FC Bayern News

Enthüllt: Das ist der Zeitplan für die Trainersuche der Bayern

Max Eberl
Foto: IMAGO

Die Trennung von Thomas Tuchel im Sommer steht fest, für die kommende Saison braucht der FC Bayern einen neuen Coach. Nun steht offenbar ein konkreter Zeitplan für die Trainersuche der Münchner fest.



Wann kann der neue Trainer des FC Bayern bekanntgegeben werden? Die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters haben sich offenbar einen konkreten Zeitplan gegeben, nach dem man bei der Suche vorgehen will.

Nach Informationen der Sport BILD findet die nächste Sitzung des Aufsichtsrats im Mai statt. Das neunköpfige Gremium unter dem Vorsitz von FCB-Präsident Herbert Hainer erwartet dann laut des Berichts einen Bericht vom neuen Sportvorstand Max Eberl. Er soll die Ergebnisse seiner Trainersuche präsentieren.

Die interne Trainer-Findungskommission um Eberl und Sportdirektor Christoph Freund hat sich demnach das Ziel gesetzt, bis Ende April die Sondierungsgespräche mit den Kandidaten für den Job weitgehend abgeschlossen zu haben.

Alonso weiter der Top-Kandidat

Top-Kandidat ist laut des Berichts immer noch Xabi Alonso von Bayer Leverkusen. Es steht demnach der interne Beschluss bei den Bayern-Bossen: Sollte der frühere FCB-Profi signalisieren, dass er bereit für den Trainerposten in München ist, wird er auch der neue Coach werden.

Xabi Alonso
Foto: Getty Images

Solange es dabei aber keine Gewissheit gibt, arbeite Eberl seine alternative Kandidatenliste ab. Auf dieser steht laut Sport BILD auch Roberto De Zerbi von Brighton & Hove Albion. Er ist demnach der Plan B hinter Alonso. Allerdings arbeite der Italiener gerne bei kleineren Klubs, wo er ungestört nach seiner Fußball-Philosophie arbeiten kann. Ob der FC Bayern unter diesen Umständen der richtige Verein für ihn wäre?

Mit De Zerbis italienischen Landsmann Antonio Conte sollen die Bayern bereits Kontakt aufgenommen haben. Jose Mourinho wäre dagegen wohl nur in Erwägung gezogen worden, hätte man sich bereits während der laufenden Saison von Tuchel getrennt.

Auch ein deutscher Trainer soll weiter auf der Liste stehen: Roger Schmidt von Benfica Lissabon. Er habe aber eher Außenseiterchancen. Genau wie Julian Nagelsmann. Laut des Berichts gilt eine Rückkehr des aktuellen Bundestrainers als unrealistisch.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
40 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ausserseiter der Roger😅😅😅😅😅🤣🤣..dann wohl eher der Loddar..

— Eine Rückkehr von JN gilt als unrealistisch”–
Immerhin ein vernünftiger Satz zu diesem Thema.

Last edited 19 Tage zuvor by Johannnes

Also bleibt Conte übrig. Na Prost.

@Mika

Attraktiver würde unser Spiel mit Conte wohl nicht gerade werden.
Aber man sollte sich nicht nur auf den neuen Trainer fokussieren.
Genauso wichtig oder gar noch wichtiger ist der Umbau der Mannschaft.
Wir müssen wieder dahin kommen, dass die Mannschaft sagt, es ist ihr egal, unter welchem Trainer sie gewinnt.

Egal, wie der neue Trainer heißt: er nimmt auf einem Schleudersitz Platz.
Nichts gibt bisher Grund zu der Annahme, dass es ihm besser ergehen wird als seinen Vorgängern seit 2017 (Entlassung Ancelotti).
Man mag sich vornehmen, auf der Trainerbank wieder Kontinuität reinzubringen. Aber es ist zu befürchten, dass bei der ersten Delle die inzwischen eingeschliffenen Mechanismen greifen.
Ob der Verein noch willens und in der Lage ist, die Geduld für einen Umbau/Neufaufbau der Mannschaft aufzubringen, das muss er erst noch beweisen.

Geduld ist das magische Wort… Genau die hat doch keiner mehr

@Der ahnungslose

Und das ist das Kardinalproblem.

Na dann kann ja nichts mehr schiefgehen, wenn der gesamte AR, eine Versammlung von 9 Trainerexperten, sich damit befasst und offenbar entscheidet. Ueber die Entlassung entscheiden dann die AR – Mitglieder UH und KHR. Was passiert eigentlich, wenn dem Politbuero der Name des Auserkorenen nicht passt? Scherz frage, denn das Ganze ist natuerlich nur eine Inszenierung zur “Bestaetigung” der vorab vom Patron bereits getroffenen Entscheidung. Herr Eberl weiss , wie es geht. Und die 8 Experten im AR , der Vorsitzende? inkl., wissen auch, was sie zu tun haben. Schoen, dass man sich mal wieder getroffen hat. Oder gibt es tatsaechlich noch TOP, die Sache des AR sind? Zu “bloed”, dass die Regelung, nach der der Patron als AR – Mitglied entscheidet, den Ehrenpraesidenten kennt man im Unternehmensrecht nicht, nach Aussen etwas merkwürdig wirken wuerde und rechtlich mehr als “umstritten” waere. Dass Derartiges hier auch noch ernsthaft behandelt wird, ist schon fast wieder rührend.

@Niersi

Die “Trainerfindungskommission” lässt tatsächlich schlimmstes befürchten.
Sie erinnert fatal an die “Tas Force” vor dieser Saison, die sich um die anstehenden Transfers gekümmert hat.

@Niersi

“Trainerfindungskommission” klingt nach: “Und wenn ich nicht mehr weiter weiß, dann gründ ich einen Arbeitskreis” oder: Viele Köche verderben den Brei.”

Und wie immer wird jede Kuh durchs Dorf getrieben. Insgesamt der letzten Wochen und den vielen sicheren Enthüllungen hat Bayern bald 5 Trainer und ca 10 neue Spieler für die nächste Saison

@Dilgarr

So schauts aus.

UND WAS IST AUFEINMAL BITTE MIT ZIDANE ?! 😤

ZIDANE IST DIE PERFEKTE ZWEITE OPTION !!!!!!!!

De Zerbi ist zweite Option, Zidane für mich maximal dritte, möglicherweise vierte Option

Zidane ist eigentlich gar keine Option . Zulange raus und kann die geforderten Sprachen nicht.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.