FC Bayern News

Neuer Trainer-Kandidat: Bayern fragt bei Julen Lopetegui an!

Julen Lopetegui
Foto: Getty Images

Die Absage von Ralf Rangnick hat natürlich neue Bewegung in die Trainersuche beim FC Bayern gebracht. Nun haben die Münchner Bosse offenbar beim spanischen Trainer Julen Lopetegui angefragt.



Es ist ein ganz frischer Name auf der Liste der Trainerkandidaten beim FC Bayern: Die Münchner Bosse um Sportvorstand Max Eberl und Sportdirektor Christoph Freund sondieren nach der Absage von Ralf Rangnick den Markt und haben nach Informationen von Sky am Freitag bei Julen Lopetegui angefragt.

Der Spanier ist derzeit vereinslos und bereit für eine neue Aufgabe.

Lopetegui trainierte Real Madrid und Spaniens Nationalelf

Er steht laut des Berichts zwar nicht ganz oben auf der Liste des deutschen Rekordmeisters, aber die Bayern haben nach seiner Verfügbarkeit gefragt.

Zuletzt trainierte der heute 57-Jährige die Wolverhampton Wanderers in England. Lopetegui war davor unter anderem Trainer beim FC Sevilla, Real Madrid, dem FC Porto und Nationaltrainer Spaniens.

Mit der spanischen U19 wurde er 2012 Europameister, ein Jahr später nochmal mit der U21 des Landes. Mit Sevilla gewann Lopetegui 2020 die Europa League.

Abgang aus Wolverhampton kurz vor Saisonbeginn

Bei seiner letzten Station im Profifußball Wolverhampton hatte er sich in der Saisonvorbereitung mehrfach öffentlich über fehlende Neuverpflichtungen des Klubs beklagt – wenige Tage vor Saisonbeginn einigten sich der Verein und Lopetegui daraufhin im August 2023 auf die Auflösung des gemeinsamen Vertrages.

Der FC Bayern ist weiter auf der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Thomas Tuchel. Mit dem aktuellen österreichischen Nationaltrainer Ralf Rangnick waren die Verantwortlichen bereits in fortgeschrittenen Gesprächen, doch am Donnerstag erklärte der 65-Jährige, dass er weiter das ÖFB-Team trainieren möchte und sagte dem deutschen Rekordmeister damit ab.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
93 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

bei was? hilfe holt doch einfach zizou oder flick, sonst wirds peinlich

Zidane wird nicht kommen. Wie oft muss man dir das erzählen, dass du aufhörst davon zu träumen.
Wenn Bayern Flick gewollt hätte würde er schon längst fest stehen. So wird er es wahrscheinlich auch nicht

“Zidane wird nicht kommen.”

Woher weißt du denn das? Hat er’s dir erzählt?? In welcher Sprache???

Es gibt noch Trainer in China, Afrika und Timbuktu. Die können kein Deutsch, das ist nicht mehr wichtig, Hauptsache irgendein Trainer.

Timbuktu (Tombouktou) liegt bereits in Afrika.

Wenn man den aktuellen Berichten glauben darf soll es De Zerbi oder Roger Schmidt werden

@Leon

Schenkte man den früheren Berichten glauben, dann müssten wir bereits 2 Trainer haben, nämlich JN und RR.

So viel zu “den aktuellen Berichten Glauben schenken.”

Habe zwar nie gelesen gehabt, dass Bayern einen neuen Trainer hat aber egal. Weiß jetzt nicht welche Unglaubwürdigen Quellen du liest.

Hieß immer nur xxx ist neue Top Lösung, die am Ende abgesagt hat

DeZerbi hat beteits abgesagt!

@22…….

…es wird peinlich?
Es ist jetzt schon peinlich!

Ist der Ruf erst einmal ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.

Schlimmer geht nimmer.
Schmidt , Lopetegui, wir sind mitten drin im D mMarkt der Coaches.
Wann erteilen Freund / Eberl den Marshbefehl – Jesse Marsh ?
Sagte ja, der Umgang von UH mit TT, Ancelotti die Beide absolute Weltklasse Coaches sind hat in der Trainer Branche Spuren hinterlassen.
Es kommt Jemand auf Brazzo Level mit Schosshuendchen Charakter.

Jesse Marsh hundertmal besser als dieser Zirbski…

Der ist doch schon fast einig mit AC Mailand.

… oder Peter Maria N.
… oder Mario B.
… oder Stefan E.
… oder Lodda M.
… oder einfach einen aus der Kreisliga C.

unnötiger Kommentar

Aber richtig!!

sehe ich zwar nicht so abfer jeden das seine

Vollkommen egal wer es am Ende wird…, ob Miss Piggy oder Kermit der Frosch. Die Präsentation des neuen Übungsleiters wird sicher lustig. In etwa so : Es gab zahlreiche Kandidaten und am Ende sind wir glücklich, noch einen mit dem Lasso eingefangen zu haben, von dem wir natürlich zu 100% überzeugt sind.
Thomas Tuchel kann, und darf, mittlerweile mit einem ganz breiten Grinsen zur Arbeit fahren…

Am Ende bleibt Tuchel… wäre zwar nicht gut, aber ein paar Tuchel-Jünger hier im Forum hätten endlich wieder ein bisschen Freude im Leben…

Wäre doch auch ne Freude für Dich. Du könntest dann auf Dauer weiter hetzen.

“So hier. Mehr war nicht drin. Viel Glück für die nächsten Monate, Trainer. Oder wie heisste nochmal? Ach is auch wurscht. Weihnachten biste wieder zuhause. Versprochen.”

Ist das deutsch, was Du da schreibst?

Das Grinsen hat TT sich verdient, das ist Schmerzensgeld.

Und weitere Namen:
– Flick
– Favre
– ten Hag
– Mourinho
– Garcia
– Valverde
– Schmidt
– Hitzfeld
– Guardiola
– Zidane
– Wagner
– Klose
– Sammer
– Klopp
– Streich
– Tedesco
– Blanc
– Villas Boas
– Benetiz
– Raúl
– Sagnol
– Demichelis
– Hoeneß
– Schweinsteiger T.
– van Bommel

Gut, ein paar von denen wollen aktuell nicht und ein andere haben ihren jetzigen Vereinen schon die Treue geschworen… aber wenn das der Journallie egal, dann kann es mir auch egal sein.

Ich habe Löw vergessen… die konnte mir das passieren?

Mehmet Scholl finde ich auch nicht auf deiner Aufzählung.

oje, das stimmt…

Hans Meyer, und Magath hast du noch vergessen.

Nee nee…das ist schon gut,dass Du den vergessen hast. Das war vermutlich Dein Unterbewusstsein, das hier vollkommen richtig gehandelt hat

Romano hat eben gepostet das van Bommel Antwerpen ende der Saison verlassen wird…
Irgendwie habe ich da gerade ein Gefühl…

Last edited 24 Tage zuvor by Frank

kann mir null vorstellen, dass Bayern Ihn als neuen Trainer holt

Kribbelts im Schritt? Das wäre kein Gefühl sondern ne ernstzunehmende Krankheit!

😂 😂 😂 😂

Sag ich doch schon seit Wochen.
Holt Van Bommel

Da kannst jeden hinstellen, die Bayern können sich auch mal ein Jahr selbst trainieren. Das passt scho, da sind Spieler dabei, die alle Star-Trainer durch haben und wahrscheinlich das komplette PlayBook durchhaben.

Neuer und Müller übernehmen als Spielertrainer!

wird denke wegen fehlender Trainerlizenz gar nicht möglich sein

Teammanager… der Franz ist ohne Trainerlizenz Weltmeister geworden…

…und UEFA-Cup Sieger!!

Genau, ein Kader mit 25 Superstars, und jeder stellt sich selbst auf.

… oder Max E. mit
Co. Trainer Christoph F.
Das wäre doch was!!!

Wenn das alles stimmen würde und wir einfach schon über knapp 50 Kandidaten nachgedacht haben, dann stellen sich mir einige Fragen:

1. Wie schnell arbeitet ME bitte? Wieso haben sein Tage 36 Stunden und seine Wochen 10 Tage? Wo können auch wir dieses Zeit-Abo buchen?

2. Wieso hat nicht ein findiger Software-Entwickler schon eine Tinder-Version für die Trainersuche des FCB entwickelt? (Damit könnte ME die ihm täglich zur Verfügung stehenden 36 Stunden noch effektiver ausnutzen)

Gab es solch eine App denn nicht sogar für Spieler? Entwickelt von einem ehemaligen Spieler?

Poacher und Transferiva im Amateurfussball

Marktlücke im Profifußball? 🤣

Hätten sich Brazzo & Oli bei der Trainersuche so angestellt wie die aktuell Verantwortlichen, was hätte das hier für einen Aufschrei verursacht.
So finden manche dafür aber sogar noch Verständnis: die Medienlandschaft, der aktuell schwierige Trainermarkt.
Alles Nonsens!
Verantwortlich für die aktuelle Konfusion ist einzig und allein die Führung, die den Club ohne Not in diese Situation gebracht hat.
Es war dilettantisch und falsch, TT im Februar zu kündigen.
Man entlässt keinen Trainer, wenn man nicht bereits einen Nachfolger hat, da diese Position einfach zu wichtig ist.

Noch ein Wort zu UH und seinem unseligen Interview: Er hat damit dem Verein mehr geschadet als Brazzo & Oli mit all ihren Fehlern zusammengenommen.

Lass mal noch weitere 5 Jahre vergehen.
Dann wissen wir, ob unser Management jetzt unter Nachwirkungen von OK und HS leidet und bloß damit aufräumt oder, ob OK und HS vielleicht im Nachinein betrachtet doch nicht so verkehrt waren. Man weiß es nicht.

Ich bin aber ehrlich, an dem Wirken von OK und HS habe ich in der jüngsten Vergangenheit viele Missstände beim FCB festgemacht. Vielleicht haben ich und viele andere Fans damit auch gar nicht recht gehabt. Wir werden sehen.

@Valten

Vielleicht kann man das tatsächlich seriös erst mit etwas Abstand in einigen Jahren beurteilen.

Wir müssen jetzt handeln. Allerdings kann man es mit Abstand immer besser beurteilen. Vielleicht allgemein weniger emotional und nicht auf jede Spekulation reagieren. Vielleicht macht der Max alles richtig und der genau richtige Trainer wird gefunden. Es muss dann sowieso alles zusammenwachsen. Ich meine der neue Trainer sollte vorallem menschlich passen, man sollte ihm endlich mal Zeit geben und die Wichtigtuer sollten sich zurückhalten.

Hmmm… bin unschlüssig, ob ich die Absage Rangnicks als Schaden betrachten soll. Und ob Ulis Gebrabbel überhaupt ursächlich dafür war!

@Silvio…

Da sind wir uns wohl einig.
Ich bin auch froh, dass RR nicht kommt.
Aber UHs Interview, seine Äußerungen über TT und über die Charakterfrage bei Trainern im allgemeinen waren nicht hilfreich.

Brazzo&Oli waren wie kleine Kinder im Sandkasten. Auf die hat eh niemand gehört.

Ich würd mal bei baumann anfragen. Den fang ich vor köln mega. Ausserdem sehr sympatisch und tritt auch manchen i.d.a.

Was ist mit Markus Babbel….so wie es aussieht will keiner zu uns der gut ist….und die anderen guten wie Mourinho wollen wir anscheinend nicht weil wir ….keine Ahnung was …aber speziell sind……dann lass doch einen Ran der vieleicht nicht so beleidigt sein kann wenn er 4. Wahl ist…..
Sonst soll er Didi oder Lothar machen und uns zeigen wie man es besser macht…..wenn ich Namen wie Roger Schmidt lese ( bei allem Respekt) sehe ich kein Erfolg . De Zerbi auch nicht ….wenn schöne e Zerbi dann lieber Antonio Conte ….er ist nicht komplizierter als RR ….keine Ahnung
Sonst muss Mario Basler ran

Marcus Babbel wollte ich auch ins Spiel bringen hatte alle positiven Aspekte reingebracht wurde aber nicht veröffendlicht weiß bis heute nicht warum. Für ein Jahr wäre es echt eine Überlegung währt, meint ihr nicht.

Es ist schon fast dramatisch, dass Uli Höness, dessen große Verdienste an seinem Verein Bayern München und am deutschen Fußball im allgemeinen über Jahrzehnte hinweg nun verantwortlich zu sein scheint, dass sich die Fußballwelt über seine Bayern lustig machen kann. Dass dieser europäische Vorzeigeclub die größten Schwierigkeiten hat, einen vernünftigen Fußballlehrer zu bekommen, ist offenischtlich einem stückweit Altersstarrsinn zuzuschreiben. Aber wohl auch dem Bedürfnis, immer im Mittelpunkt steher zu müssen, obwohl andere die Verantwortung tragen, nicht loslassen zu können und zu glauben, ohne ihn gehe halt nichts. Wenn Uli Höness so weiter macht, schadet er nicht nur seiner großen Liebe. Er zerstört auch sein eigenes Andenken.

Namen sollte man schon korrekt schreiben. Uli Hoeneß ist korrekt. Wenn nicht ständig jemand aus dem Vorstand oder Aufsichtsrat Interna ausplaudern würde, wäre alles völlig normal. Die Gründe für die Absage sind jeweils nachvollziehbar und auch jeweils unterschiedlich.

Mit Tuchel weitermachen macht nur dann Sinn, wenn man den ursprünglichen Vertrag wieder in Kraft setzt, weil man 2025 Guardiola, Klopp oder Alonso sicher bekommen würde.

Wäre gar keine schlechte Lösung mMn. Es gibt viele gute Trainer und am Ende wird man einen verpflichten.

Korrekt.

Es ist in sofern einfach auch peinlich, dass Eberl, nicht seinem Job gerecht wird.

Er ist Sportvorstand, dh. Es ist sein Verantwortungsbereich und er müsste nun mal beginnen dem ganzen seine Handschrift zu verleihen.

Die bisherigen Trainerkandidaten könnten kaum unterschiedlicher sein. Alonso ist bei Leverkusen total eingeschlagen, aber auch erst bei seiner ersten ernstzunehmenden Station, was sicher auch der Grund ist warum er dort bleibt, und zwar um sich in Ruhe zu entwickeln. Nagelsmann war die einfallsloseseste Idee überhaupt, Rangnick schon eine Kompromiss Lösung gewesen.

Dabei sollte er ein Profil erstellen was nach seiner Meinung passt und im Zweifel auch auf einen Noname setzen. Ein Umbruch muss ja ohnehin unternommen werden, und dementsprechend im Zweifel eine weitere Saison ohne Meisterschaft in Kauf genommen werden.

Klar muss der AR das Abnicken, aber wenn man Eberl dafür holt, würde ich an seiner Stelle auch auf die Verantwortung bestehen, denn ich glaube, dass sich der FCB nicht gerne weitere Schlagzeilen abholen möchte, ala “Eberl tritt aufgrund Meinungsverschiedenheiten zurück” dann würde der Verein wirklich zur größten Lachnummer in Deutschland mutieren.

Last edited 24 Tage zuvor by Joecrucker

Sind wir das nicht schon? Allein weil jede Wasserstandsmeldung an die Medien gegeben wird, das ist alles so wahnsinnig unprofessionell.

Ja, das stimmt, aber gerade dass muss Eberl jetzt zumindest nutzen, um innerbetrieblich seine Position bzw. Standing zu verbessern.

Es ist der Job von Medien zu spekulieren. Das macht es spannend und bringt Geld. Und Bayern ist ein spannender Verein. Bei den anderen Vereinen in Deutschland interessiert es keine Sau wer Trainer wird, nur die eigenen Fans. Bei uns wird nun regelmäßig über den neusten Stand berichtet, sogar in den öffentlich-rechtlichen Sendern. Sehr amüsant. Kein Regisseur könnte ein besseres Skript schreiben, auch mit dem Greis vom See, Brazzo und den ganzem Trainerkanidaten. 😂

Kenne ich nicht, ich will, dass Tuchel bleibt.

WM 2018 in Russland. Lopetegui verhandelt mit Real; RFEF schmeißt ihn raus. España hat keinen Coach im Turnier und scheidet früh aus.

Süäter noch die Euro League mit dem FC Sevilla gewonnen…

Später…

Hauptsache nicht der Zirbski.
Lopetegui ist gut; Zizou ist besser.

Gasperini sollte man auch erwägen, falls der überhaupt je weg will aus seinem bergamasken Kontext.

sonst noch wer ? Tratsch und Klatsch

Bouna Sarr hätte doch auch Zeit. Die Mannschaft und das Umfeld kennt er auch bestens!

Kann der Deutsch ?

Der nächste Gruselkandidat, wo man nur hoffen kann, das der Sturm an einem vorbei zieht

Sage nur Sandro Wagner und den Tiger als Co.

Das ist ein wirklich sehr guter Trainer.
Wissen scheinbar nur wenige hier, wie man unschwer erkennt. Hauptsache jeden schlecht reden. Sevilla war top unter ihm.

Die Fragen jetzt auch jeden an bis endlich einer zusagt🤣

ein Trainer was viele nicht auf den Schirm haben und für offensive Fußball ist wär Roberto Martinez der auch mit Stars umgehen kann

👍👍

Warum sollten die Bayern bei dem fragen? Die Presse erfindet hier doch einen Kandidaten nach dem anderen.

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.