FC Bayern News

Vorwurf aus Spanien: Hat Tuchel noch nie mit Zaragoza gesprochen?

Bryan Zaragoza
Foto: IMAGO

Harter Vorwurf gegen Trainer Thomas Tuchel vom FC Bayern! Laut eines Berichts aus Spanien soll der Coach noch nie mit Neuzugang Bryan Zaragoza gesprochen haben, seit dieser im Januar nach München wechselte.



Winter-Neuzugang Bryan Zaragoza tut sich schwer beim FC Bayern, beim Auswärtsspiel am Samstag in Darmstadt schaffte es der 22-Jährige nicht einmal in den Kader der Münchner.

Aus seinem Heimatland Spanien wird nun ein harter Vorwurf gegen Bayern-Trainer Thomas Tuchel erhoben. Der spanische Journalist Marcos Benito von El Chiringuito TV berichtet, Tuchel habe noch nie mit Zaragoza gesprochen, seit dieser im Verein ist. Der Grund sei demnach, dass es nicht der Wunsch des Trainers gewesen sei, den Spanier im Januar zu holen.

Interessant: Journalist Benito war auch der Erste, der über Zaragozas Wechsel zum deutschen Rekordmeister berichtet hatte. Es ist davon auszugehen, dass er dem Spieler beziehungsweise seinem Umfeld nahe steht.

Tuchel über Zaragoza: “Bryan fehlt in erster Linie die Sprache”

Zaragoza sollte ursprünglich erst im Sommer vom FC Granada nach München wechseln. Doch am Ende der Hinrunde verletzte sich Kingsley Coman und der FCB zog die Verpflichtung von Zaragoza vor auf die Winter-Transferperiode. Somit kam der spanische Nationalspieler schon im Januar, doch Zaragoza bekam seitdem nur wenige Einsatzminuten. Der Tiefpunkt war dann die Nichtnominierung für den Kader vor dem 5:2-Sieg der Bayern in Darmstadt.

Tuchel hatte zuvor festgestellt, dass sich Zaragoza bei der Integration in München noch schwer tue. Grund seien auch seine mangelnden Sprachkenntnisse: “Bryan fehlt in erster Linie die Sprache, das ist ein elementarer Faktor. Es ist schwer in Englisch und schwer in Deutsch”, erklärte der Trainer.

Bryan Zaragoza
Foto: IMAGO

Dazu berichtet Benito jetzt aber: Zaragoza lerne jeden Tag Deutsch und Englisch, um seine Integration in Deutschland zu beschleunigen. Der Spieler trainiere gut und habe das Vertrauen der Verantwortlichen. Der Grund, warum er nicht spielt, sei nicht nur die Anpassung und die Sprachbarriere. 

Eine Mitschuld soll wohl auch Tuchel haben, der laut Benito nicht mit dem Neuzugang rede. Auf Nachfrage der BILD wollte sich der FC Bayern zu dem Thema nicht äußern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
57 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wie soll er denn mit ihm reden wenn er weder deutsch noch englisch spricht?

… schon mal was von Dolmetscher gehört? Wir hasben paar Mio extra locker gemacht, damit er vor dem Sommer kommt. Da sollte es an einem Hunni für Dolmetscher nicht liegen …

Das ist eine Frage der Interpretation. Tuchel spricht viel mit dem Dolmetscher, nicht mit Zaragoza..

Der Dolmetscher spricht viel mit Zaragoza.

Das ist eine etwas bizarre Situation. Zaragoza spricht offenbar kein Wort Englisch und nach 3 Monaten auch noch kein Deutsch. Nichtmal Basics.

Persönlich habe ich den Eindruck, spanische Medien verdrehen das, was Tuchel vor etwa einer Woche gesagt hat. Sinngemäß, dass es schwierig ist, mit jemandem zu kommunizieren, der weder deutsch noch englisch spricht.

Er hat aber NICHT gesagt, er würde nicht mit ihm kommunizieren.

Das macht aber die spanische Boulevardpresse draus.

Das ist diese Tuchel typische grenzenlose Arroganz und Selbstüberschätzung, die Tuchel an den Tag legt. Von menschlicher Nähe oder Führungsvermögen keine Spur, auch vielen anderen Spielern gegenüber. Er mag zwar taktisch gut sein, die unmenschliche Seite macht ihn jedoch nicht zu einem sehr guten Trainer. Nur die Lieblinge werden von ihm verhätschelt und, auch wenn sie Woche für Woche eine Arbeitsverweigerung betreiben, nie kritisiert

Ist halt nen richtiger Menschenfänger, der TT. Dieses Zwischenmenschliche hat er wie kein Zweiter. Da sehen selbst Kloppo oder Pep blaß gegen ihn aus. Ups Ironietaste klemmte.

Bisher war der Transfer von ihm komplett unnötig, Millionen rausgeschmissen für den vorzeitigen Wechsel

Ein Transfer im Sommer wäre sinnvoller gewesen mit kompletter Vorbereitung

Bei Boey ähnlich komplett 30 Millionen verbrannt spielt aktuell nach der Verletzung keine Rolle da Kimmich RV spielt

Früher hab ich immer bei den Mädels gesagt, wo ein Wille ist, ist ein Gebüsch!!!
Das es mit Tuchel schwierig ist, wussten die Bayern vorher. An der Ersatzbank stehen Tablets, mit Sicherheit schwirren dort auch ein paar Handys herum, so das eine Kommunikation mit diesen Hilfsmitteln schon möglich wäre, und da sind wir wieder bei den Mädels.

Tuchel muss Spanisch lernen.

Über einen Dolmetscher kann man das schon hinbekommen. Jedoch muss auch der Spieler mehr machen, damit die Integration schneller funktionieren kann.

Wenn das stimmt, sollte der Trainer sofort, fristlos und ohne Abfindung entlassen werden.

Korrekt!

Tuchel’s Dasein ist eh nur noch ein Witz, den brauchen die etablierten Spieler eh nicht mehr und für die
Neuverpflichtungen ist es natürlich contraproduktiv so aufgenommen zu werden.

DA HABEN WIR ES WIEDER ! TUCHEL FEHLT DIE EMPHATIE

Und dir die kleinen Buchstaben, Superhirn.

Und die Rechtschreibung. 😉

Aber sonst ist seine Aussage zwar n alter Käse, aber korrekt.

Und auf welcher rechtlichen Grundlage? Wieder einmal ein Kreisliga C Kommentar!

TT wollte den nie haben, warum sollte er mit dem sprechen?

Respekt.

weil beide Angestellte des Vereins sind. Es ist TT Job sich um den Spieler zu kümmern und ihm im Interesse des Vereins zu integrieren

Deswegen hat MdL in einem Interview auch gesagt dass er gar nicht weiß warum er nicht spielt. Weil ja im Interesse des Vereins mit ihm gesprochen wurde?

Schwierig, da Zaragoza nicht außer Spanisch spricht. Selbst wenn die Gerüchte stimmen sollten wäre das nichts Ungewöhnliches und schon gar nichts schwerwiegendes. Einfach mal bei City fragen, wie oft Guardiola mit einzelnen Spielern spricht.

wieso stellt man ihm dann nicht einen Dolmetscher zur Seite

Weil es schwer ist einen zu finden der die Kondition hat um beim Training und im Spiel
ständig neben dem Spieler herzurennen.

😂😂😂

😂

Tuchel ist eh bald Geschichte beim Fc Bayern!
GOTT SEI DANK

JA HALLELUJAH

Zaragoza fehlt nicht nur die Sprache. Er ist auch körperlich schwach und seine Flanken sind bisher nicht angekommen. Der ist noch lange nix für die Elf. Vielleicht wird er in Zukunft noch was… Ich schätze mal, die werden ihn verleihen. Und Boey wird vielleicht auch gleich wieder verkauft. Bis auf Dier war die Transferperiode auch wieder Nix. Davor hat man mit Kane nen Superdeal geschafft, der Rest war auch NiX. Ich erhoffe mir jetzt von Eberl schon deutlich mehr.

Wer’s glaubt wird selig…..was für ein Quatsch

Das passt, wenn tuchel irgend jemand seine nase passt, läst er links liegen. Der Tuchel ist ein egoistischer selbst verherlichender Trainer. Das hat er in Dortmund , in Paris, und in Chelse bewiesen das er ein sehr schwerer trainer mit seltsammen Charakter ist. Ein glück das er geht.

Es hoert nicht auf. Abgesehen davon, dass nicht jede Sch… Meldung, mit der wieder mal Stimmung gemacht wird, stimmen muss, ist es wieder interessant, dass wirklich jeder der Kurzhosigen, noch Eierschalen hinter den Ohren, nicht Besseres weiss, als nach gefuehlt 3 Tagen zu den Medien zu laufen und zu jammern. Ich empfehle dem Herren Aehnliches bei Pep und Co, falls er jemals die Gelegenheit dazu bekommen sollte. Er kann auch einige fragen, die mal bei City waeren und jammerten und auch der empathisch/ gespraechige Carlo waere begeistert, wenn sich die Nr xyz darueber an die Presse wenden wuerde. Entweder lernen die Neuen sehr schnell, wie es ( nur) in diesem Verein laeuft oder man kauft nicht zufaellig das jeweils Passende ein. Uebrigens : Interessant waere noch, wieviele Gespräche es denn sein sollten und wie lange und ueber was sie geführt werden. Da schlummert auch sehr viel medialer Stoff. Tatsaechlich ist er offenbar der erste und einzige, der sich beklagt.

Du solltest den Artikel schon richtig lesen, damit du ihn auch verstehen kannst!

Wo steht das Zaragoza sich darüber beschwert hat, dass Tuchel nicht mit ihm spricht? Du interpretierst nur hinein! Steht aber nirgends!
Davon abgesehen, dass das ausgesprochen gut zu Tuchels Person passen würde!
Er hat ja schon gesagt, er macht nur noch was er will!
Das hat er denke ich davor auch schon die ganze Zeit, aber jetzt halt erst recht!
Spricht nicht für eine Professionelle Einstellung als Angestellter der Millionen verdient. Wobei das Gehalt dabei keine Rolle spielen darf. Er hat seinen Job zu erledigen.
Auch das ist eine Frage des Charakters!

Und es ist wohl das normalste der Welt das ein Trainer mit seinen Spielern auch einzeln spricht! Bei einem mehr beim anderen weniger, schon klar, aber gar nicht?
Und das bei einem Neuzugang!

Is klar, völlig normal!🤣

Aber nochmal zu dir Niersi, hättest du den Artikel verstanden, hättest du dir deine Tiraden sparen können und ich mir meinen Text!😉

Aber zehnte Klasse gibt es doch auch in Spanien. Wie kann man denn mit 22 kein Wort englisch sprechen? Man muss doch nicht noch jedem Millionär dabei helfen, sich die Schuhe zuzubinden. Goal, Ball, run , Right , left, corner, faster.

Laut Benito lernt der doch deutsch. Was ein Schmarrn hier.

Was soll TT eigentlich zwingend und ausführlich besprechen?
Als er mal eingewechselt wurde hat ja wohl offensichtlich verstanden, dass er spielen soll. Wenn er keine Rolle im Kader spielt, muss man trainieren und braucht auch nicht ewig Dinge zu besprechen. Tuchel hat jetzt aus nachvollziehbaren Gründe andere Prioritäten.

So schlecht ist er nicht,ihr werdet euch noch wundern.

Alonso spricht spanisch

Super, neu, kein einziges Mal gespielt, aber durch die Presse über den Trainer herziehen. Will sich mit dem Verhalten wohl gleich als Führungsspieler positionieren. Naja, haben die TT-Hater hier wieder zu tratschen.

Lies den artikel , keiner hat über tt hergezogen . Lediglich behauptet jemand , gehört zu haben das ein anderer gehört hat , der gehört hat das tt nicht mit zaragoza geredet hat .
Also ich freu mich wenn tt weg ist . Hater ? Nö . Einfach nur genervt von jemandem der menschlich ne null ist und millionen dafür bekommt . Sollte doch selbstverstandlich sein , dass jemand in seiner position , da ist der job egal , sich um einen neuen kümmert . Auch die sprachbarriere darf da nicht als ausrede dienen , man kann sich immer miteinander verständigen .

Natürlich ist Zaragoza in der Bringschuld. Das ändert aber nichts daran, dass man dem Jungen auch menschlich keinen Gefallen tut, wenn man ihn links liegen lässt. Davon wird er nicht besser. Immer vorausgesetzt, es stimmt.

Gerüchteküche

Das ist ein schlechtes Bild von Tuchel ein Dolmetscher könnte hilfreich sein. Es war doch schon mal so eine Situation wo jemand dem Trainer zur Seite gestellt wurde. So wie ich das sehe will das Tuchel auch gar nicht er sucht den einfachen Weg

Kann ich mir sehr gut vorstellen, das T T das macht.

Einen Spieler zu integrieren ist Aufgabe eines Trainers, da gibt es viele Möglichkeiten, wenn man es will oder möchte ! TT sucht gar keinen Weg, außer man hat PL gespielt u wurde von ihm gefordert !

Das wird ganz sicher stimmen…

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.