FC Bayern News

Als Neuer-Nachfolger: Bayern soll neuen Torwart auf der Liste haben 

Guillaume Restes
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat gerade erst mit seinem Torwart-Duo Manuel Neuer und Sven Ulreich verlängert. Trotzdem werden schon Namen für die Zeit danach ins Spiel gemacht. Ein neuer kommt aus Frankreich: Guillaume Restes vom FC Toulouse.



Ist der FC Bayern interessiert an einem jungen Torwart aus Frankreich? Nach Informationen von Sky haben die Münchner Guillaume Restes vom FC Toulouse auf der Liste. Dabei geht es demnach nicht um einen Transfer in diesem Winter oder im kommenden Sommer – Restes sei ein perspektivischer Kandidat für die Ära nach Manuel Neuer.

Restes ist 18 Jahre alt und wurde in Toulouse geboren. Mittlerweile ist er schon Stammkeeper für den FC Toulouse in der französischen Ligue 1 und gilt als großes Torwart-Talent.

Kobel, Maignan und Nübel schon auf der Liste

Auf der Liste der Bayern für die Zeit nach Neuer sollen aber laut Sky schon länger mehrere Top-Keeper stehen. Bereits zuvor berichtete der Sender, dass der Rekordmeister auch weiter Gregor Kobel von Borussia Dortmund im Auge hat. Und das, obwohl der Schweizer Nationaltorwart seinen Vertrag beim BVB bis 2028 verlängerte.

Ein weiterer Kandidat ist Milan-Keeper Mike Maignan, der bei den Rossoneri noch einen Vertrag bis 2026 hat. Die Italiener wollen am liebsten mit dem Franzosen verlängern, doch Maignan verlangt wohl ein zu hohes Gehalt.

Auch Alexander Nübel wurde schon bei Sky genannt: Der 27-Jährige ist vom FC Bayern an den VfB Stuttgart ausgeliehen. Dort zeigt Nübel aktuell starke Leistungen. Die Bayern-Verantwortlichen sollen im ständigen Kontakt mit dem Leihspieler sein und sich durchaus vorstellen können, dass Nübel noch den Sprung zum Nachfolger für Manuel könnte. Am kommenden Sonntag wird Nübel auf jeden Fall in der Allianz Arena im Tor stehen: Dann gastiert der VfB Stuttgart am 15. Spieltag der Bundesliga bei den Bayern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wieso haben wir Peretz gekauft, ist das nicht der potentielle MN Nachfolger?

Sehr gute Frage! Das verstehe ich allerdings auch nicht. Peretz wäre doch ideal als Nachfolger…

das versteht wirklich keiner. Als Platzhalter auf dem Spielberichtsbogen hätte man sich einen U20 Spieler setzen können.Da muss man einen wie Perez nicht verhungern lassen und ihm seine Nationalelf Karriere versauern.

Nicht gut genug, sonst wäre er in seinem Alter nicht die derzeitige Nummer 3 hinter Ulreich.

Wieso haben wir Nübel gekauft, wieso Peretz……
Und dann soll uns ein 18-jähriger retten 🤔🙈

Aha im Campus kein Guter?
Ist da nicht
ein Bayern Torwart WM geworden?
Naja der Prophet im eigenen Lande

Sind die alle blind ?? Perez ist ein Supertorhüter !!!

Und wann diskutieren due Experten über Regeländerungen
ZB Haupttorwart sowie rechter und linker Flügel Torwart..,
Also dann 13 Mann aufs Feld.

Wann hört ihr endlich auf, Peretz als Manuel Neuer Nachfolger zu fordern? Der Nachfolger von MANUEL NEUER, dem wahrscheinlich besten Torhüter aller Zeiten.

Der kommt mit seinen 23 Jahren nicht mal an Ulreich vorbei und ist derzeit Nummer 3 und das MIT 23 JAHREN.

Wie oft muss man das noch erwähnen, damit es auch der Letzte von euch versteht?

Er wird anscheinend nicht so gut sein, wie wir alle dachten. Oder glaubt ihr Couchtrainer, mehr Fachwissen zu haben als Thomas Tuchel und die Torwarttrainer und dass er unberechtigt hinter Ulreich platziert ist?!

Last edited 7 Monate zuvor by Alex W

Mit 23 Jahren……
Im Schnitt sind Torwarte erst ab 30
auf ihren höchsten Niveau….

Klar.
Torhüter wie Neuer, Kobel, Cortouis, Ter Stegen, Ederson waren alle keine Stammtorhüter mit 23, sondern erst mit 30 … oh wait, doch nicht 😉

Und Perez darf die Bälle aufpumpen, was für ein Schwachsinn.

Ich habe Zwei andere Torhüter im Auge zu einen Christian Früchtl und zu anderen Alexander Nübel

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.