Transfers

BVB nimmt Abstand von Transfer: Schlagen die Bayern bei Maatsen zu?

Ian Maatsen
Foto: Getty Images

Bedingt durch den drohenden Abschied von Alphonso Davies im Sommer sondieren die Bayern derzeit intensiv den Transfermarkt auf der Suche nach einem neuen Linksverteidiger. Aktuellen Meldungen zufolge könnte BVB-Profi Ian Maatsen ein heißer Kandidat beim deutschen Rekordmeister werden.



Die Zeichen verdichten sich, dass Alphonso Davies den FC Bayern am Ende der Saison verlassen wird. Wie Sky berichtet, haben die Münchner dem 23-Jährigen ein unterschriftsreifes Vertragsangebot vorgelegt und wollen im Laufe dieser Woche eine finale Entscheidung von der Spielerseite.

Das Problem: Klub und Spieler liegen beim Gehalt weiterhin zu weit auseinander. Der FCB soll 13-14 Mio. Euro bieten, Davies fordert angeblich rund 20 Mio. Euro. Sollte es zu keiner Verlängerung kommen, möchten die Bayern den Kanadier im Sommer möglichst gewinnbringend verkaufen.

Maatsen rückt in den Bayern-Fokus

Mit Theo Hernandez hat der FC Bayern bereits einen Nachfolger für Alphonso Davies ausfindig gemacht. Der Franzose steht aktuell beim AC Milan unter Vertrag und gilt als die Wunschlösung der Münchner.

Laut Sky-Reporter Florian Plettenberg hat der deutsche Rekordmeister mit Ian Maatsen einen neuen Kandidaten auf ihrer Liste für die Linksverteidiger-Position. Der Profi vom FC Chelsea ist aktuell an Borussia Dortmund ausgeliehen und hat in den vergangenen Monaten starke Leistungen für den BVB gezeigt. Konkrete Gespräche zwischen Maatsen und den Bayern gab es bisher nicht. Die Bayern verfolgen die Situation des jungen Niederländers allerdings sehr genau.

Interessant ist zudem: Der BVB hat sich zwar eine Kaufoption im Sommer in Höhe von 35 bis 40 Mio. Euro gesichert, wird diese aber vermutlich nicht ziehen. Nach Sky-Informationen ist solch ein Transfer aber nur schwer stemmbar für die Schwarz-Gelben. Für den FC Bayern hingegen wäre dies kein Problem, vor allem wenn man durch einen Verkauf von Davies entsprechende Einnahmen generiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

klarer Niveauverlust, versucht man einen Davies mit Maatsen zu ersetzen.

Das wird schrecklich zusehen sein, wie wir jetzt auf der linken Abwehrseite rum eiern, genauso wie seit Jahren auf der rechten. Aber hey, man hat sich 2 Mio Gehalt gespart.

Weil Maatsen nicht so schnell rennen kann wie Davies?
Worin sonst sollte Davies besser sein??

maatsen wäre ein guter Transfer! jung und gehalttechnisch noch nicht so versaut!

Selten so einen ahnungslosen Typen wie dich hier was schreiben ehen

sag mal warum, ohne Sinn deine Worte. Scheinbar hast du keine Ahnung.

Nein du hast keine Ahnung, IM beim bvb aktuell nicht schlecht spielt also wenn du keine Ahnung vom Fußball hast guck lieber Tennis.

eigentlich hat er vollkommen recht und wenn echt Alonso kommen sollte glaub ich schon das er mit davies was anfangen könnte

Eher nicht!!!!

Klitschko schlägt zu. Am besten in Putlers Verbrechervisage.

Die Bayern schlagen nicht zu.

Jeder halbwegs gute LV wird jetzt mit Bayern in Verbindung gebracht. Ist doch nur eine Vermutung vom Verfasser.

Jetzt wird man schon gedislikt, wenn man sagt,daß es nur Vermutungen sind. Ohne Worte.

Finde es immer noch faszinierend, dass es anscheinend immer noch leute gibt, die nicht verstanden haben, dass hier lediglich (fast) alle news die mit dem FC Bayern in Verbindung stehen, zusammengetragen werden. Der “Verfasser” dieses artikels vermutet erstmals überhaupt nichts, er gibt nur wider, was Florian Plettenberg gesagt/geschrieben hat. Hätten Sie geschrieben, dass “Florian Plettenberg” nur Vermutungen anstellt, würden sie nicht mehrere Daumen nach unten bekommen. Zumal Ian Maatsen mit seinen Leistungsdaten auf jeden Fall Gesprächsthema bei vielen Clubs sein dürfte. Aber das ist natürlich nur meine “Vermutung”…

Leider sind das meiste hier nicht “News”, wie Sie es nennen, sondern mehr oder weniger haltlose Gerüchte und dauerndes Wiederholen von auch auf dieser Seite schon oft Geschriebenem in einer unsäglichen Penetranz (Alonso). Auf anderen Fußball- oder Sportseiten, oder auch vernünftigen Tageszeitungen oder wWochenmagazinen findet man immer wieder auch kluge Analysen über Bayern München. Wenn sich die sogenannten “Redakteure” hier sich die Mühe machen würden, solche Analysen mal für diese Seite zusammenzufassen, dann würde die Seite richtig Sinn machen. Aber das wäre vermutlich zu viel Arbeit…. Und wenn ich vor oder nach einem besonders wichtigen Spiel der Bayern wissen möchte, was auf der Pressekonferenz gesagt wurde, schaue ich mir die auf der Internetseite des FC Bayern an. Das ist dann besser als hier über zwei Tage verteilt in insgesamt fünf Nachrichten jeweils eine einzelne Info aus der Pressekonferenz zu lesen….

Ist halt bei Schulklassen meistens so…

wenn man beim
bvb überhaupt einen Spieler findet der aktuell einen guten Job macht dann ist das IM. Er ist defensiv stabil und setzt offensiv Akzente.

schaue mir den BVB jetzt nicht allzu oft an, aber Maatsen macht auf mich bisher einen wirklich guten Eindruck. Kann anhand der ersten Eindrücke verstehen, dass man ihn auf der Liste hat.

Egal wie, wer mit 13 oder 14 Mio bei Bayern nicht klar kommt, sofort weg.
Wenn es Vereine gibt, die für Phozie 20 Mio Jahresgehalt zahlen wollen, Bitte gerne!!!!
Die Fussballwelt ist völlig realitätsfremd geworden, leider.

Holt doch beide Linksspieler Guitarez 35 Mio u Mittelstädt 25 Mio für Davies,60 Mio verkaufen , man weiß nämlich auch nicht ob Guerreiro sich nächste Saison auch wieder mehrmals verletzt. Mittelstädt hat sich wirklich positiv entwickelt. Super Kicker

Mittelstaedt war neben dem anderen AV und Guedogan ein Unsicherheitsfaktor und Fehlpass-Koenig par exellence.

Mittelstaedt vs Dembele war ein absolutes Mismatch wie seinerzeit Boateng vs Messi…

Schlagen die Bayern bei Maatsen zu?

Nein!

Man darf sich ja nicht von Spielern erpressen lassen, siehe Neuer und Müller hohes Gehalt keine Leistung, wieder zurück und leistungsbezogene Verträge aber die Manager machen den Markt kaputt.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.