FC Bayern News

“Brauchen neue Impulse” – Lewandowski warnt Bayern vor schweren Zeiten

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Robert Lewandowski verließ nach acht sehr erfolgreichen Jahren den FC Bayern im Sommer 2022 in Richtung FC Barcelona. Der Pole verfolgt dennoch das Geschehen in München und ist nicht überrascht, dass die Bayern eine schwere Saison hinter sich haben.



Im Gespräch mit der Sport BILD hat Lewandowski erklärt, dass er zum Ende seiner Zeit beim FC Bayern gespürt hat, dass ein Umbruch erfolgen muss, damit der deutsche Rekordmeister wieder große Erfolge feiern kann.

Der FIFA-Weltfußballer von 2021 empfiehlt den Bayern eine Veränderung im Kader: “Ich habe schon vor zwei Jahren gemerkt, dass diese Mannschaft irgendwann erneuert werden muss, dass es dort einen Umbruch braucht. Die Mannschaft ist sehr lange zusammen. Vielleicht ist es notwendig, dass es nun neue Impulse gibt. Aber: Dabei weiter die gleiche Mentalität zu haben, ist die große Herausforderung”, betonte der polnische Nationalspieler.

Bayern-Umbruch kann eine “längere Zeit” andauern

Der Mittelstürmer erklärte allerdings, dass ein Umbruch auch ein Gefüge verändern kann und auch Erfolge ausbleiben können: “Ein Umbruch ist nicht so leicht umzusetzen. Manchmal gibt es einen Moment, in dem entschieden wird: Es braucht frisches Blut. Aber dadurch ändert sich die Mentalität, die Balance. Während eines Umbruchs kann man nicht erwarten, dass es mit Siegen und Titeln weitergeht wie zuvor. Das ist ein Projekt, das längere Zeit andauert”, warnte der 35-Jährige.
Eins ist klar: Der FC Bayern wird im Sommer personell nachlegen. Gerüchten zufolge sind die Münchner sogar bereit, bis zu 200 Millionen Euro für neue Spieler auszugeben.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Glaube in Barcelona brauchen sie auch dringend nen Umbruch. Nur ohne das Geld was lewa und de jong für ihr Gehalt fressen, wird es ja sogar unmöglich in europa league Qualität einzukaufen.

Last edited 27 Tage zuvor by René

Das letzte Mal als man sich um Haaland kümmerte, um den Umbruch einzuleiten, ust WER schwer beleidigt abgehauen?

😂😂😂👍🏻

👍🏻👍🏻👍🏻wir hätten ihn ein Jahr früher verticken sollen

Da muss sich Lewi keine Sorgen machen. Falls es ueberhaupt dazu kommen sollte, findet das ohnehin professionelle Management dieses “Umbruches” unter der bewährten Fuehrung des Patriarchen statt. Und wenn einer ” Umbruch” kann, dann der. Da kennt der auch keine Verwandten oder Gewohnheiten.

Kümmere dich um deinen Sch ß.

Wir brauchen einen vernünftigen Trainer das ist das A und O. Mit dem kurz vor der Rente Stehenden Rangnick verzögern wir nur die Entwicklung und bremsen alles. #KoanRangnick

Da hast Du absolut Recht. Ich erinnere mich noch genau wie katastrophal es mit dem letzten Bayern-Trainer lief, der kurz vor der Rente war. Ich glaube er hieß Jupp Heynckes ((Ironie Ende))

Das das eine unqualifizierte Aussage ist, das weist Du selbst👎🏻! Ist nur Polemik. Was sind die oder Deine Argumente? Wenn viele Experten es ihm zutrauen und viele Spieler gut über ihn reden, dann werden sich die Bayern-Verantwortlichen schon was dabei denken! Rangnick steht für solche Aufgaben wie kein Anderer!

Der Umbruch ist seit dem CL-Sieg 2020 leider in vollem Gang, aber fast nur in eine Richtung.

Boateng, Alaba, Süle, Pavard, Hernandez und Thiago sind auf eigenen Wunsch/altersbedingt gegangen.

Die Form von Kimmich und Goretzka ist kontinuierlich sinkend, gleiches gilt für Gnabry und Coman, bei denen kommen noch Verletzungen hinzu.

Die neuen Verteidiger sind durchwachsen, Musiala und Sane können das entstandene Loch nur teilweise füllen.

Lediglich Lewandowski wurde durch Kane gleichwertig ersetzt.

Da muss man dringend Geld in die Hand nehmen. Ein Konzept wäre auch hilfreich.

Manchmal sind es nur kleinere Dinge die verändert werden müssen. Vielleicht aber dafür mehrere. Gegen Real hätte ein intelligenter und schneller IV gegen Vinicius viel geholfen! Ein Ersatz für Müller (Wirtz, Kvarackhelia) der robuster. schneller, torgefährlicher ist, ein defensiv und strategische denkender Mittelfeldspieler (also nicht Goretzka, eher schon Barella) dann hätte Bayer 2:0 oder sogar 3:0 gegen Real zu Hause gewonnen.
Real hatte nicht viel gezeigt!
Aber mit einer starken Leistung kann es Bayern in Madrid doch noch schaffen. Ich hoffe auf ein 2:1 oder einen Sieg im Elfmeterschießen!

Da kennt er sich ja gut aus mit schweren Zeiten, die durchlebt er ja gerade. Jeder soll vor seiner eigenen Tür kehren.

Ich warne Lewandowski und Barcelona vor schweren Zeiten

Der Lewa, macht sich Gedanken um die Bayern.

Der Umbruch wird jetzt kommen. Wahrscheinlich mit Rangnick. Der dafür bekannt ist von links auf rechts zu drehen. Genau das wurde doch von vielen hier gefordert. Soll er mal machen. Ich traue ihm durchaus zu eine eigene Handschrift in Form eines erkenmbaren Spielstil zu entwickeln.
Das wird hier natürlich mit Argusaugen beobachtet und kommentiert und das ist auch gut so.

Wir dürfen alle gespannt sein, was die neue Saison so mit sich bringt und welche Zugänge und fast noch wichtiger, welche Abgänge zu verzeichnen sind. I

Lewandowski hat Recht, dass Bayern einen Umbruch im Sommer benötigt. Barcelona ebenfalls – allerdings befindet sich der Bayern in einer deutlich besseren wirtschaftlichen Position.

Verkäufe
-Davies (40-50)
-Mazraoui (35-40)
-Gnabry (40-45)
-Goretzka (35-40)
-Upamecano (50-55)
-Boey (25-30)
-Zaragozza (15)

Verkauf von Leihspielern
-Tillmann (12-15)
-Zirkzee (40-50), 50% Beteiligung am Transfererlös
TOTAL: 272-320 Mio.

Neuzugänge
-Stanisic, Rückkehrer
-Gutiérrez (35, AK) oder Maatsen (40)
-Frimpong (40, AK)
-Zubimendi (60, AK) oder Varela (40)
-Führich (23, AK)
-Araújo/Silva (80)
TOTAL:218-243

Kimmich: wenn er den Verein verlassen sollte, dann muss man über einen adäquaten Ersatz wie De Jong oder Pedri nachdenken.

Wirtz wird im Sommer 2024 nicht wechseln. Daher sollten sich die Verantwortlichen auf alle anderen Positionen fokussieren

Wie schon so häufig zuvor machst Du Dir Gedanken über die möglichen Zu- und Abgänge.
Legitim. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Den Schwachsinn sollte man ignorieren.

Upamecano für 55 Mio…? Lach..

PSG, ManU und Chelsea lassen grüssen.
Hernandez und Mané haben wir letzten Sommer auch zum Marktwert verkauft.

😂🤣😂

Dein Ansatz ist gar nicht mal so schlecht, wenn es so kommen würde.
Ich wäre aber für bestimmte Veränderungen.
Als LV hoffe ich zu 100% auf T. Hernandez. Ist Torgefährlichkeit und übernimmt Verantwortlich (ist tw Kapitän des AC Mailand – sowas braucht Bayern). Auraujo wäre keine Verbesserung gegenüber den aktuellen IVs – schau Dir mal (wieder) das gestrige Barca-Spiel an, dann weist Du das ich ihn nicht in München sehen will!
Für mich wäre Tah wichtig (gereift, schnell, Torgefährlichkeit), kommt RR kriegt er Upa wieder hin.
Meine Empfehlung wäre Kin weg und Marquinhos von PSG (der ist Kspitän und Leader!
Zudem fehlt mir in Deiner Liste Guirassy. Eine Spieler mit der Schnelligkeit als Mittelstürmer oder im Angriff der so torgefährlich ist, fehlt dem FC Bayern. Weil Gnabry, Choupo Moting und Coman gehen, machen Führich, Guirassy und Frimpong vorne sehr viel Sinn. Zaragoza wird eine Chance erhalten. Wenn er Deutsch kann, dann könnte er wertvoll werden!
Was denkst Du über diese Veränderungen in Deiner Liste?
Und alle Spieler mit Bezug zu Rangnick werden bleiben: Kimmich, Upamecano, Laimer, Neuer

Bayern hat schon jetzt einen überragenden Kader. Wer das nach den Spielen gegen Arsenal und Real immer noch verneint, leidet aus meiner Sicht an Größenwahn.

Wie bei jedem Verein muss man auf 1-2 Positionen immer mal nachlegen oder umplanen, aber es braucht mit Sicherheit keinen kompletten “Umbruch”.

Der aktuelle Kader ist sehr gut, als überragend würde ich ihn aber nicht bezeichnen.
Auch Deine Einschätzung von lediglich 1-2 neuen Spielern teile ich nicht. Das Wort Umbruch kommt meines Wissens nach aus den Medien. Allerdings glaube ich durchaus, dass die Verantwortlichen in der Vereinsführung einen umfassebderen Umbau der Mannschaft vorhaben.
Warum auch nicht? Wenn nicht jetzt wann dann?

Wenn die Defensive stabil wäre, hättest du Recht. Es mangelt nicht an eigenen Toren, man bekommt nur einfach zu viele Gegentore.

Ganz genau. Wir benötigen dringend einen neuen Top IV. Araújo/Silva oder Tah/Thiaw
RV: Stanisic und Frimpong
LV: Gutiérrez (35, AK) oder Maatsen (40), Krätzig

Verkäufe: Upamecano, Mazraoui, Boey, Davies. Sarr verlässt uns zum Glück.

Halt die Klappe!
Du wirst nie in eine Position wie Chr. Freund oder Max Eberl kommen.

Ein Besuch beim Psychiater hilft Dir sicherlich “Silvio Berlusconi”.
Du wirst sehen, dass im Sommer ein Großteil meiner vorgeschlagenen Transfer umgesetzt werden 😉

wir brauchen einen vernünftigen dm… iv haben wir zur genüge…

Die Bayern haben bereits eine hervorragende Mannschaft, es muss lediglich Feinjustiert werden!
Mazraoui gefällt mir auf Links und dafür könnten sie Davies jetzt abgeben auf rechts rechne ich fest mit Stanisic, Kimmich könnte wieder als 8er agieren wenn er den verlängern sollte sonst würde ich einen Zubimendi ins Auge fassen.
Laimer sehe ich persönlich als klaren 6er plus Pavlovic würde auch reichen,
deshalb würde ich nur einen Linksfuss IV holen, Beispiel Van der veen und 2025 kommt Nübel aus Stuttgart zurück.

Last edited 27 Tage zuvor by Vla

Mazraoui macht seine Sache als AV gut. Davies & Kimmich leider nicht.

Hatta👋👋@Loddar….Recht der Lewy

Der soll sich mal um seinen eigenen Verein kümmern, wir sind im Halbfinale.

weils bei barca und ihm persönlich ja so gut lief….