BundesligaFC Bayern News

Neue Chance ab 2024? Bayern hat Nübel nicht komplett abgeschrieben

Alexander Nübel
Foto: IMAGO

Alexander Nübel wechselt auf Leihbasis für ein Jahr zum VfB Stuttgart. Stand heute ist die Beziehung zwischen Nübel und dem FC Bayern ein Missverständnis, ein großes Missverständnis. Ganz abgeschrieben haben die Verantwortlichen in München den 26-jährigen aber noch nicht.



In den letzten beiden Jahren durfte Nübel bei der AS Monaco viel Spielpraxis sammeln. Die Bayern haben sich aufgrund der Entwicklung Nübels erneut auf eine Leihe und nicht auf einen Verkauf des Torwarts entschieden: “Der VfB Stuttgart bietet Alex die Chance, sich durch regelmäßige Einsätze weiterzuentwickeln”, erklärte Bayern-CEO Jan-Christian Dreesen

Nach “SPORT1”-Informationen war das von den Bossen genau so gewollt. Demnach lehnte man ein Angebot vom Premier-League-Klub Crystal Palace auf den letzten Drücker ab. Die Londoner hatten sich sehr um den 26-Jährigen bemüht, waren aber nur für ein Kaufgeschäft bereit. Letztendlich einigte man sich mit den Stuttgartern

Tuchel beeindruckt von Nübel

Laut dem TV-Sender hat Cheftrainer Thomas Tuchel Nübel noch nicht voll abgeschrieben. In den wenigen Trainingseinheiten unter Tuchel soll Nübel einen ordentlichen Eindruck hinterlassen haben. Ob Nübel nach seiner Zeit beim VfB noch eine Chance beim deutschen Rekordmeister bekommt, hängt nicht alleine von dem Ex-Schalker ab. Auch wenn Nübel mit seinen Leistungen überzeugen sollte, ist Manuel Neuer eine weitere Variable beim FC Bayern.

Neuer Personalie wird Klarheit bringen

Der Vertag des Bayern-Kapitäns läuft im Sommer 2024 aus. Einer Verlängerung sollte nichts im Wege stehen, falls Neuer an seine Leistungen anknüpfen kann und zur alter Stärke zurückfindet. Das Kapitel Nübel wäre damit final abgeschlossen. Sollte Neuer jedoch nicht verlängern ist es nicht ausgeschlossen, dass Nübel in knapp 12 Monate als neue Nummer 1 zu den Bayern zurückkehrt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

falls Neuer an seine Leistungen anknüpfen kann ..wird er aber wahrscheinlich net

Nein De Gea holen

Seit der Wechsel von Nübel von Schalke zu Bayern bekannt wurde, wurde auf den Jungen immer nur eingeschlagen. Wenn er bei Stuttgart die Nummer 1 wird, kann er sich dort in Ruhe entwickeln und wird ein würdiger Erbe für Neuer in 2024. Denn man kann davon ausgehen, dass die Ära Neuer SPÄTESTENS dann bei Bayern endet, wenn nicht sogar schon vorher.

Nübel hat leider seit Beginn seiner Laufbahn einen Hang zur Selbstüberschätzung. Seine Stärken sehe ich bei ihm auf der Linie. An der Strafraumbeherrschung mangelt es ihm, wie auch den meisten heutigen “modernen” Keepern. Neuer war da einer der wenigen Ausnahmen in der Bundesliga. Die Stressresistenz ist auch ein Punkt bei Nübel, wo Verbesserungsbedarf erkennbar ist. Ergo, wohl kaum eine künftige Nr. 1 des FC Bayern München.

Last edited 10 Monate zuvor by H.Schröder

Neuer sollte man definitiv abschreiben und seinen Vertrag nicht verlängern. Seine Zeit ist schon längst vorüber und an seinen Leistungen kann er auch nicht mehr anknüpfen. Man weiß ja nicht man ob er überhaupt zurück kommt bzw wann…

Entweder man holt einen neuen Torhüter+Nübel oder man gibt alle Torhüter ab und holt 2neue

So schaut es aus!

Aus welchem Grund verringert sich die Leihgebühr, umso mehr Spiele Nübel für den VfB macht?

Ein verkappte Stammplatzgarantie.

Im Moment ist es eigentlich egal.
Er ist selbst seines Glückes Schmied….
Und egal wie es ausgeht,
wir haben Zeit zur endgültigen
Entscheidung….

Wenn Nübel jemals die Nr.1 wird, kündige ich meine Mitgliedschaft.

Nübel ist nicht gut genug. Da sollte schon jemand wie Flekken oder Kobel kommen.

NÜBEL hat keine Bayern-Gene, der wird niemals unsere Nr. 1, egal wie oft das hier noch thematisiert wird❗❗
Der ist und bleibt ‘ne Luftpumpe, trotzdem viel Erfolg beim VFB, wird hart dort die Nr. 1 zu rechtfertigen….

NUR DER FCB 💪

Sag ich doch!

Ich war Nübel gegenüber lange schon verhältnismäßig offen eingestellt gegenüber im Vergleich zu vielen anderen Fans, aber selbst mir fehlt mittlerweile die Fantasie, dass er hier sich hier als Nummer 1 etabliert.

Zwar halte ich seinen Umgang mit der Neuer-Situation für realistisch (fair würde ein Konkurrenzkampf und die Bewertung seiner Leistung nicht ausfallen), aber irgendwie fehlt mir dann doch der unbedingte Wille und auch ein wenig die “Arroganz”, sich hier mit aller Macht durchzusetzen. Nervenstärke ging ihm dann bei Schalke und Monaco in schwierigeren Phasen ebenfalls ab, das kann bei Bayern eigentlich nur schlimmer werden.

Am besten wäre es, man holt jetzt gleich einen vernünftigen Neuer-Nachfolger und nimmt auf Neuer keine besondere Rücksicht (er kann natürlich in einen normalen Konkurrenzkampf gehen, wenn er wieder fit wird). Wir investieren gerade dreistellige Millionensummen, um den Kader für die CL aufzurüsten und riskieren gleichzeitig den Saisonerfolg auf der Torhüterposition, nur weil wir Angst haben, Neuers Gefühle im letzten Vertragsjahr zu verletzen, das ist doch absurd. Nächstes Jahr ist Neuer dann weg und wir müssen sowieso auf der Position investieren.

Last edited 10 Monate zuvor by allanon

De gea holen. Neuer kann wieder Ski fahren üben.

Bayern hält sich die Option offen. Und das ist gut so. Verkaufen kann man ihn 2024 immer noch. Ein Verlustgeschäft wird er definitiv nicht. Also alles richtig gemacht FCB !

Bayern hätte verkauft aber Nübel wollte nicht auf die Insel und Stuttgart wollte nur leihen.

Also ich schon… ciao

Nübel will doch nicht mit Neuer in einer Mannschaft spielen. Also welchen Sinn hatt dieser Artikel? Wenn Neuer nicht mehr spielen kann, dann brauchen wir einen Top Torhüter.

Oh Mann. Nübel ist das Opfer der übertriebenen Macht im Verein von Manuel Neuer. Dass alle derart vor dem kuschen ist echt peinlich. Keine Ahnung ob Nübel es bei Bayern gepackt hätte, ganz sicher aber hat man ihm die Chance genommen es zu versuchen.