FC Bayern News

FCB-Stars müssen zittern: Bayern-Bosse setzen auf neue Gehaltspolitik

Alphonso Davies
Foto: IMAGO

Mit der Ankunft von Max Eberl ist der Umbau der Führungsetage des FC Bayern abgeschlossen. Die neuen Bayern-Bosse sollen sich nun auch eine Umstellung der Gehaltspolitik zur Aufgabe gemacht haben. Dies könnte einigen Stars der Münchner gar nicht gefallen.



Wie Sky berichtet, peilen die Verantwortlichen der Bayern eine neue Gehaltspolitik für den Verein an. Demnach sei der Plan, die Gehälter der Spieler in Zukunft anzugleichen und somit für eine flache Hierarchie im Kader zu sorgen.

Exorbitante Gehaltserhöhungen sollen dem Vernehmen nach in der Zukunft eher ausbleiben. In der Vergangenheit winkten den Bayern-Stars häufig deutliche Erhöhungen im Rahmen von Vertragsverlängerungen.

Keine großen Gehaltserhöhungen für Kimmich, Davies & Co.

Dies dürfte insbesondere den Akteuren der Münchner, deren Vertrag in Kürze auslaufen, überhaupt nicht gefallen. Einer der ersten Leidtragenden dieser Umstellung könnte Führungsspieler Joshua Kimmich sein. Der Vertrag des 29-Jährigen ist noch bis 2025 gültig. In einer guten Saison des defensiven Mittelfeldspielers, in der er das Maximum der Spielzeit erreicht, verdient Kimmich dem Vernehmen nach rund 20 Millionen Euro im Jahr.

Viel Geld für einen Spieler, der in der bayrischen Landeshauptstadt lange nicht mehr als unangefochten gilt. Somit könnte Kimmich hohes Gehalt in Zukunft zum Verkaufsargument werden. Eine Gehaltserhöhung sein währenddessen derzeit vollkommen ausgeschlossen.

Die neue Gehaltspolitik soll auch bei Außenverteidiger Alphonso Davies angewandt werden, dessen Vertrag ebenso im Jahr 2025 ausläuft. Dem Vernehmen nach fordert der Kanadier ein Mega-Gehalt für eine Vertragsverlängerung, das die Münchner besonders in Hinblick auf die schwankenden Leistungen des Linksverteidigers nicht zahlen möchten. Auch Leroy Sane (Vertrag 2025) ist von der neuen Gehaltspolitik der Münchner betroffen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
73 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

….Führungsspieler Kimmich 😁🤦🏻‍♂️

….der Leidtragende… 😅🤣

Leid?

…na ja, aber tragend ja auch nicht unbedingt!

Richtig aber gefährlich

Sehe es eher als Korrektur, der in die Irre gefahrenen Gehaltspolitik unter Brazzo.
Aber klar, man wird auch International mithalten müssen, sonst sind die richtig guten Spieler, auch schnell wieder weg … der kommen erst gar nicht.

Ganz genau Baron

Weshalb? Wir reden von internationalen eher mittelmäßigen Spielern, top Leute wie Kane und Musiala werden und müssen auch weiterhin adäquat bezahlt werden.

Aber das Problem ist ja, das die Mittelmäßigen Spieler, Geld verdienen wie Weltklasse Spieler und das sind sie einfach nicht. Nur das Gehalt ist Weltklasse.
Sane, Kimmich, Goretzka, Gnabry, Coman… die sind alle gnadenlos Überbezahlt.
Aber klar, Musiala, Kane. Solche kaliber sind ausnahmen. Die wird und muss es auch immer geben.

Genau das habe ich doch geschrieben 🤷

Doppelt hält besser 🙂

Ihr wisst aber schon das Musiala zur Zeit 5 Mio. Brutto hat.

Reinigend, nicht gefährlich.

Mals sehen ob sie das bei Musiala durchziehen.
Der will ja wohl auch 20 Mio.
Und von Alonso hat man sogar noch mehr gelesen.
Ich finde das richtig, man muß ja nicht zu den top 3 bei den Gehältern in Europa gehören

Ist doch egal ob top 3 oder top 5! Man will doch in der CL mitmischen und da muss entsprechend (für die richtigen) Spieler und vor allem Trainer bezahlt werden. Leute wie Klopp und Guardiola sind ihr Geld wert, im Rahmen wo soviel Geld im Umlauf ist . Und der FC Bayern hat das Geld

Grundsätzlich eine sehr willkommene und sinnvolle Neuausrichtung und eine längst überfällige Korrektur der Vertragsstrategie aus HS-Zeiten..

Es gehören aber ja immer zwei Parteien zu einem Vertragsschluss. Da viele derzeit etablierte Spieler an diese hohen Gehälter “gewohnt” sind, könnte innerhalb des bestehenden Kaders hier eine Veränderung sehr schwierig werden.

Den Ansatz finde ich jedoch sehr gut.

In erster Linie muss die Struktur und das Verhältnis des Gehaltes stimmen.

Es ist doch logisch, dass einem Kimmich keine Erhöhung seines Gehaltes winkt bei den vergangen Jahren.

Ein Musiala zum Bsp. wird dennoch eine saftige Erhöhung zu erwarten haben.

Davies wird auch angepasst werden.

Wie gesagt, Struktur und Verhältnis muss stimmen. Evtl. arbeitet man in Zukunft mehr mit Leistungsorientiertem Gehalt und Prämien, anstatt einem Spieler direkt die 20 Mille in den Rachen zu werfen.

Die hätten mal das Gehalt von den beiden Rentnern kürzen müssen, und für Musiala und Davies verwenden!!!

Fände ich gut. Nur ist mir auch bewusst dass wir damit Spieler mit hohem Niveau nicht mehr so leicht bekommen werden/ halten können.

Von internationalen Titelansprüchen habe ich mich eh schon verabschiedet.

Im Endeffekt werden wir zum Nobelausbildungsverein für Premier-League, PSG, Saudi-Arabien und 2 spanische Clubs

Last edited 2 Monate zuvor by Sofa-Experte

Top Spieler werden auch weiterhin adäquat verdienen aber nicht die Mitläufer wie jetzt!

Wird ja auch mal Zeit, hatte ich schon seit längerer Zeit vorgeschlagen. Da werden satte Spieler wie Sane z.B. endlich mal der Stecker gezogen, denn da stimmt schon lange das Verhältnis zwischen Leistung und Anspruch nicht mehr.

Warum sollte ein Spieler wie Kimmich, der ja seine Leistung selbst oft genug in Frage stellt, eine Gehaltserhöhung erwarten. Gehälter in der Größenordnung sollten eh viel stärker gestaffelt werden, mir niedrigerem Grundanteil und höheren Boni im Erfolgsfall.

Die Hinterlassenschaften bei Kaderzusammenstellung und Gehaltsgefüge des unbedarften Ex-Sportvorstandes aufzuräumen und neu aufzusetzen wird einige Zeit brauchen.
Hoffe, der gesamte Verein – und auch UH – haben aus den gescheiterten Versuchen mit Kahn und Salihamidzic für die Zukunft gelernt.

Warum sollten sie zittern? Vielleicht ist der eine oder andere froh den Verein zu verlassen. Bei so schrecklich Fans die nur kritisieren und einen mit Füßen treten wenn es mal nicht so läuft. Die Spieler werden doch persönlich so angegriffen da hätte ich gar keinen Bock mehr drauf. Vor allem die, die den Vereln eigentlich leben. Ich bin schon 47 Jahre Fan und Mitglied und schäme mich oft für solche Fans. Kritik ja aber diese persönlich Angriffe sind eine Schande

endlich Mal einer der das auch so sieht 🙏

Mein Beileid!

Dem letzten Satz kann man nur beipflichten.

Und ich schäme mich für solche Fans wie dich, unkritisch und alles und jeden gut finden, der gerade da ist! Glaubst du ernsthaft, dass nur beim FC Bayern Spieler von den eigenen Fans kritisiert werden? Wenn dann bist du vollkommen naiv!

Sie würde vermutlich jedem 20mio Gehalt anbieten 😁

Und auch keinen kritisieren. Man muss die Spieler ja gut finden, die da sind .

Es geht nicht um die Kritik. Es geht um die Art der Kritik. Das bewusste Beleidigen von Spielern. Natürlich will jeder normale Fan auch Spieler kritisieren, wenn er es verdient hat. Diesen Unterschied sollte doch jeder verstehen können.

Dann schau mal, was die Fans zB.in Spanien machen.

Wirklich, ich hoffe immer das die Spieler das hier nicht lesen.

Ich glaube aber dass das hier die Ausnahme an miesen Fans ist.

Als Fan steht man zu ALLEN Spielen des Vereins auch wenn es schlecht läuft, unterstützt die Spieler, gibt Mut und zieht sich nicht an deren Haaren, Klamotten, ect auf.

Die Ideen sind heikel. Man kann zwar sane, kimmich, davues abgeben. Die neuen ähnlich starken Spieler werden aber ähnliche Gehälter verlangen. Irgendein Verein wird das zahlen

Das Problem bei Bayern sind auch eher nicht die hohen Gehälter der absoluten Stars (z.B. H. Kane) sondern die zu hohen Gehälter in der Breite des Kaders.

Exakt so ist es. Und bis auf wenige Ausnahmen,sind auch die Gehälter von Spielern wie Hernandez bei Mailand viel niedriger als bei uns. Aber man kann ihm ja 70 – 80 % mehr bieten und nicht gleich plus 220%. Salihamidzic hat nachweislich die Gehälter zu stark angehoben in der Breite. Und klar haben das die Spieler dankend angenommen. CM hätte man doch niemals ca 12 Mio anbieten dürfen. Kann mir keiner erzählen,daß er nicht auch für 7 bis 8 Mio geblieben wäre. Die Berater der Spieler wissen natürlich davon und stehen ja selbst unter Druck, daß Beste für den Spieler und sich herauszuholen. Es wird etwas dauern,aber prinzipiell finde ich diese Entwicklung gut. Und Ausnahmespieler wie Kane und Musiala bestätigen die Regel.

Also Laut Capology.com da kann man die ca Gehälter der Spieler sehen verdient ein EMCM 7 Mio. Brutto und der Ausnahme Spieler Musiala 5 Mio. Brutto und Hernandez bei Mailand zur Zeit auch 5,13 Mio. Brutto + Deine 80% = 9,23 Mio. Brutto.
Jetzt muss nur noch alles passen und es darf kein anderer Verein mehr zahlen oder noch 5 Mio. Handgeld geben sonst kannst du dir den Spieler wünschen und anschauen bei einem anderen Verein.

Das klingt erstmal gut aber wie sieht das in der Praxis aus? Ein Harry Kane verlässt die Insel nur bei monetären Anreizen, für solche Transfers muss man auch zukünftig die Geldbörse weit öffnen. 20 Mio für Altstars wie Neuer oder Müller, Dauerverletzte wie Coman oder Ab-und-zu Performer wie Sane sind eindeutig zu viel. Das muss dringend nivelliert werden.

Einfach mal bei Real nachschauen, wie das geht. Top Spieler dürfen Top Gehälter verdienen, dennoch gibt es eine klare Struktur und Grenzen. Zudem eine breite Basis im Bereich der 10-13 Mio Jahresgehalt, nicht darüber.
Spieler Ü30 bekommen nur noch Jahresverträge und deren Gehälter werden angepasst.
Für 3 warme Mahlzeiten reicht das Jedem, der maximalen sportlichen Erfolg der größtmöglichen Gehalt vorzieht.

Ist schon richtig aber nicht vergessen das in Spanien mehr netto übrig bleibt
Da wird nicht so viel vom Staat angezwackt

Jein. Nicht im Spitzensteuersatz, vielmehr bei den Bildrechten/Persönlichkeitsrechten. Der Netto-Unterscheid D-Spanien ist nicht ausschlaggebend hoch. In UK und IT ist das anders.

Ab gesehen davon: es geht um das Modell der Nivellierung in sinnvollen und realistischen Kategorien verglichen m87t dem Salihamidzic Ansatz “Jeder bekommt einfach verdammt viel”. Oder denkst Du, Lucas Hernandez ist damals aus Liebe zum Verein und Herausforderung aus Spanien nach D gewechselt?

Und selbst dann reicht es für 3warme Mahlzeiten.

Glaubt irgendjemand, dass Müller und Neuer bei der Verlängerung keine 20 Mio bekommen haben.13-15 Mio hätten es auch getan,oder man verlängert nicht.Aber dann schreien auch wieder welche.

Top Top Top!!!

Richtig so! Ein Wahnsinn, was Leuten wie hernandez, Sane, Kimmich, goretzka, Coman und Gnabry an Gehalt gewährt wurde.

Erstmal werden die laufenden Verträge erfüllt. Gnabry, JK, Sane, Gore.

Ja, aber nur solange die Spieler nicht selbst ihre Zukunft woanders sehen. Bei Gnabry, Kimmich und Sane würde ich das nicht ausschließen.

Zunaechst sind eine “flache Hierarchie” und eine hoffentlich leistungs – oder beitragsorientierte Gehaltspolitik zwei paar Stiefel. Die flache Hierarchie, in einer Mannschaft ohnehin kein Thema, meint die Fuehrungssstruktur, nach der es leicht überspitzt nur Gleiche ( Gleichgestellte) oder wenig primi inter pares geben soll. Hier geht es um die, die man Fuehrungsspieler nennt, nicht um Führungskräfte. Unabhängig davon, ob es ohne Fuehrungsspieler erfolgreich waere, was zu bezweifeln waere, haette es Folgen fuer bestimmte Herren und fuer die wichtige Frage, was eigentlich einen im Team anerkannten “Fuehrungsspieler” ausmacht. Eine grosse Klappe sicher nicht. Ueber die “flache Hierarchie” koennte man noch diskutieren, eher darueber, wer ist was, ueber gleiche Gehälter fuer alle sicher nicht. Jedenfalls nicht, wenn man oben mitspielen will. Die Probleme hier sind eher das Gegenteil der zu hohen Gehaelter fuer Durchschnittskicker, der Gehaltsbindung voellig unabhängig von der Entwicklung des Akteurs und das, was in der Mannschaft inflationär und an unnoetigem Streitpotential damit ausgelöst wird. Man glaubte, dass ( immer) mehr Geld mehr Leistung generiert bzw als Anreiz ausreicht, was natuerlich Quatsch ist. Geld ist motivatorisch bestenfalls neutral. Im Falle der “Politik” des Herrn Brazzo eindeutig sogar kontraproduktiv. Zumal er neuen Spielern mit grosser Sicherheit deutlich mehr geboten hat als notwendig gewesen waere. Vermutlich ist die Spreizung bei den Gehaeltern in Vereinen wie Real und City deutlich groesser. Wichtig ist, dass die Komponenten Leistung und Erfolgsbeitrag ” gerecht” abgebildet werden. Im Falle Messi war es zumindest am Ende praktisch “nur” sein Beitrag zum Erfolg der Mannschaft. Beides koennen die Mitspieler durchaus erkennen und vor allem akzeptieren, solange es vorhanden ist. Rentenvertraege eher weniger. Bei anderen Kriterien wie das Alter, die lange Vereinszugehörigkeit, ” nur” eine grosse Klappe, bayr. Dialekt, gute Beziehungen zum Patron wird es kritisch, nicht offen, aber versteckt. Ob der Verein nicht nur hier, beim Gehalt, von seiner unprofessionellen “Vetterleswirtschaft”, narrativ natuerlich verklaert, lassen kann, wird man sehen.

Schon Wahnsinn. Weder mit Kimmich noch mit Sane wurde bisher über Gehalt gesprochen. Lt. Artikel sind diese Spieler betroffen. Ja von was denn genau. Und kennt jemand die Konditionen für die Verlängerung von Neuer und Müller? Fakt ist, dass Spieler,die Bayern möchte, auch andere Spitzenvereine möchten. d. h. es wird teuer, auch bei Gehältern. Da bin ich mal gespannt wie das ausgeht mit dem neuen Sparkurs.

Weshalb mit Sane, Kimmich über Gehalt gesprochen werden sollte erschliesst sich mir nicht – beide haben Verträge bis 2026 in denen das Gehaltsthema eindeutig geregelt ist.
Müller/Neuer sollen zu alten/bestehenden Konditionen um ein Jahr verlängert. Beide sind aber imho nicht mit anderen vergleichbar, in beiden Fällen ist da viel Wertschätzung der Lebensleistung für den Verein im wahrscheinlich jeweils letzten Vertragsintervall für weitere 12 Monate da.

Bei Sane und Kimmich geht´s um die nächsten 4 Jahre!

Nö. Sane, Kimmich haben genau wie Davies Vertrag bis 25.

Beide haben Verträge bis 2025.

Mir kommt das kotzen, wenn ich von Wertschätzung höre, es müsste anders rum heißen , die Spieler sind in der Pflicht für den Verein auf Geld zu verzichten!!!

Sehr gut dann trennt sich die Spreu vom Weizen ! Es sollen nur noch Spieler hier sein die für den Verein brennen ! Tschau Davies !

Sehr vernünftig!!

Wenn die Bayern weiter oben mitspielen wollen, werden sie auch weiter hohe Gehälter zahlen. Es geht nur darum, leistungsgerecht zu zahlen. Niemand beschwert sich über Kanes 25 oder Neuers 20 Mio. Niemand hat etwas gegen 20 Mio für Musiala. Warum wohl?

Das mit Kimmich und Sane ist eine Ente. Die beiden verdienen bereits 20 Mio und ich bin recht sicher, dass beide auch keine Gehaltserhöhung fordern. Das Gehalt ist selbst bei stabilen Leistungen der beiden marktgerecht. Wo verdienen denn bitte Außenspieler oder Spieler in der Zentrale mehr? Selbst bei den allerbesten sind höhere Gehälter die absolute Ausnahme.

Die Namen werden hier einfach so und ohne Kontext reingeschmissen. Einfach eine absolut populistische Diskussion. Und bei den Fans mit ihren anderthalb Gehirnzellen kommt das gut an – ich will am besten 10 neue Spieler auf weltklasse-Niveau, aber die dürfen alle nicht zu viel verdienen…

Wofür mehr Gehalt? Für noch weniger Leistung? Am besten noch Homeoffice.

Lustig… wie Sky berichtet! Und die kleine Haterbande springt drauf an wie ein Hund auf die Hündin.

Kimmich muss große Gehaltsabstriche machen, wenn er bleiben will.

Überschüttet Musiala mit Geld, er ist Bayerns Zukunft!!!

Das ist ja da Dilemma, wird nicht überbezahlt kommt keiner in die Bundesliga, genauso wird dann rumgeeiert… mit Wertschätzung….. egal ob Sie schlecht spielen oder laufend verletzt sind.
Hauptsache abkassieren, zu Partys… Modeschau…. oder Musik event, egal ob verletzt oder schlecht spielen, egal.
Der Verein darf nur zuschauen.
Mein Vorschlag!
Gehaltshöhe mit 16 Mio festlegen.
Grundgehalt 8-10Mio
20% einbehalten bei Pokal aus vor dem 4tel Finale,
ebenso beim verkaken von Platz 1.
International 4tel Finale Pflicht.,ansonsten 20% einbehalten
Jährliches Kündigungsrecht von beiden Seite, damit der eine oder andere sich auf dem Grundgehalt die Beine hochlegt.
Dann können beide Seiten Währtschätzen.

So ist es richtig!
Raus mit denen die keine Leistung bringen.
Jeder normale Arbeitnehmer mit dieser Einstellung bekommt normalerweise die Kündigung .Fristlos

Nach Leistung bezahlen? Wie waere die Idee?!

Nach Leistung vergüten und top Prämien bei Zielerreichung anbieten, dann komme auch nur die Spieler, die Bock haben Leistung zu bringen! Im Moment ist es eher umgekehrt, die Spieler kommen um Geld zu verdienen und bekommen das auch ohne Leistung!

sobald Streich die Mannschaft übernimmt, bekommt er des kleinkind kimmich auch unter Kontrolle

Luca Utz
Der FC Bayern hat Luca schon in früher Kindheit in den Bann gezogen. Im Winter 2022 hat er das Kommunikationswissenschaften-Studium begonnen und sammelt dazu im Sportjournalismus seine ersten Erfahrungen. Aufgewachsen im Bayern-Trikot versorgt er euch nun regelmäßig mit News zum deutschen Rekordmeister.