FC Bayern News

Abschied im Sommer? Bayern legt Preisschild für Coman fest

Kingsley Coman
Foto: IMAGO

Bayerns sportliche Führung rund um Max Eberl plant im Sommer einen größeren Kaderumbruch. Aktuell werden gleich mehrere Topstars mit einem Bayern-Abschied in Verbindung gebracht. Nun sollen die Bosse ein Preisschild für Kingsley Coman festgelegt haben.



In den vergangenen Jahren war Kingsley Coman – sofern er denn fit war – unumstrittener Leistungsträger beim FC Bayern. Mit seinem Siegtreffer im Champions-League-Finale gegen PSG verewigte sich der Franzose zudem in den Geschichtsbüchern des deutschen Rekordmeisters.

Doch nun soll sich der Flügelflitzer mit einem Abschied aus München beschäftigen. Wie die Sport BILD berichtet, würde Coman gerne in die Premier League oder in die La Liga wechseln. Beide Optionen würden dem Bericht zufolge eine reizvolle Option für den 27-Jährigen darstellen.

Bayern sind gesprächsbereit

Laut der Sport BILD seien die Verantwortlichen des FC Bayern durchaus offen für einen Abgang des französischen Nationalspielers. Das interne Standing von Coman habe sich zuletzt trotz seiner großen Verdienste zusehends verschlechtert.

Insbesondere die Verletzungsanfälligkeit des Tempodribblers sei den Bayern-Bossen demnach ein Dorn im Auge. Dazu kommt das enorm hohe Gehalt, das Coman mittlerweile einstreicht.

Voraussetzung für einen Abschied im kommenden Sommer sei jedoch, dass ein Klub die geforderte Ablösesumme zahlt. Dem Bericht zufolge liegt diese bei satten 70 Millionen Euro und entspricht damit in etwa dem Marktwert von Coman (65 Millionen laut Transfermarkt).

Wechsel nach England?

Allen voran in der Premier League gibt es einige potenzielle Abnehmer für Coman, die diese Ablösesumme durchaus stemmen könnten. Dazu zählt neben Manchester United auch der FC Chelsea. Die beiden Spitzenklubs spielen eine für ihre Ansprüche extrem enttäuschende Saison und sollen im Sommer eine große Transferoffensive planen.

Ein vorzeitiger Abschied Comans wäre das Ende einer Ära. Der gebürtige Pariser spielt seit knapp neun Jahren in München. Sein Vertrag beim FC Bayern läuft noch bis 2027.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
68 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Der “King” muss bleiben. Die 90. Minute gestern bei Arsenal -als er leider nur den Pfosten traf-hat gezeigt, weshalb.
Er trifft selten. Aber es sind oft wichtige Tore.

Ich fand eher, dass er seinen Antritt verloren hat und im 1gegen1 nicht mehr so durchsetzungsfähig erscheint. Flanken konnte er noch nie gut und Torausbeute ist zu schlecht. Beim richtigen Preis muss man über einen Abschied nachdenken.

Das dachte ich mir auch. Als ob er Angst hat voll durchzuziehen beim Sprinten

Absolut ja sehe ich auch so
Als Gnabri und Sane draußen waren hat was gefehlt, im eins gegen eins war Coman stehts einen Schritt zu langsam und hat sogar Laufduelle abgebrochen.

Naiv zu denken, dass King gestern bei 100% gewesen ist.

Wann ist er das schonmal? Coman ist von den Flügeln definitiv der schwächste.

ist halt echt so man hat fast bei jedem First Touch von ihm gesehen das er kaum in form ist

Ist unvermeidlich, wenn man älter wird.

@Slvio…

Eine lapidare Erenntnis– aber richtig.

Sympathiespieler mit riesigen Gehalt, aber leider 40 % ausfall Zeiten.
Sorry

100% … verstehe die Diskussion gar nicht …

Das solltest du!
Hier geht es wieder nur rein um persönliches!
Jeder mag Coman. Ist ja auch sympathisch!

Aber, preisleistungsverhältnis stimmt 0,0! Er ist quasi das Paradebeispiel für zu hoch dotierte Verträge!
Mehr verletzt als gesund.
Zudem kaum scorer.
Und wie schon richtig angemerkt wurde, die Geschwindigkeit hat er auch nicht mehr!

Bei gutem Angebot verkaufen.
Wird aber wenn nur die PL stemmen können.

Er war nicht 100 Prozent fit war gegen bvb der schnellste Spieler trz mit über 35 kmh antritt verloren???

“Müssen” tut keiner bleiben! Coman ist jetzt seit 7 Jahren beim FCB, war jederzeit loyal und hat sich bei aller Verletzungsanfälligkeit stets reingehauen.
Trotzdem, wenn er den Wunsch verspürt noch einmal etwas anderes zu versuchen, dann ist er für mich einer der Spieler, die durch die Vordertür rausgehen!

Passt.
Ist zwar ein Guter. Aber die Hälfte der Zeit verletzt. Von daher für 70 Mio ok.

@G…

Aber nur verkaufen wenn es gleichwertig Ersatz für ihn gibt. Und das sehe ich aktuell nicht.

So einen Ersatz findet man nicht so schnell. Kaum Tore kaum scorer Punkte ständig verletzt riesen Gehalt. Neee so ein gibt’s nicht

Wäre bescheuert ihn abzugeben, von daher realistisch das es passiert.
Musiala, Sané und Coman sind die letzten spielerischen Highlights in dieser Gurkentruppe

@Nono
Richtig.
Aber viele fcbinside-Experten erkennen noch nicht einmal die Qualität unserer Spieler.
Siehe Kimmich. Siehe Coman.

Was hat das mit der Qualität zu tun die er unbestritten hat. Die ganze Qualität hilft der Mannschaft bzw dem Verein nix wenn er ständig verletzt ist aber dafür ein Spitzengehalt bezieht.

Neuer war in den letzten zwei Jahren länger und öfter verletzt als Coman, muss der dann auch weg. Und de Ligt ist langsamer als Upamecano und Kane macht weniger Kopfball Tore als Chupo, das ist dann auch schlecht.
DIE anderen sind immer soviel besser. Leverkusen ist besser, Heidenheim, Arsenal, Alonso, Klopp! EiEiEi, wir werden Champions League Sieger aber alle sind scheiße.

@Quer….

Tolle Antwort!
Ich unterschreibe jedes Wort!

Solange Neuer im Tor steht holt der FCB keinen Titel.

Coman – auch einer der Leistungsträger der letzten Jahre, dem jeder Respekt gebührt. Wie Ribery das Herz beim FCB. Und gleichzeitig ist er für mich das Paradebeispiel für einen “natürlichen” Umbruch im Team. Seine Zeit scheint vorbei – jedenfalls körperlich. Und ich glaube kaum, dass er selbst ständig als Rekonvaleszent seine Bayern-Ära beenden will. Aber 70 Mio sehe ich als völlig unrealistisch.

Coman ist von seinen ganzen Anlagen her ein Spielertyp, der schlecht altern kann.
Spritzig, schnell, ein Sprinter. Die weißen Muskelfasern überwiegen die roten – ab 28 ist da Schicht im Schacht.

Bevor der Vorstand daran denkt Coman zu verkaufen, sollte er und der Sportdirektor folgende strategisch, wichtigen Projekte umsetzen:

1.Musiala: zeitnahe und langfristige Vertragsverlängerung

2.Neuer Trainer: Nagelsmann oder Flick

3.Verkäufe
-Davies (50)
-Mazraoui (35-40)
-Gnabry (40-45)
-Goretzka (35-40)
-Upamecano (50-55)
-Kimmich (60-70)
-Boey (25-30)
-Zaragozza (15)

Verkauf von Leihspielern
-Tillmann (12)
-Zirkzee (30-40), 50% Beteiligung am Transfererlös
TOTAL: 337-377 Mio.

4. Verpflichtung von Neuzugängen
Fokus auf Spieler mit AK
-Gutiérrez (35, AK)
-Frimpong (40, AK)
-Zubimendi (60, AK)
-Führich (23, AK)

5. Kimmich: entweder den Vertrag zu niedrigerem Gehalt verlängern oder verkaufen und einen Nachfolger suchen. Dies dürfte nicht ganz einfach werden: De Jong, Ödegaard etc.

6. Top-Abwehrspieler
-Araújo oder Silva (80)

Last edited 1 Monat zuvor by FCB_Trimbo

Er nu wieder mit seinen Phantasiezahlen. Bei den Verkäufen kannst Du getrost mal 30-50% abziehen und bei den “Einkäufen” darfst Du ordentlich drauflegen!

du bist so ein Schwätzer
bis zu 50% abziehen, die o.g. Zahlen sind schon üblicher Bayern Sparkurs.

Ach wenn diese Spieler zu diesem Preis zu Bayern kommen und Spitzengehalt bekamen würdest du Freudensprünge machen? Würde Bayern 70m Ablöse bezahlen bei 20m Gehalt für Dauerverletzte wie Coman und Gnabry?

Wir werden sehen wer der Schwätzer ist wenn der ein oder andere Verkauf durch ist und wieviel Kohle bei rumkommt.

Die Einkäufe haben eine Ausstiegsklausel. Ich hoffe, dass Du verstehst was das genau bedeutet. Man zahlt genau diesen Betrag!

Halt die Klappe, Kind!

Und ich hoffe daß Du verstehst daß die Vereine den Spieler nicht abgeben müssen bzw der Spieler nicht wechseln muss wenn er nicht möchte.

Diese unsinnigen imaginären Transfersummen bringen niemanden etwas.

7. Am Ende des strategischen Masterplans nicht vergessen, die Playstation auszuschalten.

GUTER KOMMENTAR ! BEIM VERKAUF SOLLTE MAN NOCH COMAN FÜR ZARAGOZA TAUSCHEN DA DER SPANIER ERST IM WINTER GEKOMMEN IST UND NOCH KEINE MÖGLICHKEIT HATTE SEINE FÄHIGKEITEN ZU ZEIGEN. BEIM EINKAUF WÜRDE ICH AUF TEURE RV UND LV VERZICHTEN (ENTWEDER KIMMICH ODER BOEY) UND DIE LISTE ERGÄNZEN UM: TAH-GUIRASSY-WIRTZ

Die Kritik an Coman ist so unsinnig wie die an Kimmich.
Beide brauchen die richtigen Mitspieler, um ihre Stärken auszuspielen.
Was bedeutet: sinnvolle Kaderergänzung.

Hallo Johannes,
die Dislikes bekommst Du, weil Du etwas Positives über Kimmich geschrieben hast. Gestern war er solide, in den Trauerspielen gegen Dortmund und Heidenheim unser bester Mann.
Den Kimmich dürfen wir niemals abgeben. Das sehen die Leute auf anderen Seiten (miasanrot.de zB) meistens auch so.
Nur hier will es kaum einer hören, da ist man gleich wieder „Fanboy“.
Aber Du hast zu 100% Recht!

Problem ist auch das die Aussage von King falsch wiedergegeben wird durch die Medien, nur weil ein Spieler sagt er könnte sich auch vorstellen irgendwann woanders zu spielen, “liebäugelt” er mit einem Wechsel. Ich kann das meiste hier auch nicht nachvollziehen. Vielleicht sollte man sich in FCB OUTSIDE umbenennen, die News sind veraltet und falsch und die meisten Kommentare könnten auch von BVB Bots sein.

@Bayern…

Danke für die Aufklärung.

Ehrlich gesagt muss man sich an dieses Forum in vielen Dingen erst mal gewöhnen.
Andere Clubs wären froh, sie hätten einen JK.
Hier wird er abgebügelt.

???

Last edited 1 Monat zuvor by Johannnes

Eigentlich wäre es schade wenn man KC abgeben würde. Er ist einer der wenigen der richtig Wirbel veranstalten kann. Gestern schien er mir allerdings etwas gehemmt was bei seiner Verletzungshistorie verständlich wäre. Zudem wird er noch nicht bei 100% sein. Wirtschaftlich ist ein Verkauf durchaus verständlich. Für dieses Gehalt kommt schlichtweg zu wenig zählbares bei rum. Und alle paar Wochen/Monate ein Tor oder Assist kann kein Argument für einen Verbleib sein. Vor allem kann man einem Mannschaftskollegen kaum vermitteln daß KC um die 17 Mios verdient aber die halbe Saison verletzt verpasst wo andere wesentlich weniger verdienen und nie oder selten fehlen.

Angesichts der Verletzungsanfaelligkeit, die uebrigens im Alter, zumindest was die Heilphase betrifft, zunehmend problematisch wird, waere die PL sicher sehr ” interessant”… Es sei denn, in der PL wird, zumindest bei manchen Mannschaften, “besser gearbeitet”, was die Vermeidung oder Heilung von Verletzungen betrifft. Das Problem potenziert sich allerdings, wenn mehrere, zudem noch gut besoldete, Offensivkraefte verletzungsanfaellig sind und gleichzeitig ausfallen. Allerdings soll der Trainer das Problem kreativ loesen und ” Laimer kann das auch”. Ansonsten ist er weg, der Trainer, nicht Laimer.

@Niersi
LAIMER,
Überschätzt.
Keiner für den FCB

Verkaufen

Das oben war sicherlich ironisch zu verstehen. Laimer ist für mich ein guter Allrounder, der von der Bank direkt loslegt. Dass er aktuell permanent erste Wahl im MF zu sein scheint, offenbart allerdings eine der großen Schwächen des Kaders.

👍

Entscheident ist doch auch ” Was will der Spieler” Wenn er unbedingt weg will und der Preis stimmt, dann lieber verkaufen, als einen Spieler durchziehen der nur schmollt und dazu noch hohe Ausfallsraten mangels gesundheitlicher Defizite vorzuweisen hat.

Wenn er 100% fit ist, ist er ein klasse Aussenbahnspieler mit einem guten Zug zum Tor, keine Frage.

Überlassen wir es Leuten die es können, dafür haben wir die Herren Eberl und Freund.

Sehr guter Kommentar, ich bin auch ein großer Fan von Coman, aber wenn er weg möchte und wir 70 Mille bekommen passt es.

“mangels gesundheitlicher Defizite…”

Also immer gesund? 🤔

AB 60 MILLIONEN (AM BESTEN ENGLISCHE PFUND) DARF DER KING IM SOMMER GEHEN.AUS DEM EINSTMALIGEN RENNPFERDCHEN IST EIN LAHMER VERLETZUNGSANFÄLLIGER ACKERGAUL GEWORDEN. EIN GUTER ERSATZ WÄRE FÜHRICH VOM VFB DER IMMER WIEDER “EINS -GEGEN- EINS” SITUATIONEN SUCHT UND GEWINNT. FÜR GNABRY UND CHOUPO WÄRE GUIRASSY AUCH VOM VFB EINE
TOPVERSTÄRKUNG

70 Millionen halte ich für utopisch, das wird uns niemand bieten. Ständige Verletzungsprobleme, wenig Scorer, gerade in dieser Saison generell leistungsmäßig stark abgefallen und gehaltsmäßig “versaut”, da wird es keinen großen Markt geben. Aber naja, vielleicht kommt PSG ja auf den Geschmack, die zahlen für einen französischen Nationalspieler vielleicht doch mehr.

Ich wäre auch mit weniger Geld zufrieden.

Last edited 1 Monat zuvor by allanon

PSG soll uns lieber Upamecano für 50 Mio abnehmen. Ebenfalls französischen Nationalspieler.

Klappe!

Coman ist unser ineffektivster torungefährlichster Außen. Das ist keine Behauptung, sondern leider statistischer Fakt. Er bezieht viel Gehalt und hat einen guten Marktwert. Ich glaube fast, dass es zwangsläufig zum Verkauf kommt, sollte man erstens mit Zaragoza weiterplanen und zweitens erfolgreiche Verhandlungen mit Führich haben.

Meine persönliche Meinung wäre allerdings auch, dass er bleiben sollte, vor allem, wenn man keinen vernünftigen Ersatz bekommen kann. Vielleicht kann der neue Trainer ja noch ein paar Prozent aus ihm rauskitzeln.

Nein, der Kas is gess’n.

Ich bin pro Coman aber ich habe auch das Gefühl, dass er körperlich nicht mehr auf dem ganz hohen Level ist. Daher verkaufen wenn er gehen will und die Ablöse stimmt. Er hat noch Vertrag bis 2027, da brennt es nicht.

Dass so einer wie Coman körperlich, irgendwann abbaut, ist unvermeidlich. Ohne Jugend keine überragende Spritzigkeit mehr.

Servus.

Er muss weg.

Wenn det Preis stimmt verkaufen!

Reisende soll man nicht auf halten Verletzungsanfällig und schön länger wie Davies nicht mehr die alten es wird Zeit das beim Kader aussortiert wird wer keine Leistung bringt muß gehen das sollten alle wissen sonst wird jede Saison wie diese.

Genau so siehts aus

Coman und Davids verkaufen und Neuer gleich dazu, beim 1. Tor von Arsenal reagiert Neuer viel zu spät, bei seinen Abstössen ist er vom Kopf her auch zu langsam. Alle bezeichnen Neuer als Weltklasse, er ist aber nur Kreisklasse.