FC Bayern News

Nächster Bayern-Kandidat weg? Emery tendiert zu einem Verbleib in England

Unai Emery
Foto: Getty Images

Der FC Bayern muss seine Suche nach einem neuen Cheftrainer erneut intensivieren. Bedingt durch den Rückschlag bei Julian Nagelsmann rücken andere Kandidaten in den Fokus. Unai Emery scheint allerdings kein heißes Thema mehr an der Isar zu sein.



Wie geht es nach der Nagelsmann-Absage weiter? Diese Frage stellen sich nicht nur die Bayern-Fans, auch an der Säbener Straße müssen sich die Verantwortlichen erst einmal sortieren. Dem Vernehmen nach hat die Nagelsmann-Verlängerung beim DFB die FCB-Bosse überrascht.

Laut dem kicker rückt neben Ralf Rangnick und Zinedine Zidane auch der Unai Emery erneut in den Fokus der Münchner. Der Spanier wurde in den vergangenen FCB-intern immer wieder diskutiert.

Emery fühlt sich wohl in der Premier League

Der 52-Jährige ist aktuell Cheftrainer bei Aston Villa in der Premier League und ist mit den Villans auf Champions-League-Kurs. Der Klub rangiert nach 33 Spieltagen auf dem vierten Tabellenplatz und gehört zu den größten Überraschungen in der laufenden Saison auf der Insel.

Emery hat zudem bereits bewiesen, dass er ein internationaler Top-Trainer ist. Mit dem Sevilla konnte er von 2013 bis 2016 dreimal die Europa League gewinnen. Im Anschluss übernahm er den französischen Top-Klub Paris Saint-Germain (2016-2018). Auch beim FC Arsenal stand Emery knapp 1,5 Jahre unter Vertrag.

Das Problem: Nach Informationen von Sky fühlt sich Emery in England wohl und neigt zu einem Verbleib in der Premier League. Sollte sich Villa tatsächlich für die Königsklasse qualifizieren, gibt es keinen Grund für den Trainer, den Verein im Sommer vorzeitig zu verlassen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
65 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Da bin ich eigentlich ganz froh drüber. Genial wäre Kloppo IRGENDWIE dazu zu überreden und wenn das nicht klappt Zidane zu holen.

Kloppo und Zidane sind A Class Coaches.
Die kommen doch nicht als Lueckenbuesser weil es mit Xabi und Nagi nicht klappte.
Emery, guter Coach aber eher fuer die Underdogs.
Die FCB Diven wuerden sich von Emery die Schuhe polieren lassen.

Z ein A Coach..warum dann 3 Jahre keinen Job..dank CR7 Erfolge

Keinen blassen Schimmer, oder ?
ZZ braucht Identifikation.
Hat fuer Real Juve und die FRA N 11 gespielt.
Zizou ist kein Butterfly wie Nagi oder Pep btw. Mou die dahin flattern wo gerade besonders viel Honig Abzuzocken ist.

Wer immer noch glaubt, dass Klopp zu Bayern kommt, glaubt auch an den Osterhasen und den Weihnachtsmann! Es wird wahrscheinlich auf eine Flick-Rückkehr herauslaufen, wenn er nicht bei Barca zusagt! Endlich bekommen UH, seine Marionetten JCD, HH, CF, ME und Co. mal zu spüren, wie der Umgang mit Trainern in den letzten Jahren sich rumgesprochen hat!

Korrekt

Was habt ihr alle mit ZZ, der hat doch außer ein bisschen RM trainieren, was damals ein Selbstläufer war, nichts an Erfahrung
Umbruch und Entwicklung fordern und dann ZZ wollen, ist doch völlig widersprüchlich…

Der kann das!

ich hoffe doch dass alle Trainer absagen…..außer Rangnick

Rangnick hat doch schon abgesagt

Wer wird denn so kleinlich sein, für einige User hier haben ja nichtmal Xabi und Nagelsmann abgesagt.

😉😉😉👋

Es wird wohl einen Grund geben, warum er Lösung E-G ist. Da ruckelt man sich etwas zurecht, was niemals auch nur im Entferntesten eine Überlegung gewesen wäre. Sollen sie einfach mit Tuchel so lange verlängern, bis Alonso oder Klopp frei sind, wenn sie meinen, eine “Notlösung” präsentieren zu müssen. Kein Mensch kann doch ernsthaft glauben, dass man mit Rangnick eine neue Ära gestaltet.

Du A f fe Rangnick zerstört den Verein den brauchen wir nicht.

Der affe U.H. gehört weg du Affe.;-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Korrekt

Max Eberl, entscheidungsschwach und wie Dreesen und Hainer Soldat im Nordkorea-System. Der Umbruch wird gigantisch. Und der Berg gebahr ein Mäuschen.

Hab es schon gestern gesagt. Leute die die PL verfolgen, wissen auch warum er in Villa bleiben will.

Zidane wäre mir am liebsten. Dann würden hier endlich mal alle Leute die f.resse halten.

Apropos “die Fre….hatten.
Unser Patroenchen hat die Sache ebenso wie bei seinem Zoegling Brazzo voellig falsch angepackt.
In den Medien haette man ganz intensiv Simeone lanciert.
Einer nach dem Anderen waere zum See gedackelt und haette darum gebettelt doch weiter unter TT zu arbeiten.
Sache erledigt. Trainersuche beendet.

Dann läuft es auf Rangnick oder Flick raus. In dem Fall hoffe ich auf Rangnick, befürchte aber Flick.
Dazu passt, dass Gerüchten zufolge bereits die ersten Graugänse auf ihrem Rückflug aus dem Süden irgendwo überm Tegernsee jede Menge Guano abgeladen haben sollen und ein kahlköpfiger, untersetzter Mann deswegen bereits seit Tagen mit hochrotem Kopf schreiend von einem Bein aufs andere hüpft.

😆😂

Der war jooht…

Läuft😂😂

Bei Bayern läuft es ja prima ich sehe es kommen es wird dann irgendein No Name kommen ohne Erfahrung der dann schlecht performt und dann wieder rausgeschmissen wird

Miasanmia. Oder so.

Eher oder so

Am Ende kommt Kovac oder Flick.
Wird natürlich vom Seelmops als absolute Wunschlösung präsentiert. Und alle Fanboys hier: mia san mia, wir bekommen jeden, den wir wollen. Wir sind ja der FC Bayern. Ausserdem haben wir zb Alonso oder Nagelsmann ja nie wirklich gewollt😆🙈

Last edited 1 Monat zuvor by G Punkt Hösenmaar

Klingt absolut plausibel 🤔
Ich finde trotzdem man sollte es mal bei dem Sympathieträger von galatasaray probieren 😅

Um Gottes Willen😆

Seelenmops? 🤔

Es wird wieder mal peinlich wie in den letzten Jahren bei den Transfers, jetzt beim Trainer.
Ich wäre jetzt für Flick.
Er kennt den FC Bayern, ist im Gegensatz zu JN lange genug weg und wäre meiner Meinung nach die beste Lösung.
Alles andere wäre Minimum C – Lösung.

Jep

Am besten wäre Zidane

Der eigentliche zu Juve will..keine Identität kann nichts nichtmal englisch..Erfolge nur dank CR7

Hat man über guardiola auch mal gesagt, dass er nur Erfolge dank messi hatte.

Was für ein Irrtum. Weil guardiola ging hat messi mindestens 3 cl Titel weniger in seiner Vita.

Wie wichtig ein Coach ist, der ne Mannschaft gut führen kann, grad nen Top Klub voller Egos, sollte unstrittig sein. Und Zidane hat das bei real trotz Problemfälle wie bale immer überragend hinbekommen.

Solche Trainer wie Zidane musst du aber auch als Klub überzeugen und am Ende wird es auch ne kostenfrage sein. Ist ganz anderes Niveau als einen s. Hoeneß zu fragen…

Das Thema Zidane ist aktuell leider auch nicht heiß. Ich denke man scheut vorallem die Kosten und weil man Zidane erst kennenlernen müsste

Last edited 1 Monat zuvor by René

…und Modric, Kroos, Ramos, Benzema, Casemiro, Curtois, Marcelo, Carvajal.

Alles ganz große Egos. Jongliere die mal auf Zidane Niveau. Und eine oberzicke wie bale hat er als Joker degradiert und in dieser Rolle funktionierte er auch noch.

Chapeau zizou. Schade dass diese Führungsstärke mit billigen Kommentaren ständig herabgewürdigt wird.

👍👍👍👍👌

Courtois

🤣🤣🤣nochmal danke Ulli ämh Brazzo und wer noch..keiner will Bub diesen Chaosverein trainieren

Zidane wird sich auch nicht dafür hergeben, als C-Lösung für Alonso und Nagelsmann herzuhalten. So klein ist sein Ego nicht. Und dann fehlt mir auch langsam die Fantasie, wer es machen soll.

Flick zurückholen .

War der jemals Kandidat???

Endlich bekommt der “Master of Puppets” vom See seine Quittung!
Ge.l, richtig Ge.l!!!

Jetzt werden sie auch noch vom Nagelsmann gef…t, peinlich,peinlich was aus diesem FC Bayern die letzten Jahre geworden ist.

Tuchel!, der “Aperger”, hat Herrn Mueller einen Einsatz in einem HF – Spiel gegen Real zugesagt. Nun sind interessante Details naturgemaess noch offen. Pep nimmt Haaland, dem noch ein Tor zum Torrekord in einem Spiel fehlt, vorher vom Platz. Persoenliches interessiert ihn nicht. Carlos koennte man das auch zutrauen. Man sucht hier einen Trainer, der vor allem dafuer sorgt, dass niemand, schon gar nicht vom Spielerestablishment, unzufrieden wird oder ist. Titel sollten aber natuerlich schon sein. Der Trainer allerdings wird nach voellig anderen Kriterien aufstellen ( muessen), die z. B. dazu fuehren, dass man Mueller gegen Real im HF der CL nur dann bringt, wenn man 10 Minuten vor Schluss 5 zu 0 fuehrt oder hintenliegt. Der neue Trainer sollte sich darauf einstellen, dass er nicht nur diesen Rucksack auf dem Buckel hat. Er darf versuchen, mit einem 35 jaehrigen, zufriedenen Mueller u. a. “Glücklichen” das Finale dahoam zu erreichen. Echte Konkurrenz fuer das Establishment ist ein echtes Problem, wegen Unzufriedenheit und Dankbarkeit und so, obwohl von jedem Trainer naturgemaess erwünscht. Dass da der ein oder andere Trainer, der aktuell einen guten Job hat, gewisse Zweifel bekommt, ist verstaendlich. Flick ist erhältlich. Er galt ja nach Kovac! als eine Art Wunderheiler. Die Wunschloesung des Patrons war er wohl nicht. Seine Rezeptur scheint nur sehr situativ zu wirken. Der bayr. MP fordert, mit Kimmich zu verlängern, wie lange und wo ist unklar. Muss man wohl nachfragen. Der neue Trainer sollte nicht nur mit “Bild” und “Sky”, den dortigen Experten fuer Alles, sondern auch mit Soeder reden. Vielleicht hilft’s.. Ist aber fuer manche Trainer, vor allem aus der PL, gewöhnungsbedürftig. Vor dem sogen ” Umbruch” waere wohl eine Reform an anderer Stelle bitter noetig. Der Doc aeussert sich zur Verletzungsproblematik. Interessant. An Tuchel liegt es seiner Meinung auch nicht. Eher an der “Qualitaet” des Personals. Gefeuert wird aber der Trainer. Weiter so.

Wirre Schwurbelei.

Wer behauptet denn, dass Emery auf der Wunschliste der Bayern steht?

Jetzt melden sich plötzlich Duzende von “Startrainern”, über die überhaupt niemand spricht,
zu Wort und betonen, dass sie sich bei ihrem gegenwärtigen Verein wohlfühlen und deshalb nicht zum FCB wechseln werden.

Friedhelm Funkel hat uns “Gott sei Dank” Hoffnung gemacht. Er will nur bis zum Abstieg
in Kaiserslautern bleiben und wäre nach dem verlorenen Pokalfinale frei.

Spaß beiseite, wie wär`s denn mit Diego Simeone. Der schafft mit einer mäßig besetzten Mannschaft regelmäßig den Sprung in die Champions-League und kann die Spieler motivieren
wie kein Zweiter.

Simeone will aber 30mio im jahr.

Fürs halbe Gehalt würde simeone Bayern nicht übernehmen und das ist der Knackpunkt. Zudem denke ich nicht, dass der Klub Bayern mit Trainer-rüpel simeone warm werden würde, vom Profil her einer für Dortmund nur in absolut unbezahlbar.

Simeone zu bekommen wäre stark

Genau, und dann ist Bayern in zwei Jahren auch eine fiese und unsportliche Rüppeltruppe, schaut euch doch AM mal in Ko spielen an, unfairer geht es nicht
Nein danke …

“Mäßig” besetzt…

Was verstehst du von Fußball?? 🤔

Der Skandal ist doch, dass da Manager beim FCB Millionen kassieren und seit Jahren gar keinen Plan haben. Und die Probleme haben sie aus ganz genau zwei Gründen:
A: Trainer werden nur nach ihrer Außenwirkung eingekauft, nicht nach der Innenwirkung. Sprich: man hat seit Jahren überhaupt kein Konzept Trainer/Spielidee/Spielphilosophie. Alleine die Kandidaten incl. TT decken hohe Laufleistung bei Rennball (JN), Dominanz mit hohem Ballbesitz (Alonso) und eher kontrollierte Defensive mit Umschaltmomenten (TT), ab.
B: da man kein Konzept/Spielidee hat, lässt man es nach der Verpflichtung einfach laufen. Es gibt nicht alle drei Monate einen Soll/Ist-Vergleich bei dem man den Trainer zwischenbewertet und ihm klar macht was eigentlich abgesprochen war, denn es war ja offensichtlich gar nichts abgesprochen. Und irgend wann kommt dann einfach der grosse Knall.
Das alles wird unterstützt durch zwei besondere Management-Situationen beim FCB.
A: es reden auf höchster Ebene viel zu viele mit welche im Fußballgeschäft nicht wirklich viel Ahnung haben und die Entscheidungswege sind dadurch viel zu lang und dazu kommen Gruppenbildungen.
B: Der UH hat mit seinem “das sagt mir mein Bauchgefühl” immer noch viel zu viel Macht. Zusammen mit A führt das regelmäßig zu massiven Verzögerungen und letztlich Fehlentscheidungen.
Und genau dazu würde nun ein Zidane perfekt passen. Einer der mit seinem alten Namen irgendwie die Misere überdeckt. Einer der seit Jahren keinen Job hat, die Sprachen nicht kann, nie einen Neuaufbau gestaltet hat und noch dazu darum eigentlich nur dritte Wahl war.

Alles korrekt analysiert. Glaube aber dass ihr alle den (heutigen) Einfluss von UH gewaltig überschätzt. Diesen Einfluss will er selbst gar nicht mehr. Seine zwei letzten großen Fehler: die Anstellung von OK und von HS.

Kein Problem, holen wir Mourinho, schmeißen ihn nach anderthalb Jahren wieder raus und starten dann eine Tuchel-Rückholaktion, nachdem man sich völlig überraschend eine Absage von Klopp eingehandelt hat, was ja auch keiner ahnen konnte. Da Tuchel undankbarerweise auch absagt, überweist man 30 Mio Ablöse für Nagelsmann an RB Leipzig, wo er nach dem EM-Debakel wieder tätig ist. Dann hat man erstmal wieder für ca. anderthalb Jahre Ruhe.

Oder man bemüht sich gleich um ten Hag…wenn man schon ManUnited 2.0 werden will, dann am besten mit einem entsprechenden Experten an der Seite.

(Natürlich nicht ernst gemeint und bitterböse Satire, aber so langsam ist man echt genervt).

Ich würde tuchel behalten und Verstärkungen besorgen. es nimmt keinen guten Anfang mit irgendeiner 1c oder 1d Lösung , weil man die Favoriten alle nicht bekommen hat.

Sind wir doch mal ehrlich!!!!Man hat den jetzigen- Trainer wiedermal zu früh entlassen!!!Grundlos!!! Die Bosse sollen sich nochmal in Ruhe an einen Tisch setzen und versuchen mit TT doch weiter zu machen. Oder Plan B: Felix Magath für ein bis zwei Jahr holen und dann nochmal versuchen Klopp,Alonso,Ancelotti oder Pepp zu überzeugen!

Zidane wird nicht kommen, weil er schon mehrfach in früheren Interviews gesagt hat, das er zwar Englisch versteht aber dass das sprechen ihm schwer falle. Er tendiert eher dazu nach der EM Deschamps abzulösen.

Rangnick ist gerade mit Österreich gut beschäftigt und bisher läuft es ja sehr gut damit. Wieso sollte er das jetzt aufgeben? Auch er hat quasi indirekt in einem Interview eine Absage erteilt.

De Zerbi haben die Bayern denke ich auf dem Radar, aber die Variante wäre ein Risiko ala Klinsmann. Dazu kommt das selbe Problem mit der Sprache, also nicht mal perfekt Englisch beherrschen.

Ich persönlich würde mich mehr mit Antonio Conte beschäftigen. Er ist aktuell vereinslos. Hat bereits einige Titel gewonnen. Erfahrungen in verschiedenen Ländern gesammelt. Erfahrungen mit Stars. Taktik besessen. Karl Heinz Rummenige gilt als Befürworter alles was italienisch ist😂 Conte spricht Englisch auf B1/B2 Niveau was ausreichen sollte. Zum Gardasee ist auch nicht weit weg und er kommt mit Kane gut klar. Er ist zwar auch ein harter Hund aber das würde der Mannschaft vielleicht auch nicht schaden. Exemplarisch damals war Louis Van Gaal.

👍👍

Arne Slot ist Favorit bij Liverpool.

Warum nicht Xavi Hernandez vom FC Barcelona. Der kann sehr gut junge Spieler integrieren.

Ich würde es für 2 Mio. machen ,aber nur eine Saison

Aber mich fragt ja keiner

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.