FC Bayern News

Entscheidung steht bevor: Bayern ist pessimistisch bei Xabi Alonso

Xabi Alonso
Foto: IMAGO

Die Zeichen verdichten sich, dass der FC Bayern im Wettbuhlen um Xabi Alonso leer ausgehen wird. Übereinstimmenden Meldungen zufolge tendiert der 42-Jährige zu einem Verbleib in Leverkusen. 



Es scheint kein Zufall zu sein, dass Uli Hoeneß die Verpflichtung von Xabi Alonso als “wahrscheinlich unmöglich” bezeichnet hat. Wie mehrere britische Medien, unter anderem die Times, The Athletic und die Daly Mail, übereinstimmend berichten, möchte der Spanier Leverkusen im Sommer nicht vorzeitig verlassen.

Laut The Athletic sind die Verantwortlichen in München “pessimistisch, was die Chancen angeht, Alonso im Sommer zu verpflichten”. Demnach würden die Bayern sich bereits aktiv um Alternativen.

“Die Bayern sind bereit zu warten”

Auch Transfer-Insider Fabrizio Romano vermeldet, dass Alonso zu einem Verbleib in Leverkusen tendiert. Interessant ist: Alonso wird seine “finale Entscheidung bald treffen und bekannt geben”, so Romano. Nach Information von Sky-Reporter Florian Plettenberg und Romano haben die Bayern bisher aber noch keine formelle Absage erhalten.

Anders als der FC Liverpool, der eine Verpflichtung im Sommer abgeschrieben hat und nicht mehr länger auf den 42-Jährigen warten möchte, herrscht beim deutschen Rekordmeister weiterhin Hoffnung: “Die Bayern sind bereit zu warten, bis Xabi seine Entscheidung offiziell macht”, betont Romano.

Kommt Rangnick als Plan B?

Sollte die Bayern tatsächlich leer ausgehen bei Alonso, scheint Ralf Rangnick die erste Alternative zu sein. Wie der kicker berichtet, ist der 65-Jährige Bayerns Plan B. Rangnick soll durchaus offen für ein Engagement beim FCB sein. Das Problem: Rangnick ist vertraglich bis 2026 an den österreichischen Verbund gebunden.

Sportvorstand Max Eberl äußerte sich im Gespräch mit Sky wie folgt zur Trainersuche der Münchner: “Wir wissen, was wir wollen. Wir wissen, was wir brauchen. Wir haben Gedanken und Ideen. Momentan haben wir klare Ideen im Kopf und die wollen wir umsetzen.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
46 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wird Zeit dass das Thema ein Ende findet. Entweder ja oder nein. Haben noch genug andere Baustellen wo erst geschlossen werden können wenn die Trainer Entscheidung fest steht. Sollte Alonso noch ein Jahr Leverkusen trainieren, spekuliert er auf Real Madrid.

Sehe ich genauso, denke auch, dass er darauf spekuliert bei den Königlichen anzuheuern

warum Bayern übernehmen?

Leverkusen wird den Kader halten können, vor allem wenn Xabi bleibt und können sich in der Champions League beweisen.

Bei Real wird übernächste Saison der Posten frei und machen wir uns nichts vor … mit einem Bellingham, Mbappe, Vini Jnr etc. kann der da alles gewinnen.

Nagelsmann hat sich auch ein gewisses Momentum erarbeitet. Und bis August ist es auch nicht mehr weit. Bei vielen Entscheidungen ist der Trainer ein wichtiger Faktor. Bin da nicht bei Uli … Die Herren sollten langsam zu einem Ergebnis kommen.

Was denn für ein Momentum?

Irgendwie habe ich im Gefühl das auch der nächste Trainer floppen wird und wir nicht aus dieser Abwärts Spirale ausbrechen werden.

Diese Befürchtung habe ich auch, es war ein großer Fehler Nagelsmann zu feuern, gefolgt vom Fehler Tuchel zu holen. Es war von Beginn an klar, dass es nicht klappen wird mit Tuchel.

Nachher ist man immer schlauer was? TT ist im Gegensatz zu JN mit Erfolgen gekommen, man wusste genau auf was man sich einlässt. Das letzten Sommer die Führungsriege getauscht wurde ist sicherlich nicht positiv für TT gewesen. Wenn so viele Trainer beim FCB scheitern, dann war TT genau der richtige, der hat nämlich mal mit seinem Standing im Fussball den Granden die Augen geöffnet mit dem Blick auf die Mannschaft. Ein Flick oder JN waren dazu zu keiner Zeit in der Lage da sie lediglich Moderatoren dieses Chaos waren.
 

Sehe ich ganz genauso. TT zu holen war goldrichtig. Bin mir auch immer noch sicher, dass er in den nächsten Jahren Erfolge bei uns einfahren hätte, wenn er mehr gestalten könnte, so wie Pep, Klopp, Arteta und und und…eine Entwicklung wird hier einfach nicht zugelassen, da herrscht sofort falscher Aktionismus, aber keine Linie.
Und nochmal, auch in anderen Topclubs gab und gibt es unbequeme Personalentscheidungen, wird rigoros der Kader verändert und Spieler ersetzt. Havertz spielt keine 3 Jahre bei Chelsea und heuert mal eben bei Arsenal an und keinen juckt es. Dass Goretzka, Kimmich und Co sich auch mal verändern MÜSSEN, ist doch kein Sakrileg.
Aber hier wird immer nur auf den Trainer gebasht und von Heilsbringern geträumt.

Ja die Gefahr ist groß

Ich war nie der größte Nagelsmann Fan,
aber er hat jetzt richtig Mut bewiesen und keine Rücksicht auf alteingesessene große Namen genommen. Er hat junge Spieler ausgewählt, die mit Leistung überzeugen und hat Kimmich als RV eingesetzt.

Er spielt mit einer4er Abwehr und defensiven Doppel 6 und quasi 3 Zehnern und einer 9.

Das System funktioniert auch bei Bayern, er ist dort beliebt und die Verantwortlichen würden nicht ihr Gesicht verlieren, denn sie haben ihre Hände ja schon in Unschuld gewaschen. 😉

Von allen genannten möglichen Trainern gefällt mir nach Alonso eigentlich keiner so richtig. Da könnte man auch mit TT weitermachen. Das werden sie aber nicht. Daher würde ich tatsächlich JN wiederholen und ihn weitermachen lassen. Er ist reflektiert, hat harte Entscheidungen schlucken müssen und wird deutlich gefestigter auftreten.

Sehe ich genauso … (Antwort auf LotharM) 🙂

Schön, zweimal hintereinander der gleiche Bericht, nur etwas umgeschrieben… fällt Euch nichts neues mehr ein?? Aber wahrscheinlich kommt gleich der tägliche Kimmich..

Eigentlich nur logisch für Alonso. Ein Jahr verlängern bei Bayer und nach 2 oder 3 Titeln dieses Jahr nächstes Jahr voll angreifen in der neuen Champions League. Die Mannschaft wird sicherlich weitestgehend zusammenbleiben. Vielleicht gehen 2,3 Spieler. Frimpong, Tah, Hincapie und Palacios fallen mir da als erste ein. Stani wird ja definitiv zurückkommen. Denke nicht,daß Bayern ihn ziehen lässt. Bei Bayer wird interessant sein,wie das Spiel sich wieder verändert, wenn Boniface zurück kommt. Er ist schon ein guter Neuner. Palacios und Frimpong würde ich sehr begrüßen bei Bayern. Palacios als argentinischen Weltmeister spielt auch einfach sehr gut,auch wenn er nach seiner Verletzung erstmal 1,2 Spiele brauchte. Beide kennen die BuLi und könnten sofort durchstarten. Wirtz und Grimaldo werden sicherlich bleiben solange Alonso da ist. Grimaldo hat sich da ja kürzlich sehr klar geäussert. Er ist wegen dem Trainer gewechselt und beobachtet genau,was Alonso macht. Einen Gedanken hatte ich da schon. Sollte Alonso wirklich ab 2025 Ancelotti ablösen möchten,was Real sicherlich sofort unterstützen würde, ist es nicht unwahrscheinlich, daß er 2 seiner Lieblinge Wirtz und Grimaldo mitnimmt. Dann würde ein ablösefreier Abgang von Davies 2025 zu Real sich in Luft auflösen. Genauso könnte aber auch Bayern versuchen 2025 Alonso mit den beiden Spielern zu bekommen. Nur wie sollen sie einem neuen Trainer erklären, daß er vielleicht nur für 1 Jahr gebraucht wird? Die einzige sinnhafte Antwort, die mir dazu einfällt, wäre,daß TT noch ein Jahr zur Überbrückung bleibt. Vielleicht bekommt ja Eberl so eine Antwort von Alonso oder hat sie schon.

Last edited 16 Tage zuvor by JAS Berlin

Übrigens werden für Hincapie und Palacios Ablösen von ca 50 bis 60 Mio kolportiert. Hincapie tendiert wohl nach England. Übrigens ein wirklich guter IV auf der linken IV Position in einer 3er Kette. Er ist ja etwas unzufrieden,weil Tapsoba meistens spielt. Bei Palacios oder Zubimendi weiß ich nicht mal,wen ich bevorzugen würde an Eberl’s Stelle. Beide sehr gute defensive 6er. Mit Pavlovic würden sicher beide sehr gut harmonieren, da sie spielende defensive 6er sind. Ganz andere Spielertypen als Andrich, der sich aber auch stark verbessert hat nach vorn.

Genial… Da gibt es doch immer wieder Personen, die solche Artikel ernst nehmen… Immer nach dem Motto: steht es im Artikel, stimmt es auch! Das ist irgendwie extrem einfältig…

Glaubst du ernsthaft dass das alles nicht stimmt und Alonso quasi schon auf gepackten Koffern sitzt?

Im Artikel steht nichts davon, wie sich Alonso entschieden hat. Ich bin übrigens nie davon ausgegangen, dass Alonso jetzt nach München kommt. Wenn man die Karriere von ihm betrachtet, stellt man fest wie loyal Alonso immer war. Ich habe vom Beginn dieser Debatte gesagt, dass er in Leverkusen bleibt, um nächste Saison die Früchte dieser Saison zu ernten.

Traurig an der Diskussion hier im Forum ist, dass einige User versuchen, den Bayern die Schuld dafür geben, dass Alonso nicht kommen will. Dabei hat Alonsos Entscheidung, je nach dem wie sie ausfällt, nichts Bayern zu tun. Er wird sich für Leverkusen entscheiden und nicht gegen Bayern oder gegen Liverpool.

😳 Wir sind mal einer Meinung… Ich fasse es nicht…
Es ist auch eigentlich recht logisch das er in Leverkusen bleibt. Immerhin ist es SEIN Team. Eine bessere Visitenkarte kannst du eigentlich gar nicht drucken als die das du den ‘ewigen zweiten’ zu einer topmannschaft geformt hast und aus den Spielern 105% kitzeln kannst. Du hast damit die bayrische Dominanz seit mehr als einer Dekade gebrochen und das bis jetzt völlig ohne Niederlage…
Wenn die Mannschaft größtenteils zusammengehalten wird und /oder punktuell noch verstärkt wird hat Bayern einen wirklich ernstzunehmenden Kontrahenten…

Und es wäre auch gut, wenn Leverkusen eine starke Konkurrenz bleibt. Konkurrenz belebt die Bundesliga und macht die Bayern erfahrungsgemäß immer stärker. Der CL Sieg 2013 und die 11 Meisterschaften haben wir am Ende den Dortmundern mit ihren 2 Meisterschaften 2011 und 2012 zu verdanken.

Mit dir kann man ja doch vernünftig reden…

Wenn man nicht sinnlos hetzt, immer…

Sandro Wagner und Thomas Müller als Übergang für 1 Jahr und dann 2025 bei Klopp All-in gehen…😉

🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣

😉😁

Ich finde De Zerbi besser

was willst du mit dem? Das wäre viel zu früh für ihn es muss einer kommen der Bayern kennt bei dem diese Mia san Mia Mentalität wieder zurückkommt Da zerbi hat diese Führungfähigkeit den Fc Bayern zu trainieren in meinen Augen gar nicht Nagelsmann ist für aktuell die beste Lösung nach Alonso

Finde den Hype um Alonso eh überzogen..kein Heilbringer..das er Bayern funktioniert ist eh nicht gesagt

Ja am Ende auch wieder so eine Eintagsfliege und mit Stars umzugehen ist auch nochmal eine ganz andere Liga

hoffentlich kommt er zu bayern und bitte nicht rangnick oder conte
dann wirklich lieber de zerbi oder zidane

Die beste Lösung nach Alonso wäre für mich Nagelsmann er kennt einerseits den Verein andererseits habe ich bei dem das Gefühl das er diese Mia san Mia Mentalität weiter prägt und er ist aktuell der einzige bei dem ich wirklich sage der passt zu Bayern der hat diese Führungsstärke diese Qualität den Fc Bayern zu trainieren alle anderen wie Conte und Rangnick passen nicht zu Bayern und sehe ich einfach nicht bei Bayern ich würde keine Zeit verschwenden mehr mit Gespräche von dem Managment von Alonso und mit Alonso sondern würde lieber gucken das ich Nagelsmann zurückhole schließlich wollen wir ja spätestens im April einen neuen Trainer haben und Alonso kannst du vergessen bei dem kannst du höchstens erst 2025 was probieren vorher wird das Nix und ist Zeitverschwendung der Trainer soll ja auch den Kader mit planen

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.