FC Bayern News

Gespräche zwischen Bayern und Leipzig: Eberl-Deal bald fix

Max Eberl
Foto: Getty Images

Dass Max Eberl neuer Sportvorstand beim FC Bayern wird, gilt schon länger als beschlossene Sache. Die Münchner müssen sich allerdings noch mit Eberls aktuellem Arbeitgeber RB Leipzig einigen. Die Verhandlungen zwischen beiden Vereinen haben nun offenbar begonnen und sind schon weit fortgeschritten.



Der FC Bayern hat offenbar die Verhandlungen mit RB Leipzig über Max Eberl gestartet. Das berichtet Sky. Demnach wurden die Verhandlungen zwischen Bayern und Leipzig offiziell gestartet und stehen auch schon ganz kurz vor dem Abschluss. 

Wegen “fehlendem Commitment” war Eberl in Leipzig Ende September freigestellt worden. Das bedeutet: Sein Arbeitsvertrag mit dem Red-Bull-Klub ist weiterhin gültig und für die Bayern wird eine Ablösesumme fällig.

Nach Sky-Informationen wird diese insgesamt circa vier bis fünf Millionen Euro betragen. Eberl wird dann aller Voraussicht nach ab April der neue Sportvorstand beim FC Bayern und damit zum Hauptverantwortlichen für den gesamten sportlichen Bereich beim deutschen Rekordmeister.

Eberl hat Vergangenheit beim FC Bayern

Der 50-Jährige war spätestens bei den Bayern zum Thema geworden, als er als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig freigestellt worden war. 

Eberl hat eine Vergangenheit beim Rekordmeister: Von 1979 bis 1991 spielte er im Nachwuchsbereich der Münchner, danach bis 1994 bei den Bayern-Amateuren. Für die Profi-Mannschaft machte er 1991 ein Spiel. Später stand er beim VfL Bochum, Greuther Fürth und Borussia Mönchengladbach unter Vertrag. In Gladbach wurde Eberl 2008 Sportdirektor und 2010 zum Geschäftsführer Sport befördert. Im Januar 2022 trat er wegen eines Erschöpfungssyndroms zurück.

Im Dezember 2022 nahm er den Job als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig an. Aber nach nicht einmal einem Jahr folgte die Freistellung beim Red-Bull-Klub.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Na gut….war ja eine Frage der Zeit

Max is oaner wie i. Der weiß a guate Leberkässemmwl oder oan krossen Wammerl zuam schätzen. I moag den Max.

War doch gar nicht abwertend gemeint, nur das doch klar war, dass er kommt

Willkommen daheim MAX – macht es endlich Fix

woas a Schleimer de Thomas is

Max wir brauchen Dich – Komm Endlich Heim … zum Titel sammeln

Das sind ausnahmsweise mal gute Nachrichten. Eberl wird wieder Professionalität und Seriosität in den Verein bringen. Guter Mann !

Da sind einige Verträge zu verlängern. Da kann Eberl zeigen was er kann.

Oder er könnte mit Freund einmal im Kader aufräumen.Vielleicht bewertet er den Kader aber auch komplett anders als die meisten hier im Forum.Ich würde einige überbezahlte Akteure verkaufen . soweit das überhaupt möglich ist.

Korrekt .Kaderschnitt muss kommen

Jetzt Greifen wir wieder richtig an – die Konkurrenz wird sich wundern

wieviel Geld wir immer verschenken? Übel! 3-4 Mio. an RB, jetzt. Wo die allein Froh sind, ihn ab April von Gehaltsliste streichen zu können..

„Wir“ ?

Und so einen unglaubwürdigen Menschen wollt ihr.

Glaub. Nicht alles medienhure

….von Pep zu Pep : achte ein wenig auf deine Etikette. 😉

So glaubwürdig, wie deine Kommentare

Bei einen kleinen Fehler werden die sogenannten Experten , Presse und Fans ihn fertig machen. Zuviel passiert in den letzten zwei Jahren. Der Eberl bringt nur Unruhe in unseren Verein.

Eberl hat noch Zeit Kūmmert euch jetzt um 6er Nur noch 1 Woche Zeit

Ich frage mich was hat Max Eberl schon geleistet?

Gute Frage, aber schnell beantwortet.
Bisher KEINE Erfolge…

Wer nicht gerade beim FCB gearbeitet hat, der hat‘s auch (bis auf sehr wenige Ausnahmen) schwer, in der jüngeren deutschen Fußballgeschichte Erfolge aufweisen zu können.

Max kommt jetzt gehts ab

Lieber Kloppo als Kacks einstellen!

Der der macht keinen Verien..schon gar nicht Bayern..wenn dann hoffentlich N11

Der 2 fache Done Deal ,der endlich in trockenen Tüchern ist, ist also bald fix.

Ist euch das beim (Ab)Schreiben der Artikel nicht selber zu blöde?

Hoffentlich funktioniert er.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.