FC Bayern News

Vorzeitiger Abschied? Kimmich vermeidet klares Bayern-Bekenntnis

Joshua Kimmich
Foto: IMAGO

In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen um Joshua Kimmich und dessen sportliche Zukunft beim FC Bayern. Der 28-Jährige hat sich nun selbst dazu geäußert und wollte sich nicht wirklich zum deutschen Rekordmeister bekennen.



Nach dem gestrigen 3:0-Erfolg gegen die TSG Hoffenheim äußerte sich Kimmich gegenüber Sky über seine aktuelle Lage. Übereinstimmenden Meldungen zufolge hat Paris Saint-Germain großes Interesse und arbeitet aktiv an einem Transfer. Der 28-Jährige machte jedoch deutlich, dass Abschied in der laufenden Wechselperiode für ihn nicht zur Debatte steht: “Ich konzentriere mich tatsächlich nur auf Bayern. Für mich war das gar kein Thema im Winter.”

Auffällig: Kimmich schloss explizit einen Winterwechsel aus. Der DFB-Nationalspieler äußerte sich nicht darüber, wie es am Ende der Saison mit ihm an der Säbener Straße weitergeht.

Kimmich wartet auf ein Signal der Bayern

Angesprochen auf seine sportliche Zukunft beim deutschen Rekordmeister betonte Kimmich, dass er auf ein Signal der Bayern wartet: “Ich denke, dass wir uns irgendwann mal zusammensetzen werden, dass der Verein dann mal auf mich zukommen wird. Alles, was da besprochen wird, besprechen wir untereinander – und nicht mit euch.”

Bedingt durch die Tatsache, dass sein Vertrag nur noch bis zum Juni 2025 läuft, werden die Bayern spätestens im Sommer dieses Jahres eine Entscheidung treffen, ob und wie es mit Kimmich an der Isar weitergeht. Kimmich stand zuletzt massiv in der Kritik beim FC Bayern. Dennoch strebt man eine Verlängerung mit dem Mittelfeldspieler an. Nach Informationen der BILD ist ein Verkauf im Sommer 2024 jedoch nicht kategorisch ausgeschlossen, insbesondere wenn Klub und Spieler keine Einigung in Hinblick auf Vertragsverlängerung finden.

Entscheidend wird zudem sein, wie Thomas Tuchel mit dem deutschen Nationalspieler plant.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
70 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Er sagt die Wahrheit und hat genug Erfahrung im Geschäft.

Hoeneß und Dreesen sind für das Desaster verantwortlich

Wird Zeit für ein Neuaufbau

80 Mio und dann kann er gerne bel Pep an der Brust nuckeln… 🤣😎

SPORTLICH WÄRE EIN VERKAUF ABSOLUT VERKRAFTBAR. KIMMICH MACHT SEIT ZWEI JAHREN ALLES UND NICHTS. RENNT ÜBERALL AUF DEM PLATZ HERUM UND SEINE MITSPIELER (GORETZKA) SEHEN DABEI IMMER ALT AUS WEIL SIE FÜR IHN DIE LÖCHER STOPFEN MÜSSEN.PEP HAT IHM DEN FLOH INS OHR GESETZT DASS ER AUF JEDER POSITION SPIELEN KANN.

Alles hängt an TT. Wenn er denn noch da ist. Ohne Titel ist er weg. Wird so sein. Und dann entscheidet der Neue. Alonso?

@Fcbforever

Alonso ist nicht so doof, sich den FC Bayern anzutun. Schon gar nicht, wenn er mit Bayer 04 die deutsche Meisterschaft holen sollte.
Aber auch wenn er die nicht holt wird er nicht zum FCB kommen.
Bei uns könnte Alonso nix gewinnen, sondern nur verlieren.

@johannes
„ Alonso ist nicht so doof, sich den FC Bayern anzutun. “
Hm, verfünffachung seines Gehaltes, Titelgarantie, Prestigegewinn ohne Ende…Stimmt, Johannes, das wird Alonso mit Sicherheit nicht wollen 🫢🫣

25m im Jahr ? nett, glaubst hoffentlich nicht selber. Bei den Saudis bekommt er dann das 8 fache davon in paar Jahren mit gutem Ruf. Du vergisst nur: In Leverkusen kann er sich etwas selber aufbauen, bekommt die Spieler die er will, hat Ruhe zu arbeiten und sich auf Real in 2 Jahren vorzubereiten. Bei Bayern muss er mit dem Leichtathletik Kader klarkommen, hat eine Diva neben der anderen und bei einem Unentschieden wird direkt der Rücktritt gefordert von der Presse. So oder so in 2 Jahren ist er bei Real, warum sollte er sich das derzeitige Bayern als Zwischenschritt antun?

@Mika

Du triffst den Punkt. Genau das habe ich gemeint mit der Aussage, warum sich Alonso den FCB nicht antun wird.
In Leverkusen kann er in Ruhe was aufbauen und hat keinen Druck.

@DieFans

So, als Trainer des FCB hätte Alonso eine Titelgarantie? Also dass man mit dem FCB sozusagen automatisch nen Titel gewinnt?
So, wie sie TT diese Saison hat?

Wuerde mich, z. B. nach dem Spiel von City heute gegen Newcastle , brennend interessieren, wo ihn Pep einsetzen wuerde. Kaum zu glauben, dass er Rodri oder de Bruyne ablöst, oder auch Walker. Man kann Pep ja einige Verruecktheiten zutrauen, aber das nicht. Aktuell ist City defensiv etwas anfällig, aber da an Kimmich zu denken, waere erstaunlich. Falls Pep dafuer de Bruyne hergibt, waere das trotz des Alters schon fast eine Überlegung wert. Allerdings neigt de Bruyne, der immerhin etliche Monate ausfiel, nicht zu Chipbaellen, wie man heute sehen konnte. Fuer Kane waere der Tausch nicht schlecht.

Es ist relativ offensichtlich, dass er die Rolle von Kovacic übernehmen würde.
Damit würde man einen defensiveren 6er neben Kimmich stellen um seine Passqualitäten offensiv besser nutzen zu können (also genau das was Tuchel schon in der Vorbereitung wollte)

Es ist schwer nachvollziehbar, wie jemand auf die Idee kommen kann, de Bruyne, den wahrscheinlich besten 10er der Welt, gegen einen Spieler im Bereich der Sechs bis Acht zu tauschen.

Es ist doch offensichtlich, dass er in diesem theoretischen Fall, der hoffentlich nicht eintritt, Kovacic ersetzen würde.
Kovacic spielt genau auf der Position, auf der Tuchel übrigens auch Kimmich am liebsten einsetzen würde.
Keine Ahnung, wie man auf die Idee kommt, dass Kimmich (als 6-8) gegen den wahrscheinlich besten 10er der Welt getauscht wird.

Das Anti-Kimmich-Lager ist fleißig. Kimmich ist , war und wird für Bayern unverzichtbar

Kimmich sollte sich aus Deutschland verabschieden! Diese Fußballnation hat einen solchen Spieler nicht verdient. Kroos musste auch unter den Medien und Fans leiden… was daraus geworden ist, weiß man ja nun!

@Bazi

Stimmt.

… und wenn man Kroos spielen sieht, sieht man auch den Unterschied. Selbst mit Mitte 30.

Kroos wurden damals die gleichen Dinge vorgehalten wie bei Kimmich! Kimmich hat im Ausland sein verdientes Standing. Nur die Deutschen scheinen gegenüber Kimmich so blind zu sein, dass sie guten Leistungen nicht mehr sehen… oder sehen wollen.

Man sollte jetzt nicht schon wieder die Leistung von Kroos herabwürdigen.
Nichts anderes ist ein Vergleich mit Kimmich.

@Bazi

Korrekt.

Schon mal ein Spiel von Kimmich gesehen? Zum Sehen muss man übrigens die Augeb aufmachen. Oder hat der Hass schon Bilnd gemacht?

Kimmich macht das Spiel zu langsam
Von Ecken wollen wir erst gar nicht anfangen
Goretzka mit viel zu schwankenden Leistungen
Vielleicht sollte man sich im Sommer mal neu aufstellen im Mittelfeld und Spieler verpflichten die schnell nach vorne spielen

Kimmich macht das Spiel nicht langsam, er beschleunigt es mit seinen Diagonal- und Chipbällen immer dann, wenn angebracht.
Statistiken zu seinen Ecken gibt es zuhauf, schau Dier die einfach mal an bevor Du eigenen “gefühlte” Thesen aufstellst.
Einen Spieler nicht zu mögen sei Dir zugestanden, ich mag Kimmich aus anderen Gründen auch nicht sonderlich. Aber Kritik sollte immer sachlich und objektiv sein – und nicht einfach mit an den Haaren herbeigezogenen Behauptungen dahin gefaselt.

@Grosser Ze

Korrekt, was du sagst.
Aber mit Fakten haben es die JK-Hater halt nicht so.

Wann hat Kimmich zuletzt den Unterschied ausgemacht? Überbewertet und als Heilsbringer auserkoren, konnte er die Erwartungen nie erfüllen. Ich wäre einem Verkauf nicht abgeneigt €€€

Schon mal ein Spiel von Kimmich gesehen? Zum Sehen muss man übrigens die Augeb aufmachen. Oder hat der Hass schon Bilnd gemacht?

Kimmich macht alles richtig!!!

Erstmal den Medien den Wind aus den Segeln nehmen und in aller Ruhe abwarten.
Ich kann verstehen dass er sich jetzt auch wieder mit Beratern ausstattet!
Als zuletzt alles klar war und er die Rückendeckung spürte hat er darauf verzichtet und sich alleine vertreten. Respekt dafür! ich kenne keinen Bayern Profi der dafür die Eier hat(te)!!!

Er wird seinen Weg gehen – auch ohne Bayern.

Bis vor einem Jahr hätte ich gewettet er wird seine Karriere bei den Bayern beenden.

Schon eine sauerei was die Medien mit kimmich machen. Der muss aus Deutschland raus !

Ich fasse das alles mal zusammen: A M A Z I N G

Last edited 6 Monate zuvor by Ekschperde

Fänd auch einen Neuanfang gut. Man hat das Gefühl dass die aktuelle Mannschaft zwar gut ist, jedoch fehlt ihr der Biss und die Gier nach Titeln. Ein Umbruch wäre gut und zu diesem gehört dann auch kimmich der gehen sollte.

Der komische Tuchel muss werden,sonst wird das nix,der Kerl will nur immer

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.