FC Bayern News

Bayern-Debüt lässt auf sich warten: Minjae Kim muss sich gedulden

Minjae Kim
Foto: IMAGO

Minjae Kim ist der neue Königstransfer des FC Bayern für die Defensive. Der 26-Jährige wurde als Ersatz für Lucas Hernandez verpflichtet und soll der bayerischen Defensive in der neuen Saison mehr Stabilität verleihen. Der Südkoreaner muss sich jedoch noch etwas gedulden mit seinem Bayern-Debüt.



Nachdem 27:0-Schützenfest gegen den FC Rottach-Egern bestreitet der FC Bayern am Mittwoch (12:30 Uhr, live bei RTL) sein zweites Vorbereitungsspiel diesen Sommer. Das Spiel gegen den amtierenden Champions-League-Sieger Manchester City wird ein echter Härtetest für Thomas Tuchel und sein Team.

Während die FCB-Fans darauf gehofft hatten, Neuzugang Minjae Kim erstmals in Aktion zu sehen, hat Tuchel einen Einsatz des 26-Jährigen ausgeschlossen: “Das Spiel morgen kommt für ihn allerdings sehr früh, daher wird er wahrscheinlich nicht spielen”, erklärte dieser auf der Pre-Match-PK.

“Ich würde gerne spielen können”

Kim selbst brennt auf sein Bayern-Debüt und machte deutlich, dass er “gerne spielen würde”. Der Innenverteidiger machte aber zeitgleich deutlich, dass dies aktuell keinen Sinn macht: “Ich bemühe mich, meinen körperlichen Zustand schnell zu verbessern und meine Ausdauer zu steigern, aber es ist besser, es momentan nicht zu übertreiben und mich nicht zu überfordern.”

Der Verteidiger hat in den vergangenen Wochen den Militärdienst in Südkorea absolviert und dementsprechend wenig trainiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Die Zeit von Minjae Kim kommt noch, aber dann gewaltig.

Haaland fällt grad ein Stein vom Herzen

Komisch.
Kim hat doch gerade seinem Wehrdienst gemacht
Da sollte man doch fit sein

Aber egal.
Finde geil dass er da ist

Wusste nicht das beim Wehrdienst Fussballtraining stattfindet.

Komplett richtige Entscheidung von TT.
Wichtig ist, dass KIM da ist und lichterloh für unseren Verein “🔥”.
Davon bekommen wir in naher Zukunft noch reichlich zu sehen. Das morgige Ergebnis ist übrigens total EGAL…..❗❗

Er wird Teil der besten Bayernabwehr aller Zeiten nach LAHM – BOATENG – HUMMELS – ALABA
Ich freue mich!!

Der Kaiser für Hummels, dann könnte es passen.

de Ligt hat letzte Saison auch erst ein Fitness Programm absolviert bevor er gespielt hat. Das hat ihm überhaupt nicht geschadet.

de Ligt war auch reichlich untrainiert aus Turon gekommen

Da werden die Trauben aber hoch gehängt, dass dort läuft doch unter schaulaufen und Sympathie.
Wollen die uns weiss machen, dass es da um ein wichtiges Fussball Spiel geht…. .
Jetzt läuft das Geschäft im Hinterzimmer, Walker ist angekettet in der Lobby im Hotel für die Fotogeier, um die Stimmung hoch zu halten, und Pep versucht sich gut zu verkaufen der Heuchler.

Bin gespannt ob uns kim wirklich 3-4 Monate wegen der nati fehlen wird, kann mir das nicht wirklich vorstellen….

3-4 Wochen

4 bis maximal 6 Spiele nach der Winterpause

Last edited 11 Monate zuvor by BreitnerPaul

Genaues Zeitfenster 12.01. bis 10.02.24.

Besser man lässt das Hochjubeln mal.

Du sagst es! 👍
Denke an die letzte Saison und was da vorher gejubelt wurde….

…stimmt – immer dieser unqualifizierte Hochjubeln noch bevor ein Spieler überhaupt ein Spiel für den Verein gemacht hat. Bei einer Ablöse von min. 50 Mio. € sollte man auch was erwarten können!!!
Also von Gvardio, M. v.d. Veen etc hörte man das vorher nicht. Diese Spieler haben aber ihre Ablösesummen vermehrfacht!!!!
Bayern-Spieler gehen zum halben Preis! Oder man muss hoffen das es wirklich ernsthafte Interessenten gibt, die auch zahlen wollen (Hernandez, Sarr, Nübel, Sommer, Mane)!
Auch für Pavard, Goretzka, Gravenberch, Mazraoui gibt es bis jetzt keinen Verein der ein Angebot beim FC Bayern abgegeben hat!

Last edited 11 Monate zuvor by Club-Manager

Na wenn er Militärdienst in Südkorea gemacht hat, da war er doch bestimmt nicht hinter dem Schreibtisch gesessen!?

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.