Transfers

Verwirrung um Ablöse: Zahlen die Bayern bis zu 40 Millionen für Sacha Boey?

Sacha Boey
Foto: Getty Images

Der FC Bayern steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Sacha Boey. Wenn alles nach Plan läuft, werden die Münchner den Transfer am heutigen Samstag unter Dach und Fach bringen. Wie viel Ablöse der FCB für den 23-jährigen Franzosen bezahlen wird, ist offen.



Wochenlang haben die Bayern einen neuen Rechtsverteidiger gesucht. Lange Zeit galt Nordi Mukiele von Paris Saint-Germain als Wunschlösung beim deutschen Rekordmeister. Später wurde die Personalie Kierian Tripper heiß an der Säbener Straße diskutiert. Am Ende wird Sacha Boey von Galatasaray Istanbul die rechte Abwehrseite der Münchner verstärken.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben die Bayern sich mit dem türkischen Top-Klub am Freitagabend auf einen Transfer im Winter verständigt. Boey ist bereits in München, um den Deal zu finalisieren.

Wie teuer ist der Boey-Transfer?

Nach Informationen von Sky bezahlen die Bayern eine Ablöse von 28 bis 29 Millionen Euro inklusive Bonuszahlungen. Boey soll zudem einen Vertrag bis 2029 beim FCB erhalten. Dem Vernehmen nach wird der Außenverteidiger künftig 5 bis 6 Millionen Euro pro Saison an der Isar verdienen.

In der Türkei kursieren deutlich andere Zahlen in Hinblick auf die Ablöse. Laut dem Portal Anjaspor beträgt die fixe Sockelablöse 30 Millionen Euro. Die Boni sollen sich in Summe auf 10 Millionen Euro belaufen, fünf davon sind “einfach zu erreichen”, die restlichen fünf “deutlich schwieriger”. Damit könnte die Ablöse auf bis zu 40 Millionen Euro ansteigen.

Auch der türkische Transfer-Insider Yagiz Sabuncuoglu, der als einer der Ersten von den konkreten Verhandlungen zwischen Bayern und Galatasaray berichtet hat, vermeldet via X, dass die fixe Ablöse 30 Millionen Euro beträgt plus Bonuszahlungen.

Klar ist: Bedingt durch die geplatzten Deals von Trippier und Mukiele, sowie der schweren Verletzung von Konrad Laimer hatten die Bayern nicht die beste Ausgangslage in den Verhandlungen mit Galatasaray. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Münchner im Winter unbedingt auf der rechten Abwehrseite nachlegen wollen bzw. müssen. Diese “Notsituation” hat sich sicherlich nicht positiv auf die Ablöse ausgewirkt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
45 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Die Türken träumen schon wieder …

Und die deutschen zahlen wieder

50 Mio kuwaitische Dinar🤑🤦‍♂️

Wenn ich schon lese das in der Türkei andere Zahlen kursieren dann weiß ich schon bescheid
In der Türkei gibt es keine richtigen Meldungen sondern nur propaganda und fake news
Da glaube ich lieber sky weil das vernünftiger und realistischer
Die Türken machen das nur das se quasi als Sieger hervorgehen allerdings mit gefakten Zahlen

Da Gala Börsen notiert ist, nimm lieber deren Meldung, wenn sie da manipulieren ist schnell düster, lohnt nicht wegen den paar mille

Genau das sagen se alle aber dann passiert es doch das die Bücher frisiert sind 😉
Noch gibt es ja keine offiziellen Zahlen

Erstmal: schon möglich, dass hier politisch gewollte Zahlen kolportiert werden. Gala steht vor der nächsten Präsidentschaftswahl, Özbek hat mit Boey eines der Tafelsilber verkauft. Aktuell ist man punktgleich zweiter hinter Erzrivalen Fenerbahce, geht die Rückrunde und damit Saison nach Boey Verkauf schief gibt´s Stress – und geringere Chancen auf Wiederwahl.
Mit hohen Transfererlösen könnte Özbek seine Entscheidung wenigstens wirtschaftlich erklären, daher würde ich jetzt gezielt gestreute Meldungen nicht ausschließen.

Jetzt aber gleich die ganze Sport-Medienlandschaft in der Türkei als propagandistisch hinzustellen, geht zu weit. Auch die deutschen Medienhäuser wie Springer und Sky Deutschland haben oft genug gezeigt, dass sie eine eigene Agenda haben und ebenfalls mit gezielt platzierten Meldungen gewisse Interessen unterstützt haben.

Das ist rassistisch von Dir!!!!!

In Bayern wird er mehr kosten er ist erst 23 was für Spieler in türkei verlassen haben wo billiger gegangen sind Beispiel 14 Mio arda turan und später 60 Mio gekostet hat

Im Prinzip hast Du schon Recht, dass man den Türkischen Zahlen nicht vertrauen kann, aber Gala ist mit Abstand der tranparenteste Verein der Türkei, wenn es um die Veröffentlichung von Transfers geht. Der Klup ist Börsen notiert und würde bei einer Manipulation strafrechtlich gesehen drastische Konsequenzen davontragen müssen. In den deutschen Medien wird beispielsweise auch nicht erwähnt, dass zu den Bonuszahlungen zwei Freundschaftsspiele mit 50% der Einnahmen gehören, da man nicht abschätzen kann wie hoch die Einnahmen sein werden. Ich kann zwar die Vorurteile nachvollziehen, aber welchen Vorteil sollte es haben, mehr Steuern zahlen zu müssen? Da der Verein auch im Rahmen des FFP etwa die Hälfte der Einnahmen an die Banken zurückzahlen muss, wäre es doch Blödsinn, sich ins eigene Fleisch zu beißen.

Egal wie schön du es reden willst, Fakt ist er kam für 1mio.Der rest ist egal ob es jetzt 30 oder 40 fache ist.:))heul leise fake news.

Bleiben wir doch wie immer ( kleiner Scherz) sachlich, egal ob es um Tuchel oder die Abloese geht. Jeder Verein, der einen sehr gefragten Spieler hat und der weiss, dass dem Interessenten “der Kittel brennt” , wird versuchen, die Lage zu nutzen und das Maximum herauszukitzeln. Vielleicht erfährt man irgendwann serioes, wo das in diesem Fall lag. Meine Vermutung ist, dass es weniger um den Sockelbetrag, als vielmehr um die sogen Bonuszahlungen und deren genaue Ausgestaltung, konkret den Bedingungen dafuer, geht. Da kann man bei den Angaben durchaus etwas “variieren”, je nach Interessenlage. Mit der Ethnie hat das, siehe Tottenham, nichts zu tun. Es sind das “Business” und die Verhandlungslage. Den Bayern waere zu wuenschen, dass sie derartige Lagen durch besseres Management zukünftig vermeiden. An dieser Stelle nenne ich ausnahmsweise keinen Namen.

Ihr tut so als würdet ihr das Geld aus eigener Tasche bezahlen,
Wer hat der hat!

Sorry liebe Leute, laut dieser Seite ist Boye seit gestern ein Bayern Spieler. Aber auch heute steht davon noch nichts auf der Bayern Homepage. Immer langsam, so wie unsere Transferbemühungen eigentlich immer waren zuletzt zumindest.

Das ist halt so wenn man Transfer erst kurz vor dem Ende des Transferfenster abschschließt. Zeit war ja zu genüge vorhanden, aber das können die Verantwortlichen des FC Bayern nicht wirklich.

Wer lange zögert und zaudert, muss Ende mehr bezahlen, vermutlich wollte der UH doch überhaupt keinen neuen RV genauso wie er im Sommer keinen 6er wollte, darum bis zum Deadline Day hinwursteln ließ……

Von 2 Notlösungen (Trippier/Mukiele) ist man jetzt bei einer teuren langfristigen Lösung mit ordentlich Potenzial angekommen. Davon abgesehen das dieses hin und her wieder sinnfrei war kann ich nur hoffen das Boey uns dauerhaft als RV weiterhilft. Aber ich persönlich denke wir werden viel Freude mit ihm haben.

da stimme ich dir zu 100% zu

Damit ist das Projekt Frimpong im Sommer 2024 gestorben, der mit seiner AK nicht viel mehr gekostet hätte und um Klassen stärker wäre. Daher wäre die Absicht Mukiele bis Sommer zu leihen gar nicht so abwegig gewesen, aber PSG hat nicht mitgespielt, ev haben die schon gewusst, dass er im Sommer wieder zurück ist….

Frimpong um klassen besser?
kannst du die Ehre deiner 15 jährigen Schwester
aufs Spiel setzen das es so ist?

Warte auf die Vorstellung…

29 und 20 Millionen.. was ein unterschied 😀

und es ist auch letztendlich egal ob er 30 oder 40 kostet.

Wichtig ist das er einschlägt

Egal, der wird bis zum Sommer wahrscheinlich mehr Wert sein.👈

Endlich hat Bayern mal einen rv. War ja langsam peinlich wegen mukiele und trippier. Hauptsache er bringt Leistung und Laimer kann nach seiner Verletzung Im Mittelfeld als abräumer spielen. Und jetzt Konzentration auf Meisterschaft und für eberl die Verlängerung von leroy und josh, glaube phonzy wird uns verlassen.

-Im Sommer Mazraoui für 35 Mio verkaufen.
-Stanisic kommt zurück, dann haben wir ein gutes, junges RV Duo.
-Sarr verläßt den Club

Wenn der Spieler weg will und der Preis ANNÄHERND stimmt, dann kann man ja glauben, man wäre in der Lage, JEDEN Preis verlangen zu können. Dann behält man u.U. einen unzufriedenen Spieler, dessen Verkaufspreis sinkt… Ich glaube nicht, dass die jetzt mit der Pauke durchs Dorf laufen. Wär mir aber auch egal 🙂

Ich hoffe wirklich sehr,daß Boey voll einschlägt. Schön, daß er unbedingt zu uns wollte. Ein Vertrag bis 2029 spricht ja für das Vertrauen von Freund und TT in ihn. Für eine 4er Kette habe ich keine grossen Zweifel, daß er performt. Besser als Mazraoui zu sein und eine bessere Mentalität auf dem Platz zu zeigen,ist ja auch nicht so schwer. Damit wird Mazraoui sicherlich verkauft werden im Sommer. Hoffe auf 30 Mio. Als Franzose wird er auch kaum Integrationsprobleme haben. CM, Tel, Coman, Upa werden ihm helfen. Auch das Gehalt hilft uns wirtschaftlich weiter.
Ich hoffe sehr,daß man mit Musiala, Sane und Kimmich verlängern kann. Ansonsten würde ich Gnabry, Davies und Goretzka im Sommer verkaufen. 150+ wird man da sicherlich erlösen können. Man bricht damit die Struktur etwas auf bei den Etablierten und schafft Platz für neue Spieler, die Payroll und es wäre der unbedingt notwendige Umbruch. Damit wird aber auch ein Angebot für Frimpong weniger wahrscheinlich. Stani kommt zurück und damit hat man rechts neben Boey zwei Updates mit Stani und Laimer. Auf der linken Seite scheint man ja interessiert zu sein an Grimaldo. Würde mir super gefallen und TT hätte mit Boey/Stani/Laimer rechts und Grimaldo/Guerreiro/ Aznou wirklich endlich mal eine Auswahl für verschiedene Spielsysteme bei den AVern. Bei Rückkehr von Stani hat man auch mit Dier zwei gute Updates. Dazu unsere 3 IV oder halt ein Tausch von einem der 3. Die Abwehr wäre für mich damit safe für die nächsten paar Jahre. Zubimendi oder Palhinha dann noch auf der 6 . Dazu muß man sich um Wirtz bemühen. Egal ob für 2024 oder 2025. So wie er sich gerade entwickelt ,wird er immer teurer. Dann hätte auch TT endlich mal einen balancierten Kader. Dazu noch Nachwuchs- und Kaderspieler.

Last edited 5 Monate zuvor by Jürgen SW

Ich habe zwar keine Einschätzung zu Buchmann, aber nach einer so langen Verletzungszeit bei einem Nachwuchsspieler ist es unwahrscheinlich, daß er nächstes Jahr noch im Profikader von Bayern stehen wird. Wird wohl abgegeben als Leihe um überhaupt wieder in Form zu kommen.

warum soll mazraoui verkauft werden?!

ich vermisse brazzo..ganz ehrlich..!
der Deal mit davies (Vertragsverlängerung) wäre auch schön durch und er junge hätte seinen Kopf frei für sein Spiel!

naja..Hauptsache wir haben endlich einen zweiten Rechtsverteidiger… der junge hat große Veranlagungen, bin gespannt 🤙

Plus 2 Spiele in der Arena und einnahmen an GS.

Gala ist ne AG und steht wegen potentieller Finance Fair Play Gedöns der UEFA unter strenger Beobachtung.
Bei Transfereinkaufsplänen kann man da träumen,
wenn es ernst wird, stimmen die Zahlen der türk. Börsenzeitung auf den Cent genau,
da neben der UEFA auch noch die Börsenaufsicht und das türk. Finanzamt Gala auf die Finger schauen, während bei FCB die Gelder recht, links und hintenrum verschoben werden, weswegen diese Seite hier schlimmer ist als die BILD.
Von den Kommentaren will ich erst gar nicht anfange:
Glaskugelseher, Märchenerzähler und Möchte-gern-Sportdirektoren.

Den Handshake hat es bereits gegeben. Für 32 Mio.!!
Zzgl. aller Boni können es max. approx. 40 Mio. werden,
wovon 15% an seinen Altverein Rennes und 5% an seinen Berater gehen werden.
Weitere Vertragsdetails wurden in der türk. bereits veröffentlicht.
Die Preis-Diskussion ist hiermit beendet.

Nachdem Bayern damals für Ribery nichts zählte, wäre es Recht 100Millionen zu kassieren. 😀

Leute Gala hat ihn für eine Mio geholt,der rest ist 20-30-40 fache..Was soll man da schön reden amk.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.