Champions League

Trendwende in der Königsklasse? Arsenal vs. Bayern – Vorschau, Team-News & Prognose

Harry Kane
Foto: IMAGO

Der FC Bayern trifft am Dienstagabend (21:00 Uhr, Prime Video) auswärts im Emirates Stadium auf den FC Arsenal. Der deutsche Rekordmeister besitzt nur noch in der Königsklasse die Chance auf einen Titelgewinn, muss hierzu jedoch im Viertelfinal-Hinspiel abliefern. Ohne die eigenen Fans im Rücken gilt es, sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel zu verschaffen.



In der Bundesliga und im Pokal ist der Titelzug für die Bayern bereits abgefahren. Der Fokus in München liegt nun uneingeschränkt auf der Champions League. Ein Triumph in der Königsklasse würde die Chaos-Saison des deutschen Rekordmeisters vermutlich retten.

Auf dem Weg ins Finale im Wembley Stadium muss man jedoch zunächst gegen den FC Arsenal bestehen. Die Gunners gehören derzeit zu den formstärksten Teams in ganz Europa.

“Wissen, wie wir ihnen wehtun wollen”

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel sagte Bayern-Coach Thomas Tuchel zu den Gunners: “Es ist extrem schwierig. Ihre Leistung ist extrem ruhig. Arsenal definiert sich als Team. Bei Standards sind sie die beste Mannschaft in Europa. Im zweiten Jahr spielen sie konstant auf hohem Niveau, bringen hohe Energie auf den Platz. Die Mannschaft trägt Artetas Handschrift. Trainer und Mannschaft sind eine Einheit, das sieht man in jedem Spiel. Sie dominieren die stärkste Liga der Welt. Wir wissen, wie wir ihnen wehtun wollen.”

Der Cheftrainer der Münchner machte aber zeitgleich deutlich, dass die Bayern “mehr Erfahrung in der Champions League haben” und dies am Ende ein entscheidender Vorteils ein könnte.

Team-News FC Bayern: Verletztes Quintett steht wieder zur Verfügung

Aleksandar Pavlovic
Foto: IMAGO

Bei der 2:3-Pleite gegen Heidenheim mussten die Bayern mit Manuel Neuer, Leroy Sané, Aleksander Pavlovic, Kingsley Coman und Noussair Mazraoui auf fünf potenzielle Stammspieler verzichten. Das angeschlagene Quintett hat sich rechtzeitig vor dem CL-Kracher gegen Arsenal wieder fit gemeldet. Somit können die Münchner personell nahezu aus dem Vollen schöpfen. Nur Boey (Muskelfaserriss) und Sarr (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) stehen Tuchel nicht zur Verfügung.

Während Neuer und Sané mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf Anhieb in die erste Elf zurückkehren werden, wird es spannend zu sehen, ob auch Youngster Aleksander Pavlovic von Anfang spielen darf. Der 19-Jährige fiel mit einer Mandelentzündung und einem grippalen Infekt zuletzt knapp drei Wochen aus. Auch Coman ist ein Startelf-Kandidat. Der Franzose hat im Training einen starken Eindruck hinterlassen.

Team-News FC Arsenal: “Wir erwarten das Beste von unserem Gegner”

Mikel Arteta
Foto: Getty Images

Arsenal-Coach Mikel Arteta betonte auf der Pre-Match-PK, dass die aktuelle Form des deutschen Rekordmeisters keinen Einfluss auf ihn und seine Mannschaft hat: “Es ist auch etwas, über das wir kein Mitspracherecht oder Kontrolle haben, und wir erwarten einfach immerzu das Beste von unserem Gegner, gegen Bayern, Brighton oder Aston Villa. Unabhängig davon, wo sie sind, müssen Sie immer erwarten, dass sie auf ihre bestmögliche Weise spielen, und bereit sein, sie zu übertreffen.”

Arteta outete sich als großer Tuchel-Fan: “Ich lerne viel über ihn und schaue mir Bayern an, und wenn Sie diese Liga analysieren, sehen Sie, warum sie ein Top-Team sind. Wir haben uns sehr gut vorbereitet, und wir müssen unser Spiel dorthin bringen, wo wir es wollen, und wenn wir das tun, haben wir eine Chance zu gewinnen”, führte der 42-Jährige aus.

Auch die Gunners gehen ohne Personalprobleme in das Viertelfinal-Hinspiel. Lediglich Jurten Timber, der bereits seit August wegen eines Kreuzbandriss fehlt, ist nicht verfügbar.

Direkter Vergleich

Wenn man auf das CL-Achtelfinale blickt, erkennt man eine gewisse Parallele zwischen dem Weiterkommen beider Teams. Die Münchner unterlagen dem Underdog aus Rom im Hinspiel mit 0:1, auch Arsenal tat sich in der Favoritenrolle gegen den FC Porto schwer. Während die Bayern ihr Rückspiel souverän mit 3:0 gewannen, setzten sich die Gunners gegen die Portugiesen erst im Elfmeterschießen durch (4:2). Beide Teams konnten zuvor aus ihrer Gruppe als Sieger hervorgehen.

In der jüngeren Vergangenheit hatte der deutsche Rekordmeister in den direkten Duellen mit Arsenal die Überhand. Aus insgesamt zwölf Spielen konnte man sieben Siege gewinnen, dreimal musste man sich geschlagen geben. Zuletzt kassierten Arsenal drei 1:5-Klatschen in Folge gegen den FCB. Den letzten Sieg (2:0) gab es 2015.

Prognose

Die aktuelle Formkurve beider Teams spricht eine deutliche Sprache. Während die Münchner zwei Niederlagen aus den letzten zwei Spielen kassierten, zeigt sich Arsenal in der Liga in Topform und führt die Premier League derzeit an. Die Gunners sind im Kalenderjahr 2024 in der Liga noch ungeschlagen und haben nur eines ihrer letzten zehn Pflichtspiele verloren.

Somit erwartet den FC Bayern einen harte Aufgabe im Emirates Stadium. Ohne die eigenen Fans im Rücken muss man dem Formtief entfliehen und eine deutliche Leistungssteigerung zeigen, um gegen die starken Engländer bestehen zu können. Hoffnung macht, dass sich auch Arsenal zuletzt in der Königsklasse schwertat.

Arsenal gegen Bayern Übertragung: Champions League live im TV und im Livestream – Die wichtigsten Informationen

  • Begegnung: FC Arsenal vs. FC Bayern
  • Wettbewerb: Champions League
  • Spieltag: Viertelfinal-Hinspiel
  • Datum: 9.4.2024
  • Uhrzeit: 21:00 Uhr
  • Ort: Emirates Stadium
  • TV: Prime Video
  • Livestream: Prime Video

Voraussichtliche Aufstellungen bei Arsenal gegen Bayern:

  • FC Arsenal: Raya – White, Saliba, Gabriel, Kiwior – Ödegaard, Jorginho, Rice – Saka, Havertz, Gabriel Jesus
  • FC Bayern: Neuer – Kimmich, Dier, de Ligt, Guerreiro – Laimer, Goretzka – Gnaby, Müller, Musiala – Kane
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

                   Kane

Coman       Musiala            Gnabry
 
                  Pavlovic          Laimer
Davies              Dier                de ligt             JK
                                          Neuer

würd so Spielen wenn Coman und Pavlovic Fit sind!

Dann machen wir das so!

coman kann noch nicht start 11 wohl

Dann Tel aber bitte nicht Sane!

Sieht Top aus, man könnte überlegen Guerreiro mit Davies zu Tauschen.

Würd ich nicht gegen Saka ist viel zu schnell.

wie Saka ist zu schnell? ja, gegen Guerrero, aber nicht gegen Davies

Mache mir mehr sorgen um die rechte Abwehrseite. Laut Kicker soll Martinelli spielen, aktuell zweitschnellster Offensivspieler hinter Mbappe und schnellster Spieler der PL.

Der ist echt richtig gut !

….sieht auf den 1. Blick Top aus, wenn da der zuständige Trainer nicht wäre.

Last edited 1 Monat zuvor by Karl-Heinz Rumgekicke

….und Arteta mit Tuchel tauschen

Last edited 1 Monat zuvor by Karl-Heinz Rumgekicke

Gute Aufstellung

Davies Bitte nicht

Würde ihn auch gerne auf die Tribüne setzen!
Aber haben leider keinen anderen LV der gegen Saka spielen kann.

sehe ich auch so, Rapha ist zu langsam.

bitte alles aber nicht laimer goretzka im Mittelfeld
kimmich neben lainer und nous auf Rv wenn Pavlo nicht kann
wenigstens einen spielstarken mf gegen Rice etc

da wird es dann wohl knackig werden, Laimer und Goretzka müssten urplötzlich zu Weltklasse-Form auflaufen. Ich glaub nicht daran

Man muss feststellen, dass die aktuelle FCB Mannschaft dem aktuellen Arsenal Team bis auf die TW Position in jedem einzelnen Mannschaftsteile unterlegen ist, in der Abwehrreihe und im MF sogar ziemlich deutlich.
Vergleicht man zudem noch die Formstärken der Offensivreihen miteinander, dann geht das Duell auf Papier eindeutig und deutlich zugunsten Arsenal aus.
Man kann nur hoffen, dass Neuer einen Sahnetag erwischt und uns die Restchance im Heimspiel rettet.
Befürchte aber eher, dass man uns spielen lässt, wir gegen das Arsenal MF und die Abwehr wirkungslos anlaufen und gnadenlos zum ersten Tor ausgekontert werden und anschließend noch weiteres Risiko gehen. Schätze, es wird heute eine deutliche Angelegenheit für Arsenal mit deren Heimsieg und mindestens zwei Toren Unterschied.

Naja im Sturm ist Bayern wohl besser als Arsenal.

Tuchel sieht bei Arsenal, dass Arteta und Mannschaft EINE EINHEIT sind und das ihre Stärke ausmacht!

Tuchel scheint das bei sich und seiner Mannschaft nicht zu stören….

Last edited 1 Monat zuvor by Karl-Heinz Rumgekicke

…der macht fröhlich weiter, er hat Bayern weder stark gemacht noch eine Einheit hinbekommen.
Sein einziges Ziel, noch ‘ne fette Abfindung einzustreichen.

Erstmal sieht Tuchel bei Arsenal eine Mannschaft deren Kader top zusammengestellt ist und die richtigen Charaktere auf dem Platz vereint, die spielerisch zusammen passen.
Dann sieht Tuchel bei Arsenal einen Verein, der perspektivisch mit dem Trainer Arteta plant und ihm neben 3 Jahren Aufbauzeit ohne gleich hektisch am Schleudersitzknopf herumzudrücken auch noch Transferwünsche für 550 Mio erfüllt hat – während sein fachfremder CEO wirr von kreativen Lösungen gefaselt hat.

Mit  Laimer, Goretzka und Müller gibt es eine klatschende Niederlage.

definitiv
kimmich gegen die schnellen Flügel auch eigentlich zu langsam ohne Unterstützung von vorne

Ulrich-vom-See sieht das sicher anders.
“Die Frage auf der Sechs stellt sich mir gar nicht, weil Laimer ein Transfer ist, an dem wir sehr, sehr viel Spaß haben werden.“
Goretzka könne auch noch kurzfristig “vor der EM auf den Zug aufspringen. Ja, er hat lange Zeit nicht so gut gespielt. Aber jetzt nimmt er seit ein paar Wochen wieder das Heft in die Hand und spielt richtig gut”, sagte Hoeneß.

Nouss muss in jedem Fall rechts spielen, wenn er fit ist. Sind genau seine Spiele. Wir brauchen Ruhe und Ballsicherheit.

Luca Utz
Der FC Bayern hat Luca schon in früher Kindheit in den Bann gezogen. Im Winter 2022 hat er das Kommunikationswissenschaften-Studium begonnen und sammelt dazu im Sportjournalismus seine ersten Erfahrungen. Aufgewachsen im Bayern-Trikot versorgt er euch nun regelmäßig mit News zum deutschen Rekordmeister.