FC Bayern News

Bayern-Stars verdienen zu gut: Bleibt der FCB auf seinen Spielern sitzen?

Max Eberl
Foto: IMAGO

Beim FC Bayern stehen die Zeichen im Sommer auf Neustart. Die erste titellose Saison nach 12 Jahren zwingt die Verantwortlichen zum Handeln. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Münchner sich im Sommer von einigen Spielern trennen möchten. Aktuellen Meldungen zufolge ist dies kein einfaches Unterfangen.



Der kicker hat im März enthüllt, dass die Münchner im Sommer von mindestens fünf Spielern trennen möchten. Die Abgänge von Eric Maxim Choupo-Moting und Bouna Sarr sind dabei bisher nicht eingerechnet.

In den letzten Wochen wurden viele FCB-Stars mit einem Abschied am Ende der Saison in Verbindung gebracht. In nahezu allen Mannschaftsteilen soll es Streichkandidaten geben. In der Defensive gelten Minjae Kim und Dayot Upamecano als Wackelkandidaten. Auch hinter der sportlichen Zukunft von Alphonso Davies hängt weiterhin ein großes Fragezeichen. Der Vertrag des Kanadiers läuft in knapp 12 Monaten aus. Eine Verlängerung ist derzeit nicht in Sicht.

Mit Leon Goretzka und Joshua Kimmich gibt es auch zwei prominente Härtefälle an der Isar. Die beiden DFB-Stars gelten nicht mehr als unverkäuflich. In der Offensive wären die Bayern-Bosse bei Serge Gnabry und Kingsley Coman gesprächsbereit sein, sollte man attraktive Angebote erhalten.

Bayern-Spieler sind nicht heiß begehrt auf dem Transfermarkt

Auch wenn sich Spieler wie Goretzka, Gnabry oder Coman im besten Fußballalter befinden, wird es keine einfache Aufgabe für Max Eberl geeignete Abnehmer zu finden. Nach kicker-Informationen verdienen viele Stars so gut, dass der Markt “an zahlungskräftigen und auch sportlich attraktiven Zielen arg überschaubar ist”.

Ein weiteres Problem: Gnabry und Coman sind extrem verletzungsanfällig und vertraglich noch zwei Jahre oder länger an den FC Bayern gebunden. Auch Goretzka ist vertraglich noch bis 2026 an den Rekordmeister gebunden. Laut der BILD hat keiner dieser drei Spieler konkrete Absichten, den Verein im Sommer zu verlassen, auch aufgrund der Tatsache, dass diese an der Isar zu den Top-Verdienern gehören. Gerüchten zufolge verdienen alle drei deutlich über 15 Millionen Euro.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
53 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dank geht an den Ex-Sportvorstand für seine überragende Gehalts- und Vertragspolitik.

@Grosser Ze

Das ist leider wahr.
Das ist eine schwere Hypothek, die uns Brazzo da hinterlassen hat.

👋😁

😂

@Brazzo….

Diese Hypothek wiegt schwerer als viele verfehlte Transfers!

Da wollten doch welche im Chat hier für 400 Millionen neue Spieler nach München holen 🤣 Da wird wohl nichts draus. Der FCB steckt in einer Sackgasse was Transfers und Gehaltsbudget betrifft. Diesen Sommer werden kleine Brötchen gebacken.

Stimmt leider voll und ganz!

Mag stimmen, bringt aber nix es andauernd wieder durchzukauen. Brazzo ist weg, Fehler scheinbar erkannt ( siehe Davies, Sane ), Korrektur wird versucht, Ergebnis offen. Jetzt last die NEUEN Verantwortlichen halt mal machen. Bilanz bisher: Dier gekauft check, Davies keine 20
Mios hinten rein check, Choupo weg check, Boey-Kauf noch nicht zu bewerten, Zaragoza-Kauf Tendenz zumindest neutral.

Boey möchte ich schon bewerten- 30 Mio plus Gehalt für bisher 100 Minuten. Der Transfer hätte nie stattfinden dürfen, in der Türkei lacht man heute noch.

Du bist ja voll der Checker Bro 😂😉

Und der ganze AR mit Hoeneß an der Spitze hat alles abgenickt!

So sieht es aus.
Also ganz aus der Affäre können die sich nicht ziehen.

Der AR ist sogar doppelt beteiligt, haben erst den unfähigen Brazzo in den Vorstand gehievt, sogar den Vertrag verlängert und jeden Unsinn abgenickt!

Ja und es ist schwer, aus dieser Problematik wieder rauszukommen. Man kann im Grunde nur eine neue harte Richtlinie einführen, am besten mit Gehaltsobergrenze…

Wenn ich mir die Halbtagskräfte Coman und Gnabry ansehe, ist die Aussage „sie verdienen gut“ mehr als untertrieben.
Zusammen ergeben sie einen Spieler. Und dafür 38 Mio im Jahr.

einen von beiden verkaufen und durch Kvaradonna ersetzten!

Das ist mal ein guter Artikel. Stimmt alles, von A-Z. Bayernspieler, sind nicht bekehrt.😂😂😂

Oh… als die Verträge verlängert wurde, haben das die meisten gefeiert!
Wie auch immer, es bringt nichts immer das Vergangene ode ehemalige Funktionäre zu kritisieren. Dadurch ändert sich nichts… Natürlich ist sind aktuelle Funktionsträger mit Schuld, was die explodierten Gehälter angeht, aber sie haben das erkannt und wollen diese Fehler korrigieren… inklusive UH.
Wie dem auch sei…
Spieler, denen man ehrlich sagt, dass man nicht mit ihnen plant oder Spieler, die sich keinem Konkurrenzkampf stelleb wollen, werde gehen auch wenn sie dafür auf Gehalt verzichten müssen. Sie verdienen mit Sicherheit noch genug und die meisten haben ja den Ehrgeiz zu spielen.

Diese geldgierigen Spieler und ihre Berater werden kaum bereit sein, auch nur auf einen Euro zu verzichten, um woanders für weniger zu spielen.

Genau, die haben wir nächste Saison, noch alle an der Backe.

Exakt. Hier hilft nur eine klare Ansage an die Spieler. Ihr seit ab jetzt entbehrlich. Wenn ihr immer spielen wollt, müsst ihr euch einen neuen Verein suchen. Über Handgeld kann man den Prozeß unterstützen. Ich denke schon,daß dann einige der Spieler nachdenken werden.

Man sollte zwei Punkte beachten:
Der aktuelle Kader ist deutlich zu klein. In der nächsten Saison gibt es mehr Champions League Spiele. Außerdem wollen wir im Pokal länger dabei sein. Da brauchen wir einen größeren Kader. Da wird man einige Spieler dabei haben, die einfach länger bleiben und teuere Ersatzspieler sind.

is eh egal… der nächste trainer, die nächsten transfers und alles andere auch wird hier doch eh nur von anfang an von diversen voll id.ioten schlecht geredet….

Die Nachsicht mit den Verantwortlichen ist erstaunlich, auch angesichts der Beträge…. Ein mea culpa habe ich vom Paten noch nie gehoert, auch hier nicht. Alles bestimmt, fuer nichts verantwortlich, grandios. Bei anderen Herren funktioniert das mit der Güte und Milde offenbar nicht, obwohl die deutlich weniger versaubeutelt haben. Finde den Fehler.

Na, das ist doch klar!
In einer Aktiengesellschaft hat die Verantwortung (und die Schuld) immer der Vorstand. Der Aufsichtsrat ist niemals operativ (theoretisch) und damit schuldfrei.
Wird ein andauerndes oder gravierendes Fehlverhalten festgestellt, dann wird der Vorstand gefeuert – schon um die Herren im Aufsichtsrat zu entlasten. Der Aufsichtspflicht ist Genüge getan, eine Dividende ist auch wieder gerettet! Also auf zur nächsten Runde – irgend ein Vorstand findet sich ja immer.
Das ist der gleiche Mechanismus wie im sportlichen Bereich mit dem Trainer umgegangen wird.
Ich habe das schon vor Monaten mal hier geschrieben: nicht immer ist die AG ein Vorteil!

hauptsache Goretzka geht

Dauerverletzte und Überbezahlte haben wir zur Genüge.

Stanisic verdient im Verhältnis einen Dreck und auf dem bleiben wir nicht sitzen.

Tut echt weh aber mittlerweile “wünscht” man sich fast dass die Bayern auf den üblichen Verdächtigen sitzen bleiben, vielleicht begreift man irgendwann mal was.

Na die Wüste ruft, dort kann man auch gut verdienen.

Aber die Lebensqualität ist deutlich schlechter als im schönen Voralpenland.
Und in ganz Europa zahlt niemand sonst solche Summen für Spieler mit diesem Niveau

richtiger Köpek-Versager aus dem Dorf

Nur zur Info zu diesem Gehalts Bashing. In Deutschland ist durch hohe Abgaben und kosten ein anderes Brutto/Netto verhältnis als in Intalien, Spanien od England. Von daher würden einige Spieler bei weniger Bezügen ausserhalb Deutschalnds Netto mehr über haben.

Wenn er nicht grinst guckt er ratlos, der Maxl. Ich hab mir vor Ewigkeiten hier nen Einlauf geholt, weil ich für überschätzt hielt……

Wenn man viel Geld sparen will und die Gehälter auf ein anderes Niveau bringen will, dann muß man wohl bei den Spitzenverdienern beginnen.
Bei Kane wird man wohl nichts machen wollen und können.
Folgen Th. Müller und Neuer – diese altgedienten Kämpfer wird man wohl nicht zum Vereinswechsel anhalten können. Aber bestimmt sind sie im Interesse des Vereins bereit auf einen beträchtlichen Teil des Gehalts zu verzichten, ebenso wie Sane.
Folgen Kimmich und Goretzka – da könnte man wohl u.U. Kaufinteressenten finden.
Gnabry und Coman sind z.Zt. wohl nicht ‘marktfähig’.
Alle anderen sind wohl nicht in der Gehaltsklasse wie die bisher Genannten – aber auch ‘Kleinvieh’ macht Mist.
Für eine Gesamtniveauanpasuung spielen sie eine eher geringe Rolle.
Wer davon sein Gehalt wert ist, ist wieder eine andere Betrachtung.
Aber hier geht es ja wohl eher um die Spitzenverdiener.

Wenn ALLE mit dem Willen der drei Erstgenannten ausgestattet wären, hätte Bayern deutlich weniger Probleme.

Wohlgemerkt: es geht um eine Niveauanpassung, nicht um Willen!

lol das ist echt eine neue Erkenntnis.und jetzt?

Wäre lustig.
Denn dann ginge es weiter bergab.
Richtung Europa League 😁

Mit den Mark Werten ist es genauso wie an der Börse. In der Euphorie, also nach CL Sieg muss man die Spieler verkaufen. Da sind sie am wertvollsten und nicht ihre Verträge verlängern.

Herzlich Glückwünsche für die Null Titel mit Euren wertvollen Kane Ihr ahnungslosen Wasserköpfe!

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.