mit dem Begriff Weltklasse von einigen Usern inflationär umgegangen. Ich wiederhole mich gern, Goretzka weist technische Mängel auf und war zu recht nicht mehr erste Wahl beim FCB. Weder Goretzka noch Kimmich konnten die 6er-Rolle zufriedenstellend ausfüllen. Sollte tatsächlich ein spielstarker 6er verpflichtet werden, sehe ich Goretzkas Einsatzchancen auf ein Minimum reduziert. Mit Kimmich, Guerreiro, Laimer und Gravenberch hat er viele Konkurrenten. Es ist auch noch offen, was mit Sabitzer passiert. Außerdem kann auch Musiala auf der 8er-Position spielen.
Für mich ist Goretzka neben Sabitzer einer der ersten Verkaufskandidaten im überfüllten Mittelfeld.

Das sehe ich anders. Goretzka war immer unumstrittener Stammspieler, wenn er nicht verletzt war. Gerade unter Flick war Goretzka einer der Garanten für das Triple. Auch in den Spielen gegen Weltklasse-Mannschaften (z.B. letzte Saison Barca oder PSG) ist Goretzka meist einer der besten auf dem Platz.
Was er vielleicht gegenüber Kimmich an technischen Fähigkeiten vermissen lässt, gleicht er durch Dynamik, Kopfballspiel und Physis wieder aus. Nicht jeder Spieler kann alles.

Für mich ist Goretzka in Normalform eindeutig Weltklasse und es ist ja wohl ein Witz, wenn man Guerreiro oder Gravenberch anstelle von Goretzka in der Mannschaft haben möchte.

Nur mal nebenbei bemerkt: Guerreiro war letzte Saison einer der besten Passgeber, was man von Goretzka nicht behaupten kann. Bayern hat ihn nicht umsonst verpflichtet.
Ich akzeptiere natürlich deine Meinung, aber für mich ist Goretzka ein überbewerteter Spieler. Von seiner Dynamik und von seinem Kopfballspiel hat man in der letzten Saison nicht viel gesehen.
Das ständige Gerede von Weltklasse nervt langsam. Für mich ist ein Spieler u.a. Weltklasse, wenn er die Mannschaft mitreißt und voran geht, wenn es einmal nicht so läuft. Das habe ich in der letzten Saison von Goretzka vermisst. Er war ein Mitläufer, der sich der Mannschaft angepasst hat.
Aber für viele Fanboys hier ist ja auch Neuer, bei dem die Leistungskurve nach dem CL-Sieg nach unten zeigt, immer noch Weltklasse, obwohl er länger als ein halbes Jahr verletzt war.

Wenn man auf Kommentare antwortet, sollte man diese zumindest auch mal richtig durchlesen. Ich habe nicht geschrieben, dass Goretzka aktuell oder seit Jahren kontinuierlich weltklasse ist, sondern nur, dass er es sein kann (!). Und wenn ich an seine Leistungen unter Flick denke, dann bin ich davon auch fest überzeugt.

Spieler wie Guerreiro, Gravenberch oder Laimer haben das Niveau von Goretzka aus 2019-2021 bislang noch nicht gezeigt.

Schade, dass hier nach einer schwachen Rückrunde alle durchdrehen und die halbe Mannschaft austauschen wollen. Das hat der FC Bayern nie gemacht und ist damit auch immer erfolgreich gewesen.

Und nur mal nebenbei: Auch Spieler wie Kroos, Müller oder Schweinsteiger hatten schlechte Phasen in ihrer Karriere und am Ende war es goldrichtig, dass man diese Spieler dann nicht direkt abgesägt hat.

Guerreiro kann im zentralen Mittelfeld Goretzka nicht das Wasser reichen.

Jojo for six!

Bisschen ausführlich die Ausführungen, aber bei mir zeigt der Daumen nach oben.

Wo hat er “technische Mängel”?
Der spielt dir Knoten in die Beine, kann am Ball alles.

Du kannst nix auf deinem Sofa, nicht mal mit Bierdeckeln jonglieren.

Und weil Goretzka technisch so brillant ist, plant Tuchel nicht mit ihm. Würde dir vorschlagen, mal ein paar Bayern-Spiele anzuschauen, bevor du hier Kommentare abgibst.

Die Klassifizierung Weltklasse wird heutzutage viel zu leichtfertig gebraucht!

Bitte Kommentar richtig lesen! Ich habe geschrieben, dass er Weltklasse sein kann und nicht, dass er es aktuell ist.

Zur Weltklasse fehlt ihm nicht nur die nötige Konstanz, wie ich finde, aber bei 20 Mio. Jahresgage sollte er das schon sein, eigentlich…

Last edited 11 Monate zuvor by H.Schröder

Sorry, aber er kann auch keine Weltklasse sein. Das ist vielmehr eine Träumerei von dir.

So schaut es aus 👍‼️

Trotzdem darf man eines nicht vergessen! Es reicht einfach nicht aus den Kader “nur” zu verstärken sondern nach der (für FCB Verhältnisse) schlechten Rückrunde sollten auch dafür verantwortliche Spieler den Verein verlassen.

Für mich sind das Goretzka und auch Gnabry. Ja er hat zum Ende der Saison wieder stark gespielt. Aber Tore gegen mittelklassige BL Teams sollten für den FCB selbstverständlich sein. Wo war Gnabry gg City oder auch PSG als es wirklich drauf ankam. Da hat jeder andere Flügel in meinen Augen mehr überzeugt. Und wie Goretzka gegen City aufgetreten ist, da fehlen mir sowieso die Worte. Kann nicht glauben das sein teilweise “nichts tun außer hinter dem Gegner verstecken” zum System gehörte damit keine Unterzahl auf eigener Seite entsteht.

Wenn bei der Führung Konsequenzen gezogen wurden sollten auch bei Spieler Konsequenzen gezogen werden.

Nur meine Meinung. Anderseits bin ich auch in gutem Glauben das Leon und Serge wieder zu alter Stärke finden könnten wenn TT an den richtigen Schrauben ziehen kann und ziehen will.
Trotzdem würde ich im Mittelfeld einen neuen Mann bevorzugen, damit garantiert das Spiel nicht wieder mal in alte Muster verfallen kann die Goretzka mit seinen Auftritten oft sehr stark zum negativen beeinflusst hat.

Dass man Spieler wegen einer schwachen Rückrunde direkt verkaufen muss, sehe ich anders. Das machen vielleicht Teams wie PSG oder Chelsea so, ist aber auf lange Sicht nicht erfolgreich.

Mit Laimer hat man den neuen Mann für die 6 ja bereits verpflichtet. Kimmich, Goretzka, Laimer, Gravenberch und im Notfall Guerreiro – das ist für die 6er Position völlig ausreichend und man sollte jetzt vor allem in einen 9er und Rechtsverteidiger investieren.

Goretzka und Kimmich hatten das Mittelfeld gegen City bis auf die letzten 20 Minuten im Hinspiel ziemlich gut im Griff. Hast du nicht gesehen was De Bruyne, Gündogan und Rodri mit den anderen Mannschaften angestellt haben? Wenn überhaupt haben uns Upamecano und Sommer das Duell verloren, falls man sich einzelne Spieler herauspicken möchte. Grundsätzlich waren aber einfach fast alle Spieler in der Bundesliga-Rückrunde sehr schwach, aber das muss man den Spielern nach 10 Meisterschaften in Folge irgendwie auch mal zugestehen. Solange Goretzka zur neuen Saison wieder seine Leistung bringt, sehe ich deshalb überhaupt keinen Grund über einen Verkauf nachzudenken. Mit Goretzka würde man zudem auch einen der Stimmführer und beliebtesten Spieler innerhalb der Mannschaft verlieren – das darf man nie vergessen!

das hat er aber auch über jeden anderen spieler gesagt, nicht nur goretzka

Ich denke Gore muss jetzt aus seiner Komfortzone raus und das weiß er auch. Er ist kein Stinkstiefel. Ich habe ihn bei uns noch nicht aufgegeben.
Aber kämpfen müssen auch andere wie Gravenberch oder Upa.

Nu macht mal nicht alle Spieler schlecht liebe Insider Goretzka kann schon spielen auch gut spielen momentan ist’s halt mal ein bisschen schlechter es ist wie im normalen Leben gibt Höhen und Tiefen

Bis zum 31. August bliebe theoretisch noch Zeit für den “Möchtegern-Missionar” zu wechseln. Etwaige attraktive Angebote für Spieler oder Verein entbehren sich allerdings meiner Vorstellungskraft…

Du bist selbst zum Missionieren zu doof! Obwohl du es immer wieder versuchst…

Ich finde es richtig und wichtig, auch Spieler wie Goretzka zu hinterfragen und eben auch Erwartungen zu kommunizieren, welche er eben in seiner Rolle, mit dem hohen Gehalt und seinem fortgeschrittenen Alter auch erfüllen muss.

Ich denke aber auch, dass man ihm noch eine Saison geben sollte, damit er beweisen kann, dass die letzte nur ein Ausrutscher gewesen ist. Vor allem wenn man bedenkt, dass er bei weitem nicht der einzige Spieler gewesen ist, der sich nach der WM absolut formschwach gezeigt hat.

Mir gefällt, wie offen und ehrlich Tuchel diese Themen in der Öffentlichkeit kommuniziert. Für mich klang es auf der PK auch mehr nach Motivation, als Aufforderung sich einen neuen Verein zu suchen.

Für mich stehen andere Spieler viel weiter oben auf der Abgabeliste. Vor allem diejenigen, die meiner Meinung nach der Stimmung nicht gut tun. Mane, Sarr, Mazraoui, Nübel, Pavard nehme ich da mal raus, Spieler die sich aber gegen eine Verlängerung entscheiden, gehören meiner Meinung nach direkt verkauft.

Absolut richtig!!! Wir bewegen uns im Hochleistungssport und diese Spieler haben hochdotierte Verträge!!! Jeden Tag beweisen und das konstant und nicht nur wenn es um Vertragsverhandlungen geht!!! Das ist Bayern München!!! Wer nicht abliefert, sitzt auf der Bank!!! Das hat die letzten Jahre gefehlt!!!

Ich glaube nicht das eine Mannschaft eine so hohe Ablöse für Goretzka zahlt

Da ist ja der separate Gore Artikel 🤭🤣👍

Weg mit Goretzka.
Dessen Klasse reicht für Augsburg, Stuttgart oder Hamburg. Für Bayern gewogen und für zu leicht befinden. Kann nichts.

Der Kommentar hat mit Fußball leider nix zu tun.

Kannst du auch etwas Sinnvolles schreiben?

Selbst die beste Leistung von Gorezka ist weit entfernt von echten Weltklasse
Und selbst wenn er diese Leistung wieder abrufen kann heißt das noch lange nicht, dass es zu tuchels taktischem Konzept passt
Vielleicht plant er mit einem defensiveren 6er wie Laimer, und ein junger Spieler wie Gravenberch ist noch besser formbar
Und als 8er plant er auch mit anderen Spielern

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.