FC Bayern News

Alonso-Poker: Leverkusen ist irritiert, Bayern wartet auf ein Signal

Xabi Alonso
Foto: Getty Images

Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach die Bayern in Kontakt zu Xabi Alonso stehen würden. Laut Sky tendiert der 42-Jährige im Sommer zu einem Wechsel nach München, sollte er sich dazu entscheiden, Leverkusen vorzeitig zu verlassen. Bei Bayer will man davon allerdings nichts wissen. Auch in München ist man verwundert.



Der Pay-TV-Sender Sky hatte gestern vermeldet, dass die Bayern nicht nur Gespräche mit dem Management von Xabi Alonso führen, sondern es auch einen ersten direkten Austausch mit dem Basken gab. Dem Vernehmen nach steht eine Ablöse von 15-25 Millionen Euro im Raum, sollte der Bayer-Coach einen Wechselwunsch im Sommer hinterlegen.

Nach Informationen der BILD ist man in Leverkusen “sehr irritiert über die jüngsten Berichte” und die angebliche Bereitschaft des eigenen Trainers nach München zu wechseln. Laut dem Magazin haben die Verantwortlichen der Werkself weder eine Ablösesumme festgelegt, noch wisse man etwas über Gespräche zwischen Alonso und Bayern.

Alonso hält sich weiterhin bedeckt

Interessant ist: Wie die BILD erfahren haben will, weist auch der FC Bayern entschieden zurück, dass es Verhandlungen mit Alonso gegeben hat. Demnach warten die Verantwortlichen an der Säbener Straße weiterhin auf ein Signal des Spaniers, ob er für konkrete Verhandlungen zur Verfügung steht – das ist bisher nicht geschehen.

Ob es zeitnah dazu kommen wird, ist fraglich. Als Liverpool bei Alonsos Agenten Inaki Ibanez anfragte, gab dieser das Interesse direkt an Leverkusen weiter. Ein ähnliches Verhalten erwartet man im Rheinland auch bei einer Anfrage von der Isar. Da die Bayern ein direkter Konkurrent in der Liga sind, wird Leverkusen jedoch eine höhere Ablösesumme verlangen als z.B. bei Liverpool.

Bislang beschäftigt man sich bei Bayer jedoch nicht mit einem Abgang im Sommer. Die Verantwortlichen gehen weiterhin davon aus, dass Alonso bleibt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
52 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Die wissen das schon alles aber sagen es halt nicht was vollkommen verständlich ist glaub ich zumindest?

Es gibt in diesem Forum “richtige Experten” die aus 1.-Hand wissen, dass Alonso KEIN Bayerntrainer wird 😉.
Das sind im übrigen auch DIE, die Tuchel als den “besten Trainer” sehen.

Also, ich bin auch kein richtiger Experte, aber bin ziemlich sicher, dass es für Alonso überhaupt gar keinen Sinn machen würde, ausgerechnet in der nächsten Saison zu Bayern zu wechseln, und obwohl ich das relativ sicher vermute, bin ich alles andere als ein TuchelFan – ich wüsste auch überhaupt nicht was es da für einen Zusammenhang geben sollte,

@Free Kick

So ist es.
Man muss nur das Für und Wider eines Alonso-Wechsels zu uns abwägen und kommt zu dem Schluss, dass die Wahrscheinlichkeit eines Wechsels zu uns zur kommenden Saison gering ist.
Wie man zu Thomas Tuchel steht hat damit überhaupt nichts zu tun.

Wenn Bayern wirklich Alonso kontaktiert hat, ohne Leverkusen zu informieren ist das eine riesen Sauerei.
Aber mittlerweile kann ich mir das gut vorstellen, auch bei Spielern aus Leverkusen.
Dem FC Bayern steht das Wasser bis zum Hals und sie versuchen alles um Leverkusen doch noch zu schwächen. Leider nicht sportlich, weil da ist man zu schlecht

Das wäre nicht nur eine Riesensauerei, wenn sie dabei erwischt werden drohen ernsthafte Konsequenzen.Das läuft unter Anstiftung zum Vertragsbruch, siehe Köln im extremfall. Hatte ich im anderen Beitrag geschrieben, die Wortwahl war wirklich sehr ungünstig, das kann recht fix juristisches Nachspiel für Sky haben, wenn sie nicht vorsichtig sind.

Definiere “Wasser bis zum Hals”
Habe das Gefühl das hier so mancher unter Realitätsverlust leiden….

leidet….

Naja, die Bayern sind irritiert, über die täglichen, stündlichen, oder minütlichen Medienberichte über Tuchel..

HOFFENTLICH ERINNERT SICH DER PILLENCLUB DARAN DASS ES FÜR ALONSO EINE ZUSAGE GIBT WÄHREND DER VERTRAGSLAUFZEIT ZU EINEM SEINER VORHERIGEN CLUBS (REAL-LIVERPOOL-BAYERN) WECHSELN ZU KÖNNEN

Ich glaub deine Tastatur klemmt.

SchON nERvIG WENn man ALLES iRGenDWie BLÖDe LESen KANN oDER nICHt??

Was soll diese blöde permanente Großschreiberei?

Ne neue Tastatur kostet ganze 20€… 😜

Und an der mündlichen Vereinbarung wird es nicht scheitern. Ich denke, dass Bayern sogar die hohe Ablöse zahlen würde. Es liegt nur an Alonso, ob er will!

Bei seinem Youporn Konsum hat er die neue Tastatur auch wieder nach 1 WO verklebt…

Ich glaub, mittlerweile ist bei dem ganzen Thema sogar die Verwirrung verwirrt.

Wenn die von Leverkusen FCBINSIDE.DE verfolgen ist mir klar wieso sie irritiert sind 😅 ihr schreibt ja auch alle Stunde was anderes.

Last edited 4 Monate zuvor by Paul

Da es NIX werthaltiges zu vermelden gibt, kann eigentlich keiner irritiert sein.

Jeder redet seinen Schmarrn daher und nur einer, sprich Alonso, weiß wie es weitergehen wird. Aber er hat sich noch nicht geäußert.

Also alle mal einfach abwarten und den Ball flach halten..

Naja es geht um die Formulierung des Sky Textes. Da hiess es, es gab Kontakt zwischen Alonso und dem FCB, wenn das irgendwie bewiesen wird, dann brennt der Eberl und ich meine nicht im übertragenem Sinne.

Last edited 4 Monate zuvor by Mika

Reine Kaffeesatzleserei. Alonso hat doch glaubhaft versichert, daß er erst nach der Saison nachdenken wird. Warum glaubt man ihm nicht einfach? Daß Bayern an Alonso Interesse hat, weiß doch auch jeder. Mehr ist doch dazu bis Ende Mai nicht zu sagen. Alonso als absolut glaubhaften Menschen , glaube ich seine Worte. Punkt. Dass er Interesse hat seine ehemaligen Klubs irgendwann mal zu trainieren, hat er selber gesagt. Es bleibt die Frage, warum er seine Mannschaft als junger Trainer nicht in die Champions League führen soll. Bayern und Liverpool können selbst entscheiden, ob sie bis Ende Mai warten können. Vorher würde doch selbst Alonso nur Unruhe in seinen jetzigen Klub bringen,der noch 3 Titelchancen hat und dafür volle Konzentration braucht. Ich denke,daß weder Liverpool noch Bayern Zeit haben bis Juni zu warten. Beide brauchen eigentlich noch im März bis spätestens erste Aprilhälfte eine Entscheidung. Alonso wird sich auch durch sein Warten eigene Absagen an seine Vereine, für die er gespielt hat,sparen. Höchstens, wenn Bayern selbst bis Ende Mai noch keinen Trainer verpflichten konnte, könnte es aus meiner Sicht überhaupt zu Gesprächen kommen. Die Presse sollte aufhören Alonso bei jeder PK ein und dieselbe Frage immer wieder zu stellen. Er hat geantwortet und Bayer verdient Ruhe um sich neben der Meisterschaft auf den Pokal und die Europa League zu konzentrieren. Die Europa League wird schon herausfordernd genug. Liverpool kommt ja auch irgendwann. Und damit 2 epische Spiele. Hoffentlich erst im Finale. Jetzt erstmal in Baku gleich mit einem klaren Sieg beginnen. Jeder Punkt zählt, damit wir einen 5. Champions League Platz nächstes Jahr bekommen. Damit Dortmund auch noch Champions League spielen darf neben Bayer,Bayern,Stuttgart und Leipzig.

Last edited 4 Monate zuvor by JAS Berlin

Sky Journalisten sind Lügner und Provakanten. Ich schalte bei Sky Bundeslig grundsätzlich den Ton ab. Dazn macht seine Dache neutral und gut. Amazone Prime ebenso. Freue mich , wenn Sky kein Bundesliga mehr übertragen wird.

So ist es. Der boulevardeske Abstieg ist, am Personal, “Experten” inklusive, erkennbar, erstaunlich. Es sieht eher nach einem freien Fall aus. Das Problem mit der naheliegenden Ausstiegskonsequenz bleibt allerdings die PL, deren Kommentatoren eher positiv auffallen.

Wenn Leverkusen weiterhin ihre Spiele gewinnt, dann ist man Mitte April bereits Meister, 29. oder 30. Spieltag.

Bis dorthin wird es von der Alonso Seite auch weiterhin keinen Mucks geben. 😉

So schaut’s aus!

Alonso sollte noch 1 Jahr bleiben könnte in der CL sehr spannend werden für Vizekusen.

Du meinst wohl bald Meisterkusen… Vizekusen hat sich ausgekusen… 😜

Und ja, ich fände die beste Lösung für die BL und Leverkusen, dass Alonso noch 1 Jahr bleibt und dann erst zu Real geht.

Aber Nein, als Bayernfan wünsche ich ihn mir doch zum Saisonende… 😉

Hoffentlich macht Xavi nicht den gleichen Fehler wie Nagelsmann.

Hoch gejubelt, frei gekauft und fallen gelassen.

Das geht anders, noch 1 Jahr in Leverkusen bleiben in der Champions League etwas reissen und dann mal schauen was kommt.

Ich verstehe nicht, warum er zu uns kommen sollte .. oder warum überhaupt sich Hoffnungen gemacht werden .. in Vizekusen ist er der König und verdient dazu

José Mourinho ist der Mann den Bayern braucht

Lasst doch den Alonso erstmal in eine richtige Krise rutschen – dann zeigt sich was er drauf hat – also noch ein Jahr dranhängen in Leverkusen. Bayern sollte lieber mal bei Rangnick nachfragen – der würde sich sicher freuen bei denen mal aufräumen zu dürfen.

Mal hypothetisch gesehen…Xabi Alonso gewinnt kleines Triple,..hat Bayern geschlagen und kann nun ohne Stress,da er geschichtlich vizekusen aus den geschichtsbüchern und sonstigen “Rednern ” verbannt hat,kann doch in aller Ruhe weiter machen und dem vorhandenen Personal weiter seine Gier und seinen Stempel aufdrücken! und vor allem wo alonso sein wird wird auch Wirtz sein. ..Alonso wird geschätzt sein in Leverkusen und darf auch mal rückschläge einstecken,er kann nur in Leverkusen Reifen!!!
Ich sag es wie es ist,man bekommt keinen Trainer,Tuchel liefert jetzt noch ak enorm,einige Spieler werden gehen,aber ich sage euch eines,ihr werdet sehen ,Thomas Tuchel wird seinen Vertrag noch erfüllen !!!!die klopfen jetzt auf das übel,die Spieler erstmal,und schon kaufen sie und gewinnen …Peace

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.