FC Bayern News

Keine Interimslösung parat: Bleibt Tuchel auch beim CL-Aus Bayern-Trainer?

Thomas Tuchel
Foto: Getty Images

Die Causa Thomas Tuchel wird zu einer echten Zerreißprobe für die Bayern. Trotz anhaltender Krise darf der 50-Jährige weiterhin auf der Trainerbank der Münchner sitzen. Aktuellen Meldungen zufolge sind die Verantwortlichen an der Säbener Straße sogar bereit, Tuchel bei einem Aus in der Champions League bis zum Sommer zu behalten.



Wie die BILD berichtet, herrscht beim FC Bayern eine große Unsicherheit in Sachen Thomas Tuchel. Während der Pay-TV-Sender Sky gestern noch vermeldet hat, dass ein Ausscheiden in der Champions League faktisch einen sofortigen Rauswurf des 50-Jährigen zur Folge haben würde, gibt es nach BILD-Informationen FCB-intern durchaus andere Gedankenspiele.

Die Bayern-Bosse sind demnach unsicher, ob sie Tuchel auch im Falle eines Ausscheidens in der Königsklasse sofort entlassen sollen. Grund dafür: Es gibt Zweifel, wer ihn bis zum Ende der Saison ersetzen soll.

Die Verantwortlichen sind hin- und hergerissen bei der Entscheidung. In München ist man der Ansicht, dass im Falle eines Ausscheidens in der Champions League es ohnehin egal wäre, ob Tuchel bleibt, weil die Saison dann mehr oder weniger vorbei wäre.

Vergraulen die Bayern Kimmich, Sane & Co.

Das größte Problem der Bayern ist, dass man derzeit keinen “logischen Interimstrainer” zur Verfügung hat. Alle Assistenten kommen aus dem Lager von Tuchel und am Bayern Campus gibt es keinen geeigneten bzw. erfahrenen Trainer, der die erste Mannschaft sofort übernehmen könnte. Deshalb ist es nicht ausgeschlossen, dass Tuchel auch bei einem Ausscheiden der Bayern am Dienstag weitermachen darf. Es käme vor allem auf die “Art des Ausscheidens” und die Leistung der Mannschaft an.

Ein Festhalten an Tuchel würde allerdings nicht nur die eigenen Fans weiter verärgern, es besteht auch die Gefahr, dass viele Spieler zunehmend frustriert sind, was die Vertragsverhandlungen mit ihnen erschweren würde. Darunter fallen vor allem Spieler wie Joshua Kimmich, Leroy Sané und Alphonso Davies, die allesamt nur noch bis 2025 an den FCB gebunden sind und wo in den kommenden Monaten eine Entscheidung fallen muss, ob bzw. wie es mit ihnen in München weitergeht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
115 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Also wenn man auch noch in der CL rausgeht kann man ihn auch gleich behalten und muss sich nicht noch um einen Ersatz bemühen, weil dann geht es ja de facto wirklich um nichts mehr diese Saison

Ganz meine Meinung. Logischerweise, ist der Drops dann für diese Saison, bei einem Aus in der Champions League gelutscht. Das Bayern noch die Meisterschaft holt im Endspurt am letzten Spieltag, davon habe selbst ich mich verabschiedet. Leverkusen spielt halt die “Saison ihrer Vereinshistorie”, ähnlich wie seinerzeit Wolfsburg unter Magnat oder Kaiserslautern unter Rehhagel. Das passiert, so ist nun mal Fußball, und wenn etwas zu Ende geht, beginnt auch wieder etwas neues.
Tuchel jetzt noch vor die Tür zu setzen, wäre sinnloses Geld verbrennen (Abfindung etc.), und würde eh nichts bringen. Das hätte man spätestens nach der Pleite gegen Bremen durchziehen müssen, und Hansi Flick zurück holen sollen. Jetzt ist es wurscht, und wenn die “Mimosen Spieler” dann damit ein Problem haben, ist es halt so, Sie können nicht immer Ihren Willen bekommen wie ein kleines bockiges Kind, das manchmal erreicht.

Man hat TT bis zum Saisonende behalten wollen, um eine Reaktion in der Mannschaft zu erzeugen. Nach Freiburg müssen wir leider feststellen, dass das nicht passiert. Deshalb muss TT sofort abgelöst werden – sonst ist am Dienstag gegen Lazio ein trauriger Abend ….
Nach der Saison muss dann auch in der Mannschaft aufgeräumt werden.

Genau in dieser Reihenfolge muss dad stattfinden. Ich würde übrigens bei Hermann Gerland anfragen und dem für die Öffentlichkeitsarbeit Thomas Müller an die Seite stellen. Unter dem neuen Trainer wäre dann Gerland wieder Co Trainer. Gerland ist übrigens gegangen weil rr Brazzo nicht ertragen konnte.

Früher konnte man Heynckes und Hitzfeld sofort einstellen… wollen die mir jetzt erklären, dass das nicht funktioniert( Die werden ja wohl 3 Monate mit der Mannschaft aushalten ). Solange man einen beleidigten Trainer auf der Bank hat, der sich wie ein kleines Kind während des Spiels benimmt, muss man nicht erwarten, dass die Spieler 100% geben. Achso und Musiala will jetzt auch gehen super Bayern… Nächsten Sommer wieder Millionen ausgeben…

Kann ich mir net vorstellen..Da muss es dachten wen geben..wenn es so weiter geht wird es platz 3..Tt hat auch innerlich gekündigt und kein Bock mehr..zeigte der Fr eindeutig

doch

Von den Spielern würde ich mich sowieso trennen die oben gennant wurden was wenn ihnen der nächste Trainer auch nicht paßt Dann machen sie es nächste Saison mit dem neuen Trainer genauso

Das muß Bayern anders machen und Spieler für diese Positionen neu verpflichten. Dann können die Etablierten überlegen, ob sie nur noch Ersatz sein wollen.

Bis zum Ende der Saison wäre das Duo Klaus Augenthaler mit Thomas Müller sinnvoll. Auge hat den Trainerschein und langjährige Erfahrung. Thomas als Spielertrainer braucht keine Einarbeitung.

Diese Variante ginge auch, allerdings fände ich Gerland besser als Augenthaler.

Das ist vollkommen richtig, ich habe vor einiger Zeit schon geschrieben das Klaus Augenthaler bis zum Ende der Saison trainieren sollte da hat es nur Daumen nach unten angezeigt.

Ich hätte ihn schon nach dem Freiburg Spiel rausgeworfen sie wollen wenigstens dieses Jahr die Champions League gewinnen mit dem Trainer in Kombination mit dem Team wird das nicht funktionieren und auch Platz 2 ist auf der Kippe sollte Leverkusen den DFB Pokal auch noch gewinnen würden wir im Supercup gegen die spielen aber nur wenn wir 2 sind sonst nicht und sollte es so weitergehen sehe ich nicht das wir auf Platz 2 stehen am Ende der Saison und damit wäre dann auch schon der erste Titel der nächsten Saison weg

Der Supercub wäre mir noch egal, wichtig ist die Qualifikation für die Champions League.

Wusste nicht, dass Tuchel auch Sané und Davies vergrault. Frage an die “Redaktion” : Gibt es in dieser Welt noch irgendetwas, fuer das nicht Tuchel verantwortlich ist? Allmählich wird es nicht nur intellektuell bedenklich, sondern lächerlich. Der Spielertrainer Mueller duerfte die vorläufige Spitze des Elends sein, eine Art doppelter OE. Hilft es den Minderbemittelten, wenn er, Tuchel, sich selbst unter dem “mea culpa” und unter öffentlichem Abschwoeren auspeitscht? Um das langweilige Kicken geht es jedenfalls schon lange nicht mehr. Aehnlich wie in der Politik ist die “Überfüllung” auch, nicht nur, des “Journalismus” mit einem ganz bestimmten “Personal” ein zunehmendes
Problem. Besser wird der Fussball selbst dadurch nicht, wie fast Alles in Sch’land, aber das Entertainment daneben lenkt ab und entspannt.

Bin da grundsätzlich bei Dir, denke aber schon, dass man das chaotische Wirken aus dem Vorstand nicht unterschätzen darf. Der Verein gibt ein ganz schlechtes Bild ab und sollte man aus der CL ausscheiden, haben sie sich mit dem Tuchel-Verbleib komplett verzockt. Und das gibt mir schon zu denken. Ich denke eigentlich immer positiv und traue der Mannschaft durchaus zu, gegen Laio weiterzukommen. Was mich nur verwundert ist, dass der Vorstand so ein großes Risiko eingeht, dass man nicht nur komplett ohne irgendwas Zählbares dasteht, sondern auch noch komplett verbrannte Erde hinterlässt. Vieles hängt jetzt von Eberl ab und der Vision, die er den Spielern jetzt vermitteln kann (welcher Trainer, welche Neuverpflichtungen). Ich schaue da gar nicht so sehr auf Kimmich, aber schon auf Sané, Musiala, Tel, deLigt, Pavlovic, Kane. Ein Auseinanderfallen vor allem auch der Perspektivspieler muss verhindert werden. Mann kann nicht 7 neue Stars holen und glauben, dass das funktioniert. Da würde man über Jahre um die CL-Plätze kämpfen. Wenn der Verein sich selbst anfängt zu demontieren, dann stürzen sich sämliche Clubs aus allen Ligen auf unsere Jung-Stars. Und Kane wird dann auch nachdenken…

Kann deinen Gedanken nur zustimmen. Vielleicht will Eberl einfach TT als Prellbock nutzen bis zum Saisonende für die Spieler. Einen Ersatz hat er doch eh noch nicht? Er muß ja jetzt die Gespräche mit den Spielern führen. Gespräch mit Kimmich hat er ja schon angekündigt. Bei einem Trainerwechsel jetzt würden sich die Spieler ja sowieso wieder dahinter verstecken. Wenn Eberl es ähnlich sieht wie TT ,welche Spieler gehen sollten, würde TT den Bad Boy spielen für ihn. Eberl ist klug genug solche Oppotunitäten zu erkennen. Und egal welchen Trainer man jetzt für einen Interimsjob man auch holen würde, wäre er bereits angeschlagen. Und alle ernsthaften Kandidaten ausser Zidane sind im Job bis mindestens Sommer. Eberl muß doch nur den Spielern erklären,daß sie jetzt für ihren Job spielen. Auch ein Kimmich kann doch kein Interesse haben, jetzt mit solchen Leistungen wie gegen Freiburg sich aus der ersten 11 im Klub und bei der N11 rauszukegeln. Nagelsmann hat doch schon gesagt, daß er ihn nur auf der RV Position sieht. Bei solchen Leistungen wie gegen Freiburg lädt er ihn ja nicht mal mehr ein. Im März sind wieder N11 Spiele.

Recht haste. Unfassbar, für was Tuchel so alles verantwortlich gemacht wird: Er bleibt auf seinem Koffer sitzen, wenn Bayern ein Tor schießt usw usw.
Mit Tuchel waren letzte Saison sofort zwei Titel weg usw usw. Niemand denkt daran, dass Tuchel in einen Wagen eingestiegen ist, der mit hohen Tempo auf eine Klippe zurast. Was sollte er denn machen? Die heutigen Probleme haben schon lange Zeit vor Tuchel begonnen. Er kann einem Leid tun.
(Ja, ja, er verdient viel Geld, aber das kann auch nicht alles aufwiegen) Spätestens wenn die Nagelsmann-Hater aus dem letzten Jahr nun wieder nach: Nagelsmann schreien. Oder noch schlimmer: Flick!
Dann heißt es von den Experten: Müller muss spielen. Es ist aber schon lange her, dass Müller ein gutes Spiel gemacht hat.
Dann ruft alle Welt nach Tel: Der hat aber unfassbar schlecht auf der rechten Seite gespielt. Trotz seinem Tor.
Und viele denken: Ja, ein Umbruch: Kimmich weg, Gnabry weg, Sane sowieso, Goretzka ebenso. Und dann will man mit lauter 20-22jährigen sofort wieder erfolgreich sein?
Man sollte mal einem Trainer die Zeit geben, etwas zu entwickeln

Ich erinnere mich daran, dass Tuchel unbedingt sofort übernehmen wollte. Da wurden Kahn und Brazzo gut erpresst. Die hatten Angst am Ende der Saison ohne Alternative für Nagelsmann da zu stehen. Jetzt tritt diese Situation ein Jahr später ein. Hilfreich wäre ein Trainer, der nicht immer sich selbst in den Mittelpunkt stellen möchte.

Selbst das Aus von TT hat in dieser Charakter- und Rückgratlosen Mannschaft nichts bewirkt.
Anstatt eines positiven Auftretens um sich für die Zukunft zu empfehlen kam wieder nix. Wer oder was soll in Zukunft an dieser Situation etwas ändern wenn die Mannschaft schon nicht will oder es nicht besser kann. Ohne grundlegende Veränderungen wird kein Trainer der Welt da noch viel mehr herausholen. Völlig egal ob TT bleibt oder geht, der Zug ist in allen Bereichen weg und diese Mannschaft hat dieses Jahr einen Titel absolut nicht verdient.

Der Trainer verunsichert die Mannschaft mehr als das er ihr eine wegweisende Stütze sein kann. Der einzige der es begriffen hat, weil der Trainer ihn sein machen lässt, ist Sane. Der muss immer nur ohne jegliches Spielverständnis und ohne eine Bindung zur Mannschaft sinnlos geradeaus laufen. Das begreift sogar Sane.

Mir würde Löw der Co Trainer reichen glaube selbst der kriegt gescheite Einwechslungen hin

Du verstehst schon,daß TT Löw als seinen Trainer mitgebracht hat und schon seit vielen Jahren mit ihm spielt? Geht TT, geht auch Löw. Wohin auch immer es TT und Löw verschlagen wird. Beide werden zusammen gehen. Und auch einige andere mit ihnen aus dem Staff.

Brazzo und Kahn hätten Tuchel schon längst rausgeworfen die haben da keine Gnade gezeigt und das fehlt mir bei den jetzigen Bossen natürlich wurde Nagelsmann zu früh rausgeworfen aber spätestens nach dem Lazio Spiel wäre tuchel weg gewesen unter brazzo unf Kahn und dieses Konsequente haben die aktuellen Bosse einfach nicht

Diese destruktive Ausstrahlung kann man Fans nicht weiter zumuten, selbst wenn nichts mehr zu gewinnen sein sollte. Das kann man sich doch nicht zehn weitere BL-Spiele anschauen. Man hatte vielleicht vermutet, dass Tuchel jetzt noch einmal voll Gas gibt – Fehleinschätzung, da muss man handeln. Magath in der Bayern-Kabine wäre bestimmt unterhaltsam, hoffentlich hat der FCB genug Medizinbälle im Geräteschuppen 🙂.

Tuchel soll gegen Lazio Kimmich und Goretzka auf die Bank setzen, dann klappt es auch mit dem Weiterkommen.

Erkläre mal warum der Supertrainer immer auf Kimmich und Goretzka setzt, wenn sie immer so schlecht sind? Und warum ist eigentlich die ganze Mannschaft an sich schlecht?

Ein Festhalten an Tuchel ist schon jetzt ein Armutszeugnis für die Vereinsführung und zeigt deren Unfähigkeit überfällige Entscheidungen zu treffen. Das alle Co Trainer aus dem Team von Tuchel stammen, ist auch ein großer Fehler, den man schon lange hätte beheben können.

Viele machen es sich hier zu einfach.
Tuchel hat ja Recht wenn er Teile der Mannschaft verantwortlich macht weil die vogelwild durcheinander laufen entgegen der Vorgaben. Aber wenn er natürlich am Schluss den besten Mann vom Platz nimmt um nen IV zu bringen zeigt er der Mannschaft das er ihr nicht zutraut das nach Hause zu bringen. zumal unsere Deff. gerade nicht die sicherste ist. Hab ihn lange verteidigt, aber so gefährdet er alles und musste sofort gehen. Aber genauso müssen min 4 Spieler gehen.
Allen voran Kimmich der das Spiel in der Mitte zu langsam macht und generell eher das macht was ihm gefällt anstatt sich an Anweisungen zu halten. Und dann würde ich Coman, Gnabry, Davies und Upamecano höchstkritisch hinterfragen.

Viele machen es sich hier zu einfach.
Tuchel hat ja Recht wenn er Teile der Mannschaft verantwortlich macht weil die vogelwild durcheinander laufen entgegen der Vorgaben. Aber wenn er natürlich am Schluss den besten Mann vom Platz nimmt um nen IV zu bringen zeigt er der Mannschaft das er ihr nicht zutraut das nach Hause zu bringen. zumal unsere Deff. gerade nicht die sicherste ist. Hab ihn lange verteidigt, aber so gefährdet er alles und musste sofort gehen. Aber genauso müssen min 4 Spieler gehen.
Allen voran Kimmich der das Spiel in der Mitte zu langsam macht und generell eher das macht was ihm gefällt anstatt sich an Anweisungen zu halten. Und dann würde ich Coman, Gnabry, Davies und Upamecano höchstkritisch hinterfragen.

Stümperhaftes Verteidigen nach einem Einwurf, fehlende Kommunikation und Biss auf dem Platz…so schaut‘s aus. 2 Punkte hergeschenkt. Aber alle arbeiten sich wieder am Trainer ab. Oh jeeee!
wenn‘s nur am mangelnden Vertrauen und Zuneigung liegt, damit Kimmich und Goretzka verteidigen und die richtige Positionierung im Raum lernen, dann bitte, tut euch keinen Zwang an und beurlaubt TT und belehrt mich eines Besseren !

Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass die Bayern-Bosse es soweit kommen lassen und den Verein in der Außendarstellung so lächerlich machen würden!!

wie so oft in den letzten Jahren, glänzend geplant und auf alles vorbereitet – nicht.

Das schönste ist, daß sich mal Bild und Sky nicht eining sind. Mal schauen, wer sich hinterher als Lügner rausstellt. Ha ha ha

Jose Mourinho würde sofort übernehmen. Ich mag den Typ zwar nicht, aber besser als mit Tuchel weiter zu machen.

Sollten wir gegen Lazio ausscheiden, was ich nicht glaube, dann brauchen wir auch keinen Interimstrainer mehr, da es nichts mehr zu gewinnen gibt. Ein Interimstrainer würde ja auch nichts entwickeln worauf wir nächste Saison aufbauen können.

Also Lazio 3:0 nach Hause schicken und wir haben wieder mehr Ruhe.

Darüber hinaus möchte ich auf die Vergangenheit verweisen, als wir das letzte mal nicht Meister wurden wurden einige gute Entschiedungen getroffen und wir waren wieder so hungrig, was dann passierte ist bekannt. Würde mich wundern, wenn wir nächste Saison ein Finale Dahoam 2.0 erleben und dann werden wir sagen, dass das was diese Saison alles passierte der Grundstein dafür war.

Passt ins Bild wo sich auch die “Fans” ,zerfleischen

Hermann Gerland 👌

Ruft den Jupp an für drei Monate. Er wäre perfekt. Das wäre mein Wunsch. Aber wünsche sind halt so ne Sache 😇😊

TT hat keinen Bock mehr und das zeigt er auch in der Öffentlichkeit. Wenn er das der Mannschaft so vorlebt, wie soll man da noch die letzten Prozente aus den Spielern herausholen?
Keine Ahnung, möglicherweise wäre eine Tandemlösung bis zum Saisonende sinnvoll.

Thomas Müller als Spielertrainer

Fragt den Jupp, er machts bis Saisonende.

Tuchel hat für Marktwerte der Truppe halbiert. Wenn er weitermacht, will keiner mehr zum FCB . So eine schlechte Aura der Typ, geht ja gar nicht.

Schwierige Entscheidung,aber wenn man sich vom TT trennt,dann hätte man es sofort machen sollen, denn so haben die Spieler weiterhin Alibi dass es an Tuchel liegt. Und so wären sie in der Pflicht abzuliefern.
Ich hoffe im Sommer wird richtig aussortiert und es kommt frisches,gieriges Blut in die Mannschaft.

Die Tabelle lügt nicht 10Pkt Rückstand auf Leverkusen 🤝

Die Fr.atze TT kann keiner länger mehr ertragen

Tuchel ist der unfähigste Trainer den wir je hatten. Die beiden Helden die ihn verpflichtet haben haben sollte man heute noch in Regress nehmen

Werft den Tuchel endlich raus.
Der macht auch die Spieler kaputt.
Das ist das Problem, wenn der Vorstand keine Ahnung von Fußball hat.

Selbst Stefan Effenberg oder jeder Besenstiel wären für die Trainerbank im Moment die bessere Lösung.

Das glauben die Bosse doch selbst nicht, dass der größte Fußballclub Deutschlands keinerlei Ersatz parat hat. Eberl ist kurz vor knapp, einen Fehlstart hinzulegen.

Entweder vorher wechseln oder bis zum Ende durchziehen

Wenn wir rausfliegen, ist eh alles futsch, dann kann man auch mit Tuchel oder ohne Trainer weitermachen.

Der Uli braucht doch nur den Lothar fragen.
Bis Saisonende

Gefühlt hat das ganze Dilemma schon zu Zeiten von Kovac (ohne ihm jetzt die Schuld zuzuschreiben) begonnen. Auch wenn wir dann mit Flick alles gewinnen konnten, nebenbei ging alles bergab. Die zweite Saison unter Flick (wieder ohne ihm etwas zuzuschreiben) hat auch einiges an Selbstzerstörung bei uns hervorgebracht. Das fühlt sich wie eine Fortsetzung des Ganzen und nicht wie ein neues Drama an.

Als einer, der sich auf TT als Trainer sehr gefreut hat, muß ich sagen, dass es beispiellos ist, wie er seinen sofortigen Rauswurf provoziert.

Er sitzt teilnahmslos auf der Bank und freut sich über Tore seiner Spieler nicht.

Wenn es einigermaßen läuft, und wir nur noch ein paar Minuten überstehen müssen, wechselt er sinnlos aus. CM ein Totalausfall, die beiden Außenverteidiger in der Situation wechseln brandgefährlich, Upa rein bringt rein gar nichts außer fehlender Zuordnungen.

Er schimpft anschließend über seine Spieler.

Was muß er denn noch machen? Nach einem Tor seiner Spieler in die Kabine gehen?

Das Ding ist durch und er hat gar keine Motivation mehr, dem Verein mit dem 2. Platz BL oder einem Weiterkommen in der CL zu helfen. Egal wer Interimstrainer wird, jeder ist besser und motivierter.

Tuchel funktioniert nicht mehr!
Diese Spaßbremse ist nur noch ein Klotz am Bein der jeden demotiviert.
Keiner hat mehr Lust auf Fußball spielen, keiner hat mehr Lust auf Fußball schauen beim FCB!

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.