Champions League

Gruppenphase ist Geschichte: So funktioniert der neue CL-Modus

Champions League Trophäe
Foto: IMAGO

Mit der Saison 2024/25 erlebt die Champions League eine historische Veränderung. Die traditionelle Gruppenphase wird abgelöst durch ein neues, innovatives Spielsystem. Diese Reform markiert einen Wendepunkt in der Geschichte des europäischen Klubfußballs, zieht jedoch auch Kritik auf sich.



Die UEFA hat beschlossen, die Champions League grundlegend zu reformieren. Ab der Saison 2024/25 werden 36 Teams statt der bisherigen 32 an der Endrunde teilnehmen. Diese Erweiterung ermöglicht eine breitere Teilnahme und erhöht die Chancen für kleinere Ligen, sich in der Königsklasse zu beweisen. Damit war die gerade beendete Gruppenphase der sogenannten Königsklasse die letzte in dieser Art und Weise.

So funktioniert der neue Wettbewerbsmodus

Das Kernstück der Reform ist das neue Ligasystem, das die klassische Gruppenphase ersetzt. Jeder der 36 Klubs wird in einer einheitlichen Liga spielen und dabei acht Spiele bestreiten – vier zu Hause und vier auswärts. Diese Spiele werden gegen zufällig ausgewählte Gegner aus allen vier Töpfen ausgetragen, wobei Teams aus demselben Land grundsätzlich nicht gegeneinander spielen.

Die besten acht Mannschaften der Liga qualifizieren sich direkt für das Achtelfinale. Die Teams auf den Plätzen neun bis 24 kämpfen in K.-o.-Runden-Play-offs um die verbleibenden acht Plätze. Dieses Format erhöht die Spannung und bietet auch Mannschaften, die in der Liga knapp gescheitert sind, eine weitere Chance.

Die Champions-League-Partien werden sich von September bis Januar erstrecken, wobei alle Begegnungen am letzten Spieltag der Liga gleichzeitig stattfinden. Zudem wird jede der drei Europapokal-Ligen eine eigene Woche für ihre Spiele erhalten.

Kritik an der Reform

Obwohl die Reform eine spannende Neuerung darstellt, wird sie nicht uneingeschränkt positiv aufgenommen. Kritiker bemängeln vor allem die Möglichkeit der Qualifikation über den UEFA-Koeffizienten und die erhöhte Anzahl von Spielen. Dies könnte den nationalen Wettbewerben schaden und den Terminkalender der Teams überlasten.

Diese Reform bedeutet nicht nur mehr Spiele und mehr Teilnehmer, sondern auch eine neue Dynamik in der Champions League. Mit diesen Änderungen will die UEFA die Attraktivität des Wettbewerbs steigern und gleichzeitig mehr Teams aus unterschiedlichen Ligen die Chance geben, auf der großen Bühne zu spielen. Jedoch bleibt die Balance zwischen nationalen und internationalen Interessen ein kritischer Punkt in der laufenden Diskussion um die Zukunft des europäischen Fußballs.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Halte ich nichts von!!!

Ich auch nicht. Wieder die übliche Schleife mit noch mehr Inflationierung des Fußballs, noch mehr Spiele, noch mehr bla bla… interessiert aber immer weniger Leute. Frag mich eh wer den Mist noch anschaut. Hier irgendwas Cup, da irgendein Cup, überall irgendwelche “Gewinner”, von was auch immer. In Champions League kann über hinten durch die Augen in die Brust irgendwer irgendwie sich qualifizieren. Nur Champions sind sie trotzdem nicht. Immer voller Terminkalender, einhergehend mit immer mehr Spielern im Kader. Jede Position muss doppelt besetzt werden wenn man sich nicht auf Glück verlassen will. Bald wird man gar jede Position mit 3x besetzen müssen. Das verursacht unter normalen Umständen viel Frust und Unruhe bei Spielern. Vor allem Talente kommen kaum noch zum Zug und sollen dann die Kohlen aus dem Feuer holen wenn sich die 1. und 2. Garde verletzt. Und natürlich steigen auch die Verletzung bei solch einem Terminkalender. Durch die Überfüllung des Kaders verliert die Mannschaft auch ihr Gesicht. Früher wusste jeder “in Tor ist der, Rechtsaußen der, Mittelfeld der etc”. Heutzutage weiß man gar nicht wer eigentlich Stammspieler ist.

Ich würde den ganzen Rotz weg. Stattdessen nur noch
– Meisterschaft
– weltweiter Wettbewerb

DFB Pokal, EL, CL, Audi Cup, Club WM, Schießmichtotcup und wie sie alle heißen, weg damit.

Und warum willst Du den DFB-Pokal weg haben?😕🙄

Super, denn die Gruppenphase ist langweilig

Sehe ich genauso, mal was neues und mehr Spiele

Aber die ganze Tradition ist dann weg und das der FCB halt so gut ist kann man als Fan nicht ändern 😉

Es kann doch nicht jedes Duell das “Spiel des Jahres” sein. Wenn es Partien gegen Kopenhagen, ManU oder Istanbul nicht mehr gibt, wird die Spannung in den großen und seltenen Duellen gegen Real, City & Co auf lange Sicht auch nicht mehr vorhanden sein.

Ach sie wollen die Attraktivität verbessern.🤑 Aber in der neuen SUPER LEAGUE sollen dann immer die gleichen Spiele Attraktiv sein.🤣

Und wieso losen Sie den Sieger nicht einfach.
Oder lassen Journalisten über den Sieger abstimmen.
Ich will nicht mehr, ich will besseren Fußball.

Noch mehr Spiele 🤣🤣🤣 wird definitiv die Attraktivität erhöhen 🤣🤣🤣

Trollst du oder meinst du es ernst?

Obwohl die Reform eine spannende Neuerung darstellt, wird sie nicht uneingeschränkt positiv aufgenommen.” Erste Lüge, das Ganze wird zu einem überwältigenden Teil von der Fan-Base abgelehnt, nix anderes!

Mit diesen Änderungen will die UEFA die Attraktivität des Wettbewerbs steigern und gleichzeitig mehr Teams aus unterschiedlichen Ligen die Chance geben, auf der großen Bühne zu spielen.” Zweite Lüge, es geht der UEFA, wie immer nur, um noch mehr Spiele und somit um noch mehr Einnahmen.

Wie immer; ein paar sehr reiche, korrupte Funktionäre, die noch nie Fußball gespielt haben, oder mit einem kleinen Gehalt zu Auswärtsspielen fahren mussten, verschlimmbessern einen Modus, der seit zwei Jahrzehnten sehr gut funktioniert und beliebt ist.

Es ist zum Kotzen!

@Bayerndusel

So schauts aus!

Die Champions League hat schon so einige Reformen hinter sich und nie hat sie seine Attraktivität verloren. Ich mochte auch den Modus mit Zwischenrunde Anfang der 2000er gerne. Die zweite Gruppenphase war schon ein Knaller mit wöchentlichen Highlight spielen. Und da waren legendäre Duelle dabei. Was man in den Achtelfinalduellen im jetzigen Modus nicht so in der Häufung gesehen hat. Da würde mir nur Barça gegen psg oder letztes Jahr Bayern gegen psg einfallen. Zwischen Achtelfinale und Viertelfinale ist einfach ein zu großer qualitätsunterschied festzustellen und die februarspiele sind sowieso alles andere als schön.

Besser fänd ich sowieso wenn sie wieder echtes Bier im Stadion bei den Champions League spielen einführen würden.

Mal gucken was der neue Modus bringt. Ich bin jedenfalls offen dafür.

Last edited 6 Monate zuvor by René

Nix Bayern dusel sie können es wenn es drauf ankommt

Mehr Spiele = mehr Geld. Nur noch darum geht’s. Aber die Fans werden es schon mitmachen, oder wird irgendjemand die neue CL boykottieren?

Ich war früher Kunde von Arena Saison 2007 war das als dieses Modell gescheitert war bin ich nahtlos zu Sky übergegangen. Damals war der Preis fair ca 35 € im Monat. Fußball Bundesliga dazu CL und Pokal + Premier League im ersten Jahr danach ca 50€ im Monat auch das fand ich fair. Mittlerweile habe ich weder bei Sky noch DAZN ein Abo. Die zersplitterung und die dazugehörigen Preise sehe ich persönlich nicht mehr ein. Insbesondere auch für das Produkt Bundesliga nicht mehr. Wer bitte schaut Heidenheim gg Hoffenheim während das erste Saisonspiel in der 2 Liga HSV gg S04 war?! Der Fußball ist leider Geld gierig geworden. Noch mehr Spiele = noch mehr Geld. Noch mehr dubiose Vereine mit irgendwelchen Investoren im Hintergrund. Noch mehr Profis die nur dem Ruf des Geldes folgen. Und Fußballerisch?! Deutlich weniger Qualität durch die Quantität. Um die Frage zu beantworten nein boykott sicher nicht dafür liebe ich den Fußball /FCB zu viel aber ich mach nicht mehr alles mit der Geld hat das schöne Spiel kaputt gemacht.

Dann schalt doch ab. Es zwingt dich doch niemand das anzuschauen… So ein gejammer

Und plötzlich öffnet sich dann doch ein Türchen für die Saudis, die dann in der Saison 25/26 als “Gast-Liga” eingeladen werden. Natürlich wegen der “Attraktivität”

So wird’s kommen.
Denn der U€FA geht’s wie der FIFA nur um Kohle.

Also bleiben wir damit Rekordvorrundenchamp für alle Zeiten.

Schade nur, als 2. bestes Team ever deutlich weniger Trophäen eingeheimst zu haben wie Real. Gründe dafür Klammer ich mal aus. Wäre deutlich mehr drin gewesen.

Oh man…. Wie behindert sind die eigentlich? Bescheuerter geht es echt nicht mehr….. Völlig uninteressant

Ich befürworte das Liga system, ganz klar, aber ich finde noch mehr Spiele einfach zu viel, für die Klubs.. auch wenn es rein rechnerisch nur zwei mehr sind..

Eventuell auch 4 mehr , wenn du 9. wirst

An dem bisherigen System hatte eigentlich niemand etwas auszusetzen, deshalb ist es unverständlich, dass man den Spielplan nun noch weiter aufbläht.

Um mehreren Teams die Chance auf die CL zu ermöglichen, hätte man auch einfach ein größeres Qualifikationsturnier vor der Gruppenphase organisieren können.

Leider wird immer deutlicher wohin die Reise im internationalen Fußball geht und die Zeiten des authentischen Vereinsfußballs wird es wohl nicht mehr lange geben…

Macht es doch einfach wieder wie früher. Drei Wettbewerbe Meister,Pokalsieger und die 3. Und 4. Platzierten. Ab der ersten Runde Ko Spiele in Hin- und Rückspiel. Ist auch für die Vereine besser. So viele Spiele wie jetzt ist doch völlig sinnlos. Wer schaut die alle an. Denkt mal drüber nach , aber so war es früher viel spannender.

Und wieder bläht man weiter auf. Noch mehr Spiele noch mehr no Name Klubs. Hauptsache die Uefa macht iwi Kssse. Ich halte überhaupt nichts davon.

Das ist absolut Scheisse

Völliger Müll! Es gibt gerade mal 4 Teams mehr und anstatt 8 4er Gruppen gibt es 4 9er Gruppen. Mal angenommen man wird 3er, dann hat man ein zermürbendes Playoff (wo man gegen nen kleinen Gegner ausscheiden könnte!?) Und hat man das mal hinter sich gebracht steht man erst im Achtelfinale! Sprich mehr Belastung als die Gruppe ersten und Zweiten! Macht doch einfach mehr Gruppen und ein Sechzehntelfinale und gut ist!?

Sie machen es immer schlimmer!
Für mich sollten nur die Meister CL spielen, die anderen Vereine sollten UEFA Cup spielen und die Pokalsieger einen eigenen Wettbewerb austragen, wie früher.
Das macht wirklich kein Spaß mehr alles!

Alles neue muss erst mal schlecht gemacht werden man hat noch kein einziges Spiel gemacht und weis nur was geschrieben wurde aber das reicht um zu sagen DAS ES SCHLECHT IST wie überall im Leben. Da sieht man eindeutig der Mensch ist ein GEWOHNHEITSTIER.

Selbst beim Daumen nach unten sieht man es wieder das Gewohnheitstier Mensch.

Das ist Super League, kein Champions League mehr 🧐🤔😮‍💨

Oh mann, ich wurde mein Leben lang falsch informiert!!Mir wurde immer beigebracht,dass je rarer etwas ist,je schwerer etwas zu bekommen ist,desto beliebter und interessanter ist es!Danke UEFA das ihr mich nach 43 Jahren endlich aufgeklärt habt!!

Meine Meinung: Back to the Roots.
Europapokal der Landesmeister. Nur die Meister der Ligen spielen in einer Gruppe. Der jetzige Name sagt es doch “Championsleague ” Platz 2 oder 3 in der Liga ist nunmal kein Champion.

Ein mist

Warum nicht andere sollten auch eine Chance bekommen

Bin auch Bayern Fan aber andere können es auch

Wieso dann aus vier Töpfen reicht da nicht eine grosser Topf wie bein DFB Pokal eine grosse Kugel da ist doch wieder ein Schwindel dabei und bestimmt auch schmier Geld.Echt zum kotzen da schau ich mir lagsam kein Fussball mehr an.

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!