FC Bayern News

Diese Transfers wünschte sich Tuchel schon beim ersten Gespräch mit Bayern

Thomas Tuchel
Foto: IMAGO

Thomas Tuchel ist mittlerweile seit rund neun Monaten Trainer beim FC Bayern. Nun wurde enthüllt, welche Spieler er sich gleich beim ersten Gespräch mit den Bayern-Bossen wünschte.



Noch bevor Thomas Tuchel offiziell als Bayern-Trainer Julian Nagelsmann ablöste, wünschte er sich von den Bayern-Verantwortlichen konkret neue Spieler. Nach Informationen der Sport BILD gab es am 21. März diesen Jahres ein spontanes Geheimtreffen mit Tuchel in der Wohnung des damaligen Bayern-Sportvorstandes Hasan Salihamidzic.

Eigentlich wollte Tuchel demnach nach London fliegen. Dort wollte er Gespräche mit Tottenham Hotspur führen, die auch gerade nach einem neuen Coach suchten. Die FCB-Bosse eröffneten Tuchel bei diesem Treffen, dass er neuer Bayern-Trainer werden soll – und zwar sofort.

Dass er so schnell übernehmen sollte, glaubte Tuchel laut des Berichts zunächst nicht. Dann sei er aber gleich Feuer und Flamme gewesen. Der Trainer habe dann sogar schon konkrete Namen für Transfers in den Raum geworfen.

Darunter seien zwei Profis seines Ex-Klubs FC Chelsea gewesen: Mason Mount und Kai Havertz. Beides Spieler für den Offensivbereich. Beide landeten bekanntlich nicht beim FC Bayern. Der englische Nationalspieler Mount wechselte im Sommer für rund 70 Millionen Euro zu Manchester United. Havertz verließ den FC Chelsea ebenfalls, aber nicht in Richtung München: Der 24-Jährige ging für eine Ablöse von rund 75 Millionen zum FC Arsenal.

Auch Kane und Rice auf Tuchels Wunschzettel

Auch zwei weitere Namen wurden laut Sport BILD schon bei diesem ersten Treffen zwischen Tuchel und den anwesenden Bayern-Verantwortlichen diskutiert: Harry Kane und Declan Rice. Diese zwei Spieler forderte Tuchel laut des Berichts auch nochmal explizit bei einer Sitzung mit den Bossen – dann schon als Trainer im Amt – am 1. April. Er habe gesagt:  “Ich will Harry Kane und Declan Rice!”.

Die eine Hälfte des Wunsches wurde Tuchel bekanntlich erfüllt. Kane wurde im Sommer für eine Rekordablöse von rund 100 Millionen Euro von Tottenham losgeeist. Auch um Rice bemühten sich die Bosse, es soll sogar ein Treffen mit Rice gegeben haben, bei dem der Mittelfeldspieler von West Ham United signalisierte, dass er sich einen Wechsel zum FC Bayern vorstellen kann. Doch am Ende wechselte Rice lieber zum FC Arsenal. Kostenpunkt für den englischen Nationalspieler: 121,8 Millionen Euro.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Zum Glück ging KH zu Arsenal!
Mount wäre super gewesen .

Titel des Artikels: “Es wurde enthüllt”…
Wer hat es denn enthüllt? Ein GEHEIMTREFFEN? Und die SportBild war dabei oder was?
Oder hat der Hasan es jetzt an die Bild übermittelt?

So gut informiert die Sportredaktion der bild häufig ist – derlei reisserische Berichterstattung nervt.

Diese Infos könnte man nur direkt von Salihamidzic oder Tuchel haben. Beides glaube ich nicht.

Also handelt es sich um Rätselraten, Spekulation und Phantasieprodukte – und nicht um Fakten, die enthüllt werden.

Naja, möglich wäre, dass einer von beiden es mittlerweile in irgendeiner Runde erzählt haben könnte.

Dann ist es wie Stille Post.

Naja, wenns aber halt gar keine Angabe dazu gibt, woher die Info kommen soll, dann finde ich das grundsätzlich etwas fragwürdig.
Es wurde ENTHÜLLT.
Bei dieser Wortwahl würde ich eine Quelle erwarten.

Zubimendi im Sommer klingt gut. Er ist nicht nur jünger, sondern auch viel billiger wie Palinha.

rice wäre mega gewesen, aber leider mit kane zusammen zu teuer

Bin aber froh dass Kane da ist

In der ersten Transferperiode von Tuchel hat man netto gar nichts investiert.

Sogar Rice könnte man wahrscheinlich nahezu budgetneutral finanzieren. Kimmich und Gnabry abgeben!

Hör halt mit dem Kimmich-Bashing auf. Danke.
Und Gnabry würde ich auch erstmal gute Besserung wünschen.

Und off Topic: Wenn man bei einem ohnehin engen Kader 2 Spieler abgibt, um mit dem Erlös EINEN neuen Spieler zu finanzieren, dann wird der Kader noch enger. Deine rechnung stimmt SO also nicht.

Kimmich würde ja ersetzt werden und für Gnabry hat man schon einen Nachwuchsspieler aus Spanien.

Mit Sané, Coman, Tel, Spanien-Nachwuchs und Müller hat man genug für die Außenbahn.

Mit Ricce/ Pavlovic, Goretzka/Guerreiro und Musiala/Laimer genug für das Mittelfeld.

Das stimmt. Und grundsätzlich gehe ich davon aus, dass nicht unerhebliches Budget da sein müsste. Nur sollte man sich selbst disziplinieren und die Kohle nicht jetzt für überteuerten Durchschnitt raushauen.
Arnau Martinez würde mir gefallen – wobie ich nicht denke, dass man den jetzt noch für 15 Mio kriegt. Dafür gibts zu viele Interessenten.

Und Zubimendi wäre der Wahnsinn. Den bekommt man abet im Winter nicht, weil SEIN Klub im CL-Achtelfinale steht. ER wäre es aber wert, bis Sommer zu warten!!

Arsenal ist schon im engen Austausch mit Zubimendi und seinen Berater. Mikel Arteta will ihn unbedingt in Sommer holen. Da musst sich Freund sich beeilen sonst wird es zuspät ihn von einem Wechsel zu Bayern zuüberzeugen.

KH… Definitiv ein unterschätzer Deutscher National Spieler… In Deutschland!
Leider wird er immer in Falscher Position aufgestellt… Sehen ihm eher als hängende Spitze der mit spielaufbau sich beschäftigen sollte..
Allerdings sind Wirtz und Musiala im Moment stärker, weil sie diese Position ständig spielen… Und Preislich hätte sich das Bayern nicht angetan… Ausser, wie bei Sane damals.. Den Preis nach unter drucken wo es ging.. 🤔😉

Last edited 7 Monate zuvor by TBB

Tuchel hat auch gedacht, er hat bei Dagobert Duck unterschrieben.

So ein Schwachsinn. Bis jetzt hat Bayern unter Tuchel einen Transferüberschuss. Ich finde es aber gut, daß man sich von erlichen Spielern befreien konnte, die nicht passten. Charakterlich, positionsbetogen, Einstellung etc.
Bspw waren die Abgänge von Mane, Pavard, Gravenberch, Hernandez für die Kaderhygiene essentiell. Es passt viel besser jetzt. Die Mannschaft scheint auch viel besser intern zurechtzukommen. Bayern braucht jetzt Volltreffer in der Defensive. Einen RV/IV und eine Holding Six. Mehr ist es nicht. Dann kann die Kaderbreite mit jungen Spielern abgedeckt werden. Wenn man so flexibel wie Bayer spielen will in den verschiedenen Systemen, braucht man dann im Sommer schnelle, sehr gute Schienenspieler. Frimpong und Grimaldo machen das herausragend und haben nicht die Welt gekostet. Frimpong würde ich im Sommer holen für die festgeschrieben Ablöse von 35 – 40 Mio.

Transfers kann jeder. Aus dem eigenen Nachwuchs was züchten nicht jeder.

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.

Wo sind denn die großen Campus-Nachwuchsspieler, die bei einem anderen Verein eine ganz große CL-Karriere gemacht haben.

Bei Bayern können nicht jedes Jahr 4 jugendspieler in die Mannschaft wechseln. Bayern ist kein Ausbildungsverein das mag bei Bielefeld.nürmberg funktionieren aber nicht bei Bayern

sag ich ja.

Daß sich Tuchel Kane und Rice gewünscht hatte,war ja bekannt und hätte jeder schreiben können. Declan Rice wäre schon richtig gut gewesen für Bayern, aber mit 121 Mio auch extrem teuer. Palhinha kostet ca die Hälfte und bringt uns aktuell auch weiter. Bayern braucht schon eine gewisse Kaderbreite. Die vielen Muskelverletzungen sind ja auch durch die vielen Einsätze der Einzelnen und fehlende Belastungssteuerung hervorgerufen. Nicht umsonst spielt Leverkusen so stabil und in verschiedenen Systemen. Wenn Tapsoba und Kossounou mal auf der Bank sitzen, hat Alonso adäquaten Ersatz. Genauso wie im defensiven MF . Andrich kann Palacios sehr gut ersetzen. Und Boniface kann er auch ersetzen durch einen Schick. Alonso kann 5 Spieler tauschen ohne grossen Leistungsabfall. Bayern hat doch auch in Saarbrücken verloren,weil der 2. Anzug nicht sitzt. Bei einem breiteren Kader ist auch immer Druck auf den Spielern zu performen. Und Alonso bekommt es hin, keinen Spieler zu verprellen. Bayern muß das Geld für Wirtz ausgeben. Das ist der wichtigste Transfer für 100 Mio. Wenn man Palhinha nicht bekommen kann,muß man im Sommer Zubimendi holen. Leider hat der Spieler sich noch gar nicht geäussert. Man weiß gar nicht, ob er überhaupt zu Bayern will. Bei Palhinha weiß man es.

Für eine Saison in allen Wettbewerbern brauchst du einfach 17 bis 18 Spieler auf Stammspielerniveau. Und Bayern hat vielleicht 14.

Und selbst für einen Grimaldo hat Alonso mit Hofmann einen adäquaten Ersatz. Der spielt auch eine tolle Saison. Und Verletzungen wird es immer geben.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.