FC Bayern News

“Keine Zweifel aufkommen lassen” – Lahm kritisiert FCB-Umgang mit Kimmich

Joshua Kimmich
Foto: IMAGO

Joshua Kimmich stand dieses Saison beim FC Bayern oft in der Kritik. Der Nationalspieler selbst beklagte sich schon über fehlende Rückendeckung. Nun kritisiert Ex-Bayern-Kapitän Philipp Lahm den Umgang des Klubs und von Trainer Thomas Tuchel mit Kimmich.



Der frühere Bayern-Star Philipp Lahm hat Joshua Kimmich gegen Kritik verteidigt und Kritik am Umgang mit dem Nationalspieler geübt.

Lahm sagte der BILD: “Ich glaube nicht, dass es an Joshua Kimmich liegt, dass es in dieser Saison für den FC Bayern nicht gut gelaufen ist. Er hat eine sehr gute Einstellung, ist ein guter Spieler.”

Philipp Lahm
Foto: IMAGO

Die sportliche Führung des deutschen Rekordmeisters und insbesondere Trainer Thomas Tuchel kritisierte Lahm deutlich für den Umgang mit Kimmich:  “Ein Verein darf an seinen wichtigen Spielern keine Zweifel aufkommen lassen. Das habe ich damals gespürt, an mir wurde nie gezweifelt. Das hat mich durch Phasen gebracht, in denen es nicht so gut lief. Das macht es dann einfacher, eine Führungsrolle zu übernehmen”, sagte der Turnierdirektor für die EM 2024 in Deutschland.

Es sei wichtig, dass man von Vereinsseite her die konkrete Rolle eines Spielers definiere, erklärte Lahm: “Das macht zum Beispiel Xabi Alonso in Leverkusen exzellent.”

Was ist die richtige Position für Kimmich?

Kimmich selbst sieht sich eigentlich als Spieler für das zentrale Mittelfeld und spielte auf dieser Position auch in den letzten Jahren beim FC Bayern. In den vergangenen Wochen kam er aber wieder auf der Rechtsverteidiger-Position zum Einsatz, wo er auch zum Beginn seiner Karriere spielte. Hier ist er auch bei der Europameisterschaft im DFB-Team eingeplant.

Auch Lahm wurde während seiner aktiven Karriere als Rechtsverteidiger sowie als zentraler Mittelfeldspieler eingesetzt. Auf die Frage, was die passendste Position für Kimmich sei, antwortete der 40-Jährige: “Ein Spieler muss sich immer in der vom Trainer definierten Rolle einordnen. Das ist Teil des Leistungssports.”

Der Weltmeister von 2014 führte aus: “Joshua Kimmich ist für mich ein ausgebildeter Mittelfeldspieler und dort einen Tick besser. Aber er hat bewiesen, dass er Rechtsverteidiger spielen kann. Ein Trainer sieht aber, was seine Mannschaft wo braucht. Daher kann es sinnvoll sein, ihn als Rechtsverteidiger aufzustellen.”

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

PL hat absolut Recht.

Das spricht gegen Tuchel.

@Silvio…

Es spricht aber mehr für TT als gegen ihn. Völlig überflüssig, dass wir jertr fieberhaft nach einem Trainer suchen.

Gäähhhnnn! Lahm ist ein Dampfschwätzer, überbewertet. Das beweist er regelmäßig in der ZEIT. Besonders unsäglich seine Selbstbeweihräucherung in seinem Adidas-Artikel kürzlich. Gute Fußballer sind nicht zwangsläufig intelligent. So, jetzt schickt mir euren Hass!

Hast recht!! Springen alle Klug scheisser auf den Zug!! Nervig

Vielleicht solltest du einfach den Inhalt und nicht den Absender bewerten. Was ist denn an Lahms Aussage Dampfschwätzerei?

1. Joshi ist kein Führungsspieler/Leader.
2. Hat er als 6er versagt.
3. Seit er RV spielt läufts.
4. Seit er die Klappe hält läufts.
etc.pp.

Na siehste. Geht doch. Und wir sind im Ergebnis auch gar nicht weit auseinander, auch wenn ich “versagt” und “hält die Klappe” für übertrieben halte.

Nach Khedira und Sammer wird mit Lahm nun dem nächsten ehemaligen Weltklassespieler die Kompetenz abgesprochen, weil es um Kimmich geht – herrlich 😀

Herrlich? Um den geht’s doch garnicht! By the way: Weltklassespieler gewesen zu sein ist kein Argument für Intelligenz: Kahn, Özil, Lahm, Basler, Hamann… soll ich weitermachen?

Stimmt alles.
Da überschätzen sich einige Ehemalige genau so wie manche Spieler.

Wenn einer den Mund aufmacht, soll er erst mal überlegen, was er für Bayern machen kann, statt Benzin ins Feuer zu gießen.

Ohne Höneß wäre der FC Bayern weg vom Fenster.
Beckenbauer hat sich immer aktiv im Verein eingebracht.
Gerd Müller hat den Nachwuchs geformt.
Sepp Maier Torwartlegenden trainiert.
Hansi Flick Titel eingefahren.
Testen Fink nach der Laufbahn bei den Amateuren geholfen.

Wie haben sich Lahm, Schweini und andere eingebracht?

Außer, dass um sie herum Spitzenspieler dazu gekauft werden mussten, damit sie was werden, gar nicht.

Aber jetzt neunmal klug daherreden.

Genau so was braucht man in schwierigen Zeiten.

Der Kimmich soll das spielen was er kann und nicht das was er möchte.

Wenn es ihm nicht passt, dann kann er ja mal schauen ob ihm andere Vereine eine so große Klappe erlauben.

Ottmar Hitzfeld: Schütze deine Stars!

(TT: Demontiere deine Stars!)

Da hast Du so Recht!!!

Schwätzer!

wieso, hat doch nur Hitzfeld zitiert;
dass TT Kimmich demontiert hat, steht ja wohl außer Frage.

Bitte führe mal genau aus wie er ihn demontiert hat. Wenn du dich mal genau und objektiv damit beschäftigst wirst du merken das es nicht stimmt. TT hat gesagt das JK kein 6er ist PUNKT. Mehr gab es nicht. Und das ist heute auch so bestätigt.

Bitte hört auf mit diesen falsch Behauptungen, das sind doch nichts weiter als Bild etc Plattitüden

Lahm bringt sich in Stellung, was?!
Äussert sich auffällig oft zur Zeit.

Ich habe Kimmich oft als höchst durchschnittlichen Kicker bezeichnet. Möchte ich hiermit etwas revidieren.

Als 6er bleib ich dabei, das kann er nicht. Da ist er bodenlos mies. Auch ist er für mich kein Leader. Allerdings, das gebe ich zu, ist er ein sehr guter RV. Und wenn er das weiter klaglos so spielt wie zuletzt, hätte ich da nichts gegen.

Sollte er jedoch verkauft werden und dafür Stanisic spielen, ist das auch ok.

Last edited 1 Monat zuvor by G Punkt Hösenmaar

Lahm hats nötig, wenn man seine unternehmerischen Leistungen der letzten Jahre googelt. Pleiten, Pech und Pannen, wohl beim Titan gelernt.

damit steht er immer noch besser da, als jeder von uns;
außerdem, was weißt du denn über seinen unternehmerischen Erfolg bzw. Mißerfolg🤔
ich weiß gar nix darüber, weil es mich schlicht nicht interessiert, aber seine Aussage stimmt von der Sache her, wenn man sich auch wundern muss, wieso diese erst jetzt kommt, zumal JK seit fast zwei Jahren auf die Fresse bekommt🤔

Er gibt Interviews. Zeitungen berichten. Und im Ganzen ergibt das ein Bild über die analytischen und kognitiven Fähigkeiten. Ob die Aussage hier von der Sache stimmt, da kann man wirklich trefflich drüber diskutieren. Meine Meinung ist eine andere.

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie schnell und mit welchen stories aus umjubelten Legenden die letzten Versager gemacht werden, nur weil die nicht die eigene Meinung stützen. Ich kann auch nicht einordnen, was der Unternehmer Lahm mit dem Fußballkritiker Lahm zu tun hat.

S.o. Kognitive Fähigkeiten und der Hang zur Selbstüberschätzung.

@G…

Stanisic ist von JKs Level meilenweit entfernt. Und es ist fraglich, ob er es je erreicht. Stanisic gegen JK einzutauschen, das wäre ein ganz schlechter Tausch.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannes

Ich finde Stanisic hat sich unter Alonso enorm entwickelt. Ich traue ihm durchaus zu, dahin zu kommen, wo Kimmich als RV schon ist. Etwas fehlt noch, viel aber nicht mehr. Ausserdem will man ja auch die Monstergehälter einsparen. Und Kimmichs Gehalt ist Wahnsinn.

Aber aktuell ist Kimmich wirklich aussergewöhnlich gut als RV, das muss man sagen.
Trotzdem bleibe ich dabei: Stanisic kann das auch (frei nach UH) 🙂

@G…

Wir sollten beide behalten. Stanisic und JK.

Stanisic spricht auch für einen sinnvollen Umbruch.
Und richtig, er hat enorm an Selbstvertrauen unterAlonso entwickelt.
Kimm-ich ist eine Diva, jetzt noch die in der Presse kolpotierte Ablöse kassieren und alles wird gut.

Wäre vermutlich besser

Wenn Du dir das mit UH noch hättest knicken können, wäre es ein richtig guter Beitrag. Dann hätte ich dir erstmals einen 👍gegeben, aber so……😅

Dann nicht😉😂

Und Laimer kann das ja auch. Finde auch, dass sich Stanisic stark verbessert hat ( vielleicht fällt es jetzt aber auch erst auf, dass er was kann) aber ich halte JK als RV immer noch stärker.

Noch ist er das. Aber Kimmich wird sich nicht mehr weiterentwickeln. Alter und so. Stanisic aber schon.

Och doooch, irgendwann wird auch Joshi erwachsen.

Monstergehälter🤔wieso explizit Kimmich‘s Gehalt? was ist mit Sane, Gnabry und was ist dann mit Müller oder Neuer; gerade Müller und Neuer verdienen deutlich mehr…

Wie ich sagte. Gehälter. Plural.
Müller hört 25 ohnehin auf. Neuer vermutlich auch. Bleiben Kimmich, Gnabry, Sane und Goretzka. Wovon wir, reines Bauchgefühl nur, zwei von verkaufen werden. So geht Stück für Stück die Gehaltsspirale etwas runter.

Du bist so ahnungslos. Such dir endlich einen Job.

Du bist so hässlich, kauf Dir eine Gummipuppe.

….und pass auf dass die Luft nicht so schnell draußen ist.
@ Eijo

Last edited 1 Monat zuvor by Karl-Heinz Rumgekicke

😆😂

Naja. Bis letzten Sommer hatte er ja unbegrenzte Nibelungentreue vom Verein. Kapitän 1 Neuer war dauerverletzt, Kapitän 2 Müller schon kein unumstrittener Stammspieler mehr, spätestens das war ja der Zeitpunkt, dass Kapitän 3 Kimmich Verantwortung übernimmt und das Team anführt. Gelungen ist das nicht. Im krassen Gegenteil. Das Team war mit ihm völlig kopflos. Sieht man sich die Katar-Doku der NM an, wird schnell klar, dass er seinen Mitspielern mit seiner Art viel mehr auf den Sagg geht, als dass sie ihm folgen. Man weiss bei ihm auch nie, was jetzt Sache ist. Soll er RV bleiben? Will er das? Will er zurück ins Mittelfeld? Macht er da, was der Trainer sagt? Oder was er will? Will man ihn immer noch als Führungsspieler sehen? Er ist ein klasse Fussballer, keine Frage. Ein leader ist er für mich nicht.

Wenn Kimmich geht werden spätestens in 1 2 Jahren viele Bayern Fans ihm hinterher trauern ich für meinen Teil hoffe sehr das er bleibt!

Tuchels Leistung: Er hat Joshi eingenordet. Hinten rechts und Klappe halten. Sehr gut. Jetzt sollte Joshi in die PL gehen und dort erwachsen werden, da herrscht ein anderer Umgang als hier.

Genau!! Viel zu teuer

G – Punkt, FCB 51 : Korrekt. Tatsaechlich aeussert sich Lahm seit einiger Zeit fast verdächtig haeufig im Vergleich zu seiner laengeren, medial enthaltsamen Phase. Zufall? Von durchaus vorhandenen Qualitaetsunterschieden zwischen den beiden Herren zugunsten Lahm abgesehen, duerfte es das ein oder andere persönliche Merkmal geben, das sie verbindet und das Lahm dazu bringt, Herrn K sehr gut zu verstehen. Man koennte es als Geltungs – oder Profilproblem bezeichnen, das Bedürfnis, ” groesser” zu sein bzw zu erscheinen, als man ist. Wenn man, wie Lahm, auf dem Platz liefert, kein ( groesseres) Problem. Wenn nicht durchaus. Mit den Kollegen. Die erfolgreiche ( Kapitäns) Attacke von Lahm gegen Ballack konnte sich dieser ” leisten”, gewisse, mutmaßliche Anstalten des Herrn K. in ziemlich offener Kooperation mit Nagi waren wohl eher kontraproduktiv, fuer die Kollegen Mueller und Neuer und am Ende auch fuer Nagi. In der N11 folgte nun nicht zufaellig zuerst die Korrektur.. Es menschelt halt, beim einen mehr, beim andern weniger. Zuviel wird zum ( mannschaftlichen) Problem.

Schöne Analyse, leider für einen Großteil der hier Anwesenden unverständlich.

Nachvollziehbar 😉

Perfekte Analyse, du sprichst diesbezüglich ja wohl aus eigener Erfahrung.

Also seitdem Kimmich wieder als RV spielt ist er wieder besser also kann man ihn auch halten und hinten drin lassen.

“kann”, geht aber auch besser, vor allem im Hinblick auf das mia san mia und den den vormulierten Umbruch.

Darf man jetzt nicht mal mehr HS schreiben?
Steht für Hasan Salihamidzic und nicht für das Schimpfwort !

Entscheidender Unterschied: bei Lahm fallen einem keine 5 schlechten Spiele ein, die Phasen in es mal nicht so gut lief waren kaum 2-3 Wochen am Stück.
Der Verein hatte bei Lahm wenig Grund zu Zweifeln – und hat es daher auch nicht getan.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.