Champions League

Trotz Krise: Havertz warnt vor Bayern – “Das ist eine überragende Mannschaft”

Kai Havertz
Foto: IMAGO

Mit dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions-League beim FC Arsenal steht dem FC Bayern heute Abend (21 Uhr, live auf Amazon Prime Video) vor einer echten Herausforderung. Mit Blick auf die aktuelle Formkurve der Münchner sind die Gunners für viele Fans der Favorit. DFB-Star Kai Havertz warnt dennoch vor dem deutschen Rekordmeister.



Im Interview mit Sky betonte Havertz, dass man die Qualitäten des FC Bayern, trotz der aktuellen Krise, nicht unterschätzen darf: “Der FC Bayern hat eine überragende Mannschaft mit einem hervorragenden Trainer. Deswegen, glaube ich, wird das für uns natürlich auch ein sehr, schwieriger Kampf.”

Laut Havertz ist es für Arsenal kein Vorteil, dass die Münchner in der Bundesliga keine Rolle mehr im Titelrennen spielen. Demnach liegt der volle Fokus nun auf der Champions League.

“Saison von Bayern im Endeffekt nicht so schlecht”

Aus Sicht des deutschen Nationalspielers wird die Saison der Bayern zu kritisch betrachtet: “Ich glaube noch nicht einmal, dass die Saison von Bayern im Endeffekt so schlecht war, wie sie dargestellt wurde”, so der 24-Jährige. Dabei bezieht er sich vor allem auf die Situation vor der Niederlage gegen Leverkusen: “Wenn man sieht, wie es vor dem Top-Spiel zwischen Leverkusen und Bayern war: Da hatte Leverkusen noch kein Spiel verloren – und Bayern war trotzdem nur zwei Punkte hinten dran.”

Nach seinem Wechsel vergangenen Sommer vom FC Chelsea zum FC Arsenal hatte der Offensivspieler leichte Anlaufschwierigkeiten. Der 24-Jährige hat sich in den vergangenen Wochen jedoch in absoluter Topform präsentiert und steht mit den Gunners an der Tabellenspitze der Premier League. In den letzten neun Ligaspielen kommt Havertz auf neun Torbeteiligungen. In der Champions League hingegen kommt der DFB-Nationalspieler “nur” auf ein Treffer in acht Einsätzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

nichts gegen Kai Havertz aber möge er an MdL und Dier seine Schienbein-Schoner abgeben 💯🫶🏻

Ich versteh grad deinen Betrag nicht so ganz?
Vielleicht bin ich heute etwas langsam?!

Ich hoffe mal, bei Arsenal glaubt ihm keiner.

Insgeheim hoffe ich, dass Arsenal, als englischer Tabellenführer die Bayern etwas unterschätzt. Arsenal spielt die stärkste Saison seit mindestens 10 Jahren, während die Bayern offenbar schwächeln, und diverse Probleme haben.

Für Arsenal ist die Wertigkeit der nationalen Meisterschaft hoffentlich höher, als für die Bayern die deutsche Meisterschaft.
Arsenal ist seit was weiß ich, 20 Jahren, in England nicht mehr Meister geworden, und liefert sich ein enges Rennen mit City und Liverpool.

Ich würde nicht ausschliessen, dass für Arsenal der Gewinn der Premier League sogar einen höheren Stellenwert als die CL hat.

Das hoffe ich.

Die Ausgangslage für die Bayern ist doch tatsächlich so schlecht nicht. Es steht 0:0. Man spielt zuerst auswärts. Man hat nahezu den kompletten Kader zur Verfügung. Ich hoffe, Tuchel wählt nicht eine bizarre Witz-Aufstellung (glaube ich auch nicht!) und die Spieler sind trotz aller unbestritten vorhandenen Probleme zumindest in der CL hoch motiviert und willig.

Man ist sicher nicht Favorit in der CL. Aber man steht im Viertelfinale. Das sind noch maximal 5 Spiele…. mit denen man quasi die komplette Sasiosn retten könnte.

Ich erinnere mich an eine Aussage von van Gaal. Der sagte mal über die Siegchancen in einem CL-FINALE, dass er erheblich leichter sei, ein Finale (egal gegen welchen Gegner!) zu gewinnen, als überhaupt bis ins Finale zu kommen.
Da ist was dran.

Last edited 1 Monat zuvor by LaBonbonera

wollte damit nur andeuten (meine Hoffnung) das die Verteidigung heute keine Patzer zu lässt. hab gerade gelesen, dass Carragher sich jetzt schon bewusst ist, das Bayern eine CL erfahrene Mannschaft ist. stell dir vor Arsenal verliert heute…sind in der eigenen Liga hauchdünn vorne. könnte mir vorstellen, das bei Arsenal die “Buchse” etwas locker sitzt. wäre nicht das erste Mal, das eine PL Mannschaft die CL verliert und dadurch in der Lage einen Knick bekommen.

Solange Kim und Upamecano nicht in der Startelf stehen, ists schonmal ein Gutes Zeichen 😉

Sehe ich anders. Die werden zu 100% motiviert sein und ihr Momentum auch in der Champions League nutzen wollen. Wenn irgendeine Mannschaft sich in der CL nicht voll motivieren kann, liefe wohl auch was falsch. Bei Bayern leider eher vorstellbar, dass die Motivation nach nem frühen Gegentor dann verloren geht.

Klar werden die die CL nicht scheifen lassen. Aber ich kann mich dran erinnern, als Klopp bei Liverpool üvernommen hatte.
Da hat man quasi nebenbei die CL gewonnen.
Als man ein Jahr später Meister wurde, schien das in Liverpool erheblich wichtiger gewesen zu sein, als ein Jahr davor der Henkelpott.

Sei es drum: Ich hoffe trotzdem, dass man in London nicht damit rechnet, dass die Bayern zu ereblich anderen Leistungen als gegen Dortmud und Heidenheim fähig sind.

Hat er absolut Recht…

Dem stehen die Resultate und die Spiele in der aktuellen Saison aber massiv entgegen.

@…Ze

Knapp und zutreffend formuliert.

“Saison von Bayern im Endeffekt nicht so schlecht”
Ja, ne. Läuft total.
Nur 16 Punkte Rückstand auf Platz 1 in der Tabelle.DFB Pokal immerhin in die 2. Runde gekommen. Supercup unwichtiger Titel.

@Nartín…

Der Supercup ist in der Tat unwichtig. Dennoch fing damit in dieser Saison das Elend bereits an.

Immerhin kommt heute der “Angstgegner” nach London. Man sagt nicht zu Unrecht, dass Matches auch im Kopf entschieden werden, obwohl das “Momentum” für Arsenal spricht.

Noch dazu sind die jetzt Tabellenführer. Der Focus besteht darin nicht wie im Vorjahr ausgebremst zu werden.
Das spielt uns schon ein wenig in die Karten.

Das ist ja nett vom Kai.
Aber bei dieser Truppe habe ich mittlerweile starke Zweifel, dass sie noch zu etwas außergewöhnlichem in der Lage ist.

… abwarten

Johannes, die Hoffnung bleibt,daß die Mannschaft heute an ihre Grenze geht und eines ihrer besten Sasonspiele abliefert. Gut auch,daß es wohl 5 Veränderungen in der Startelf geben könnte . Neuer, MdL, Dier, Guerreiro und Pavlovic. Coman und Sane sind auch wieder fit. Es wird also eine stark veränderte Formation auflaufen.

@JAS…

Das hoffen wir natürlich alle.
Und egentlich bin ich hinsichtlich des FCB Berufsoptimist.
Aber nach den letzten beiden Spielen– besonders nach der zweiten Halbzeit in Heidenheim– habe selbst ich mittlerweile Zweifel.

Wenn du als FCB in Heidenheim zur Halbzeit 2:0 führst, dann darfst du nicht mehr verlieren– völlig egal, ob da hinten das Duo Upa/Kim steht oder das Duo Dier/MdL oder das Duo Otto Waalkes/Oli Dittrich.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannnes

Glaubt Ihr wirklich dass Pavlovic schon wieder voll bei Kräften ist nach so einer Infektion?
Beim Rückspiel könnte er es sein.
Ich hoffe er ist fit genug für 60-80 Min. der bayerische Ödegard.

Pavlovic wird doch gar nicht spielen 🤷‍♂️

Saison im Endeffekt gar nicht mal so schlecht…zu dem Schluss könnte man kommen, falls man es irgendwie gegen Arsenal ins Halbfinale schafft. Ich würde mir zwar heute ein deutliches Lebenszeichen von der Mannschaft wünschen, aber wenn die Saison dann am Ende doch gar nicht so schlecht war, dann tendiert man auch eher zu weiter so rumgurken wie die letzten Jahre.
Mittlerweile denke ich, dass der Karren mal so richtig vor die Wand fahren muss, damit man aufwacht und den Kurs radikal ändert. War in der Vergangenheit schon oft so und der FCB ging am Ende gestärkt daraus hervor.
Letztes Jahr hat die von den Dortmundern verschenkte Meisterschaft vieles vergessen lassen. Deswegen sähe ich ein Weiterkommen gegen Arsenal mit gemischten Gefühlen. Wird für Eberl und co. schwierig Argumente für einen radikalen Umbruch zu bringen, wenn die Mannschaft es doch ins CL-Halbfinale geschafft hat.

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!