Transfers

“Kein Spieler wird gehen!” – Barça erteilt Bayern klare Absage bei Araujo

Ronald Araujo
Foto: IMAGO

Sollten die Verantwortlichen des FC Bayern zumindest noch die leise Hoffnung gehabt haben, ihren vermeintlichen Wunschspieler Ronald Araujo vom FC Barcelona im Winter verpflichten zu können, kommt nun der nächste Dämpfer: Die Katalanen wollen im Januar überhaupt keine Spieler abgeben.



Ronald Araujo vom FC Barcelona soll nach übereinstimmenden Medienberichten der Wunschspieler der Bayern-Verantwortlichen für die Abwehr sein. Dass ein Transfer schwierig werden würde, war schon zuvor bekannt. Alleine schon im Sommer, aber erst recht in der Transferperiode im Winter. Denn die Katalanen wollen ihren Stammspieler eigentlich halten und auch Araujo selbst soll sogar zu einer Verlängerung seines bis 2026 datierten Vertrages tendieren. Trotzdem schienen die Bayern noch Hoffnung zu haben und wären wohl bereit gewesen, im Winter eine hohe Ablösesumme auf den Tisch zu legen. Von bis zu 100 Millionen Euro war die Rede.

Doch jetzt hat Barca-Sportdirektor Deco klargestellt, dass der FC Barcelona im Winter überhaupt keinen Spieler abgeben möchte: “Kein Spieler wird im Januar gehen!”, wird der Portugiese von Transfer-Insider Fabrizio Romano zitiert. Das gilt dann also auch – oder erst recht – für Bayern-Wunschspieler Araujo!

Gilt die Deco-Ansage auch für Lenglet?

Es ist aber zumindest davon auszugehen, dass Deco nur über die Spieler im aktuellen Barca-Kader sprach, weil er das Team von Trainer Xavi nicht schwächen möchte.

Den Bayern wird auch Interesse an Clement Lenglet nachgesagt. Der französische Verteidiger steht zwar ebenfalls beim FC Barcelona unter Vertrag, ist aber aktuell zu Aston Villa in die Premier League verliehen. Für ihn sollte die Deco-Ansage nicht gelten, denn Barcelona könnte sich laut Medienberichten einen Verkauf des 28-Jährigen vorstellen.

Ob Lenglet den Bayern allerdings weiterhelfen könnte ist fraglich. Bei Aston Villa kommt der Verteidiger nur selten zum Einsatz und konnte deshalb auch wenig Spielpraxis in der ersten Hälfte der Saison sammeln.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Im Sommer 💰💰💰💰💰💰💰💰👋👋👋👋👋👋

Basta!

Ich verstehe das Interesse sowieso nicht. Man hat mit Kim, De Ligt und Upa drei IVs im besten Alter, die in ihrer Karriere mehrfach weltklasse Leistungen abgeliefert haben. Das muss qualitativ einfach reichen, um eine hervorragende IV auf den Platz zu bringen.

MdL ist im Sommer Verkaufskandidat. – also zwei hochdotierte IV!

Last edited 6 Monate zuvor by Grosser Zé

Nein, Stand jetzt hat man drei IVs mit bestehenden Verträgen, egal was aktuell für Gerüchte bzgl. Sommer im Raum stehen.

kann ich mir kaum vorstellen;
warte mal lieber ab, ob nicht Tuchel noch gehen muss, dann kann sich das Blatt schnell ändern

Ein möglicher Umbau auf eine 3-er Kette wäre vielleicht ein Grund für das Interesse, aber das sind natürlich nur Spekulationen.

Schaun ma mal, was noch passiert, bis La Liga Einblick in die Salary Cap Compliance haben will. Sogar ManUnited muss aufpassen bzgl FFP – und die sind im Ggs zu Barcelona flüssig.

FFP ist doch ein Witz!!! Wann gab es da mal deftige Sanktionen gegen einen “großen” Verein???

Er wird, wie bereits von vielen erwähnt, wahrscheinlich im Sommer wieder ein Thema werden. Es wird auch abhängig davon sein, ob Bayern nächste Saison auf eine 3-er Kette umbauen möchte, was ich jetzt öfters mal als Spekulationen gelesen habe. Dann würde das starke Interesse an mehreren Innenverteidigern wenigstens Sinn ergeben. Mal schauen.

Werde ich unnötig nervös? Heute spielt man in Basel, Tag 6 des Transferfensters, Training läuft und die Meisterschaft beginnt in 6 Tagen und man hört analog zum Sommer, nur von Absagen und Phantasien. Es braucht mindestens 2 sehr gute Jungs, welche sofort weiterhelfen. Bin ich zu pessimistisch? Ich finde schon, dass die nächsten 3-4:etwas konkret werden sollte.

Ja geil, läuft alles wie im Sommer.

Langlet ist noch schlechter als Dier. Holt endlich Palinha Martinez und Guitterez und geizt nicht wieder bis zum Schluss rum Es sind noch 170 Mio offen

In Zeiten höchster finanzieller Not hat oft nicht der Sportdirektor das letzte Wort sondern CEO und CFO.
Aber für den Winter wird es wohl stimmen.

Fenster ist jetzt eine Woche auf, 20 Gerüchte, nix passiert, Liga fängt in einer Woche an. Läuft….

Naja die wollen doch kimmich die tauschen und dann Palhinha holen

Warum bemüht sich keiner von den ersten fünf aus England, um Palinha, warum ist das so?

A.) Weil die alle Besser besetzt sind und B.) Weil die Spieler brauchen die CL Qulitäten haben

Im Winter sowieso nicht, eher im Sommer.

Abwarten.. Wenn sie wie es aussieht aus der CL ausgeschlossen werden werden sie im Sommer wohl einige Spieler abgeben müssen.

Ich will hier mal was klarstellen: FC Barcelona ist kein Verkäuferclub. Denkt der FC Bayern etwa, – besonders in Person von Thomas Tuchel, sollte das Gerücht stimmen dass er einen Video Call mit Araujo hatte – dass Barcelona ein Verkäuferclub ist? Sorry – wir sind nicht Ajax Amsterdam oder Benfica Lissabon.

Ronald Araujo ist der Beste Abwehrspieler der Welt.

Sollen die Bayern lieber auf Didi Hamann hören – der meint ja Rüdiger ist der Beste – sollen die Bayern den holen.

Und wie hier schon ein anderer User ganz richtig kommentierte: Bayern hat ÜBERHAUPT KEINEN BEDARF AUF DIESER POSITION! Ich habe den Eindruck man will hier mal einfach nur einen Konkurrenten auf europäischer Ebene Schwächen. Anders man kann ich mir das nicht erklären.

Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, oder das zumindest das meiste an den Gerüchten das Bayern Interesse hat, überhaupt etwas dran ist.

Das ist sowieso alles total verrückt heutezutage – vor allem durch Social Media – dass jeder seinen Mist überall und zu jederzeit verbreiten kann. Im Grunde ist jeder Verein heutezutage an jedem Spieler interessiert, glaubt man den Medien. Man weiß ja auch nicht einmal mehr ob diese Artikel von Menschen oder KI geschrieben werden. Und diese Clickbateüberschriften sind ganz schlimm. Labert doch mal alle etwas weniger.

Last edited 6 Monate zuvor by Noel
Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.