FC Bayern News

Zukunft im DFB-Team? Bayern-Juwel lässt sich mit seiner Entscheidung Zeit

Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Die Zukunftspläne des jungen FC Bayern-Talents Paul Wanner sorgen für Gesprächsstoff. Der 18-Jährige, der momentan an den Zweitligisten SV 07 Elversberg ausgeliehen ist, steht vor der wichtigen Entscheidung, für welche Nationalmannschaft er in Zukunft auflaufen möchte – Deutschland oder Österreich?



Laut Sky zeigt sich Österreichs Nationaltrainer Ralf Rangnick sehr interessiert an Wanners Fähigkeiten. Er hatte sogar erwogen, ihn für die bevorstehenden Länderspiele zu nominieren. Doch Wanner hat sich dazu entschieden, vorerst weiter für die deutsche U20-Auswahl zu spielen. Dies ist jedoch nicht als finale Entscheidung bei der Nationalmannschaftsfrage zu verstehen. Wanner selbst betont, sich die nötige Zeit für diese wegweisende Entscheidung nehmen zu wollen.

Bereits vor einem Jahr hatte sich der talentierte Mittelfeldspieler für die Teilnahme an Spielen der deutschen Nachwuchsteams entschieden, ohne damit eine endgültige Festlegung zu treffen. “Er möchte den Weg mit dem DFB weitergehen, ohne endgültig eine Entscheidung zu treffen”, erklärte U21-Nationaltrainer Antonio di Salvo zu diesem Zeitpunkt.

Wanner überzeugt in Elversberg

Wanner, der insgesamt 15 Länderspiele für die deutsche U17 und U18 absolvierte und auch schon für die U20 im Einsatz war, hat durch seine deutsch-österreichische Abstammung die Qual der Wahl. Sein Werdegang im Profibereichbegann früh: Mit nur 16 Jahren und 15 Tagen debütierte er in der Bundesliga für den FC Bayern. Damit wurde er zum zweitjüngsten Spieler in der Geschichte der Liga.

Paul Wanner
Foto: IMAGO

Sein Wechsel auf Leihbasis zum SV 07 Elversberg im September sollte ihm vor allem Spielpraxis auf professioneller Ebene verschaffen. Jochen Sauer, Direktor der Nachwuchsentwicklung beim FC Bayern, betonte die Bedeutung dieses Schritts für Wanner: “Für Pauls weitere Entwicklung ist es nun wichtig, kontinuierlich Spielpraxis in einer Profiliga zu bekommen. Aufsteiger Elversberg hat ihm diese Möglichkeit in der 2. Liga geboten.”

In der aktuellen Saison bei Elversberg konnte Wanner bereits überzeugen. In 19 Spielen erzielte er vier Tore und bereitete drei weitere vor.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Juwel…man kann sich das völlig übertriebene Wording der Journaille auch nicht mehr anhören
Wenn doch eh alle Stars sind, warum schreibt man dann noch vor jeden Namen Fußballstar xy? Und unter Juwel verstehe ich einen herausragend seltenes Talent, dass ist bei Paul ja jetzt nicht wirklich der Fall.. denke nicht das er es bei Bayern packen wird, ist dafür etwas zu behäbig in seinem Spielstil

Last edited 3 Monate zuvor by RayGrey

Bei uns hätte er wohl weniger Chancen regelmäßig zu spielen. Vielleicht sollte er noch ein Jahr 2. Liga machen und dann in die 1. Liga wechseln. Praxis ist besser als Training.

seinen Marktwert wird er steigern, wenn er österreichischer A-Nationalspieler wird.

Der macht bei Aufsteiger Elversberg richtig gute Spiele und hat mit Horst Steffen einen Trainer, der ihm 100 % den Rücken stärkt.
Wanner sollte sich für Österreich entscheiden, dort wird er sehr viele Länderspiele machen.

Der ist bei den ösis schon gut aufgehoben… glaub nicht das er d und vor allem bayern im kreuz hat…. mir glück in ein paar jahren….

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!