FC Bayern News

Rückkehr zum FC Bayern? Das sagt Leihspieler Tillman

Malik Tillman
Foto: IMAGO

Wird Malik Tillman in der kommenden Saison zum deutschen Rekordmeister zurückkehren und die Offensive verstärken? Der 21-Jährige, der derzeit mit guten Leistungen in den Niederlanden auf sich aufmerksam macht, äußert sich diesbezüglich nun selbst.



Der offensive Mittelfeldspieler, der auch im Sturmzentrum oder auf dem rechten Flügel eingesetzt werden kann, äußerte sich im kicker nun zu seiner Zukunft. “Für mich hängt es immer von den Spielminuten oder der Perspektive ab, die mir ein Verein gewähren kann. Im Sommer werde ich hoffentlich aus meiner zweiten Saison gehen und regelmäßig auf hohem Niveau gespielt haben. So weiterzumachen, ist das Beste.”

Dabei ist anzumerken, dass Tillman noch ein gültiges Arbeitspapier beim FC Bayern besitzt, welches erst am 30. Juni 2026 endet. Dennoch hätte sein aktueller Arbeitgeber PSV Eindhoven die Möglichkeit, durch eine Zahlung von kolportierten 12,5 Millionen Euro die Leihe zum Kauf werden zu lassen. Für berichtete drei Millionen Euro hätte der FCB wiederum das Recht, diesem möglichen Kauf einen Riegel vorzuschieben. Dementsprechend ist der deutsche Rekordmeister weiterhin regelmäßiger Ansprechpartner für den Spieler, wie dieser bestätigte.

Regelmäßiger Austausch mit den Bayern

“Ja, ich spreche fast einmal pro Woche mit Richard Kitzbichler. Er ist seit dem Sommer da und ist für die Leihspieler zuständig”, so der achtfache Nationalspieler der Vereinigten Staaten angesprochen auf seinen Kontakt zu den Münchnern. “Er war kürzlich in Eindhoven und wird zum Spiel gegen Dortmund wieder da sein. Der Austausch ist gut”, berichtete der gebürtige Nürnberger.

Mit zehn Punkten Vorsprung auf Feyenoord führt PSV die Tabelle der Eredivisie in den Niederlanden souverän an. Am 20. Februar stehen PSV und damit auch Tillman besonders im Fokus, wenn das besagte Spiel im heimischen Stadion gegen den BVB ansteht. Nach diesem Hinspiel im Achtelfinale der Königsklasse kommt es am 13. März zum Rückspiel in Dortmund. Tillman kam in allen sechs Gruppenspielen der Champions League zum Einsatz und ließ zwei Torvorlagen für sich sprechen. Fünf Tore und vier Torvorlagen stehen bei 16 Ligaspielen zudem auf dem Konto des Offensivspielers.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Zumindest einer der Lust auf Fußball hat!

Man hat mit ihm und Zirkzee 2 sehr Interessante Spieler verliehen oder besitzt Rückkaufrecht.
Dafür sollte man Spieler wie Gnabry,Groeztka,JK,Upa,Müller(soll in Verein andere Aufgabe bekommen),RG .. Verkaufen.

Was hat zirkzee mit JK und Goretzka Gnabry Zutun..?.er ist Stürmer oder hängende Spitze
Nebenbei haben wir da Kane
Und wir wollen doch fast alle Das TEL mehr Spielzeit bekommt

Man sollte nur im Sommer den kompletten Umbruch machen.
Bin mir nicht sicher ob es nicht besser wäre richtig viel Geld mit Kane einzunehmen.

Auch bei Bayern wird der Spaß wieder zurückkehren, wenn der selbstverdient Trainer weg ist und Wertschätzung den Spielern gibt, die eine entsprechende Einstellung haben und nicht denen, die die lautesten Berater haben und hier absurdesten Kommentare verfassen lassen

Mit Zirkzee und Tillman ist ein einstelliger Tabellenplatz nicht sicher aber möglich. Und Krätzig natürlich.

Bei aller Liebe aber Tillmann und Zirkzee haben nicht die Qualität für Bayern
Die haben doch bei den jetzigen Vereinen komplett keinen Druck
Die Jungs brauchen viel Vertrauen und Einsätze
Das bekommen die bei Bayern nie und nimmer
Schon ein Nagelsmann konnte die nicht gebrauchen
Das gute aber ist das man paar Millionen für die erhält

Wer aus dem Aktuellen Team hat den noch die Qualität für Bayern?

Ja berechtigte Frage
Aber die beiden werden die Qualität sicher nicht anheben die vorhanden ist

Wo ist denn bitte bei Bayern Qualität?

Der letzte Trainer, der konsequent auf unseren Nachwuchs gebaut hat war van Gaal. Danach durften die jungen Spieler nur zwischen Bank, Tribüne und zweter Mannschaft pendeln.

Daniel Glaser
Wurde als Kind durch "Bundesliga Pur Klassiker" Bayern-Fan und bin es seitdem auch geblieben. 29 Jahre alt, Baden-Württemberger, Wahl-Hamburger, nach meinem Sportjournalistik-Studium nun auch noch Psychologist in the making.