Champions League

Schiri-Experte über Skandal-Szene: “Ein nicht entschuldbarer Fehler!”

Szymon Marciniak
Foto: Getty Images

Der FC Bayern ist im Halbfinale der Champions League bei Real Madrid ausgeschieden. Nach der 1:2-Niederlage sprechen jedoch alle nur über die Skandal-Szene kurz vor dem Abpfiff und die fragwürdige Entscheidung von Schiedsrichter Szymon Marciniak. Schiri-Experte Thorsten Kinhöfer hat eine klare Meinung dazu.



Nach der 1:2-Niederlage in Madrid hadert der FC Bayern nicht unbedingt mit der eigenen Leistung, dafür aber mit dem Schiedsrichter. Kurz vor dem Abpfiff erzielten die Münchner den vermeintlichen 2:2-Ausgleich durch Matthijs de Ligt, der Treffer wurde allerdings wegen Abseits aberkannt.

Das Problem: Schiedsrichter Szymon Marciniak hatte die Situation zu früh abgepfiffen. Somit konnte der VAR die strittige Szene nicht mehr prüfen.

Nach dem Spiel tobten Spieler und Verantwortlichen des FC Bayern: “Ich kann das nicht verstehen. Da musst du durchspielen lassen”, erklärte Torschütze De Ligt bei DAZN.

“Er hatte warten müssen”




Sportvorstand Max Eberl fand deutlich drastischere Worte in der Mixed Zone des Estadio Santiago Bernabéu: “Höchst kurios und dubios. Der Schiedsrichter hat vor dem Schuss von de Ligt gepfiffen, damit kann kein VAR mehr eingreifen”.

Der 50-Jährige verriet zudem, dass Marciniak sich nach der Partie bei den Münchnern entschuldigt hätte: “Der Schiedsrichter hat gesagt, es war sein Fehler. Davon können wir uns einen Scheißdreck kaufen! Wir waren alle für ein deutsches Finale. Alle außer die polnischen Schiedsrichter!”

Auch Thomas Tuchel war sichtlich bedingt und erklärte auf der PK, dass die Entscheidung von Marciniak ein “absolutes Desaster” sei.

Ex-Bundesliga-Schiedsrichter und Experte Thorsten Kinhöfer ordnete die Skandal-Szene in der 13. Minute wie folgt ein: “Es ist ein nicht entschuldbarer Fehler in einem Champions-League-Halbfinale!”, betonte dieser im Gespräch mit der BILD.

Interessant ist: Laut Kinhöfer liegt die Hauptschuld aber nicht bei Marciniak: “Das war kein Fehler vom Schiedsrichter, sondern vom Assistenten. Die sind eigentlich angewiesen, abzuwarten. Er hatte warten müssen”.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
90 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Das müsste eigentlich geahndet werden. Bayern ist schlussendlich dadurch ausgeschieden weil das Tor nicht gegolten hat und somit keine Verlängerung gab.

Und wo war bitte schön der Videoassistent????

Stümperhaftes Schiedsrichter Gespann – deren Qualität reicht höchstens fũr die Kreisliga!

Natürlich war die Schiedsrichter-Entscheidung katastrophal, aber der FCB hat auch kein gutes Spiel gemacht und das sollte auch hinterfragt werden. Jetzt alles nur auf die Schiedsrichter-Entscheidung zu schieben, halte ich für zu einfach.

Der BVB war gegen Paris im Rückspiel auch nicht die bessere Mannschaft, man braucht halt auch etwas Glück.
So ein Fehler darf dem Schiri-Gespann auf dem Niveau einfach nicht passieren und nach Studium der Situation bin ich ziemlich sicher, dass es kein Abseits war.
Ebenso hätten bei der Situation weder der Verteidiger besser eingreifen können noch Lundin den Ball gehalten; der ging perfekt in die Ecke …

Grundsätzlich ist deine Aussage ok. Aber die Entscheidung ist zu dem Zeitpunkt spielentscheidend. Ob es am Ende verdient ist, das Real gewinnt, ist an der Stelle völlig uninteressant. Normalerweise lassen die offensichtliches abseits durchlaufen, nach dem Motto, wir haben ja noch den VAR.
Hier abzupfeifen, das wirft schon Fragen auf. Und das die Bayern sich darüber aufregen, kann ich nach dem Spielverlauf aber sowas von verstehen. Und Eberl hat Recht, wenn er sagt, das man sich für die Entschuldigung des Schiris einen Scheisßdreck kaufen kann.
Die Entschuldigung zeigt dann ja wohl auch, das es ein Fehler war.

Genau . Das ist alles völlig wurst . Die frage bleibt ,warum gepfiffen wurde . Man lässt ja heutzutage bei 10m abseits weiterlaufen , nur um sicher zu gehen . Hier in nem halbfinale , kurz vor schluss , bei so nem knappen abseits direkt zu pfeiffen , lässt einen schnell zum gedanken bestechung kommen .

Klar hat er ein Fehler gemacht nur haette er nicht gepfiffen haette auch madrid weiter gespielt und das Tor wäre wohl nicht gefallen. Wir sollten hier groesse Zeigen.

Wir waren nicht gut genug.

FERTIG AUS

Wieso sollte alles auf die schiedsrichter geschoben werden ? Ne , natürlich nicht . Logisch bayern hat am ende bissl drum gebetelt . Aber bei spielen auf dem niveau in nem halbfinale machen diese kleinen entscheidungen einen riesen unterschied .
Es wird einen gewissen umbruch geben , dennoch kotzt es an so zu verlieren .

Ich finde das Bayern nicht so schlecht gespielt hat, klar die erste Halbzeit war zu statistisch und die Konter wurden nicht gut genug zu ende gebracht, aber es ist ein Halbfinale im Bernabeu, da muss man erst mal bestehen und vinicius ist meiner Meinung nach im Moment einer der stärksten Offensivspieler überhaupt, den bekommt man nicht komplett in den Griff. Wir sind stabil gestanden. Es gab schon so viele ko Spiele in denen wir stümperhaft in jeden Konter gelaufen sind, da fand ich die Herangehensweise durchaus berechtigt.

Ob gut oder schlecht, ist in dem Moment unwichtig.

Bayern war trotz dem für dich schlechten Spiel in der 87. Minute im Cl-Finale…dann kam ein Fehler von Neuer und das Schiedsrichtergespann…wie halt immer gegen Real…irgendwie kann Real die Uefa und ihre Schiedsrichter schmieren

Schnallst du das eigentlich nicht? Der VAR konnte nicht eingreifen, weil Linien- und Schiedsrichter den Fehler gemacht haben!

Wie gut, dass wir dich haben der alles “schnallt” 👍

Und wenn sich die ganze Welt bei den Bayern entschuldigt, wird es nichts ändern. Eberl hat ganz Recht, sie können sich ein Sch.eißdreck dafür kaufen. Recht haben und Recht bekommen, waren schon immer zwei Paar Schuhe.
Es waren für ein Halbfinale zu viele Fehler. 2 im Hinspiel von Kim und 1 im Rückspiel von Neuer. Dann auch noch die Schiedsrichter und dann wird der Rucksack immer schwerer, um weiterzukommen. Einer der 3 eigenen Fehler weniger hätte zum Finale gereicht. Der Schiri-Fehler hätte nur aber dann immerhin wenigstens die Verlängerung gebracht.
Hast Du Sch.eiße am Fuß, hast Du Sch.eiße am Fuß.

richtig, plus Neuer im Hinspiel unterdurchschnittlich

Wenn im Hinspiel Kim nicht 2 Fehler macht und Dier aus 5 Metern nicht genau auf den Real Torwart köpft geht das Spiel 3:0 aus. Wenn Neuer nicht diesen Megafehler macht das Rückspiel 1:1.
Man kann sagen was man will: Solche Fehler in den ganz wichtigen Spielen macht Real einfach nicht. Nie.

Richtig. Und genau das macht es in KO – Spielen aus. Wenn zu oft ( und zutreffend) von ” da waere mehr drin gewesen, wenn…. ” gequatscht wird, muessten irgendwann die Sirenen angehen. Hier geht gar nichts an.

Tja irgendwann sollte man wissen wann Schluss ist.

Eberl soll endlich einen Trainer servieren. Den Rest interessiert mich einen Scheißdreck.

Ja… Patzer Neuer und unverständlicher Schiripfiff…

aber ausgeschieden ist Bayern, weil sie die schlechtere Mannschaft waren.

Kane, Musiala, Sane und Gnabry waren alle angeschlagen und konnten nicht ihre beste Leistung abrufen.

Da konnte auch TT nichts machen.

Schade, dass sie es nicht über die Zeit retten konnten. Daran ist leider der bis dahin unfassbar starke Neuer Schuld gewesen.

Das ist Fußball…. Fehler passieren immer wieder..

Bayern ist ausgeschieden, weil Real besser was und Bayern zu keiner Zeit das Niveau vom Hinspiel abrufen könnte. Dazu kommen noch die komischen Wechsel von Taktikfuchs Tuchel. Gut das er bald geht.

Immer noch nicht kapiert, warum Tuchel gewechselt hat. Da wird es aber inzwischen sehr bedenklich. Ich rate zur Untersuchung.

Am Ende lohnt es sich für Real eben jedes mal, dass sie den Schiedsrichter gekauft haben…

Das Schiedsrichter Gespann hatte eh Tomaten auf den Augen denn schon vorher als Nacho Kimmich mit beide Händen im Gesicht wegschupste war das sehr offensichtlich und dann ist da noch die Frage wenn er das Tor nicht gibt wegen diesem Foul warum gibt er da noch nichtmal eine Karte da es ja passierte als nicht mal der Ball in der nähe gewesen ist. Für mich ist das glatt Rot.
Und weil es noch nicht reichte dann das mit dem Tor in der Nachspielzeit.
Das viele Schiedsrichter Entscheidungen pro Real Madrid sind und das nicht nur gestern sondern allgemein in der CL davon erzählt Herr Ancilotti nichts bei seiner Lobeshymne über seine Mannschaft.

Der VAR wurde nicht eingeschaltet da der Schiri schon vorher die Aktion abgepfiffen hat.
Dein Kommentar bzw. Sachverstand vom Fussball ist offensichtlich das Niveau was du anderen nachsagst.
Weiter ist es nur Spekulation, wenn der Schiri nicht abgepfiffen hätte, dann hätte RMA sicher anders verteidigt und es ist sehr fraglich ob das Tor dann gefallen wäre. Jeder der das Spiel und die Szene gesehen hat sieht das RMA nachdem Pfiff des Schiris stoppt.

Der VAR wurde nicht eingeschaltet da der Schiri schon vorher die Aktion ab.gepfiffen hat.

Weiter ist es nur Spekulation, wenn der Schiri nicht ab.gepfiffen hätte, dann hätte RMA sicher anders verteidigt und es ist sehr fraglich ob das Tor dann gefallen wäre. Jeder der das Spiel und die Szene gesehen hat sieht das RMA nachdem Pfiff des Schiris stoppt.

Das ist Real…und wieder einmal haben sie die Schiedsrichter erfolgreich abgeschmiert

Es ist wie immer!
Ich Verdächtige Real seit Jahren Schiedsrichter zu Kaufen, und das muss unbedingt nachgegangen werden!
Es ist mir persönlich Shit egal wie Bayern gespielt hat im Grunde hatten sie Real schon im Hinspiel Wegschießen müssen!
Die komplette offensive war nicht fit Gestern und dafür Respekt von mir.
Real ist ein Mafia Verein und so wird es auch bleiben.

Last edited 18 Tage zuvor by Vla

Sag ich auch seit jahren . Hier gehts nicht um bayern sondern um real . Über die jahre klar zu erkennen , dass wenn du sie nicht klar schlägst , immer dubiose schiedsrichter entscheidungen zu ihren gunsten ausgelegt werden . Hätten ja schon gegen leipzig rausfliegen müssen . Insgesamt fand ich den schiri ganz ordentlich .

Schon beim Spiel gegen RB Leipzig war das so. Im Grund geht das schon seit Jahren so. Man müsste mal eine Auflistung der letzten 25 Jahre machen und analysieren, wie viele vor allem spielentscheidende Szenen in CL Spielen zugunsten welcher Mannschaft entschieden wurden, wie viele klare Fouls zugunsten welcher Mannschaft nicht gepfiffen wurden, wie viele gelbe/rote Karten zugunsten welcher Mannschaft gegeben und nicht gegeben wurden. Ich bin 100% sicher, ganz oben würde Real Madrid stehen. Es ist ein seit Jahren immer wieder kehrendes Muster. Geht sogar über 20 Jahre zurück. Ellenbogenschlag gegen T. Linke und Tor für Real ist mir sogar in Erinnerung geblieben. Salah, Karius von Liverpool können auch ein Lied davon singen. Das ist alles kein Zufall mehr. Und wenn CA jetzt brabbelt, dann nur, weil mittlerweile man auch weltweit zur Erkenntnis gelangt, dass das nicht mit rechten Dingen zugeht. Auf Twitter trendet VARDRID.

Hier hilft nur massiver Protest, kündigt all eure Abos.

Und in Zukunft: STEAL VARDRID!!!

Korrekt. Das Problem ist allerdings, dass sich niemand von den Betroffenen wehrt. Seltsam, angesichts der Anzahl der Beschissenen. Man sollte meinen, dass sich hier einige Vereine finden lassen, die genau diese Prüfung fordern. Offenbar ist der ganze Laden in spanischer resp. madrilenischer “Hand”, die jährlichen “Auszeichnungen” inklusive.

Genau so, habe schon seit ewigen Zeiten kein Abo mehr. Unterstütze gerne meinen Verein mit Beiträgen, aber sicher niemanden sonst.
Hilft aber alles nichts: muss man eben einfach in den 90 Minuten vorher mindestens ein Tor mehr schießen. Eigentlich muss man denen gleich in den ersten 30 Minuten mal drei oder vier Tore einschenken, dann haben die keine Lust mehr, und auf den Schiri kommts dann auch nicht mehr an. Natürlich nicht ganz einfach, sonst hätten sie’s ja gemacht.
Bin trotzdem stolz auf unsere Jungs! Nach den ganzen grottigen BL-Spielen doch noch im CL-Halbfinale zu stehen, und es bis fast ganz zum Schluss noch selbst in der Hand zu haben: Hut ab! Aufstehen, Mund abputzen, nächste Saison gehts besser!

So kann es aber nicht weitergehen,
Da stimmt einfach irgendetwas nicht.
Nicht zu vergessen das Real meint eine eigene Liga gründen zu können allein dafür hätte ich sie hochkant aus der CL rausgeschmissen!
Dafür kriegt aber FC Köln eine Transfersperre für eina Lappalie!
Real ist für mich ein rotes Tuch.

Klar stimmt da was nicht. Sei es, dass die Schiris vorher einfach nur die Hosen voll haben, oder ob die vor den CL-Spielen besonders ermahnt werden, nur ja keine Fehler zu machen, was weiß ich. Will da gar nicht von Schiebung sprechen, wer soll das denn beweisen. Und selbst wenn, zieht die UEFA dann die Spielergebnisse rückwirkend zurück? Glaub ich nicht dran.
Ich sags ja, schenk ihnen drei, vier Buden ein, dann ist das Ding durch. So wie gegen Barca anno 2013. Kann man auch so sehen: hätten wir im Hinspiel und auch gestern nicht großzügig Geschenke verteilt, stünden wir jetzt im Finale. Es ist, was es ist, Schiri hin oder her. Leider.

Kein Fehler sondern bewusste Entscheidung. Für Real und den eigenen Kontostand vermutlich…

Wie immer, sie bekommen die CL seit Jahren geschenkt!
Carvachal der Kannibale hätte gestern vom Platz fliegen müssen!
Es ist unglaublich

Genauso wie Nacho, diese Wildsau

Real hat aufgehört zu spielen beim Pfiff – so hat DeLight überhaupt schießen können – ausserdem war es Abseits – das Tor hätte eh nicht gezählt. Aber Bayern will dem Schiri ihr Unvermögen umhängen ? 😂 schlechte Verlierer …. Nun ja sollen die halt etwas rumheulen wenn es hilft ….. im Finale tippe ich stark auf Real Madrid 🙂

Geh Perez seine Eier Lutschen du Opfer,
Real ist ein Faschisten Verein!

Bist du asozial!

warum bin ich den asozial?

Und du bist ein Troll der wahrscheinlich von Perez bezahlt wird,
Geh auf eine Madrid Seite und dann kannst du da deinen geistigen Dünnschiss verbreiten.
Real ist nie normal weiter gekommen!
Es gab immer Diskussionen über Schiedsrichter Entscheidungen.
Übrigens ist Real Madrid tatsächlich eine Franco Faschisten Verein und werden vom Staat und Banken finanziert also kein Unterschied zu PSG oder City.

Last edited 18 Tage zuvor by Vla

du glaubst doch nicht das so Hohlbirnen wissen wer Franco war 😀

Natürlich wissen sie das nicht,
Da bin. Ich sicher!

das mein lieber Pit, ist reine Spekulation, hätten sie es verteidigt? vielleicht.
hätte lunin ihn gehalten? vielleicht

das es nach dem Arsenal Spiel die zweite höchst kuriose und katastrophale Fehlentscheidung war gegen uns ist ein Fakt.

Schon wieder einen Nick geklaut du Kleinkind?

Wollte auch gerade schon fragen….ich teile nicht immer die Meinung von Dir, aber der Schreistil ist hier ein anderer.

Hat damit nichts zu tun. Vielleicht hätte eine VAR Überprüfung knappes Abseits ergeben, vielleicht wäre DeLigts Schuss nicht rein gegangen, vielleicht aber auch doch. Dann gehts in die Verlängerung und alles ist wieder offen.
Letzten Endes hinterlässt die Entscheidung auf Grund eines solchen „Anfängerfehlers“ der Schiris einen sehr bitteren Beigeschmack. Insbesondere gepaart mit anderen fragwürdigen Entscheidungen und nicht gegebenen Karten. Und das nicht nur gegen uns. Wir erinnern uns an das nicht gegebene reguläre Tor von Leipzig, das brutale Foul von Vini gegen Leipzig ohne Karte usw.
Wenn es nur eine einzelne Fehlentscheidung wäre… Ärgerlich aber kann passieren. Bei Real ist da aber ein Muster zu erkennen das nun mal sehr auffällig ist.

yes Sir, so und nicht anderst, seit Jahren sogar Jahrzehnten, wird real im europäischen Geschäft mit samt Handschuhen angefasst.

Super auf den Punkt gebracht.👍👍👍

Das ist halt was Schwachköpfe nicht kapieren. Die Liste der Entscheidungen zugunsten Real ist seit Jahren lang.

Man müsste mal eine Auflistung der letzten 25 Jahre machen und analysieren, wie viele vor allem spielentscheidende Szenen in CL Spielen zugunsten welcher Mannschaft entschieden wurden, wie viele klare Fouls zugunsten welcher Mannschaft nicht gepfiffen wurden, wie viele gelbe/rote Karten zugunsten welcher Mannschaft gegeben und nicht gegeben wurden. Ich bin 100% sicher, ganz oben würde Real Madrid stehen.

…und das schon seit Jahren…

Schau dir die Situation nochmal an. Real hat nicht aufgehört zu spielen… der Schuss kam ja im Prinzip unmittelbar nach dem Pfiff… Trotzdem gebe ich dir recht. Der FCB war defensiv und offensiv über beide Spiele nicht gut genug, um Real zu schlagen. Gerade gegen Real muss man seltsamen Schiedsrichterentscheidungen rechnen. Man muss deswegen so spielen, dass diese Entscheidungen keinen Einfluss haben.

Hast Du eine Linie gesehen, dass Du Sagen kannst, es sei abseits gewesen? Meiner *Meinung nach* was Rüdigers Schulter das dem Tor nächste relevante Körperteil.

Was für ein unterirdischer Kommentar. Zeigt klar deine soziale Reife und deine geistige Kompetenz.

Junge, ernsthaft? Was machst du mit dieser Einstellung im Bayern Blog? Bist bei der Biene Maja besser aufgehoben👎

Dieses verbissene Abarbeiten an den Bayern trägt pathologische Züge.
Ich wünsche trotzdem gute Besserung.

Real ist eben Real, geschützt von der UEFA und dem Land Spanien.
das wird sich auch nicht mehr ändern, wie City in England sind die unantastbar, egal welche vergehen vor aller Augen der Welt begangen werden.
siehe Holland oder Deutschland da werden Manschsften mit drakonischen starten belegt, wie minus Punkte und Transfersperren für lapalien, während Vereine wie Real, Barca, PSG, ManCity usw. ungehindert weiter den Sport korrumpieren und ins lächerliche ziehen.

Leider wahr

Bayern ist eben Bayern, Real ist einfach nur korrupt

The winner takes it all … auch wir hatten 180 Minuten Zeit, das Halbfinale für uns zu entscheiden. Entscheidend waren aber wirklich UNSERE 3 Geschenke an Real. 2 weniger hätten für den Weg nach Wembley gereicht.

Die Schiri-Entscheidung war strittig. Wenn ich zuhause die Szene in der Aufzeichnung anhalte,
sieht es aber schon nach Abseits aus! Aber ich habe natürlich keine Abseitslinie.

Fakt ist, dass Bayern sich gut geschlagen hat.

Die erste Halbzeit war aber Real viel präsenter und gefährlicher.

Erst in der zweiten Halbzeit hat Bayern wirklich gekämpft und Chancen erspielt.

Nach dem 1:0 hat Tuchel defensiv gewechselt und wollte das 1:0 über die Zeit retten.
Nach dem 1:1 war der Plan gescheitert, denn mit den Sturm-Torso hätte Bayern in der Verlängerung keinen Stich mehr gemacht.

Trotzdem: Ein echter Knüller und Bayern hat sich tapfer geschlagen.

Jetzt müssen wir einen Trainer finden und die Mannschaft verjüngen und verstärken.

Ich bleibe dabei, und das schon seit Jahren, Real macht was mit den Schiris.

Da ist was dran, kein Zweifel

Last edited 18 Tage zuvor by Vla

Gelbe Karten für Real habe ich auch vermisst. Wie kann der sich das Foul gegen Kimmich vor dem nicht gegebenen Gegentor auf dem Monitor anschauen und da nicht zur Karte greifen??

Andererseits hat er schon richtig lange nachspielen lassen – hätte sich auch keiner beschweren können, wenn’s 2-3 min weniger gewesen wären. . .

Wann hat Eberl im Interview gesagt: “Wir waren alle für ein deutsches Finale. Alle außer die polnischen Schiedsrichter!”

Warum legt man ihm diese Worte in den Mund?

Carvajal hätte auch 2 rote Karten verdient

Was er wohl für den Pfiff bekommen hat.

🤬👎

Wie immer.

Kann mir bitte einer erklären, wer Schiri Assistent werden darf/kann?
ernstgemeint.

Nach der 1:2-Niederlage in Madrid hadert der FC Bayern nicht unbedingt mit der eigenen Leistung, dafür aber mit dem Schiedsrichter. 

Naja, also bevor man die eigene Leistung beurteilt, sollten schon erst mal die Regeln funktionieren.

🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 🤣 Wer sich die Szene mal genauer anschaut wird sicherlich eingestehen das es in der Tat abseits war und der Ball.
Das ganze geheule der bayern ist zum fremdschämen.
Da, sie es, doch zu hauf gewesen sind die von fehlentscheidungen der schiris provitiert hatten.
Wischt euch den Mund, ab. Nächste Saison wird es, sicherlich einen Titel geben.
Dieses Jahr war es eben nur die goldene Ananas 😂

Du Wurst. Dann schaue dir mal das 2:1 von Real an. Da stand Joselu auch beim Pass 2 Meter im Abseits bevor Vini jr. Den Ball zu ihm spielt. Es war ein Wahnsinns-Assistenten Fehler. Da die Fahne zu heben, gehört eine Menge Mut zu oder Unvermögen.

tatsächlich berührt der Real-Spieler den Ball und nicht der Bayern Spieler.

Nein, das war KEIN Abseits.Konnte man schon gestern nach dem Spiel auf Sky Austria sehen.Man kann sich allerdings auch blöd stellen.

Er hatte warten müssen. Ich bin bedingt.

Sorry Leute, unser Herzens-Verein ist ausgeschieden, weil die Spieler die nötige Spannung nicht bis zum Schlusspfiff aufrecht erhalten haben – und das ist ziemlich Bayern-like, wenn man die Historie der letzten 30 Jahre betrachtet.

In der Verlängerung hätten die Königlichen den Sack eh zu gemacht.

Die königlichen 😂

Den Schiedsrichter plus seinen Linienrichter Real und die UEFA kannst du in eine Tonne kloppen solche brauchst du nicht beim Fußball. Ist mir egal was ich für eine Bewertung bekomme für mich ist das die reine Mafia. Ich bin über 50 Jahre Bayern Fan aber so was wie in den letzten Jahren habe ich noch nicht erlebt.

zum kotzen diese korrupten schw.eine….

Grundlegend liegt hier auch gar kein abseits vor, die 2 potenzielle abseits positionen greifen in keinster weise in das spiel ein! Der real spieler köpft zum müller… Das hat noch keiner erkannt!?

da können wir uns auch nichts von kaufen… könnte kotzen….

und abgesehenvon dieser szene hätte real in diesen 2 spielen mindestens 5 gelbe karten für taktische fouls und 1 rote für das ding gegen kimmich bekommen müssen….

MAN HATTE FAST DEN EINDRUCK: DES POLEN SPÄTE RACHE AN UNS
SCHADE DASS DIE UEFA REAL MADRID ERLAUBT HAT IHREN EIGENEN SCHIEDSRICHTER MITZUBRINGEN

Den Unsinn mit “hätte, hätte Fahrradkette” kann ich nicht mehr lesen und nicht mehr hören. Mit so was kann man alles begründen. Tatsache: Der Linienrichter soll die Fahne erst heben wenn die Situation klar ist. Tatsache: Der Schiedsrichter kann (muss aber nicht) pfeifen, wenn er dem Signal des Linienrichters glaubt. Tatsache: Als der Schiedsrichter pfiff war der Ball noch nicht im Tor. Ob er es gewesen wäre? Fahrradkette! Tatsache: der Ball war (bis zum Abpfiff, also während des Spiels) nicht im Tor. Vorschlag: zur Beurteilung von Schiedsrichter-Entscheidung in der CL nicht heimische (deutsche) Schiedsrichter fragen. Es reicht schon, wenn die Spieler und Trainer sich irren und/oder lügen und/oder schauspielern, um einen Vorteil zu erlangen. Etwas mehr Wahrheit und Ehrlichkeit ist im Fußball erforderlich.

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.