FC Bayern News

Weiterer Konkurrent für Bayern: ManCity beschäftigt sich mit Xabi Alonso

Xabi Alonso
Foto: Getty Images

Neue Konkurrenz für den FC Bayern? Manchster City ist nun offenbar auch an Xabi Alonso interessiert und könnte diesen als Nachfolger von Pep Guardiola holen.



Ein Engagement bei Ex-Klub Liverpool als Klopp-Nachfolger, Ancelotti-Erbe beim Ex-Klub Real Madrid oder doch Tuchel-Nachfolger beim Ex-Klub Bayern München? Auch ein Verbleib in Leverkusen scheint für Xabi Alonso nicht ausgeschlossen zu sein und so hat der Spanier zahlreiche Optionen, wie es für ihn 2025 weitergehen könnte. Laut BILD könnte jetzt auch Manchester City ein potenzielles Ziel für den 42-Jährigen werden.

Manchester City: Trainerjob 2025 vakant

Die Skyblues interessieren sich demnach für Alonso, denn auch sie müssen sich Gedanken hinsichtlich der Position des Cheftrainers machen. Pep Guardiola wird noch bis zum 30. Juni 2025 bei Manchester City auf der Trainerbank sitzen. Spätestens danach wird Guardiola mutmaßlich weiterziehen. Dieses Szenario könnte also für einen Verbleib Alonsos in Leverkusen bis 2025, gefolgt von einem Wechsel auf die Insel zu ManCity sprechen.

“Die Arbeit, die er macht, ist fantastisch”, sagte Guardiola kürzlich angesprochen auf Alonso.

Doch was wären Gründe, warum sich Alonso für Manchester City und damit gegen seine ehemalige Liebe FC Liverpool entscheiden könnte? Der finanzielle Spielraum ist hier mit Sicherheit zu nennen, denn wie Guardiola würde man gewiss auch Alonso Optionen gewähren, den Kader nach seinem Gusto umzugestalten.

Hier steht Manchester City mehr Budget zur Verfügung als es zum Beispiel in Liverpool der Fall wäre. Sollten CEO Ferran Soriano und der Director of Football, Aitor “Txiki” Begiristain im Amt bleiben, hätte Alonso zudem spanische Ansprechpartner, mit denen er unkompliziert kommunizieren könnte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Xabi Alonso wird sich sicherlich nicht den Chaos-Club antun.

Wahrscheinlich net…somit JN oder SH🤔🤷‍♂️

3 2 1:

“Keiner will den Trainerstuhl bei dem Chaos Club.”
“Keiner will sich die KreisLiga in München antun.”
“Ich habe keine Hobby’s deshalb rede ich im Vereinsforum den Verein schlecht.”
“Ich bin Real Fan deswegen hänge ich auf einer Bayern News Seite.”
“Jeder Verein ist größer besser schneller schöner reicher als der FC Bayern München.”

Last edited 1 Monat zuvor by Haagiibaer

“Jeder hier im Forum merkt daß Du nicht alle Latten am Zaun hast”
“Keiner hier will solche Hohlbirnen haben”
“Keiner hier will so geistlosen Müll lesen”
Such Dir bitte bitte Hilfe bevor das noch schlimmer wird!

Aber schnell gelernt von mir, Respekt Kleiner! 😉

Bübchen, Du bist einfach nur süß, aber du-mm!

Echt jetzt….
Im Endeffekt bewegst du dich gerade auf das gleich niedrige Niveau und bist damit nicht besser als alle anderen die so ein Mist absondern müssen….

Ging es hier nichtmal um fussball oder den Verein….
Seit Monaten etc geht das schon so dabei geht’s aber nicht um euch sondern um den Verein….
Und ihr wollt euch Fans nennen…..

Ich schäme mich eher falls ihr wirklich Fans dieses Vereins seit…..
Solche Fans braucht niemand…..

Früher konnte man sich normal über fussball diskutieren ohne das gleich gezankt beleidigt oder sonst wie angegangen wird…..

Denkt lieber mal nach ob ihr euch wirklich wie Kindergarten verhalten wollt oder endlich mal erwachsen werdet und euch dementsprechend auch verhaltet

Hab ich notiert Herr Moralapostel!

War nicht anders zu erwarten….
Typisch wenn man nicht weiter weiß….

Gleiche Niveau. Wüsste nicht das ich persönlich beleidigend wurde. Kann ich nichts dafür wenn man sich angesprochen fühlt.

Jeder mit 3 Gehirn.zellen raf.ft, dass hier nur rumgeh.eult wird ohne selbst was konstruktives beizutragen.

Jubeln wenn es läuft, dum.me Sprüche wenn es mal nicht läuft.

Tja ich würde erstmal richtig lesen…
Ansonsten zeitverschwendung….

Also mit den Hobby haste recht 🤣👋

Jeder Müll, der irgendwie Grad auf dem Markt ist, wird hier kommentiert und ausgeschlachtet!
Das wird noch schlimmer werden, im Laufe der Zeit.
Bin es einfach leid, ständig sowas lesen zu müssen.
Iwann wird ein Trainer da sein und bis dahin, schlachter net jeden Müll, der irgendwie verbreitet wird, aus!

In 2 Stunden:” Spektakuläre Rückkehr von Pep zu Bayern?”

Das wäre eine gute Nachricht

Alonso wäre wohl der aktuell beste Trainer für Bayern. Aber ob er sich damit hinsichtlich seines Erfolges bei Leverkusen einen Gefallen tut? Er würde sein eigenes Erbe beschädigen. Wenn er, wonach es aktuell aussieht bzw. worauf er aktuell gute Chancen hat, mit Leverkusen Historisches schafft, Titel gewinnt, die Meisterserie von Bayern bricht und ggf. sogar DFB Pokal oder Euroleague gewinnt, dann wechselt man nicht direkt im Anschluss aus seinem Vertrag heraus zum größten Konkurrenten. Kann ich mir bei ihm jedenfalls nicht vorstellen. Wenn er überhaupt wechselt, dann wohl eher ins Ausland. Am besten wäre es, noch mindestens ein Jahr in Leverkusen zu bleiben, denn Liverpool nach Klopp ist auch nicht die beste Idee. Von daher scheint mir das Szenario mit City schon recht realistisch. Trotzdem wird er irgendwann auch bei Bayern landen, nur nicht dieses Jahr.

Warum wäre Alonso der beste Trainer?

Das wird derzeit aus Verzweiflung nur vermutet da er mit LEV großen Erfolg hat.
Ob das auch in München so passieren würde darf unter den gegebenen Umständen
bezweifelt werden.

@trisel

So ist es.
In Leverkusen passt aktuell einfach alles.
Und auch die Erwartungshaltung bei den Pillenkickern ist nicht mit der beim FCB vergleichbar.
Ein wirklich großer Trainer ist Alonso für mich erst dann, wenn er erfolgreich eine erste große Krise managen kann.

Weil er mit Leverkusen den Fußball spielen lässt, den ich bei Bayern gerne sehen würde, weil er den Verein kennt, Deutsch spricht und angeblich sogar eine Ausstiegsklausel für Bayern (und Liverpool und Real) besitzt.

Bevor hier immer wieder und nur ueber irgendwelche Personalien und Befindlichkeiten gelabert wird, koennte man sich fragen, was fuer einen potentiellen Trainer mit Erfolgsabsicht wichtig ist und was weniger oder gar nicht. Die naechste Frage waere dann tatsaechlich, ob der “Spitzenverein” genau das bieten koennte oder wollte. Ganz sachlich. Das mediale Umfeld, das gierig auf die Kurzhosigen und ihr “Unglück” wartet, wenn sie kritisiert oder gar mal nicht aufgestellt oder “falsch” aufgestellt werden, einbezogen. Da gibt es ziemlich viel, was man sich im Vergleich mit City, Pool oder Real als Trainer nicht antun muss, um dann doch medial geschlachtet und gefeuert zu werden. Solange der Verein die Sache oben und unten nicht ordnet und den Spielern die ihnen gebuehrende Rolle zuweist, wie Pep die Dinge regelt, ist bekannt, sollte man sich den Job gut ueberlegen. Es sei denn, es geht nur um 1 bis 2 Jahresgehaelter. Das medial exzessives Befindlichkeitssyndrom hat Bayern in Sch’land nicht exklusiv. Wenn der Trainer als Entertainer, Gluecksbringer und Gluecklich macher ” versagt”, wird es eng. 90 % der “Kritik” an Tuchel befasst sich ausschließlich mit der “Stimmung” der Herren, fuer die Tuchel natuerlich verantwortlich ist. Die” Seelchen “muessen gepflegt werden. Das wuerde Pep und Ancelotti sehr freuen.

Darf ich mal fragen wen du als Trainer für die nächste Epoche versuchen würdest zu bekommen und welche Spieler du gegen wen austauschen würdest?
Lass Geld mal außen vor… Wenn du wirklich frei wählen könntest, wie würde der FC Niersi auflaufen?

90% der Kritik an Tuchel betrifft taktisches, systemisches und menschliches Versagen…

Schon amüsant, wenn im Bericht davon geschrieben wird, dass man bei Liverpool quasi sein Team nicht nach seinen Wünschen zusammenstellen kann…aufgrund der finanziellen Situation.

2,50 Pfund werden die auch noch auf dem Konto haben.

Natürlich hat City nochmal mehr…aber Liverpool sollte auch schon passen.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass de Zerbi bei City das Ruder übernimmt.

Aber allen wird klar sein, dass nach Guardiola die Gefahr besteht deutlich an Strahlkraft auch für Stars zu verlieren.

Für City wäre Alonso eventuell eine logische Folge und Pep wir den Verantwortlichen sicher seine Meinung mitteilen.

Die haben Pep und warum sollte Alonso zu ManCity gehen? Einfach nur eine neue Schlagzeile, mehr nicht!!!

Die Titelzeile ist falsch.
Für die Clubs, die um Alonso buhlen, sind wir aktuell kein Konkurrent.

Viele sehen es so:

Alonso bleibt nächste Saison bei Leverkusen … 90 %
Alonso geht zu Real 2025/26 … 90 %
Alonso geht zu Liverpool 10%
Alonso geht zu Bayern 0%

Warum? Weil der Mann Format hat und nicht zum Ligakonkurrenten geht, den er gerade bezwingt. Und er ist nicht so blöd, diese fantastisch funktionierende Mannschaft sofort wieder abzugeben. Er weiß, dass er so Respekt verliert bei seinen nächsten Klubs. Ancelotti hört demnächst auf, wer wird dort in 1-2 Jahren dann wohl Trainer, wenn Alonso dann einen der TOP5 Klubs übernehmen will?

Last edited 1 Monat zuvor by Pat
Daniel Glaser
Wurde als Kind durch "Bundesliga Pur Klassiker" Bayern-Fan und bin es seitdem auch geblieben. 29 Jahre alt, Baden-Württemberger, Wahl-Hamburger, nach meinem Sportjournalistik-Studium nun auch noch Psychologist in the making.