Transfers

Davies und Real erzielen mündliche Einigung: Bayern droht ablösefreier Abgang!

Alphonso Davies
Foto: IMAGO

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat sich Alphonso Davies mit Real Madrid auf einen Wechsel verständigt. Offen ist allerdings, wann der Kanadier den Rekordmeister verlassen wird. Im Worst-Case-Szenario droht den Münchnern ein ablösefreier Abgang im Jahr 2025.



Während die Vertragsgespräche mit dem FC Bayern seit Monaten stocken, scheinen die Berater von Alphonso Davies den Wechsel zu Real Madrid “im Hintergrund” vorangetrieben zu haben. Der SPIEGEL hat am vergangenen Wochenende berichtet, dass der 23-Jährige bereits eine Einigung mit den Spaniern erzielt hat. Das Portal The Athletic hat diese Meldung nun bestätigt. Demnach haben beide Seiten eine mündliche Vereinbarung erzielt.

2024 oder 2025: Wann verlässt Davies die Bayern?

Nach Informationen von The Athletic geht es nicht mehr um die Frage, ob Davies den Rekordmeister verlässt, sondern vielmehr darum, wann dies erfolgt. Demnach ist Real bereit, diesen Sommer Davies zu verpflichten, sollte man einen “Deal unter dem Marktpreis” hinbekommen – ähnlich wie beim Wechsel von Toni Kroos im Jahr 2014. Der aktuelle Wert des Kanadiers wird auf 70 Millionen Euro taxiert. So viel möchte Madrid nicht zahlen. Gerüchten zufolge liegt die Schmerzgrenze bei rund 40 Millionen Euro.

Eine weitere Option wäre, dass Davies seinen Vertrag in München “aussitzt” und erst 2025 ablösefrei zu Real wechselt, so wie es einst David Alaba im Sommer 2021 getan hat. Der Österreicher wechselte damals ebenfalls zu Real. Aus Sicht der Bayern wäre dies das absolute Worst-Case-Szenario, da man somit komplett leer ausgehen würde.

Bayern will Davies von einer Verlängerung überzeugen

Laut The Athletic gibt es bisher keinen Kontakt zwischen den beiden Klubs. Demnach versuchen die Bayern Davies weiterhin von einer Verlängerung zu überzeugen. Klar ist aber auch: Der FCB wird Davies nicht ablösefrei ziehen lassen. Heißt im Klartext: Sollte dieser eine Verlängerung an der Isar kategorisch ablehnen, werden die beiden Vereine sich im Sommer an den Verhandlungstisch setzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
136 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Falls das wirklich von Phonzie und Real geplant sein sollte, bitte Phonzie 2024/25 auf die Tribüne setzen.

👍

Wenn das so sein sollte, halte ich es für ein Unding. So sollten die Vereine auch untereinander nicht miteinander umgehen.

Wenn ein Verein Interesse an einem Spieler hat, der noch woanders unter Vertrag steht, dann gehört es zum guten Ton, sich mit dem aktuellen Klub in Verbindung zu setzen, und ein seriöses Angebot zu unterbreiten.

Das halte ich für den Mindest-Standard in diesem Business.

Wenn man sich nicht einig wird, weil der aktuelle Verein partout nicht verhandeln will – oder weil man sich bzgl Ablösesumme tatsächlich nicht auf eine zufriedenstellende Lösung einigen kann – nun gut, DANN läuft der Vertrag aus, und der aktuelle Verein ist ohnehin “angeschmiert”.

Von Haus aus, JAhre vor Vertragsablauf (!!) dem Spieler den Kopf verdrehen, dann aber keinerlei Anstalten zu machen, mit dem aktuelle Arbeitgeber eine Einigung zu erzielen – finde ich indiskutabel.

Das ist Respektlos. Von neuen verein – und auch vom Spieler.

Last edited 4 Monate zuvor by LaBonbonera

Real Madrid macht das schon immer so. Rücksichtslos, respektlos, schamlos – so gewinnt man dann auch öfters mal die CL…

Genauso sieht das aus!

Wenn das asoziale Real Madrid diesen perfiden Plan hegt, dann Davies Berater einbestellen und und ihm diverse Möglichkeiten/ Optionen aufzeigen.
Sollte er ablösefrei wechseln wollten droht ihm: Tribüne und Trainingsgruppe 2, zudem werden die harten Defensivspieler so heiss gemacht, das er künftig nie mehr gegen einen Ball treten kann – dann ist es aus mit der Profikarriere (was bei solche einem Verhalten aus nur ok wär).
Er wird im Sommer anderen Vereinen angeboten zum Marktpreise 70 bis 85 Mio, €uro. Wenn sich Madrid diesen Spieler (wegen der Kosten von Mbappe) nicht leisten kann, dann müssen sie das auch so akzeptieren!

Was heißt hier “perfider Plan”?
Es ist halt so, dass seit dem m Bosman -Urteil die Verhandlungsposition für die Klubs deutlich schlechter geworden ist.

Einen Vertrag auslaufen zu lassen, bringt ein massives Ungleichgewicht hinsichtlich der Verhandlungsposition der Spieler im Vergleich zur Position der Vereine.

Das nutzen die Berater der Spieler teils Recht exzessiv..
Wenn sich Real und der Spieler einig sind, spart sich Real 50 Mio Ablöse.
Davon gibt man dem Spieler und seinem Berater xy Mios ab. Und das n wirtschaftlichen Schaden trägt der bisherige Verein.

Dagegen kannst du dich auch kaum wehren.
Alaba (und jetzt auch Davies) erwecken doch ständig den Eindruck, eine Verlängerung sei möglich. Im Endeffekt sichert das nur den Spieler ab. Verletzt er sich schwer, nimmt er den bisherigen Arbeitgeber moralisch in die Pflicht, sein letztes Vertragsangebot nicht wegen einer Verletzung zurück zu ziehen.

So zu agieren ist nicht der Standard zwischen den Vereinen.
Real erweckt sehr wohl den Eindruck, hier bewusst so zu agieren.
Seine top Spieler ablösefrei zu verlieren, und sich eigentlich nicht wehren zu können, ist hart.

Wenn man aber doch weiß, dass Real sowas macht, warum kann man dem nicht entgegenwirken?

Echt jetzt?
Nur weil ein Spieler nicht vorher dann gehen will….
Also bitte
Gabs vor gar nicht langer Zeit mal die Worte in Richtung Vertrag ist Vertrag….

Wenn davies erst 25 zu Real geht ist das dann auch legitim und das gilt es dann zu Respektieren
Auch wenn es schwer ist….

Warum sollte man in Spielen lassen und nicht schon seinen Nachfolger?

Eventuell weil er besser ist.

Aber warum ihn dann einbinden wenn er sowieso geht? Für was holt man den Nachfolger.

Weil der Nachfolger eventuell nicht besser ist

Weil das immer noch der Trainer entscheidet und zweitens er immer noch Vertrag hat
Solange davies Leistung bringt gibt es keine Gründe auf ihn zu verzichten

Alles andere wäre unprofessionell und Doppelmoral

Würd die 40 Mio nehmen die ist er eigentlich auch nicht Wert!

Er ist das wert, was sein Marktwert andeutet! Das ist nämlich schon seit vielen Jahren in sehr vielen Fällen so!

Davies bringt ja schon länger keine guten Leistungen mehr,,,

Klar das niemand die Wahrheit hören will
Das is genau das was der heutigen Gesellschaft fehlt….
Alles nur noch Heuchelei

Wertschätzung wird meistens von Spielerseite gefordert aber Wertschätzung gegen über dem Verein gibt es selten. Zum Beispiel den Verein der einen auch 5Jahre gefördert hat nicht Leer ausgehen zu lassen. ist meine persönliche Meinung!

Auf die Bank gehört er eh schon seit fast 2 Jahren.

Gore, Kimmich, Gnabry und er sind das Synonym für was beim FCB falsch läuft.

Dabei war ebenso ab der Kante. Gute Hinserie, Einsatz stimmt immer noch meist. Das Unvermögen ist bei ihm leider zurückgekehrt.

Last edited 4 Monate zuvor by Peter68

War doch klar, Real Madrid macht nur dreckige Geschäfte…

Wenn das so stimmt, dann ist er jetzt unten durch. Die Leistung stimmt nicht und er fordert ein fürstliches Gehalt.

Das wäre es..IMMER schön für Lau zu Mafia Madrid..anders rum wäre mal was..lässt man sich wieder vorführen im Prinzip alle die nur noch 2 Jahre Vetrag haben auf die Liste und verlängern 🤔lassen sich verrückt machen….Musiala bald der nächste

Wird einer der größten Verluste der Vereinsgeschichte.
..auch weil wir so gut wie nie/ kaum wichtige Spieler verloren haben.

Davies ist mit Sicherheit, das Maß aller Dinge die nächsten 8-10 Jahre auf der LV Position.

Ja, ich weiß er hat nicht immer glanzvoll gespielt die letzten Monate/ Jahre. ABER wer hat das schon bei uns!?

Was ich mich frage, warum sich VARdrid nicht mit Theo beschäftigt. dieser würde meiner Meinung nach viel eher in das Profil des LV’s passen was VAReal sucht.

Naja.

Ich bete noch täglich, dass die Nachricht kommt: Eberl macht ersten Deal fix: Vertragsverlängerung bis 2029 mir A. Davies.

..träumen darf man ja 🙁

Ganz einfach. Weil Davies für sie billiger ist und sie haben ja auch noch Gutierrez in Reserve von Girona. Da haben sie ja vor ihn zurückzuholen. Vielleicht ja um ihn an Bayern abzugeben gegen Davies mit Verrechnung. Sie kostet ja wohl Gutierrez nur 8 Mio bei einem MW von 35 Mio. Dann kommen sie vielleicht mit Verrechnung nur auf 15 Mio Zuzahlung und haben so effektiv nur 23 Mio für Davies bezahlt. Das wäre clever aus Real Sicht und Bayern könnte kaum was dagegen machen. Ob Bayern aber überhaupt Gutierrez will und dieser auch zu Bayern will,weiß doch keiner ausser die Beteiligten selbst. Aber für mich wäre das ein nicht unrealistisches Szenario. Bayern würde so eine wirtschaftlich vernünftige Lösung hinbekommen. Neuer LV und 15 Mio. Hernandez würde ja bestimmt nicht unter 60 Mio kosten. Eher 70 Mio. Mal schauen wie Eberl das sieht.

Viel zu lange vor sich her geschoben. Statt Theo macht Gutierrez bei Madrid mehr Sinn. Davies ist eh seit Jahren massiv überbewertet bei TM.de. Grimaldo wird diese Saison mehr Scorer haben als Davies in 5 Jahren und defensiv auch nicht schlechter.

Also ich bin schon dafür:
wenn Davies unbedingt zu Real Madrid will und diese einen angemessenen Preis für ihn bezahlen (70 Mio. € plusx) dann wäre das ok. Bayern könnte dann eben eine Hernandez/AC Mailand, einen Grimaldo/Bayer 04 Leverkusen oder einen Gutierrez/ FC Girona versuchen abzuwerben und sofort das Geld renivestieren!

Wilde Spekulationen. Entweder er verlängert oder wird im Sommer verkauft.

Stimmt, aber ich denke nicht, dass Eberl ihn im Sommer 2025 ablösefrei ziehen lassen würde. Falls gar keine Einigung zwischen Bayern und Davies im Sommer 2024 möglich ist, denke ich eher, dass Eberl ihn im Sommer an Real verkaufen würde bevor Bayern gar kein finanziellen Erlös erzielt.

Wenn Davies den Vertrag auslaufen lassen möchte, spielt es keine Rolle, was Eberl will.

Nicht wenn davies oder Madrid nicht will und auf ablösefrei gehen….

Stimmt auch, aber dann müsste man hart durchgreifen und ihn 1 Jahr auf die Tribüne setzen.

und dabei 40 Millionen in den Sand setzen… Ja ja

es könnte ja sein, das sich Davies (aus Versehen) vor seiner Vertragsunterschrift ganz schwer verletzt im Mannschaftstraining. Dann wird Madrid sicher keinen Vertrag unterzeichnen, wenn die Zukunft sehr ungewiss ist…🤷‍♀️

Warum muss man dann durchgreifen….
Er würde weiterhin trainieren und bekommt weiterhin Gehalt….
Zweitens hat er Vertrag und drittens entscheidet das dann der Trainer
Solange er weiterhin Leistung bringt gibt es keinen Grund

Madrid und ihr Handgeld. Sollte wie beim Football sein. Madrid und das Geld….

Goretzka. Klingelt da was?

Wenn er nächste Session ablösefrei geht gehört er ein Jahr auf die Bank als Ausrufezeichen ❗️

Das Alaba-Disaster sollte dem Vorstand eine Lehre sein. Denke auch, dass man ihn vorher noch verkauft.

Einfach krank sowas….

Wenn davies oder Madrid drauf pochen auf 25
Kann Bayern machen was se wollen….
Also kommt doch nicht so mit eurer Doppelmoral….

Nicht immer sinnvoll, sondern abhängignvonnderberzielten Ablöse sowie (Kosten) für mögliche Marktalternativen.
Würde eher davon ausgehen, dass man aus heutiger Sicht auf die 35 Mio für Pavard verzichtet hätte um ihn in dieser Saison noch im Kader zu haben und unterm Strich mehr Geld für geringer Qualität auszugeben.

Würde auch nichts daran ändern! Auch mit einem Pavard wären die Bayern nicht besser aufgestellt, wenn es im Team und im Verein einfach nicht passt.

Man kann einen Spieler aber nicht zwangsverkaufen. Sonst wäre Bouna Sarr schon längst weg.

Hä, du schreibst doch gerade selbst, dass ein ablöserfreier Wechsel möglich ist.

Die beste Option ist einen Nachfolger vorzeitig zu verpflichten. So kann man den Spieler, der mit einem ablösefreien Abgang liebäugelt unter Druck setzen.

War mit Sadio Mane bei Lewandowski oder Kim bei Hernandez auch so. Man hat da Druck aufgebaut.

Ich würde im Sommer Nuno Mendes verpflichten und ihm Phonzie vor die Nase setzen.

Immer diese Doppelmoral….

Gabs nicht mal die Worte…. Vertrag ist Vertrag…..
Das ist keine Einbahnstraße….

Damit vergraulst du aber auch künftige Transfers, die das mitbekommen.

Hat Bayern auch bei Laimer und Gurrero gemacht. Marktüblich. Aber unfair.

Warum unfair?

Dann ist das so.Immer die Backe hinhalten bringt auch nichts.Hätte man bei Alaba und Süle durchgezogen,dann hätte man jetzt wahrscheinlich 60 Mio mehr in der Kasse.

Bayern profitiert auch von ablösefreien Spielern

Wir sollten Madrid (falls das Vorhaben) keine Schuld geben sie tun das beste für ihren Verein wir müssen auch die Eier haben und Phonzie auf der Tribüne setzen und Punkt .
Anders geht es nicht …..sonst lacht uns ganz Europa junge

Immer das gleiche….

dann könnte sich phonzie seine Dankbarkeit an Bayern, weil sie ihn geholt haben klemmen
wäre ätzend

Ab auf die Tribüne wenn das so ist

Doppelmoral….

Nö.

Entweder er geht diesen Sommer oder er verlängert, wenn nicht, würde ich ihn nicht mehr aufstellen, dann kann er sich das alles von der Trebühne aus angucken

Doppelmoral….

Ich dachte Vertrag ist Vertrag.

Das will wieder keiner hören
Das gilt für die meisten ja nur wenns für von Vorteil ist etc

Für 40+ Boni im Sommer verkaufen und endlich über andre Themen sprechen.

Wenn der Berater und Davies kein Entgegenkommen zeigen sollten, dann würde ich ihn aus Vereinssicht in der neuen Saison “links” liegen lassen. Einen Nachfolger dürfte der FCB bereits auf dem Schirm haben.

Praktisch ein Szenario, dass alle Vereine betrifft, deren Spieler wechselwillig sind….

Sollte er nicht verlängern und Real die Füße still hält Davies klar machen das er auf der Tribüne Platz nimmt und ihn mit dem Nachwuchs trainieren lässt.

Er muss weiterhin mit den Profis trainieren….
Oder kennt da jemand mal wieder die Rechtslage nicht

Immer diese Doppelmoral
Wenn ein Spieler von uns wechseln will dann ab auf die Tribüne aber wehe wenn wir jemand wollen dann is alles plötzlich anders….
Das is Heuchelei

Wenn das stimmt, sollte man ihn auf die Tribüne setzen. So hart das ist.

Aber es sollte niemand für Bayern spielen, der nicht mit dem Herzen voll dabei ist und seine Zukunft woanders plant.

Es geht am Ende nur mit Professionalität UND Identifikation.

Last edited 4 Monate zuvor by René

JUDAS

Echt jetzt

Ihr seit echt krank
Nur weil jemand zu einem anderen Verein gehen will…
Als ob das jetzt das erste mal vorkommt….
Auch effe Lothar usw sind von den Bayern weg
Also kommt mal klar mit eurem Leben

Ich würde versuchen, für Davies einen Realspieler im Tausch zu +Summe x zu bekommen. Denk an Alaba….auch wenn viele jetzt Sturm laufen…

Den geben sie uns nach seinem Kreuzbandriss gerne.Ich hoffe,wir beschäftigen uns zukünftig nicht mit solchen “Restposten”.Der soll schön seinen Vertrag in Madrid aussitzen.Spielt ja auch ständig im Mittelfeld,was er bei Bayern immer gefordert hat.😇😇

dann schon eher einen Camavinga, einen Tchouameni….

Anfänglich…Vertragsverlängerung quais fix…dann kam Mafia Madrid 💰💰💰…dann adios so einen will ich nicht im roten Trikot sehen..unabhängig von der gezeigten nicht Leistung

Du hast echt Probleme….
Jeder darf seine Meinung wieder ändern

Krieg lieber dein Leben in den Griff
Sowas ist krank….

Einerseits brauchen die jeden Cent für Mbappe, andererseits erlaubt es die Strahlkraft von Real Madrid. Während sich ein FC Bayern von Palhinha an der Nase herumführen lässt, lassen Spieler für Real Madrid ihren Vertrag auslaufen. Für den Spieler ist es zudem lukrativ. Es gibt dann entweder mehr Gehalt oder ein hohes Handgeld.

Hat ein Lewandowski auch gemacht, um zu Bayern zu wechseln

Und deshalb sollten wir jetzt unseren Klub wie Borussia Dortmund führen?

Ich denke es ist schon wichtig, dass man den Spielern signalisiert, dass man nur Teil der Mannschaft sein kann, wenn man sich mit dem fc Bayern voll identifiziert. Dazu ist auch das Niveau in der Breite des kaders einfach höher. Es gibt ja genügend sehr guter Spieler, die für Bayern wirklich spielen wollen, und diese Mentalität gibt noch mal die extra Prozente um erfolgreicher zu spielen. Darauf würde ich nicht verzichten.

Last edited 4 Monate zuvor by René

Was willst du denn machen?

Dortmund wollte Lewi nicht verkaufen, genauso wenig wie Leipzig Laimer verkaufen wollte.

Und?

Undankbarkeit as its best!!!!!!!

Und immer wieder Real…wie lange hat er noch Vertrag?? 1,5 Jahre??

Egal, solange die Uefa solche Vereine mit exorbitant hohen Ausgaben und Schulden passieren lässt (siehe Barca, PSG und und und) wird sich das auch nie ändern…
Egal, ob du 1,2 0der 3 Milliarden Schulden/Verbindlichkeiten hast…mach weiter so!

Mein Gott dann lasst ihn im Sommer gehen!!

Diesen Mafia Verein müsste die UEFA auch mal bestrafen, was da getrickst wird Euro hin und her geschoben und das vom Staat noch unterstützt wird aber eine Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus. Sollte Real im Sommer die Ablöse nicht zahlen wollen Davies direkt vom Spielbetrieb ausschließen und in der Reserve trainieren lassen.

100

Wenn das stimmt hat er in München nichts mehr verloren, undankbaren
Mensch hat auch Ablöse gekostet.
;-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Jeder Spieler mit einem gültigen Vertrag kann diesen natürlich auch auslaufen lassen und ablösefrei wechseln. Es wäre zwar rein wirtschaftlich nicht schön für unseren Verein, aber nicht zu ändern. PSG verliert Kylian Mbappe auch an Real Madrid und muss dies akzeptieren.
Leider gibt es nur noch wenige dankbare Spieler wie Upamecano, der hatte damals seinen Vertrag in Leipzig extra verlängerte und sich eine Klausel reinschreiben ließ, sodass er für 42,5 Millionen im nächsten Jahr wechseln konnte. Damals sagte er, dass er nicht möchte, dass Leipzig keine Ablöse für ihn bekommt, weil er dem Verein sehr dankbar sei. Somit musste der FCB die 42,5 Millionen zahlen und diese Einstellung hätte ich mir auch bei Alphonso Davies gewünscht. Denn ohne den FCB würde er vielleicht bei den Vancouver Whitecaps spielen und hätte kein Angebot von Real Madrid bekommen. Aber so ist halt das Geschäft…meistens!!!

Das sind illegale Aktivitäten und zeigt nur wiederholt die verzweifelte Lage der beiden grossen spanischen Pleiteriesen. Wenn die Superleague nicht kommt, werden sie in absehbarer Zeit auseinanderfallen. In Anbetracht globaler Krisen, ist es auch zweifelhaft ob der Staat wie einst rettend eingreift. Seltsam aber passend ist das nichtvorgandene internationale Echo. Man häuft weiterhin Verbindlichkeiten an und sthoppt durch die Hintertür. Und das vor den Augen der ganzen Welt. Frech und unbehelligt. Unglaublich. Ich stelle mir die Frage ob man diese mit Doppelmoral geschwängerten internationalen Wettbewerbe noch unterstützen soll. In Deutschland wirft man lieber Tennisbälle und träumt vom Osterhasen.

Last edited 4 Monate zuvor by Josh01x

Bei Real muss der Staat eingreifen. Da der Haupt Gläubiger die Real Bank ist mit knapp über 620mio, und diese Bank in Spanien Systemrelevant ist, muss der Staat eingreifen. Tut er das nicht oder kann er es nicht greift der europäische Rettungsschirm. Somit zahlst jeder brave Steuerzahler am Ende für real Madrid…

Ich bin auch sauer auf Davies, weil er uns seit über einem Jahr beschäftigt. Das ist nervend und sorgt für ständige Unruhe.
Aber nüchtern betrachtet ist es doch ganz einfach. Entweder einigt sich Eberl mit dem Davies Berater auf ein Gehalt oder nicht. Falls nicht, wird Davies wohl nur zu Real wollen. Dann muß sich Eberl auf einen Ersatz konzentrieren. Entweder Hernandez, der sicherlich zwischen 60 und 70 Mio kosten wird oder vielleicht will man auch Gutierrez von Girona, der einen MW von ca 35 Mio hat. Real hat vor kurzem verlautbaren lassen, daß man Gutierrez für kolportierte 8 Mio zurückholt im Sommer. Falls Bayern ihn dann will im Tausch gegen Davies, wird man beide verrechnen. Real kann dann maximal 15 Mio zuzahlen und hätte dann effektiv ca 23 Mio für Davies bezahlt. Wirtschaftlich wäre das für beide Vereine sinnvoll. Bayern hätte Gutierrez und ca 15 Mio. Real hätte sehr preiswert Davies bekommen und trotzdem das Verhältnis mit Bayern zu sehr strapaziert.

ahh, halb so wild… kaufen/verkaufen … 30 oder 50mio hin oder her … was solls, entscheidend ist dass man vorne dabei bleibt, bei der Weltspitze. Durch die Saudies wird das Ding nocmal in eine neue Dimension gebracht. Über kurz oder lang werden im absoluten Spitzenfussball nur noch Mannschaften dabei sein, die als Kapitalgesellschaften der verlängerte Markenbotschafter von sehr liquiden Finanzgebern sind. Brot und Spiele und wer die besten Fussballer der Welt sehen will, der darf davor nicht die Augen verschliessen.

ob er 2024 geht oder 2025 … ob für 40 mio oder 0 … das hat nur sekundären Einfluss auf die Mannschaft von 2026! Boah, bedenckt man, was schon so alles durch die Allianzarena gelaufen ist … dann ist nur eines langfristig geblieben, sie haben alle mehr oder schöne Leibchen vom FCBayern getragen. Also, der Eine oder Andere geht, die Neuen stehen schon vor der Tür. Die Hunde bellen, die Karawane zieht weiter … keine Sau kräht mehr nach Phillip Lahm.

Dem Davies als FC Bayern zeigen wir der Hammer hängt, ein Exempel statisten und auf die Tribüne setzen bis er Moos ansetzt. Was für ein undankbar Vogel

So undankbar, nach allem was der Verein gemacht hat. Typisch wieder Real, so ein arroganter Verein!!!!!!!

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.