Fußball News

Ex-Bayern-Profi kämpft in den USA um den Titel

Timothy Tilmann
Foto: IMAGO

Timothy Tillman, der einst als vielversprechendes Talent beim FC Bayerngalt, hat einen bedeutenden Meilenstein in seiner Karriere erreicht. Mit dem Los Angeles FC steht der ehemalige Bayern-Spieler nun im Halbfinale der Major League Soccer (MLS).



Tillman, der in der Jugendakademie des FC Bayern ausgebildet wurde, konnte sich damals nicht dauerhaft in der ersten Mannschaft des deutschen Rekordmeisters etablieren. Sein Weg führte ihn über den 1. FC Nürnberg und die SpVgg Greuther Fürth schließlich in die Vereinigten Staaten. Bei LAFC hat Tillman eine neue fußballerische Heimat gefunden und spielt eine wichtige Rolle im Team.

Der 1:0-Sieg im Playoff-Spiel gegen die Seattle Sounders, bei dem Denis Bouanga das entscheidende Tor erzielte, zeigt die Fortschritte, die Tillman in seiner Karriere gemacht hat. In München als Mittelfeldspieler ausgebildet, besticht er durch seine technische Fähigkeit, Kreativität und Vielseitigkeit auf dem Spielfeld. Während seiner Zeit beim FC Bayern München kam Tillman jedoch zu keinen Einsätzen in der ersten Mannschaft. Seine Entwicklung fand hauptsächlich in der zweiten Mannschaft statt. Dort stand er in 31 Spielen auf dem Feld stand und erzielte 6 Tore.

Halbfinale gegen Houston

Tillman ist ein weiteres Beispiel für die Qualität der Spieler, die aus der Bayern-Akademie hervorgehen. Auch wenn er sich bei den Bayern nicht durchsetzen konnte, hat er in München doch wichtige Grundlagen für seine weitere Karriere gelegt.

Im Halbfinale der MLS trifft Tillman mit Los Angeles FC nun auf Houston Dynamo. Ein Sieg würde das Team ins Finale der Western Conference bringen und Tillmans Erfolgsgeschichte in der MLS weiter fortschreiben. Tillmans Aufstieg in der MLS ist ein schönes Beispiel dafür, wie ein Spieler aus der Bayern-Akademie seinen Weg geht und sich auf internationaler Ebene bewährt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Unsere U17 steht im Finale!

Immerhin kann man da noch mitfiebern wo die Nationalmannschaft im Scherbenhaufen liegt 🥲

Last edited 7 Monate zuvor by Tommy

Same

Ich finde es super, dass Tillman ein Niveau gefunden hat, auf dem er glänzen kann. Der FC Bayern war einfach ein bis zwei Nummern zu groß…

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!