FC Bayern News

Mazraoui schwärmt von Neuer: “Er gibt dir ein ganz anderes Gefühl von Sicherheit”

Manuel Neuern und Noussair Mazraoui
Foto: IMAGO

Trotz der starken Leistungen von Sven Ulreich hat Manuel Neuer nach seinem lang ersehnten Comeback seinen Stammplatz beim FC Bayern auf Anhieb wieder erhalten. Der 37-Jährige konnte bei seinem ersten Einsatz nach knapp einen Jahr gegen Darmstadt überzeugen und soll auch in den kommenden Spielen zwischen den Pfosten stehen. FCB-Verteidiger Noussair Mazraoui gibt das ein Gefühl von Sicherheit.



Manuel Neuer hat beim 8:0-Sieg gegen Darmstadt eine weiße Weste behalten und keinerlei Anzeichen von Schwäche nach der langen Pause gezeigt. Teamkollege Noussair Mazraoui zeigte sich nach der Rückkehr des Kapitäns folgerichtig beeindruckt: “Für mich spielt Manuel Neuer in einer eigenen Liga. Wir sollten nicht unter den Teppich kehren was Sven Ulreich in den letzten Spielen für uns gehalten hat, aber Manu gibt dir nochmal ein ganz anderes Gefühl”, erklärte der Marokkaner nach dem Spiel gegen die Lilien.

“Ein Gefühl, welches ich so noch nicht kannte”

Insbesondere die Ausstrahlung des Keepers hält der Außenverteidiger für das gesamte Team für wertvoll: “Wenn du mit ihm den Platz betrittst, dann hast du ein Gefühl der Sicherheit, welches ich so noch nicht kannte”, schwärmte Mazraoui.

Neben der Aura des fünffachen Welttorhüters sind es unter anderem seine fußballerischen Fähigkeiten, die dem FC Bayern mehr Sicherheit und eine gewinnbringende Option im Spielaufbau verleihen sollen. Trotzdem gilt natürlich abzuwarten, ob Neuer den Vorschusslorbeeren noch gerecht werden kann. Das Darmstadt-Spiel alleine kann noch nicht als Prüfstein bewertet werden. Schon am kommenden Samstag wird Neuer gegen den BVB erneut im Fokus stehen und vermutlich deutlich intensiver gefordert sein.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Und genau deswegen wird es Ter Stegen auch sehr schwer haben die N11 bei der HEIM EM als Nr. 1 zu repräsentieren.
IMMER vorausgesetzt, dass Manu’s Fuß mitspielt.

Last edited 1 Monat zuvor by BreitnerPaul

Absolut korrekt!

Genaus das war und ist die große Stärke bei Neuer: Man hat immer den Eindruck er hat alles im Griff und gibt der Mannschaft Ruhe. Das nimmt man als Zuschauer genauso wahr!

hoffe Manu spielt noch 3-4 Jahre – seine Aura war schon krass zu sehen, weiß nicht ob es euch auch so ging?!

Neuer hat schon eine besondere Aura, aber ob man die sehen kann…?

Ja erging mir auch so 🥱

Bin auch der Meinung, dass Neuer, insbesondere der Abwehr die notwendige Stabilität geben kann. Durch diese Sicherheit in der Abwehr werden alle anderen Bereiche der Mannschaft auf dem Feld profitieren und so die notwendige Dominanz und Selbstverständlichkeit, gerade gegen große Gegner, wieder auf dem Platz zeigen.

Kontext zu Neuer??

Er koordiniert und führt die Abwehrreihe und eröffnet oft genug das Spiel. Das sind eben die weichen Faktoren abseits reiner Paraden und Reflexe für MN. Diese wurden schon bei Verletzung von Einigen hier angeführt – und von sehr Vielen hier zerrissen. Wo sind eigentlich die Schreihälse hin, die MN in die Invalidität geschrieben haben und ihn nie wieder auf dem Platz sehen wollten?

Die melden sich nach dem ersten Fehler.

Ulles solide Leistung wird dann zur „Weltklasse“ hochstilisiert, sein schlimmer Fehler beim Eckball gegen Leverkusen wird verschwiegen.

PS: „hochstilisiert“ ist das, was unser Lothar früher mal als „hochsterilisiert“ bezeichnet hat. 😉

Man muss ja auch festhalten, dass die Bayern mit Neuer zuvor zwar auch nicht mehr diese absolute Dominanz der vergangenen Jahre hatten, aber die Rückrunde, die ja ohne ihn lief, eine totale Katastrophe gewesen ist.

Ob es einen Zusammenhang gibt, weiß ich nicht, aber offensichtlich kann Manuel Neuer noch mehr Sachen als nur Bälle zu halten.

S c h w a c h k o p f

Hab ich noch nicht probiert, warte probiere ich kurz………Knusprig, sehr lecker käse überall alles wunderbar

Tja. das kann man auch mit Blick auf Peretz ganz anders auslegen….

Abwarten, die Geschichte fängt gerade erst an.

Ich denke das richtet sich eher gegen Peretz

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.