FC Bayern News

Eberl über Alonso-Absage: “Waren schon lange woanders unterwegs”

Max Eberl
Foto: Getty Images

Am vergangenen Freitag hat Xabi Alonso verkündet, dass er Bayer Leverkusen im Sommer nicht verlassen. Das sehr deutliche Bekenntnis zur Werkself war zeitgleich eine Absage an den FC Bayern, der in den letzten Wochen intensiv an einer Verpflichtung des 42-Jährigen gearbeitet hat. Laut Max Eberl sind die Münchner dennoch nicht überrascht von der Alonso-Entscheidung.



Bayerns Wunschnachfolger für Thomas Tuchel steht im Sommer nicht zur Verfügung. Xabi Alonso hat sich dazu entschieden, in der kommenden Saison den Münchnern erneut Paroli in der Bundesliga zu bieten.

Während viele FCB-Fans bis zum Schluss auf eine Verpflichtung des spanischen Erfolgstrainers gehofft hatten, herrschte an der Säbener Straße allen Anschein nach schon seit geraumer Zeit Gewissheit, dass Alonso nicht der neue Cheftrainer der Münchner wird: “Ich habe es oft genug gesagt, wir klopfen ab und deswegen hat mich auch dann die Entscheidung von Xabi überhaupt nicht mehr berührt, weil wir schon lange woanders unterwegs waren”, verriet Sportvorstand Max Eberl am Samstag im Gespräch mit der dpa.

“Für mich klar: Er wird Leverkusen nicht verlassen”

Ehrenpräsident Uli Hoeneß hatte kurz vor der offiziellen Bekanntgabe durch Alonso betont, dass eine Verpflichtung “wahrscheinlich unmöglich” sei. Nun ist klar: Der 72-Jährige bzw. die Bayern wussten schon längere Zeit, dass der Baske Leverkusen nicht verlassen wird.

Eberl hat eigenen Aussagen zufolge nie mit diesem Szenario gerechnet: “Xabi ist ein Ehrenmann. Ich kannte ihn, weil ich in Gladbach auch mit ihm schon verhandelt habe, als er noch in San Sebastian war. Deswegen war für mich klar: Er wird Leverkusen nicht verlassen.”

Der 50-Jährige bestätigte dennoch, dass der FCB bei Alonso vorstellig geworden ist. Die Entscheidung für Leverkusen sieht er jedoch nicht als Absage gegen die Bayern: “Meine Pflicht ist es natürlich, das abzuklopfen, aber nicht mit ihm zu verhandeln, nicht mit ihm zu reden. Deswegen auch keine Absage, sondern abklopfen.”

Eberl hält sich bedeckt bei Nagelsmann

Eine mögliche Rückkehr von Julian Nagelsmann, der nach dem Aus von Alonso als einer der Top-Kandidaten gehandelt wird, wollte Eberl indes nicht kommentieren: “Ich weiß, dass das die ganze Öffentlichkeit interessiert und jeder an den Gedanken teilhaben möchte, die wir haben. Ich habe aber noch nie einen Namen bei der Trainersuche kommentiert.”

Nach Informationen der BILD stehen die Bayern in Kontakt zu dem amtierenden Bundestrainer und prüfen eine Rückkehr des 36-Jährigen. Neben Nagelsmann gilt Robert De Zerbi weiterhin als eine ernsthafte Option an der Isar.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
76 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dann bin ich für eine JN Rückkehr beim FC Bayern München!

Weil es beim ersten Mal so gut geklappt hat?

Weil die Alternativen mMn allesamt schlechter wären.
Weil seine Entlassung letztlich als Fehler bewertet wurde.

die Art und weiße war ein Fehler , die Tatsache aber nicht . Unter dem haben wir in beiden Jahren auch viel Schrott gespielt . eine mäßige undominante Meisterschaft gespielt . 5 zu null ausm Pokal gegen Gladbach und gegen Villareal kläglich aus der championsleage raus . zudem hat er ne schlechte außendarstellung . trotzdem liegt es nicht mehr am Trainer . seit 2021 werden wir konstant schlechter , hatten aber immer Glück das das allgemein Niveau der Liga schlecht war und keiner die Fehler von Bayern genutzt hat . die Warnzeichen waren viel früher da ! jetzt hast mit Leverkusen ne Mannschaft die alles holt was man holen kann und wir sind hochverdient 13 Punkte schlechter . ich würde auch nicht unterschrieben das wir sicher zweiter werden . es muss ein voller Umbruch her . für diesen ist aber kein Trainer aufm Markt . weder JN noch Rangnik kann das und ein de zerbi trau ich das schon gar nicht zu . ganz ehrlich , Ihr könnt jetzt alle lachen aber ich würde für ein Jahr Van Gaal holen und 2025 wieder bei Alonso klopfen . aber die Mannschaft braucht mal nen Trainer der sich mal gar nichts scheisst !

So einer ist ja TT aber wenn die Mannschaft soviel Macht hat jedesmal gegen den Trainer zu spielen und vom Vorstand quasi noch Unterstützung dafür bekommt was willste machen?! Bei Kovac war es doch ähnlich, die haben seine Hierachische Art nicht gefeiert und entsprechend wurde dann gespielt.
Ein Typ van Gaal wäre sicher gut aber ob der heute sein Plan so durchziehen könnte wage ich zu bezweifeln.

Für ein Jahr und dann Alonso funktioniert nicht, weil dann evtl Real Madrid für Alonso mit wirbt, und was Kloppo angeht, steht in den Sternen.

Umbruch jetzt und nix anderes, mit dem Personal was auf dem Markt ist. Ich traue JN durchaus zu, dass er seine Fehler erkannt hat und erfolgreicher agiert in der Zukunft.

Es hat auf jeden Fall besser als unter Tuchel geklappt. Und das obwohl nagelsmann keinen Kane hatte.
Ihn zurück zu holen wäre eine Wiedergutmachung für den Mist, den Brazo und Kahn veranstaltet haben

Er hatte Aber Lewandowski und nichts war besser

Das fehlte noch!!!! Weiter rum gurken!! Die brauchen einen Trainer, der Selbst erfolgreich war und nicht so ein Laptoptrainer! Das Format Zidane und Ribery!! Da können die möchtegern Stars herauf schauen!!!

Er bringt doch Sandro Schwarz mit.

Du meinst wohl Sandro Wagner.

Neeeeeeein. Der hatte zwei gute Spiele mit der Nationalmannschaft. Bevor man Nagelsmann zurückholt, mit Tuchel weitermachen und Upa, Kimmich, (Goretzka) rauswerfen. Und Davies hat so unter aller sau gespielt gestern wieder, aber der Junge hat ne schwere Zeit iwie und steht von allen Seiten unter Druck und ist auch noch nicht 29.

Kannst aber keine Spieler rauswerfen

Na dann gute Nacht.

Nicht Nagelsmann,das bringt nichts.
Wir brauchen einen der gnadenlos ausmisten und das wäre Ralf Rangnick.

bin voll bei dir . nagelsmann hat auch keinen guten Fußball spielen lassen . Ich wäre ja für Zidane , aber Bayern will wohl keinen der sich nicht biegen lässt

Jemand, der es nicht schafft, englisch zu lernen, ist der falsche Mann.

Am Ende wird es Ragnick

wie soll das funktionieren, mit jemanden der in 30 Jahren Profifussball es nicht geschafft hat Englisch zu lernen. Der wird natürlich in ein paar Monaten bei Bayern fließend Deutsch und Englisch sprechen. Wobei es meiner Ansicht nach heute wichtiger ist, ein gutes Englisch zu sprechen mit den mit internationalen Spielern gespickten Kadern der Topmannschaften. Somit sehe ich ich Zidane eher bei Juve, als bei Bayern. Außerdem hat mir der Fussball von Zidane bei Real nie gefallen. War sehr erfolgreich, aber auch sehr langweiliger Ergebnisfussball. Das möchte ich bei Bayern nicht haben.

Van Gaal

Nach dem Grottenkick gestern muss endgültig die halbe Mannschaft ausgewechselt werden im Sommer

Wird natürlich nicht passieren

Ich hab die halbe Nacht nicht geschlafen und bin davon überzeugt, dass es gar nicht so viel braucht um in der nächsten Saison wieder EINE MANNSCHAFT zu sein.
Dafür müssten “nur” 2 Neuverpflichtungen her: Grimaldo und Zubimendi und auf der Verkaufsseite : Davies, Goretzka und Kimm-ich.
Und da wir dann ziemlich spanisch aufgestellt wären, gleich noch einen spanischen Trainer dazu:
UNAI EMERY.

Auf geht’s Max, ran an die Arbeit für ein ansehnliches FC BAYERN MÜNCHEN!

Für diese Analyse hättest Du nicht auf deinen Schlaf verzichten sollen.😉

Iss aber so, es ist eigentlich gar nicht so schwer.
Sich endlich mal wieder auf Standards freuen a la Grimaldo und dass die Mitte zu wäre, Zubimendi neben Pavlovic müsste kein Traum bleiben.
Den Rest gibt unser Kader bereits her(incl. Peretz).

Davies bleibt also? Hoffentlich nicht. Mazraoui bitte auch weg. Islamisten brauche ich nicht, auch wenn er und sicher gestern vor dem Anschlag bewahrt hat.

Ich würde aufpassen mit der Verleumdung aufpassen. Julian Reichelt wurde dafür von Rüdiger angezeigt

Davies ist auf der Verkaufsseite, wie oben geschrieben, ALLERDINGS hab ich ihn gedanklich erst seit gestern auf der Seite, vorgestern war ich noch PRO DAVIES unterwegs.

Ganz zu schweigen von einem gutem Betriebsklima innerhalb der Mannschaft, durch die erwähnten Verkäufe.

Der Verkauf von Sane wäre der größte Schritt in Punkto Umbruch

Peretz war doch nur nen Image Transfer. Aussen sind alle extrem verletzungsanfällig oder haben Rückrundenformtiefitis. Kimmich auf RV ist gegen schnelle Leute zu langsam. IV ist zu langsam. Da sind schon ganz paar Baustellen. Grimaldo ist optimal als Schienenspieler und Lev würd ihn nie an Bayern verkaufen. Zubimendi scheint nach Arsenal zu Artega zu gehen.

…..jetzt raub mir doch nicht gleich wieder meine positiven Gedankenspiele. 😉

auf jeden Fall würde ich wenn ich der Eberl wäre des Vertrags Angebot für Davies zurück ziehen . von allen die gestern schlecht waren , ist der besonders raus gestochen .. gefolgt von goretzka , Sane und Müller … Spieler die Angebote die stark verbessert sind nicht annehmen , die indetifizieren sich nicht mit dem Klub . es muss auch Scheiß egal sein wer Trainer wird entweder man liebt seinen Verein oder will nur Geld . wir haben lauter Spieler die das Mia san Mia einfach nicht drin haben . die Spieler die es haben , werden einfach alt so wie Müller , neuer etc

das sehe ich ein wenig anders auch wenn ich den Ansatz verstehe . Ich finde erst mal brauchen wir einen IV der auch ein Spiel eröffnen kann so wie Alaba oder Boateng damals . Man muss kimmich klar machen entweder in Zukunft RV oder gehen . ins Mittelfeld gehört pavlovic und eine Defensive 6 . und wir brauchen mindestens einen Weltklasse Flügel Spieler weil unsere liefern alle nicht . um einen Namen zu nennen den ich interessant finden würde . Rafael leao .
nen LV brauchen wir auch dringend neu …

Ja, LV wird sicher schon einiges unternommen. Die berühmte holding six kommt sicher auch. Aber ob es dann noch für einen Flügelstürmer aus dem obersten Regal langt – weiss ich nicht. Und den Punkt IV sehe ich auch – da muss generell mal aufgeräumt werden.

ja die müssen einfach mal Geld was auch da ist in die Hand nehmen . dann sollen se lieber Lohn kosten senken . wer bei Bayern spielen will der wird auch für ein faires Gehalt unterschreiben . ein Davies will grad so viel Gehalt wie ein Ribéry zur besten Zeit bekommen hat , ein Gehalt das man bei Alaba abgelehnt hat . normal musst nen Gnabry , Sane , Davies , kimmich und mazzroui verkaufen und dann 150 mille nehmen als Ausgabe dann wäre bestimmt ein ordentliches Budget da . mit tel könnte man auch fest auf dem Flügel rechnen . aber die Realität wird wieder sein das ein Gnabry und Coman und Sane jetzt dann noch jeder 3 Scorer macht dann wird jeder Vertrag wieder verlängert mit nem dicken Gehalts + .

auf jeden Fall würde ich wenn ich der Eberl wäre des Vertrags Angebot für Davies zurück ziehen . von allen die gestern schlecht waren , ist der besonders raus gestochen .. gefolgt von goretzka , Sane und Müller … Spieler die Angebote die stark verbessert sind nicht annehmen , die indetifizieren sich nicht mit dem Klub . es muss auch Scheiß egal sein wer Trainer wird entweder man liebt seinen Verein oder will nur Geld . wir haben lauter Spieler die das Mia san Mia einfach nicht drin haben . die Spieler die es haben , werden einfach alt so wie Müller , neuer etc

Hat Sane gestern mitgespielt, oder sollte er nur seine neuen Haare vorführen

Richtig👍👍Wir dürfen uns aber darauf einstellen,dass nächsten 2 Jahre🙈🙈 die gleichen Spieler im Kader sind und ihren Brazzo/Hoeneß Vertrag aussitzen.

Also, ich schätze Tuchel wirklich, aber insgesamt betrachtet hat er versagt. Eigentlich sollte er sofort gehen und Platz machen für einen Trainer, der die gesamte Mannschaft sofort auf den Prüfstand stellt und direkt feststellt, wie wir uns für das nächste Jahr optimal aufstellen können. Denn das nächste Jahr wird für uns ein großes Jahr sein – es geht um den Champions League Sieg dahoam.

Prüfstand?Wie denn ohne Hebel.Eberl ist auch nur ein zahnloser Tiger.Alle Spieler haben Verträge, die sie aussitzen werden.Oder glaubt irgendjemand wirklich,dass für diese Koryphäen ein anderer Verein eine Millionenablöse bezahlt und die überzogenen Gehälter übernimmt.Vielleicht bekommen wir für Kimmich Kohle.Ich bin mir noch nicht einmal sicher,ob Real Davies noch will.

Sehe ich auch so. Gnabry, Sané, Goretzka und Kimmich mit solchen Phantastverträgen auszustatten – merci Brazzo ! – war ein Fehler. Und bei Davies dürfen wir den Fehler auch nicht nochmal machen.
ich weiss auch nicht, warum hier alle so geweint haben, als DeLigt mal draussen war, als ob der freiwillig von uns weggehen würde, auch er hat einen Wahnsinnsvertrag, den er so nirgends bekommt.
Und ja, Tuchel hat sich die Stimmung selbst versaut, indem er die Eignung einiger Spieler angezweifelt hat, aber er war eben auch ehrlich. Viele im Kader genügen nicht und Tuchel hätte Ideen gehabt, um die Mannschaft zu verstärken.

Tuchel hat doch die ganzen Probleme der Mannschaft schon analysiert und aufgezeigt wo die Probleme in der Mannschaft liegen.
Das Ergebnis kennen wir mittlerweile alle.

Es fällt einem schwer nach der gestrigen Leistung Erklärungen zu finden. Die Situation ist einfach nur verkorkst bei Bayern. Wir brauchen einen Neuanfang. Einen echten Umbruch in der Mannschaft. Die Mannschaft wirkt leblos. Mit einigen Zuckungen an guten Tagen. Und einige Spieler sind auch einfach zu schwach für Bayern. Mit Eberl haben wir einen guten Anfang. Schätze ihn auch noch stärker ein als Freund bei der Kaderplanung. Sie brauchen einen Trainer,der den Umbruch leidenschaftlich begleitet und auch die Arbeit damit beherrscht. Alonso, der dafür stände, hat sich wie erwartbar, zum Bleiben in Leverkusen entschieden. Leider. Kann ein ausländischer Trainer Umbruch bei Deutschlands größten Club? Die Halbwertszeit für jeden Übergangstrainer wird kurz sein. Mangels Alternativen deutet für mich vieles darauf hin,daß es Nagelsmann oder Rangnick wird. Eben wegen der Gesamtsituation und der Dringlichkeit der Aufgabe. Aber schnell sollte die Entscheidung fallen.

Dir ist schon klar das Alonso kein deutscher ist? Klar kann das auch ein Ausländer, Frage ist wer. Das Problem für nen Umbruch liegt erstmal an Abnehmern für überbezahlte Möchtegerns. Danach die Einflüsse von oben und ich meine es weder religiös noch meteorologisch. Solange Spieler mehr Macht als der Trainer haben läuft es gewaltig schief. Eberl hat für die nächsten Jahre genug zu tun.

Sieht man mal schön wieviel Aussagen von Plettenberg mit der Realität zu tun haben.

Nagelsmann wäre eine logische Wahl. Er hat Bock auf den Verein und nimmt den Kader, der ihm zur Verfügung gestellt wird, zu 100 Prozent an – genau das braucht es, denn man wird nicht die gesamte Mannschaft austauschen können. Dass man ihn damals trotz der Möglichkeit auf alle drei Titel im März entlassen hat, war ein riesengroßer Fehler.

Last edited 15 Tage zuvor by fcb31

Trotzdem hat man unter Nagelsmann einen schlechten Fußball gespielt

Hatten wir aber auch nicht mal einen Stürmer und Spieler hatte er auch nicht bekommen. Trotzdem hatten wir mega viele Tore unter nagelsmann

Das ist so nicht ganz richtig! Erste Saison hatte er Lewa und auch nix grosses gerissen. Zweite Saison wollte er es ohne 9er versuchen und man hat Mane gekauft. Das Ergebnis dieses Experimentes ist heute klar.

Nagelsmann hat sich mit Mane arrangiert. Er hat immer gesagt, dass er einen 9er möchte.

Besser informieren wäre hilfreich 😉

Dann zeig mal diese Information! Schick mal den Link. Als ob einem Trainer die Taktik vom Vorstand vorgeschrieben wird! Lächerlich deine Behauptung.

Und? Nicht erfolgreich

Würde ich so nicht unterschreiben. Das Problem war der Erfolg aus dem Jahre 2020 – dort bzw danach wurden wahnsinnig viele Fehler gemacht. Ein Blick auf die IV zeigt ja, dass einfach keinerlei Konzept in den letzten drei, vier Jahren in Sachen Kader-Planung vorlag. Bei HS hiess es immer er suche Spieler welche Polyvalent sind, um den Kader möglichst kleinzuhalten. Tuchel wiederum jammert nun, dass der Kader zu klein ist und überhaupt unvollständig sei. Auch Flick war mit dem Kader nach aussen klar unzufrieden in seiner zweiten Saison bzw. seiner ersten richtigen. Nagelsmann war von allen Trainer derjenige, der meiner Meinung nach am meisten herausgeholt hat. Wir sehen halt jetzt, was passiert, wenn man Menschen ohne nennenswerte Berufserfahrung auf wichtige Posten setzt. Die Gehaltsstruktur ist kaputt, die Team-Chemie schon lange und der Ehrgeiz der Truppe ist scheinbar auch im Keller. Wenn sich anschaut, wie entspannt alle sind und wie lieb sie sich selbst nach so einer Partie haben… Es fehlt einfach einer wie Lewandowski, Thiago etc. die haben so richtig miese Laune verbreitet, wenn man verloren hat. Heute weint halt Kimmich und gut ist.

Nagelsmann hat nicht viel herausgeholt, Pokalblamge, CL Blamage

Genau das ist das Problem. JN schlechtes Standing im Fussball bringt ihn in eine schlechte Position. Er kann den Zustand lediglich moderieren. Unter JN gabs auch lediglich 1x Meisterschaft. Die schlechte Rückrunde letzte Saison in der BL spricht auch nicht gerade für ihn. Der Zustand der Mannschaft wurde kritisiert. 8 Trainer in zehn Jahren! Die Trainer Diskussion trifft offensichtlich nicht den Kern des Problems.

Schlechtes Standing im Fußball? In welcher Welt lebst du? 😂

JN und TT unterscheidet vieles. Aber in deiner Welt ist das offensichtlich noch nicht angekommen. Guck dir mal die Stationen und Titel an dann kommst schon noch drauf 😉

Ist klar das die sich bedeckt halten bei JN. Man will wohl abwarten was die EM bringt. Wenn die EM schlecht verläuft wäre JN zusätzlich verbrannt und FCB macht sich noch lächerlicher als sie es ohnehin schon getan haben mit JN. Wenn die EM gut läuft da sind alle happy. 8 Trainer in 10 Jahren. Es ist unterirdisch und auch der nächste wird es nicht einfach haben mit dieser Truppe. Ich hoffe auf ME, er hat viel zu tun!

Im Sommer wird wieder Hektik bei dieser unfähigen Vereinsführung ausbrechen und es ist immer noch kein adäquater Trainer gefunden.

Eberl und Freund sind unfähig?
Der einzige aus der Vereinsführung, der sich mit dem neuen Trainer und neuen Spielern beschäftigt, ist Eberl.
Der Aufsichtsrat muss die Ausgaben, wie in jedem Aktienunternehmen „nur“ freigeben. Meinst du Eberl wäre nach München gekommen, wenn er nur eine Marionette spielen dürfte? So naiv kann man nicht sein. Eberl hat das nicht nötig. Er ist der Sportvorstand und er trifft zusammen mit Freund die Entscheidungen. Erfahrungsgemäß (bei Eberl) wird er schon viel weiter sein, wie wir denken… Nur weil ( glücklicherweise) nichts nach Außen dringt und die Medien hier wieder spekulativ unterwegs sind, heißt das nicht, dass Eberl nichts tut….

Last edited 15 Tage zuvor by Bazi

So sieht es aus!!! Den Sauhaufen von HS und OK aufräumen das ist jetzt seine Aufgabe!!!
Ich finde die zwei machen das sehr gut!

Genau !!!

Dass Alonso nicht kommen würde war klar. Der hat Charakter (der JN grundsätzlich fehlt) und Klasse (die ein JN nie erreichen wird) der braucht nicht wie ein Nagelsmann jede Gelegenheit zu nutzen um sich an zu biedern.

Mit der Lustlosigkeit, mit der die Spieler gegen den BVB gespielt haben, kann auch der beste Trainer nichts ausrichten. Es braucht einen Umbruch in der Mannschaft.

Es ist schon erstaunlich wieviel Leute hier Nagelsmann persönlich kennen, um seinen Charakter zu beurteilen. Kennen Sie ihn nicht persönlich, so lässt das auf Ihren eigenen Charakter schließen.

Eberl kommt aus Bayern,das ist seine einzige Kompetenz,man kriegt nicht alles was man u dazu dauerlächeln.,fürchte die nächste Fehlentscheidung

Emery ,jedenfalls jemanden mit Abstand zur Leipzig Inzucht

Was?

Nagelsmann, Flick, Löw, Klinsmann…. 😅 Garanten für gar nichts.

Den jetzt so umworbenen Wundertrainer hätte man vor zwei Jahren bei der zweiten Mannschaft eines spanischen Mittelklassevereins finden können.
Und Klopp war einst nicht gut genug, als er noch keine Titelsammlung vorzuweisen hatte.
Man wird auch jetzt nicht den nächsten Alonso oder Klopp finden, weil man nur bei den vermeintlichen Stars suchen wird.

ernsthaft?

Eberls trainerentscheidungen waren in Gladbach am Schluss auch schon grenzwertig…

Also ich fände, dass Van Gaal genau der richtige Trainer jetzt wäre. Jemand der diesen dringend benötigten Umbruch in der Mannschaft vollziehen würde, indem er auf junge Spieler wie damals Müller oder Alaba setzt und so den Grundstein für eine neue erfolgreiche Ära setzen kann.
Es überrascht mich, dass die Medien diesen Namen bisher gar nicht berücksichtigt haben.

Van Gaal sollte es machen!

Das wäre auch mein Traum.
Aber, was man so hört, macht er das nicht mehr. Das Alter, Gesundheit…

FC Clown Verein

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.