Champions League

Diese Bayern-Mannschaft hat zwei Gesichter – 3 Erkenntnisse nach Arsenal

FC Bayern
Foto: IMAGO

Der FC Bayern holt ein Unentschieden im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Arsenal. FCBinside liefert drei Erkenntnisse zur Partie.



Beim 2:2 in London beim FC Arsenal verschafft sich der FC Bayern eine anständige Ausgangslage für das Rückspiel in der Allianz Arena nächste Woche. Das Spiel lieferte folgende Erkenntnisse.

1. Diese Mannschaft hat zwei Gesichter

Nach dem 0:1 durch Bukayo Saka hätten die Bayern auch auseinanderbrechen können. Ein frühes Gegentor in der 12. Minute, das Stadion kocht, Arsenal schnürte den FCB in dieser Phase komplett ein. Doch die Bayern brachen nicht ein. Im Gegenteil: Die Bayern kamen wieder und drehten das Spiel.

In der Bundesliga sah es drei Tage zuvor ganz anders aus. In Heidenheim verspielte man eine 2:0-Führung und handelte nach den Gegentoren komplett konfus. Wieso können es die Bayern gegen den Tabellenführer der Premier League aber nicht gegen einen Bundesliga-Aufsteiger?

Die Mannschaft von Thomas Tuchel hat diese Saison zwei Gesichter: Eines für die Champions League und eines für die Bundesliga. Das Bundesliga-Gesicht war wenig ansehnlich in vielen Spielen der Saison, das Champions-League-Gesucht kann sich in Europa durchaus sehen lassen.

Arsenal ist im Moment unbestritten eine der besten Mannschaften auf dem Kontinent und nächste Woche in der Allianz Arena können die Bayern diese aus der Königsklasse werfen.

Das bedeutet: Fußballerisch hat der deutsche Rekordmeister weiterhin europäisches Top-Niveau, doch in der heimischen Liga kann man dieses offensichtlich nicht abrufen. Es muss sich also um ein Mentalitätsproblem in der aktuellen Bayern-Mannschaft handeln.

Auch wenn es nach einem guten Spiel wie im Emirates Stadium anders erscheinen mag: Diese Mannschaft braucht im Sommer trotzdem einen Umbruch. Oder besser: Gerade deshalb. Genau wegen dieses Mentalitätsproblems. Auf die Dauer kann sich der FC Bayern keine Mannschaft mit zwei Gesichtern leisten.

2. Davies fällt weiter ab

Alphonso Davies
Foto: Getty Images

Beim Spiel in London konnte eigentlich die ganze Bayern-Mannschaft überzeugen. Bis auf einen: Alphonso Davies. Arsenal startete sehr dominant ins Spiel und machte besonders viel Betrieb über die rechte Angriffsseite. Linksverteidiger Davies stand deshalb in der Bayern-Defensive im Fokus – und hatte große Probleme.

Beim Tor zum 1:0 durch Saka sah Davies gleich zweimal nicht gut aus. Überhaupt wirkte der Kanadier hinten fahrig und unsicher, nach vorne brachte er zudem nichts zustande.

Die Situation um seine ungeklärte Zukunft scheint Davies schon seit Monaten zu belasten. Schon oft wirkte er wie ein Schatten seiner selbst. Wechselt er nun zu Real Madrid oder verlängert er doch noch seinen Vertrag in München? Gibt er sich mit weniger als den (wahrscheinlich von seinem Berater) geforderten 20 Millionen Jahresgehalt zufrieden?

Die Davies-Seite hat sich mit ihrem Gebaren keinen Gefallen getan. Letztlich ist immer die Leistung auf dem Platz ausschlaggebend und bei Real wird man Davies’ extremen Knick in der Formkurve auch wahrgenommen haben. Eine Leistung wie die des 23-Jährigen in London will man bei den Königlichen auch nicht sehen – besonders nicht in der Königsklasse.

Irgendwie hat sich Davies ins Abseits manövriert. Dank seiner Gelben Karte kann er im Rückspiel in München gegen Arsenal zudem nicht dabei sein. Vielleicht tut die Pause gut, auf höchstem Niveau ist Davies aktuell ohnehin überfordert. Im Vergleich zu einem Davies in dieser Form ist Raphael Guerreiro aktuell sowieso die bessere Wahl auf der linken Abwehrseite.

3. Auswärts-Fans fehlen den Bayern

Die Bayern-Stars kämpften im Emirates Stadium nicht nur gegen elf Topspieler von Arsenal, die von Trainer Mikel Arteta gut eingestellt waren – sondern auch gegen ein ganzes Stadion.

Die Bayern-Fans hatten sich wegen mehrerer Pyro-Vorfälle in den letzten Champions-League-Auswärtsspielen eine Sperre durch die UEFA eingehandelt – und der Mannschaft damit einen Bärendienst erwiesen. Denn dadurch hatte das Team in London keinerlei Unterstützung von den Rängen.

Die Arsenal-Fans machten dagegen richtig Dampf, die Atmosphäre war leidenschaftlich und schien die Münchner Spieler gerade in der Anfangsphase auch zu beeindrucken.

Gerade in solchen Europapokalnächten ist der Support der Auswärtsfans besonders wichtig. Das merkte man besonders, als die Unterstützung der Bayern-Fans dann wirklich mal fehlte.

Auch in einem möglichen Halbfinale könnte der 12. Mann für die Bayern auswärts wieder ein wichtiger Faktor sein. Und auch in Zukunft sollten die Auswärtsfahrer versuchen, die UEFA-Vorgaben irgendwie einzuhalten. Denn ohne ihre Unterstützung fehlt den Bayern einfach etwas.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
80 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich hab auch ein paar Erkenntnisse:

  • Davies muss verkauft werden, der wird immer schlechter
  • DeLigt und Dier müssen gesetzt sein, deutlich stabiler als Pannen-Upa und Kim.
  • Kimmich ist ein solider RV, entweder nimmt er das an, akzeptiert einen neuen Vertrag mit deutlich weniger Gehalt…oder verkaufen. Wäre kein Riesenverlust.
  • Die Mannschaft kann richtig gut sein, WENN sie denn WILL
  • Nicht Tuchel ist das Problem, sondern die Einstellung und somit der miese Charakter der Spieler.
  • Ein Umbruch muss her. Ohne Rücksicht auf Namen. Ansonsten erleben wir nur noch Highlight-Spiele in der CL. Der BL-Alltag scheint den Clowns nicht gut genug zu sein.
  • Eberl machen lassen, ohne dass der alte Mann vom See sich als Bremsklotz betätigt und seine Steinzeitansichten durchdrückt.

Was hast du für ein Problem mit Kimmich? Er ist immer noch einer der Besten Verteidiger Europas! Was heisst da:Es wäre kein großer Verlust! da werden schon andere Spiele da die verkauft werden müssen! Allen voran Sane! seine ewigen Alleingänge, keine Zuspiele auf Mitspieler, ( außer gestern beim 1:0) und immer die Schüsse aufs Tor die dann kläglich entweder in den Armen der Torhüter oder neben das Tor gehen. der müsste eher weg als Kimmich.

Nein. Ist er nicht. Er ist ein guter RV. Nicht mehr, nicht weniger.
Aber niemals Weltklasse. Sane könnte das hingegen sein, wenn er sein Phlegma ablegen würde. Kimmich ist es nicht, Sane könnte es zumindest sein. Das ist der Unterschied.

Kimmich als als RV hat genug klasse um mit einer ordentlichen Mannschaft um jeden Titel mit zuspielen

@Van Gaal

So schauts aus!

Das stimmt. Er ist ein solider RV, das sagte ich doch.
Allerdings ist er niemals Weltklasse, so wie das zB Lahm war.

@G…

Da ist Pep Guardiola aber völlig anderer Meinung.

Dann irrt sich Pep.

Du denkst du hast mehr Ahnung als Pep Guardiola??? Lächerlich!!!!

In dem Fall….anscheinend ja. Kimmich verkörpert keine Weltklasse.
Da kann Pep sich hundertmal auf den Kopf stellen und mit seinem nackten Ar.sch Fliegen fangen. So einfach ist das.

Last edited 1 Monat zuvor by G Punkt Hösenmaar

Sorry, wenn du das denkst blamierst du dich leider.

Da muss ich dir leider vollumfänglich Recht geben.

@,Marvin
Da sind wir einer Meinung.

du glaubst doch nicht ernsthaft das pep kimmich wirklich holen würde?

Der, und seine Meinungen sind bekannt 🙂

Welches Spiel hast du denn gesehen? Sane war der eindeutig beste Spieler auf dem Platz. Dessen Vertrag gehört eindeutig verlängert. Dabei sollte allerdings ein größerer Anteil des Gehalts leistungsbezogen ausgezahlt werden.

Klar war Sane top gestern. Wo hab ich was anderes behauptet??

Nirgends.

richtig

Na, da sind wir ja alle froh, dass gerade Du beurteilen kannst, ob Kimmich ein guter oder ein sehr guter RV ist.
Was befähigt Dich dafür? Ah ja. Du hast die letzten Spiele vom Sessel zu Hause analysiert; mit Freunden und einem Kasten Bier vermutlich.

Tuchel ist Teil des Problems. Er hat die Mannschaft verunsichert, indem er einzelne Spieler öffentlich angeprangert hat, anstatt sie zu stärken. In wichtigen Spielen hat er die Mannschaft mit neuen Taktiken komplett verwirrt (wie gegen Leverkusen). Der FC Bayern braucht eine dominante Spielweise und dann kann man sich an den Gegner ein wenig anpassen, aber nicht das komplette System über den Haufen schmeißen. Das ist einem Topklub wie Bayern unwürdig.

Die besten Spiele der Saison waren: gestern, in Dortmund und zu Hause gg den VfB.
Und da haben wir clever gespielt, nicht ganz so dominant, schnell umgeschaltet.
Du musst eben flexibel sein, es auch mal passend auf den Gegner ausrichten. Ich denke, dass versucht Tuchel denen auch beizubringen.

Natürlich hat TT auch Fehler gemacht, machen wir alle.
Aufstellung gg Leverkusen oder IV-Wechsel gg Heidenheim zum Beispiel.

Generell halte ich ihn aber für einen guten Trainer und finde es bedenklich, dass wir einen Trainer nach dem anderen verbrennen. Ancelotti, Tuchel, Nagelsmann. Das könne nicht alle Blinde sein. Liegt vielleicht auch etwas an der schlecht zusammengestellten Mannschaft und an der unfähigen Vereinsführung und deren Marionettenspieler……

Genau richtig

Diese Märchen das TT Spieler öffentlich angeprangert hat. Wer diese Plattitüde erzählt, ist für mich ein Opfer der Medien, die TT versuchen schlecht da stehen zu lassen, da er sich offen mit den Medien angelegt hatte.
TT hat gesagt Kimmi, ist kein 6er PUNKT. Das ist heute anhand von Statistiken erwiesen und sieht nicht nur TT sondern auch JN in der N11!

@Robo…

Korrekt

du immer mit deinem deutlich weniger gehalt, kimmich bekommt bei jedem anderen Club auch 18 mio
wenn es nach dir geht, spielt Bayern bald kreisklasse mit deutlich weniger gehalt

dann soll er halt wechseln.
Für das Gehalt ist er nicht gut und wichtig genug.
Klingt komisch, ist aber so. Und jetzt: abschalten, Kinder.

Dann schalte doch endlich ab. Du größtes Kind von allen. Unglaublich

Hau endlich ab

Aber, Herbie. Sei doch nicht so quengelig.

Wieso, er ist doch der absolute Brüller❗️❗️

Ich versteh nicht warum man denn nich nach Real 40 mio vertickt, sondern man verlängern will

Schäm Dich für diesen plompen Namen und schäm Dich für deine primitieven Beleidigungen. Dein Geschwätzi sagt alles über deinen unzureichenden geistigen Horizont.

Hab den extra schon geändert. Früher hieß ich Lotzenfecker.

Passt zu dir

Nein, anders.

…oder Fars.chicker bzw. Firschacker! 😝

Er ist ein durchschnittlicher RV und nicht mehr.;-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Mal schauen wer gegen Köln in der Innenverteidigung spielt

Ich hoffe Dier und deLigt……

Lieber Schizo als ganz allein!

Und nun ueberlegen Alle mit IQ 80 plus, eine sehr gnädige Grenze, wie Ziff 1 mit dem Trainer zusammenhängt oder auch nicht, denn der ist immer Derselbe. Ab IQ 100, zugegeben wird es nun deutlich duenner, darf man zum Schluss kommen, dass diese Saison mit einem in Teilen veränderten Personal, eine Feststellung Tuchels, etwas anders verlaufen waere. Und wir wissen sogar, wer hier dafuer sorgte, dass dieses Personal in der Liga fehlte. Aber dieser Herr produziert seit Jahren einen ganz erstaunlichen Mist, ohne dass Irgendjemand die Eier haette, ihm klarzumachen, dass er im Sinne des Vereins am See besser aufgehoben waere. Die aktuelle Frage ist und bleibt, ob er beim neuen Trainer und beim sogen Umbruch wieder auf seine ” bewährte Art” hineinpfuscht.

Auf den Punkt. Sehr gut. Sehr richtig. Hervorragend.

Der Mann vom See wäre im See besser aufgehoben.

@Stefan…

Na, das ist ein bisserl heftig…
Ich hoffe, du meinst, der Mann vom See wäre im See besser aufgehoben als Schwimmer oder mit einem Boot.

Es wäre dem Club schon geholfen, wenn sich der verdienstvolle Mann vom See aus dem operativen Geschäft endlich tatsächlich raushalten würde.
Interne Ratschläge von ihm sind sicher immer willommen. Aber alles andere– auch Interviews– sollte er einschränen bzw. einstellen.

Kann er aber nicht. Er ist vermutlich ein kleiner…sorry:grosser…Narziss.
Er denkt, dass ohne ihn nichts läuft. Und das ist falsch. Es läuft ohne ihn besser inzwischen. Deutlich besser. Siehe Zeit in Alcatraz.

So wie Du!!@

@G…

UH sorgt sich halt um sein Lebenswerk. Verständlich. Loslassen ist nach 40 Jahren als Erster Steuermann auch nicht einfach.

Er muss loslassen, sonst reißt er sich sein Denkmal noch ein.
Seit ein paar Jahren ist er nur noch vereinsschädigend. Leider.

@G…

UHs Verdienste um den FCB sind größer als seine Fehler. Vielleicht vertraut UH dem ME und lässt endgültig los.

NOCH sind sie größer als seine Fehler.
Aber er holt so langsam gefährlich auf.

Trotzdem: man sollte nicht alles schönreden, so wie das hier viele tun.
Der Mann ist seit seiner Rückkehr nur noch eine Gefahr für die positive Vereinsentwicklung. Vorsichtig ausgedrückt.

@G…

“UH ist Herz, Hirn und Seele des FCB.”
(Jupp Heynckes).
Das gilt nach wie vor. Auch wenn er seit 2016 oft falsches sagt und tut.

das ist aber böse, Stefan. Was schlechtes wünschen wollen wir ja keinem.
Obwohl…untergehen kann er ja nicht.

Last edited 1 Monat zuvor by G Punkt Hösenmaar

Zu dir kann ich nur sagen: Verzieh dich!!! Was bist Du doch für ein Ar…..

Ar…? Was meinst Du?

Lass doch unseren Riesenpenis zufrieden! Der will nicht unbedingt ernst genommen werden.

@Niersi

Korrekt.

Je schlechter die Leistungen, umso höher die Gehaltsforderungen. Irgendwas läuft da in der Fußballbranche total aus dem Ruder. Diese ständige Gier nach noch mehr finde ich nur noch zum K o t z e n.

— Erkenntnis 4:
Es liegt nicht primär am Trainer, sondern an der Mannschaft.
Sie kann (noch), wenn es darauf ankommt.
TT hat gestern die Mannschaft taktisch prima eingestellt und– das ist entscheidend!– die Mannschaft hat die Vorgaben des Trainers endlich auch mal umgesetzt.

— Erkenntnis 5:
Innen ist das Duo Dier/MdL klar stärker als das Duo Kim/Upa.
Dier/MdL sollten für den Rest der Saison gesetzt sein.

— Erkenntnis 6:
Es war gestern nicht nur ein schwarzer Tag für die TT-Basher, sondern auch für die Sane-Basher.
LS dürfte mit der Leistung von gestern seine Vertragsverlängerung wohl eingetütet haben.

weiß man wieso Tuchel nicht auf Kim/MdL in der iv setzt?

gut, sane hatte gestern 1 tolle aktion (den 11er rausholen) und 1 gute aktion(vorarbeit zum 1-1) … alle 5-10 spiele mal solche aktionen (hätte übrigens zu 99%daß 3-1 machen müssen und hats verkackt) zu bringen reichen also für eine vvl? naja….

Ja, man traute seinen Augen ja nicht, aber das war gestern Abend wirklich gut. Ich freue mich sehr für das Team, den FC Bayern und mich, dass solche Leistungen doch möglich sind. Allen voran möchte ich besonders Leroy herausstellen: seine Leistung war wirklich beeindruckend, gerade weil er besonders auch hier immer ordentlich abgewatscht wurde. Auch Leon hat viele Löcher gestopft und Serge war auch gerade nach hinten sehr wertvoll. Schade dass er sich verletzt hat. Also diese Spieler muss man absolut sofort verkaufen…
Bei Davies kann ich auch nur sagen, der sollte wechseln. Seine Leistung reicht bei weitem nicht aus und schon garnicht für einen höheren Vertrag.
Natürlich bleiben die zwei Gesichter, keine Frage und viele der Bundesliga-Leistungen kann sich der Verein nicht bieten lassen. Da ist jetzt Herr Eberl gefragt. Und ein neuer Trainer. Die ganze Geschichte – ab der Entlassung von Nagelsmann – war von der kompletten Führungsriege unterirdisch. Die Mannschaft braucht sicher Verstärkungen punktuell, aber vielmehr müssen die Spieler wieder richtig mitgenommen und respektiert werden. Und es muss geklärt werden, wie der FC Bayern spielen will. gestern habe ich endlich mal einen Matchplan gesehen, der auf den Gegner abgestimmt war und dem die Spieler gefolgt sind, an den sie geglaubt haben. Das fehlte meistens unter TT, das muss man leider sagen.
Aber wie hier dauernd gefordert wird, fast den ganzen Kader zu entlassen ist A nicht durchführbar, B würde es immens viel Geld kosten und C würde es mindestens zwei Spielzeiten brauchen, bis es wieder für die obersten Regale reicht.

@Andreas

Zustimmung.

Ach, gestern gab es nicht nur einen Matchplan– die Mannschaft hat ihn erfreulicherweise auch umgesetzt!

Last edited 1 Monat zuvor by Johannnes

davies muss weg, ganz klar… was sane angeht, ausser den 2 aktionen sah ich nicht viel von ihm. kane und vor allem gnabry fand ich gestern am besten. gnabry vor allem def, hat man selten von ihm gesehen… aber natürlich holt er sich bei soviel einsatz gleich wieder eine verletzung….

Die Mannschaft ist über ihrem Zenit. In der CL klappt es dann mit der Motivation, weil man hier in den letzten Jahren erfolglos war. Für die Liga reicht die Kraft dann nicht mehr. Das wird dann durch die Vielzahl an Verletzungen verschärft. Hier sollte man dringend prüfen woran das liegt.

Das war doch kein gutes Spiel. Die haben nur Glück gehabt. Die meisten haben keine Lust mehr zum laufen. Bleiben einfach stehen. Speziell Musiala . Was will Neuer im Tor. Es muss ein neuer rein.

Wo warst du denn gestern Abend?

@Lutz…

Es muss ein neuer ins Tor? Neuer war doch gestern drin!*smile*

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

zum teil hatten wir schon glück… vor allem das arsenal in hz 2 nicht mehr über davies angegriffen…. unglaublich daß sie das nicht als den schwachpunkt erkannten…. aber die kontertaktik mit den schnellen spielern fand ich ok. def auch stabil, manchmal muss den ball halt wegbolzen… bin gespannt aufs rs….

Erkenntnis 4: wir brauchen noch einen spielstarken Mittelfeldspieler der auch defensiv denkt
und Theo Hernandez

Das war der TurnAround
Jetzt darauf aufbauen und in einer Woche Arsenal demonstrieren, wenn das gelingt wovon ich ausgehe dann ist City oder Real auch machbar, vielleicht hat es dieses Spiel ohne eigene Fans gebraucht um die Geister zu wecken.
Mia San Mia

Die Serienmeisterschaften taten Bayern auf Dauer nicht gut, gerade letztes Jahr, als viel schief lief, aber man wegen der Dusseligkeit der Dortmunder trotzdem Meister wurde.Das führte zu Mentalitätsproblemen bei der Mannschaft, im Sinne von die Bundesliga läuft als lästige Pflichtaufgabe so nebenher und am Ende wird man eh Meister. Ich hoffe, dass sich das durch die starke Konkurrenz durch Alonsos Leverkusen nun ändert. Eigentlich das Beste, was passieren konnte.

de Ligt und Dier sehe ich als eine sehr gute Lösung für die Innenverteidigung. Der Kommentator bei Prime Video hat es gestern gut auf den Punkt gebracht: Dier ist ein schnörkelloser Verteidiger, der nicht besonders raffiniert, aber sehr solide spielt. Und wenn es sein muss, einen Ball zur Klärung der Situation auch mal einfach ins Aus knallt. Kim würde ich gerne weiter bei Bayern sehen. Dass es mit dem Militärdienst vor der Saison und dem Asien-Cup mitten in der Saison nicht seine beste Spielzeit ist, kann ich auch irgendwie nachvollzeihen. Man sollte ihm eine Chance geben. Upa sehe ich als Verkaufskandidat, das wird nichts mehr, fürchte ich.

Kimmich als rechter Verteidiger funktioniert sehr gut. Auf der Position könnte er auch in Zukunft sehr wertvoll für Bayern und die Nationalmannschaft sein – wenn es ihm gelingt, seinen Traum vom Mittelfeldstrategen hintenan zu stellen und die Rolle als Rechtsverteidiger zu akzeptieren.

Davies zeigte zwar gestern viel Einsatz und eine deutliche Verbesserung, aber ist defensiv einfach ein ständiger Unsicherheitsfaktor. Wäre für einen Verkauf, zumal die Forderungen von seinem Management für eine Vertragsverlängerung völlig fern der Realität sind.

Goretzka, der auch immer wieder als Verkaufskandidat gehandelt wird, gefiel mir gestern sehr gut. Mit dem richtigen Partner könnte das sehr gut funktionieren mit ihm im zentralen Mittelfeld. Könnte mir ihn zusammen mit Pavlovic sehr gut vorstellen. Wenn dann noch evtl. Zubimendi dazu käme, wäre man dort sehr gut aufgestellt.

Sané, Gnabry und Coman haben mir gestern alle drei gut gefallen (zumal nach Verletzungen noch nicht vollständig fit). Zwar liegt bei ihnen Genie und Wahnsinn oftmals eng beieinander, aber sie haben eben auch die Qualität in den entscheidenden Momenten den Unterschied auszumachen (Ausgleich in höchst kritischer Phase durch Gnabry, Beinahe-Siegtreffer von Coman kurz vor Schluss). Wenn Zaragoza noch etwas Zeit für die Integration (auch gerade Sprachkenntnisse) bekommt und der neue Trainer ihn fördert, wäre Bayern auf den Flügeln echt gut aufgestellt. Schwierig sehe ich nur die Sache mit der Mentalität (Sané) und Verletzungsanfälligkeit (Coman und Gnabry). Deshalb könnte Führich eine klasse Ergänzung sein.

Der langen Rede kurzer Sinn: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, aber nach gestern kann man schon wieder etwas zuversichtlicher in die Zukunft schauen. Natürlich war die Saison was die Ansprüche in Bundesliga und DFB-Pokal angeht einfach schlecht, aber die Hälfte des Kaders muss man auch nicht gleich los werden.

ich sehe kim auf dauer auch als 2. iv neben deligt, muss sich halt erst mal einleben…. wenn pavlovic wieder fit ist führt z zt kein weg an ihm vorbei, laimer ist da zu limitiert. bei kimmich, na ja, wird auch nicht jünger, war als rv jetzt nicht so schlecht aber ob daß zukunft hat? bei einem guten abgebot…. und einer von den 3 offensiven muss wohl weg. welcher? keine ahnung, gnabry,coman sind mehr verletzt als aufm platz und sane ? reicht 1 moment in allen 5-10 spielen für uns? bin ich mir nicht sicher…. der einzige, der mich meistens überzeugt ist kane… könnte auch als spielmacher spielen und vielleicht musiala vorne…. da muss er schneller abschliessen und kann sich nicht so oft verdribbeln…. war ein guter auftritt gesterb, daß 2-2 hätts nicht gebraucht aber ich freu mich aufs rs…. aber trotzdem muss sich in der mannschaft was ändern….

Mal schauen welches Gesicht wir am Samstag gegen Köln zu sehen bekommen.
Das Heidenheim oder das London Gesicht.

Last edited 1 Monat zuvor by Frank

Absolut richtig, erst wenn man den Herrschaften die Pistole auf die Brust setzt zeigen sie das, was sie können. Wie ausgewechselt. Das sind fast ausnahmslos Nationalspieler, die können ja nicht von heute auf morgen das Fußballspielen verlernt haben. Ein paar A… tritte und sie kommen wieder in Gang.

Davies hat fertig, da beißt die Maus kein Faden ab.
Bei Real landet er schneller als denkt auf dem Abstellgleis, so technisch limitiert er ist.

Davies am WE gleich auf die Tribüne schicken

  1. als Strafe für wiederholte Nichterbringung von Leistung nach Arbeitsvertrag
  2. damit sich die Abwehrreihe für Arsenal-Rückspiel formieren und einspielen kann

Erkenntnis Nr. 4 die hier viele sicher nicht hören möchten. Thomas Tuchel ist immer noch einer der allerbesten Trainer wenn es darum geht eine Mannschaft taktisch auf einen Gegner einzustellen insbesondere beim Rückspiel gegen Lazio (Goretzka beim eigenen Spielaufbau als LV einer dreierkette) als auch Gestern bei Arsenal in einem 4-4-2 gegen den Ball hat man diese Eigenschaft deutlich gesehen.

sie können wenn sie wollen… davies hat nichts in der ersten 11 zu suchen… zum schluss müssen wir real noch was zahlen um ihn los zu werden… fans hin oder her… glaub aber im rückspiel wirds auch in der allianzarena lauter werden…. und auch wenn er gestern kämpferisch ok war aber laimer ist auch nur ein besserer backup…..

Selbst wenn unsere Fan’s kein Stadion-Verbot hätten hinnehmen müssen, hätten die (meisten) FCB Spieler nach den letzten Spielen bzw. Niederlagen keine Fan-Unterstützung verdient m.M.n.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.