FC Bayern News

Vergleich mit Topklubs ist ernüchternd: Bayern wollen Gehälter senken

Max Eberl
Foto: IMAGO

Beim FC Bayern steht im Sommer ein großer Umbruch an. Die Verantwortlichen der Münchner wollen dabei offenbar auch an die Gehaltsstruktur rangehen.



Die Bosse des FC Bayern um den neuen Sportvorstand Max Eberl sind offenbar der Meinung, dass der Klub teilweise zu hohe Gehälter zahlt.

Der Vereinsführung ist laut kicker bewusst, dass der Kader des deutschen Rekordmeisters im europäischen Vergleich gehaltstechnisch zu den teuersten zählt. Insbesondere, wenn es um die Summe der Gehälter der zehn Topverdiener geht, die laut des Berichts zusammen rund 190 Millionen Euro jährlich an Personalkosten beim FCB ausmachen sollen. Der Vergleich mit den anderen europäischen Spitzenklubs fällt also ernüchternd aus für den aktuellen Tabellenzweiten der Bundesliga.

Bayern-Bosse setzen neuen Kurs bei Davies um

Die Gehälter sollen nun laut kicker unter der Führung von Eberl und Sportdirektor Christoph Freund “mit aller Macht gesenkt werden”. Demnach seien die Zeiten, in denen den Spielern mehr als 17 Millionen Euro jährlich “gefühlt zwischen Tür und Angel abgesegnet wurden” vorbei.

Die erste Kostprobe der neuen Gehaltspolitik bekam Alphonso Davies zu schmecken. Die Bayern-Bosse setzten dem Linksverteidiger, dessen Vertrag 2025 ausläuft, ein Limit von 13 bis 14 Millionen Euro Jahresgehalt. Ein Ultimatum gab es gleich hinterher.

Als Nächstes sind dann wahrscheinlich Leroy Sané und Joshua Kimmich dran. Auch ihre Verträge laufen im Sommer 2025 aus. Deshalb sollte bald über eine Verlängerung gesprochen werden. Denn: Sollte man zu keiner Einigung kommen, müsste der FC Bayern im kommenden Sommer über einen Verkauf nachdenken, weil man sonst ablösefreie Abgänge ein Jahr später riskieren würde.

Sané und Kimmich verdienen übrigens auch in der Gehaltsregion von um die 20 Millionen Euro. Wollen die Bosse wirklich Gehaltskosten sparen, wäre es für sie sicher reizvoll, hier den Rotstift anzusetzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
114 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Man sieht jetzt wenigstens, wie du_mm es war, an Brazzo fest zu halten und Flick dafür zu opfern.

bin ganz deiner Meinung Salihamidzic hätte nie Sportvorstand FC Bayern werden dürfen

Wer trägt dafür nochmal gleich die Verantwortung?

UH hat leider in den vergangenen Jahren bewiesen, dass er immer wieder falsche Entscheidungen trifft, ausgenommen von der Kündigung von Brazzo und Kahn. Das aber Kahn so ein vollkommener Reinfall wird, damit hast eigentlich auch kaum einer gerechnet. Aber er trägt unter anderem die Verantwortung von Brazzo. Der hat über Jahre hinweg den Verein gegen die Wand gefahren. Nun haben wir einen riesigen Scherbenhaufen…

Wo sind den jetzt die Ganzen Brazzo Fanatiker aus der Vergangenheit? Ihr schwach.köpfe, vielleicht seht ihr ja jetzt was hier los war bzw. angerichtet wurde…

Denke das wird 2-3 Jahhre dauern, bis wir wieder Top sind. Voraussetzung ist aber, dass wir Kontinuität auf der Trainerbank haben.. sonst haben wir alle 1,5 Jahre einen Umbruch…

Was erwartest du von diesen Leuten? Die fanden brazzo toll und haben ihn gelobt, so wie sie jeden unterstützen, der beim FC Bayern spielt oder arbeitet, unfähig sich selbst eine Meinung zu bilden. Andere Fans wiederum haben schon vor Jahren geschrieben, dass brazzo völlig deplatziert in der Position ist!

Aber Brazzo immer fleißig!

Andere nennen es blinden Aktionismus.

Genau das hat UH mehrfach in die TV-Kameras gesagt als er darauf angesprochen wurde, dass Salihamidzic überhaupt keine Erfahrung für einen Managerjob mitbringt. Er sei doch fleißig”. Später hat er dann ebenfalls im TV JN mit Nachdruck als “Glücksfall für den FC Bayern” bezeichnet…….

Eberl und Freund sind die große Hoffnung

Wieso Freund?
Der hat im Winter noch jede Menge Geld für unnütze Spieler ausgegeben.

2-3 Jahre?
Herr Baron, Sie grenzenloser Optimist.
Wie lange hat es bei Arsenal z. Bsp gedauert bis die wieder dort sind wo die Musik spielt?
Natuerlich gilt es die Gehaelter viel viel mehr leistungsorientiert zu gestalten.
19 Mio fix und 1Mio fuer die Meisterschaft sowie 1.5 Mio fuer den CL Sieg, was soll dieser Quatsch.
50-maximal 60% fix und der Rest ueber Praemien.
Dann ist es mit dem Herschenken von Meisterschaft und DFB Pokal ganz schnell vorbei.

Genau so, und nur so bekommt man Leistung: Grundgehalt und der Rest mit Prämien. In der “normalen” Arbeitswelt schon lange so etabliert.
Stimme Thomas voll zu!

Stimmt! Hatte nicht mal einen Schulabschluß!! Und jonglierte mit Millionen!!! Sagenhaft und grob fahrlässig!!

@Thomas

Es ist schlicht falsch, dass Brazzo keinen Schulabschluss hat.
Dieser Unfug wird hier von Brazzo- Bashern immer wiederholt.

Ach ja stimmt, er hatte einen sechswöchigen Voklshochschulkurs absolviert im Fach , wie vernichte ich schnell und viel Geld

Und jetzt veranstaltet er den gleichen Blödsinn mit Sané. Jeder Fachmann erkennt auf Anhieb, dass Sané absolut nichts taugt und nicht gehalten werden kann, nur der Patron bezeichnet ihn als wertvoll. Haben die beiden die gleichen komischen Freunde

Einen mit der Aufgabenstellung völlig überforderten Hospitanten zum “Sportvorstand” zu befördern, war ein mehr als kostspieliger Fehler.

Wieviel Titel haben wir unter Brazzo gewonnen?

Da ist ja einer derer? Falsche Frage, die Frage lautet eher, was hatte brazzo für einen Anteil daran und welchen Anteil hat er an der jetzigen Situation mit diesem von ihm zusammen gestellten Kader???

Der bekommt nie wieder so eine Position.Egal,Papa hat ihn eingesetzt.Außerdem hat er noch 6-8 Mio Abfindung bekommen.Er ist zwar ein sch_lichtes Gemüt,aber er hat mehr Geld als Abfindung bekommen,als wahrscheinlich 98% aller Nutzer des Forums im Leben verdienen.Das Gleiche gilt für Kahn.20-25 Mio Gehalt für nichts🙈🙈🙈😂😂😂

Es ist unvorstellbar, dass man nicht schon viel früher erkannt hat, dass Brazzo als Sportvorstand eine null war

Wenn es um die Gehälter geht – da konnte Brazzo nichts gegen der aktuellen Entwicklung entgegensetzen.

Die Spieler orientieren sich international wenn es um die Gehälter geht – und wenn FC Bayern nicht diese Gehälter zahlt, dann wären heute Coman, Gnabry, Kimmich und Goreztka nicht mehr hier.

Jetzt schreien alle “Gehaltsspirale runterdrehen” – ich frage mich was die gleichen Schlaumeier sagen werden wenn der FC Bayern deswegen in der gleichen Situation landet wo BVB und RB Leipzig schon jetzt sind – Ausbildungsvereine für die EPL.

Glaubt ihr Haaland hätte jemals beim BVB unterschrieben ohne die Ausstiegsklausel?

Liverpool zahlt seinem Kader 113 Millionen weniger

Ja, Kloppos Liverpool ist das beste Beispiel. Volltreffer.

Eines der großen probleme für dwn fcb sind auch die immens hohen steuern in d. In spanien, italien wahrscheinlich allen anderen eu ländern bleiben den spielern ca 20% mehr übrig. Schlimmer standortnachteil für uns….

Rotstift ansetzen bedeutet, dann kommt gar kein Spirler mehr zum fcb….
Denkt an den Song von der KNEF: VON NUN AN GEHTS BERGAB!😜

Diese Gehälter der Fußballprofis, sind doch schon lange aus dem Ruder gelaufen, egal welche Liga, egal welcher Verein. Mit dem realen Leben, hat das doch bitte nichts mehr zu tun.
Und wenn jetzt ein Max Eberl beginnt, den Rotstift anzusetzen, ist das nur begrüßenswert.
Ich habe kein Problem damit, das es Menschen gibt die mehr verdienen in einem Jahr, als ich in meinem gesamten Arbeitsleben, doch dann sollte der Rest auch stimmen.

@Doc …

Völlig richtig.

Erzähl doch keinen schmarrn und die vergleiche mit Dortmund und Leipzig sind lächerlich! Es geht darum, dass man internationale Mitläufer wie Sane, coman, Gnabry oder Goretzka nicht wie Weltklasse Spieler bezahlt!

Brazzo hat hier viel zu lange sein Unwesen getrieben, dennoch war das Verhalten von Flick damals unmöglich und seine Vorstellungen, wie der Kader weiterentwickelt werden sollte, völlig abwegig. Dass er kein Magier ist, hat man doch beim DFB gesehen. Glücklicherweise sind beide weg.

Leider wahr gesprochen, hätte man sich anders entschieden seinerzeit, wer weiß.
Aber hätte, hätte Fahrradkette…

Die Bosse des FC Bayern um den neuen Sportvorstand Max Eberl sind offenbar der Meinung, dass der Klub teilweise zu hohe Gehälter zahlt.

Jeder Hans Wurst sieht das… und das schon seit Jahren.
Oder glaubt wirklich noch irgendeiner, dass es die Leute anzieht wg den Trikots oder dem ‘Flair’?

Der Hans Wurst sieht das, aber nicht die Vorstände mit den Ultragehältern ohne umrissenen Aufgabenbereich.

Wird auch endlich Zeit mit dem Ende der Wohlfühloase, wo Leistung und Gehalt nicht mehr zusammen passen.

#Buna Sarr

Hat der 17 mio verdient?

Erstmal den Namen richtig schreiben lernen. Sarr hatte nie eine Chance im Verein. Zudem ist sein Gehalt ein Fall für die Portokasse. Auch wenn viele das Gegenteil behaupten, er war ein Wunschspieler von Flick.

😂😂😂

Sane

13 Millionen sind bei der Leistung von Davies immer noch viel zu viel. Wenn man wieder ein “gesundes Gehaltsgefüge” will, dann darf ein Davies nicht über 10 Millionen bekommen. Ansonsten kannst du jedem Leistungsträger weiterhin 17-20 Millionen in den Hintern blasen.

Davies: Die ist der auch noch nicht WERT,
dann müßte er doppelt soviel bringen wie bisher-unmöglich!
Grundgehalt + Leistungsprämien-Erfolge u.s.w., außerdem einbauen-Verträge, wer länger als 6 Wochen verletzt ist, da zahlt die Krankenkasse, weniger .. Geld, -versichern selbst!

Das sind Peanuts laut Hoeneß.12 Mio an Neuer,weil er selber schuld ist🙈🙈🙈

Das mit den 6 Wochen und dann KG ist völlig normal, das muss nicht “eingebaut” werden. Sind
Arbeitnehmer länger als 6 Wochen arbeitsunfähig, gibt es Krankengeld, egal ob Verkäufer oder Fussballer. Und die KK zahlt dann auch nur den Höchstsatz. Das war mit ein Grund, warum Breno sein Haus abgefackelt hat.

Last edited 1 Monat zuvor by IsimirG

Dafür brauchte es erst Eberl um das zu festzustellen.
Unglaublich was für einen dilettantischen Vorstand wir haben.

Jeder Leihe sieht dies schon seid 3 Jahren-Leistungen etwa, nur keiner von den Bossen!
Im Gegenteil, die zahlen immer mehr, obig und schon länger angegeben wie machen.
Komme noch und räume den LADEN mal auf, in paar Min. und 2 Ansprachen genügen,
die geben alle Gas, oder fliegen, wegen Arbeitsverweigerungen, so eine Kastastrophe gibt´s nur beim…, im Privaten Wirtschaft nicht, eine Verwarnung, bei der 2ten ist Tschüss-Kundigung!!
Man hatte keine Konkurenz, schied aber oft im 4tel-Finale,vorher aus, um diese Diven-angebl. Startruppe zu halten, müssen sie mehr bringen, auch Kimich, die giftige Mimose und Heulsuse, beobachte gut!

Tja….. die Spielergehälter gehen in Dimensionen wo ich mich schon lange frage wie will man das in Zukunft noch bezahlen. Die Frage habe ich mir auch bei anderen Topvereinen gestellt und war zu dem Ergebnis gekommen das dort die „Besitzer“ das auffangen. Aber wenn das stimmt und wir wirklich zu dem teuersten Kader gehören möchte ich schon das wir abspecken . Auch wenn die Titel dann seltener werden.

Nicht nur die Spielergehälter, auch die Macht und Einflussnahmemöglichkeit der “Spieler” gehört reduziert!

Da stimme ich aber sowas von zu.

Das ist ein guter Beitrag! Die Macht von Sane, Müller, Gore, Gnabry und Co. muss dringend beschnitten werden.

Auch wenn wir mit den gehältern nach unten gehen, sollte es zumindest für die bl in 4 von 5 jahren reichen. (Lev wird jetzt nicht jedes jahr so eine unglaubliche saison hinlegen) Für den cl titel müsste sich halt mal ein trainer und team länger wie höchstens 11/2 jahre einspielen….

Warum wird hier immer wieder geschrieben, dass Bayern darüber nachdenken muss, die Spieler zu verkaufen um sie nicht ablösefrei zu verlieren???
Was ist wenn die Spieler sich nicht verkaufen lassen wollen und lieber ablösefrei gehen? Richtig, sie gehen ablösefrei! Und Bayern kann rein gar nix machen!

Nana nicht gleich mit der Realität drohen, das ist zuviel für einige hier. Noch nicht gewusst, alle Top Vereine reissen sich um Kimmich und Sane die noch 1 Jahr Vertrag haben und wollen liebend gerne 20+m Gehalt und 60+m Ablöse für fast 30 Jährige zahlen. Goretzka und Gnabry stehen ganz doll hoch im Kurs bei kA Juve? Davies war 70m wert weil irgendwann vor langer Zeit Real Gerüchteweise 50m bieten wollte….die Logik versteht nichtmal TM.de selber….aber alles is gut Coman macht seine 20 Spiele jede Saison und glänzt mit irgendwas ausser Scorern, brauchste auch nicht als Flügel. Aber immerhin konnten schon die Verträge von Neuer und Müller um ein Jahr verlängert werden und das für schlappe 20m, Schnäppchen, da gehen die Gehälter im Sturzflug runter! Gut das bei Musiale schon angefangen qurde zu sparen bei dem Vertrag bis 26, die 8m sind aber dann doch genug, zahlt bestimmt keienr mehr. Aber zum Glück will man ja jetzt mehr auf Talente wie Zaragoza und Boey setzen die auch für weniger kommen …..ehm ja….maybe….Alles bestens wie immer, genau so weitermachen, wer wird eigentlich dann nächstes Jahr Trainer?

Für Boey hätte man nie 30 Mio zahlen dürfen.Und bei Müller hatte man nicht die Eier zu sagen,es reicht nicht mehr und wir verlängern nicht.

Bei boey bin ich mir da nicht so sicher. Aus dem könnte schon noch was werden wenn er mal auf seiner position spielen darf. Hab eher die befürchtung daß das auch so ein dauerverletzter wird…. und das 1 jahr müller werden wir schon noch verkraften…..

Weil sie alle nicht schlau, und trickreich genug sind, habe dies schon 2x geschrieben,
keiner hört auf den Eugen, Gegenteil werde gelöscht, wenn man es gut meint,
aber einer die Wahrheit sagt-Schütze richt raus, bin kein normaler Redner,
sondern Denker m. Hirn,
da gibt es auch o.H.!

Deine Kommentare sind extrem schwer zu lesen… daher inhaltlich schwer zu verstehen

Der spielt Scrabble und konstruiert Fantasiewörter – Neologismen.

Vielleicht kann er sein Smartphone nicht richtig bedienen.

😂🤣😂 du bist der weltenretter… der eugen….

Ein ablösefreier Abgang wäre im worst case meist immer noch besser als eine Verlängerung zu völlig überhöhten Bezügen. Sonst verliert man auf Jahre jegliche Chance auf Verbesserung des Kaders, weil man Spieler wie Goretzka, Gnabry oder Coman nicht mehr loswird.

Dazu gehört auch Sane

Endlich mal was richtig gutes

Man sieht endlich, dass einige Granaten, Diven zu viel verdient haben, macht man halt ganz einfach, es gibt ein Grundgehalt, darüber Spiel-Leistungsprämien, wenn, sollte man selbst erarbeiten, da meine genannten Vorschläge nie zählen!
Man kann auch gute Spieler, für weniger Geld kriegen, dazu muß das Team Mannschaft und Verein funktionieren, dem ist seid , dass Brazzo dar war nie gut gewesen, weil Eugen gleich sagte, dass dies kein Manager war und werden kann, habe viele Punkte schon aufgezählt-Repräsentation, sagt schon alles am Mikro, Müller könnte dies, oder Trainer, wenn er es will!
Seine Zeit als Fussballer, die ist abgelaufen, paar Einsätze, aber auch zu hohes Gehalt dafür.
Coman der fast Dauerverletzte,u.s.w., ca 7-8 Spieler-neue, nur ein drittel Gehalt, sonst VK.

Was für ein Kauderwelsch. Oh Gott o Gott

Wenn eugen daß sagte….

Der Aufsichtsrat beaufsichtigt die Arbeit des Vorstands und berät ihn. Aber nur, wenn es Uli in die Karten spielt. Der Laie wundert sich, der Fachmann staunt darüber, dass der von Hoeness oftmals so hochgelobte Aufsichtsrat des FCB die Entwicklung nicht gestoppt hat – denn gesehen hat sie jeder.

Na das klingt dich mal gut!

Habe schon eine Hochrechnung gem. bei Bayern, schon lange, da müßte der FC Bayern mind. ins Endspiel kommen.
Aber, wenn die Arsenal keinen Punkt holen, kann diese teils Diventruppe, kein Team, den Rest z. H. abschminken, Komme mache Ansprache paar Worte, die ziehen, die geben GAS, da ist sich Eugen sicher, wenns denen an die Tasche geht, ein dickes Machtwort genüg!
Viel Glück, esliegt nicht an Tuchel, sondern es fängt bei Kimich an, den würde ich mal …..

Achso, eugen wird auch noch der neue trainer….

Witzbold Stefan-habe den Trainerschein, bin aber AD.
Dazu braucht man kein Trainer sein, um mal in der Kabine eine gute kräftige Ansprache zu machen!

Stell aber vorher die Schnapsflasche weg!

Die Schnapsflasche gehört nicht neben die Tastatur❗️

Es ist doch so das hier in DE viel mehr Steuern abgezogen werden als in der spanischen oder französischen Liga, darum muss bayern mehr brutto anbieten damit mehr Netto übrig bleibt, sonst würde kein Fußballer in DE spielen wollen, wenn man in Spanien zB mehr verdient.

Dann sollen sie dahingehen.Für die Plätze 1-4 in der Bundesliga wird es reichen.

Ist schon richtig, was Du schreibst. Aber wir zählen auch zu den Top Zahlern, wenn man sich die Netto Gehälter anschaut.

Das erste mal daß ich von dir was einigermaßen vernüftiges lese….. 👍

Das Geld alleine macht es nicht, man sieht ja, dass diese Diven, kein Team sind und die wenig Leistung bringen, alles wird nur am Trainer fest gemacht,
aber es sind die weitaus überbezahlten Spieler.
Mal überlegen, was draußen in derfreien Marktwirtschaft verdient wird,
und was man da leisten muß, mehr als diese lustlosen Spieler,
die bereits 12 Trainer in 14 Jahren, verschlissen haben.
Das Renomee ist im Eimer, mal alle überlegen!

Die Quittung für die schl…. wird kommen.

7,5 Promille…

In der französischen Liga gibt es genau einen Verein, der solche Summen zahlt, und auch bei dem können nur 11 Spieler gleichzeitig spielen.
Die französischen Durchschnittsclubs verlieren ständig ihre hervorragend ausgebildeten Nachwuchsspieler an die Bundesliga, weil dort selbst die Durchschnittsclubs mehr zahlen können.

Und in Spanien gibt es auch nur zwei Vereine, die soviel ausgeben könnten wie die Bayern. Wobei Barca eigentlich pleite ist, und Real klug agiert und Weltklassegehälter nur für Weltklassespieler ausgibt.

Wenn einer eine Klasse Leistung bringt, soll er auch gutes Geld verdienen. Aber weder Sane, Goretzka, Kimmich, Müller, Gnabry, Davies, Upa, Choupo-Moting, …. sind das Wert, was sie momentan verdienen. Kein Club der Welt wird ihnen das gleiche Geld bezahlen.
Wenn Eberl das hinbekommt ziehen alle Mitglieder den Hut vor ihm. Vor ein Paar Jahren waren die Spieler nur mit hohem Gehalt zu halten. Die meisten haben die Erwartungen nicht erfüllt, daher tschüss und gute Reise.

Sane kann man doch nur als Eckfahnenbewacher aufstellen

Fast richtig, immer für eine HALBE Saison, der Rest ist dann für heiße Luft?

Je weniger Gehalt, dafür Prämie nur durch CL Sieg oder Erreichen Halbfinale verdreifachen! Dann gibt es mehr Motivation! Kein Ziel erreicht, dann geht Fc Bayern mit wenig Risiko in nächste Saison!
beste Beispiel, dass Gnabry, kimmich nach der Verlängerung von Vertrag nur bergab mit Leistung gebracht haben…..

Sie sollten daran arbeiten Einnahmepotentiale auszuschöpfen statt die Kosten zu senken. Der FC Bayern ist nur noch zweitklassig in Europa, was für Versager, Eberl auch nur eine Marionette des Steuerbetrügers

Ja wer bezahlt viel, für die überbezahlten teils lustlose Gurken,
dann sollte man die Spieler verkaufen, wenn sie gut waren, Kimich, Gnabry, Coman vor ca. einem Jahr, jetzt ohje, jeder kann Presse lesen.
Sage nur dies wird ein sehr teueres Jahr, oder sie kriegen nur die Hälfte los, der Rest bleibt,
so auch beim Einkauf!

naja man muss schon etwas mehr zahlen als die la liga oder premier league einfach weil die bundesliga im vergleich unattraktiver ist

🤦🤦🤦

Eine Wiederholung des hier Kommentierten ist unnötig. Das Problem mit der Personalpolitik war und ist seit Jahren klar und wurde hinreichend und vor allem rechtzeitig kommentiert. Der Patron maekelt ja immer ueber die nachträglich Besserwissenden. Besserwisser stimmt, nachträglich nicht. Der Verein wurde und wird deutlich dilettantischer geführt, als er es verdient hat. Und geführt wird er faktisch von einer Person. Alles andere war und ist Staffage, eine Art Mimikri, jedenfalls seit dem Abgang von KHR, der nun auch noch alle “Zähne verloren” hat. Auch wenn es zuviele nicht begreifen, ein derartig von einer nicht mehr kontrollierten, problematischen Person ” geführter” Verein geht in ein massives Risiko. Das gilt grundsaetzlich, erst recht aber beim ” das war es noch nicht”. Eine jeden denkenden Menschen hoechst beunruhigende Drohung.

Wieder WiFi auf der Geschlossenen? 🤔

Man kann nur hoffen daß eberl das radikal durchzieht…..

Hoffenkann man, aber ein Teil der zuviel bezahlten kriegen sie mit dem Gehalt nicht mehr los, nur in die Pl., dazu haben nur wenige Qualität,
2 unnötige wie Zaragoza und Boey, sowie Maza…sind ihren Einsatz nicht Wert, verkaufen, verleihen, weg, und Frimpong holen, vorausgesetzt er will kommen, oder sie kriegen ihn nicht, falls er bleibt, wegen Alonso!
Mal Slot-Trainer holen, der bringt paar mit.
Mein Trainerfavorit Zerbi, wird wahrscheinl. auch nicht kommen, geht zu Klopp, oder bleibt?

Wie kommt man eigentlich auf die Idee für 5 Spieler insgesamt 100mio. Jahresgehalt zu bezahlen? Wahnsinn

Die Gehälter haben sie Brazzo zu verdanken, und die Nachfolger Eberl und Freund sollen jetzt wieder anfangen das Gehalt zu drücken. Die Bosse leben auch in einer Scheinwelt sie haben sich doch alles mit angeschaut und nichts gesagt. Brazzo hat es doch nur so raus gehauen ob Transfer oder Gehalt.

Selbst schuld, von wem wurde er eingestellt, fast jeder gesagt nein!
Nochmals, das wird eine sehr teuere Saison, oder sie holen Rabiot, zum Nulltarif bei Juve-MF!

das ist ja Schwachsinn was du da schreibst.. alleine wenn man den Vertrag von musiala kennt den brazzo ausgehandelt hat oder die geschickt eingefädelten Leihen

Davies bekommt eine Gehaltserhöhung um ca 50%. Das senkt erstmal nicht die Gehaltskosten. Fakt. Bei Sane habe ich irgendwo gelesen , dass er bei seinem Wechsel zu Bayern auf Gehalt verzichtet hat, weil er , auch wg seiner Kinder, zurück nach Deutschland wollte.
Wer weiss denn hier wirklich wie die Gehaltsstruktur beim FCB aussieht? wo fliesst das sogenannte Handgeld rein? siehe Haaland, Alaba, Süle etc. Damit kann man doch wunderbar an der Gehaltsschraube drehen. Mpappe verdient nur 50 mio , kassiert aber 100 mio Handgeld wahrscheinlich direkt vom Scheich.
Will damit sagen, dass ich nicht so richtig an Zahlen des einen oder anderen Vereins glaube.
Trotzdem fände ich es super wenn es Eberl und Freund gelingen würde die Kaderkosten zu senken und trotzdem die CL zu gewinnen. Warum denn nicht?

Sane hat 17-19 Mill. Mimimum, frage die Bild, weiß dies genau, dort sitzt jemand, den ich kenne!

Unglaublich!
Der prahlt wahrscheinlich den ganzen Tag vor seinen Redaktionskollegen: “Hey Leute, wisst ihr was! Ich kenne den Eugen Ziegler persönlich!!!”

Na genau deswegen hat man mit Teilzeitkraft Thomas Müller zu ca. 20 Mio verlängert.
Warum sollen dann die anderen “Leistungsträger” (das Wort klingt fast schon zynisch) zurückstecken!?
Naja es sollte ja ein leichtes sein die Vereine, die damals zum Beispiel bei der Vertragsverlängerung von Serge ähnliche Summen geboten haben, wieder zurückan den Tisch zu bringen und vernünftige Ablösen zu generieren…

Bayern ist bei ca 45% Gehaltskosten, in der PL sinds durchschnittlich 67%.
Völliger Schwachs|nnsartikel

FCB ist bei den Gehältern an der Spitze. Das müssen sie auch sein da in DE deutlich mehr Steuern fällig werden als im Ausland.

Sehr gute Maßnahmen! Niedrigeres fix Gehalt ansetzen und Optionen mit entsprechenden Leistungsprämien anbieten 👍🤙

Die Bayern haben mit Kane gerade mal einen Weltklassespieler im Kader, dazu kommen noch die ehemaligen Weltklassespieler Müller und Neuer, sowie der zukünftige Weltklassespieler Musiala.
Letzterer bekommt aber im Gegensatz zu den anderen drei noch gar kein Weltklassegehalt.
Das bekommen dagegen Spieler wie Sane, Goretzka, Kimmich, auch Kim, Upamecano, Davies, Coman, de Ligth kommen fast in diese Gehaltsdimensionen.
Selbst ein durchschnittlicher Ergänzungsspieler wie Coupo-Moting wäre mit seinem zweistelligen Millionengehalt bei jedem anderen Bundesligisten wohl Spitzenverdiener. Damit finanziert Heidenheim seinen kompletten Kader, und die haben mit Abstieg nichts zu tun.
Wenn die vielen Mitläufer und Ergänzungsspieler wieder angemessen bezahlt werden, bleibt auch genug Geld übrig für echte Stars.

Wenn Sane und Kimmich ihre 20 Millionen nicht bei einem neuen Vertrag bekommen, spielen sie die Saison bis 2025 und gehen dann ablösefrei. Dann freuen sich die Vereine, die sie bekommen und bayern verliert gute Spieler.
Der Verein nimmt doch genug ein, also kann er auch für einen guten Spieler zahlen.
Wenn sie nichts mehr zahlen wollen, spielt bayern nur noch im Mittelfeld der Liga mit

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.