FC Bayern News

Magath: Man hätte Tuchel im Februar sofort entlassen müssen

Thomas Tuchel
Foto: Getty Images

Während sich Thomas Tuchel in den vergangenen Wochen stückweit rehabilitieren konnte beim FC Bayern, wird der 50-Jährige nach der 0:2-Pleite gegen Borussia Dortmund erneut scharf kritisiert. Ex-Bayern-Coach Felix Magath ist überzeugt davon, dass es ein Fehler ist so lange an Tuchel festzuhalten.



Nach elf Meisterschaften in Folge steht die eindrucksvolle Serie des FC Bayern in der Bundesliga kurz vor dem Ende. Thomas Tuchel hat die Titelverteidigung bereits abgehakt und Leverkusen nach der Heimniederlage gegen den BVB vorzeitig zum Gewinn der Meisterschale gratuliert.

Den Bayern droht die erste titellose Saison seit 2011/12. Aus Sicht von Felix Magath sind die Probleme in München hausgemacht in dieser Saison. Demnach hätten die Verantwortlichen schon vor geraumer Zeit reagieren müssen, spätestens jedoch im Februar, als man die Trennung zum Saisonende bekannt gab.

“Die Reißleine hätte gezogen werden müssen”

“Aus meiner Sicht hätte die Reißleine gezogen werden müssen, als man entschieden hat, dass Thomas Tuchel in der nächsten Saison nicht mehr der Trainer ist”, sagte Magath im Gespräch mit der BILD.

Laut dem 70-Jährigen ist Tuchel seit der Bekanntgabe der Trennung zu einer “Lame Duck” beim FC Bayern geworden. Eigenen Aussagen zufolge hat er diese Erfahrung schon oft gemacht: “Wenn ich bei Mannschaften bin und die Spieler dann wissen, der Trainer ist nächste Saison weg, da haben Sie keinen Zugriff mehr als Trainer”, so Magath.

Magath nahm Tuchel aber zeitgleich in Schutz. Demnach fehle es dem 50-Jährigen an der nötigen Unterstützung: “Es wird dann immer der Trainer vorn hingestellt und gesagt, der Trainer muss es machen. Nein, es ist Sache des ganzen Vereins und nicht nur des Trainers. Einen Spieler wie Thomas Müller kann kein Trainer irgendwo kontrollieren. Das ist halt Vereinsangelegenheit, da sind auch die Vorstände aufgerufen, tätig zu werden”, forderte Magath.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
57 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Jetzt kommt noch der Schleifer um die Ecke.

Ein ist aber klar. Wo er Recht hat hat er Recht. Man hätte wesentlich früher auch der Mannschaft
in den Allerwertesten treten müssen.

Korrekt

Müller und Neuer haben mehr macht als alle Trainer,wie willst du denen in den hintern treten? Zidane der einzige mit natürlicher Autorität und gewonnen hat er auch schon alles..ja die sprache und bei Nagelsmann,den sie wahrscheinlich holen ist es doch ähnlich wie bei Tuchel,müssen sich immer beweisen und halten sich für wichtiger als die Mannschaft..

Einen leitenden Angestellter im gekündigten Verhältnis weiter arbeiten lassen, war noch nie ne gute Idee.

Magath hat bis heute seine Entlassung nicht vertaut

…verdaut.

Na klar 🤦😂

Einen gefeuerten Trainer zu halten, ist nix gutes.
Klopp oder Streich, die selbst eine Trennung entscheiden, ist was ganz anderes.
Wir müssen in der CL weiterkommen. Das Momentum ist jetzt. Wir brauchen CL Einnahmen und Erfolgserlebnisse. Mit Tuchel kommen wir nicht weit. Er muss sofort Weg. 
Wir brauchen keinen Tuchel, um unsere aktuellen Schwachstellen zu erkennen.
Die Spieler brauchen Motivation. Tuchel motiviert nicht mehr mit seiner Teilnahmslosigkeit. Er denkt bereits an seinen nächsten Job und ist keine Hilfe mehr für unseren FC Bayern.

Genau, und dann Qüälix den Schleifer verpflichten …hahaha – was raucht der eigentlich??? Irgendwelche Drogen müssen es sein, hatte ich schon vermutet, nachdem ich ihn kürzlich bei Doppelpass gehört hatte – jetzt ist es bestätigt

Mit welcher Berechtigung hat Magath eigentlich noch eine Plattform. Der verbreitet nur Blödsinn

Das was Magath gesagt hat, war sich okay. Die Überschrift verfälscht das aber deutlich und bewusst, um Klicks zu generieren.
Gleich kommt wahrscheinlich noch der Redaktionstroll, um zu provozieren.😉

Das betrifft dich aber auch

Mach den Kopf zu.

Er hat doch Recht! Vom Fußball hast du überhaupt keine Ahnung!

In diesen Verein muss wieder Beständigkeit und Ruhe hineinkommen.

Mit Thomas Tuchel werden aktuell schonungslos die Schwachstellen des Kaders aufgezeigt und genau das hat es gebraucht.
Ein neuer Trainer wäre wieder in mitten einer schwachen Saison verfeuert worden.

Zur neuen Saison kann nun ein Umbruch stattfinden, den ein unvorbelasteter Trainer mit begleiten kann.

Da Alonso raus ist, hoffe ich auf Zidane.

… und der mit Abstand ALLERLETZTE, der dafür infrage kommt, ist der Schnösel, der das mit verursacht hat.

Als wenn ein erfolgreicher Trainer wie Zidane sich das antun würde ..

Leider müssen sich deine Kommentare hier so viele antun!
Du bist ein Hetzer und ein Tuchel Boy, ein Provokateur und ein „Superschlauer“….
Geh mit Tuchel aber geh!

Komm wieder wenn du erwachsen bist Bursche!

Oder war’s umgekehrt: Joachim Löw neuer Bayern-Trainer, Hansi Flick Co-Trainer ??? 😉

Löw hätte mit lahm Schweinsteiger und kedhira auch Kontakt zu ein paar aktuell Vertragsferien Spielern, due Bayern sofort weiter helfen können 🤪

Sorry, am 1. April bringt man so einiges durcheinander…….

Hatta Recht!

Man kann so viele Trainer entlassen und neu einstellen wie man will… Der Kader ist das Problem. Die fehlenden Führungsspieler, die fehlende Struktur, die fehlende Achse, die fehlende erste Elf, die katastrophale Zusammenstellung. Die “Generation Z” an Spielermaterial.

Was soll Generation Z an Spielermaterial überhaupt bedeuten?

Unsinn!
TT hat das Geringstmögliche aus dieser Mannschaft rausgeholt, weil er über keinerlei Führungsqualitäten verfügt.

Tuchel hätte gehen müssen als er meinte gg Leverkusen Experimente machen zu müssen, spätestens aber nach Bochum…

Last edited 13 Tage zuvor by Frank

Mei, komm. was vercoachen ist doch nicht das Problem. Auch daran zeigt sich mal wieder die Hyänenhaftigkeit und Ungeduld im Umfeld. Wenn alle alles immer besser wissen..

👍

QUÄLIX WIRD ES NIE VERWINDEN DASS ER NACH ZWEI DOUBLE GEWINNEN ENTLASSEN WURDE. IM FEHLTE WIE TUCHEL DIE EMPHATIE DIE BEI BAYERNTRAINER ELEMENTAR WICHTIG IST

Korrekt.

Sorry für den kleinen, nicht schwer erkennbaren Aprilscherz, Leute !
Hoffentlich vergeht uns nicht das Lachen, wenn so etwas Abgefahrenes wirklich bei der Trainersuche rauskommt, man muss ja mit allem rechnen…….

José Mourinho könnte eventuell den Interimstrainer bis Saisonende geben.

Na-hein !!! Bitte nicht, wirklich ein Unsympath. Kimmich und Phonzy weinen schon genug…

😂😂😂
In welcher Welt leben Leute wie du? Als wenn sich ein mourinho als Interimstrainer hergeben würde!

Natürlich hat er Recht! Tuchel ist nicht schuld an der derzeitigen Situation, es ist die sogenannte Klubführung und auch in dem Fall sieht man die Planungslosigkeit!

Hätte ja, wäre vielleicht doch schlauer gewesen. Lame duck hin oder her, dieses Kalkül ist man eingegangen (weil man es wieder mal sportlich nicht richtig einschätzen konnte als Laie in der oberen Etage) und ich hätte den Spielern eigentlich auch ungern dieses Alibi geliefert, wäre es dann wider Erwarten gut gelaufen.

Es entspricht, glaube ich, weniger dem Charakter einiger Spieler, als vielmehr deren Leistungsvermögen und Klasse, dass nichts mehr geht.

😂😂😂Tuchel Boy, ich hoffe du gehst mit Ihm mit…..

Lass dir von Mami ein Eis geben!

🍡🧁🍦

Jeder muss seinen Senf dazu geben

Der Umbruch beim FCB muss in allen Bereichen stattfinden. Deshalb wird es uns mindestens 2 Jahre die Meisterschaft kosten. Egal wer auch immer diese Mannschaft trainieren wird. Im jetzigen Zustand stimmt nicht mal die Einstellung der Spieler. Kein Kampf, kein aufbäumen…nichts.

Müller spielt immer… leider immer schlechter 🙈

😄😄😂

Man hätte Tuchel im Februar sofort entlassen müssen…

…und durch Felix Magath ersetzen.

Christian Streich hört beim SC Freiburg auf; alle wissen es.

Ist er deshalb Lame Duck? Nein!

Quälix redet Stuss. Im Übrigen waren die Spiele vor der Bekanntgabe noch grottiger!

Sehr guter April Scherz Flick Trainer und Löw Co Trainer. Aber jetzt Tuchel Dienstag Mittwoch entlassen U dann kommt Flick oder Mourinho. Beide werden wohl andere Aufstellung machen. Goretzka Sane Müller raus Coman Tel pavlovic kommen rein. Pavlovic u Laimer defensives Mittelfeld . Kannst du ja nicht mehr aushalten die Spielweise von Davies Goretzka Sane Müller. Nur Davies muss rein weil Guerreiro fällt verletzt oder muß den Kim auf Linksverteidiger tun. Wenn die kein Bock mehr auf München haben.arbeitsverweigerung.

Da hat er ausnahmsweise einmal recht.

Wie wäre es mit Rafael Benitez der Name wurde noch nicht genannt. Champions League Sieger mit Liverpool

jeder der in dem Königreich Hoeneß arbeitet ist ne arme Wurst..er installiert Kahn und brazzo und erklärt sie dann für unfähig, jetzt installiert er Eberl und der darf so tun als ob er den Trainer sucht..in Wirklichkeit ist auch der schon enteiert..hainer,dreesen alles Randfiguren,das einzige korrektiv war immer Rummenigge,das spürt man immer mehr..

Ungeistiger Duennpfiff eines durch Beyern Traumatisierten mit einem. massiven Kompensationsbeduerfnis. Dass Trainer irgendwann einmal aufhören, siehe Klopp oder Xavi, ist eher der Normalfall. Wenn sie dadurch alle zu lame ducks werden, muesste alle sofort gefeuert werden. Dadurch wurde sich sofort die Ersatzfrage stellen. Ein Interimstrainer waere bereits zu Beginn eine lame duck, denn der hoert ja auch auf. Von der Frage nach der Qualitaet dieses Interimskandidaten ganz abgesehen. Die sofortige Entlassung waere nur dann zu rechtfertigen, wenn die Hütte in Flammen steht und diese Aktion alternativlos waere. Diesen Zustand gab es nicht, zumal einige Spieler wie Kane Tuchel durchaus schaetzen. Auf Druck oder Nötigung von Stinkstiefeln einen Trainer zu entlassen, ist ohnehin hoch riskant. Wenn es auch dem klassischen Patriarchenmodell in Muenchen entspricht. Und dann wundern sich fast alle, warum das seit Jahren genauso laeuft und die Kurzhosigen DIESE Macht haben. Insoweit war die Nichtentlassung bei allem Managementelend in diesem Verein noch das einzig Richtige. Aber da stoesst Magath an gewisse biopsychologische Grenzen

im rauswerfen sind wir ja gut, die interessantere frage wen holen wir dafür? Trainersuche erinnert mich an die taskforce vor der Saison,viele köche verderben den Brei..

Magath: Man hätte Tuchel im Februar sofort entlassen müssen

Schon frueher, od. jetzt sofort!

Eberl hat ja viel Erfahrung den falschen Trainer zu holen . Dazu in seiner Schlussphase in Gladbach auch noch die falschen Spieler . Viel Erfolg damit bei dem beschaulichen Umfeld bei Bayern und hoffentlich kein Burnout mehr

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.