FC Bayern News

Bayern-Trainerjob? Zidane reagiert auf die anhaltenden Gerüchte

Zinedine Zidane
Foto: IMAGO

Nicht nur Ralf Rangnick hat dem FC Bayern zuletzt eine Absage erteilt, auch Roberto De Zerbi und Roger Schmidt haben deutlich gemacht, dass sie im Sommer nicht zur Verfügung stehen. Nun hat sich Zinédine Zidane zu den anhaltenden Bayern-Gerüchten geäußert.



Zinédine Zidane wurde immer wieder in den vergangenen Wochen als möglicher Tuchel-Nachfolger beim FC Bayern in Verbindung gebracht. Zwischenzeitlich machten sogar Meldungen die Runde, wonach der Franzose kurz vor einem Engagement an der Säbener Straße stehen würde.

Sportvorstand Max Eberl hat dies jedoch sehr deutlich dementiert und erklärt, dass es keine Gespräche zwischen ihm und dem Weltmeister von 1998 gab.

Zidane hat kein Interesse am Bayern-Trainerjob

Auch der 51-Jährige selbst scheint überhaupt kein Interesse am Trainerjob beim deutschen Rekordmeister zu haben.

Zidane war am Wochenende in Miami bei der Formel 1 unterwegs und wurde dort auf die anhaltenden Gerüchte angesprochen. Als er vom Sky-Reporter gefragt wurde, ob er neuer Cheftrainer beim FC Bayern wird, erklärte dieser kurz und knapp: „Nein“. Zidane ergänzte: „Ich werde mir aber das Spiel anschauen“ und nahm damit Bezug auf das bevorstehende Champions-League-Rückspiel zwischen Bayern und Real Madrid.

Der Ex-Real-Coach drückt seinem ehemaligen Klub die Daumen: „Hoffentlich kommt Madrid weiter. Aber es wird ein schwieriges Spiel.“

Neben Zidane können die Bayern auch Julen Lopetegui von ihrer Liste streichen. Der Spanier steht kurz vor einer Einigung mit West Ham United.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
54 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Eberl dementiert, Zidane dementiert… und trotzdem wird auf FCBinside morgen vermutlich wieder spekuliert, ob Zidane der nächste Bayerntrainer wird. 😅

Das ist ja das Problem. Die Medien befeuern es täglich. Die Medien konstruieren ein Interesse, berichten drüber und zelebrieren dann eine Absage, wo es noch nichtmal Kontakt und Interesse gab.

Ich sehe Zidane auch nicht in München. Ich sehe den auch nur als Spieler. Nicht als Trainer.
Bezug zu Bayern hat er auch nicht. Und sicher auch kein Schnäppchen.
Wen ich nur die Wahlmöglichkeit zwischen z.B, Zidane und Streich hätte: Ich würde dann Streich nehmen. Ehrlich!

Wer Real die Daumen drückt, hat sich eh disqualifiziert.

@Paul

*lol*
So kann man das auch sehen.
Aber er hat halt nun mal früher für RM gespielt.
Nachvollziehbar, dass er ihnen die Daumen drückt.

Er war auch ein paar Jahre dort Trainer bzw. eigentlich nur dort überhaupt Trainer

@La…

Daran sind nicht nur die Medien schuld, sondern vor allem auch wir.
Einfach ZZ-Artikel nicht mehr kommentieren.
Das hätte man schon vor Wochen so halten sollen, da immer klar war, dass ZZ eine Ente ist.
Stattdessen 100 + X Kommentare hier unter jedem ZZ-Artikel.

Last edited 21 Tage zuvor by Johannnes

Aber das hiesse ja, wir als Fans sollten nichtmehr über Fussball diskutieren.
Das finde ich schlimm.
Natürlich hast du recht, aber in der Konsequenz hiesse das, wir dürfen uns nicht mehr damit beschäftigen. Weil die Medien nicht mehr dafür da sind, seriös zu informieren, sondern sich nur als clickbait-Maschinen sehen.
Hart.

@La…

Ich finde, es kommt einfach auf das Maß an.
Und bei Themen, die ziemlich unwahrscheinlich sind– wie das Thema, dass ZZ Trainer des FCB wird– muss das nicht immer ausufern.

Ist auch ne Mahnung an mich. Ich beteilige mich ja auch immer ausführlich daran. *smile*

Manchmal ändern sich die Dinge.
Der Pepito war lange Zeit ausgeschlossen. Jetzt ist er wieder wahrscheinlich(er) geworden…

👍👍👍👍👍

Hat ja nur 3x hintereinander die cl geholt so ein kack trainer frfr

Die Trainersuche beim FC Hollywood entwickelt sich immer mehr zur Lachnummer.
Dabei haben sie ja einen Topp-Trainer noch im Amt, aber der Pate vom Tegernsee will ihn, Tuchel, unbedingt vertreiben, weil Tuchel eine eigene Meinung hat.

Habt ihr Dortmund und Leverkusen gesehn wie die gespielt haben letztes Wochenende ? Die haben Spieler geschont und wollten trotzdem gewinnen ! Ich find dass das eine gute Mentalität ist Spiele gewinnen zu wollen. Die Mentalität hatten wir damals auch. Ich kann mich an ein Spiel von 2018 erinnern, als Jupp Trainer war, man war schon Meister, gewann gegen Frankfurt 4-1 mit einigen Amateuren in der Startelf. Da hatten soagar die Auswechselspieler Bock und eine Handschrift des Trainers war selbst bei einer B-Elf zu sehn. Aber ihr seit wegen dem Halbfinale so geblendet dass ihr alle schlechten Bundesligaspiele vergessen habt !

deren Kader ist in Summe einfach besser aufgestellt.

@Ivan

Man muss mit diesen Vergleichen vorsichtig sein.

Augsburg war auch für die B-Elf des BVB kein Gegner und hat gespielt wie ein Absteiger.
Wir spielten immerhin beim Tabellendritten.

Leverkusen hat einfach den Flow.
Es ist ihre erste Meisterschaft, sie können historisches schaffen (als erste Mannschaft eine komplette BL-Saison ohne Niederlage).
Das hält die Motivation hoch, auch wenn man schon DM ist.

Bei uns waren viele schon häufig DM. Die Bundesliga macht sie einfach nicht mehr an. Für uns Fans ärgerlich, aber irgendwie nachvollziehbar.
Es ging in Stuttgart um nix mehr. Man hat RM vor der Brust.
Da ist unser Auftritt schon nachvollziehbar.
Nicht schön für uns Fans. Aber nachvollziehbar.

Last edited 21 Tage zuvor by Johannnes

Ich würde sagen, dass TT es versäumt hat, sinnvoll zu rotieren und den kompletten Kader bei Laune zu halten.

Edin Terzic hat das hingekriegt. Alonso selbstredend auch – der begeistert alle.

Ihr seid

Nervt echt das Thema, bei jedem anderen buli Verein wären vielleicht 1,2 Meldungen zur Trainer suche gekommen. Hier kommt es bald in der Tagesschau

Wenn man, wie viel zitiert, ‘all in’ geht klappt es schon. Auch wenn zz gar nicht will 😂😂😂
Hoffentlich werden jetzt auch mal die letzten Romantiker wach

Einige Trainer werden sich halt denken dass sie nur eine Übergangslösung wären. Das tut sich doch keiner an, verständlich. Man will sich ja geschätzt fühlen und nicht als Lückenfüller, Notnagel etc….

Der Zidane hat Jahre lang jetzt nichts gemacht, will auch nicht Bayern trainieren. Der will doch gar nichts mehr. Sonst hätte er längst was übernommen. Französischer Nationaltrainer wollte er mal, aber da sitzt Deschamps ja immer noch fest im Sattel.

…noch.

Man will jmd der sich in München wohlfühlt und sich identifizieren kann..da,bleibt jetzt nur noch Flick…oder der Hammer..Pep is back 😆

hat der jetzt die Frage auf englisch beantwortet ?

Offenbar auf Deutsch… 😜

Es gibt genau einen Job auf der Welt den keiner für 10 Millionen p. a. machen will.

>>Als er vom Sky-Reporter gefragt wurde, ob er neuer Che.ftrainer beim FC Bayern wird, erklärte dieser kurz und knapp: „Nein“.<<

Ja leck mich doch am Ärmel, dann kann der Zidane also doch Deutsch❗ Wann hat er sich das denn beigebogen❓❔

Nehmt la “Che.f” aus dem Wortfilter!! Ist doch wirklich albern.

mal…

Ich habe es schon mehrmals gesagt….Wenn die Bosse TT nicht überreden können doch zu bleiben dann könnte ich mir den Umbruch mit Felix Magath sehr gut vorstellen!!!

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.