FC Bayern News

Schlecht für den FC Bayern: Tuchel legt Trainerpause ein!

Thomas Tuchel
Foto: IMAGO

Nach dem Aus beim FC Bayern machten zuletzt Meldungen die Runde, wonach Thomas Tuchel im Sommer direkt einen neuen Trainerjob übernehmen möchte. Aktuellen Medienberichten zufolge hat sich der 50-Jährige jedoch dazu entschieden eine Pause einzulegen. Auch der FC Bayern ist davon betroffen.



In den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen darüber, wo Thomas Tuchel in der neuen Saison seine Trainerlaufbahn fortsetzen wird. Der Ex-Bayern-Coach wurde zuletzt immer wieder mit einer Rückkehr nach England in Verbindung gebracht.

Vor allem Manchester United soll sich mit Tuchel intensiv beschäftigen. Erik ten Hag steht schon seit geraumer Zeit massiv in der Kritik bei den Red Devils und könnte den Verein im Sommer verlassen.

Wie die BILD berichtet, kam es am vergangenen Dienstag in Monaco ein Treffen zwischen Tuchel und dem neuen Manchester-United-Gesellschafter Jim Ratcliffe. Demnach hat der Fußball-Coach dem United-Boss dabei seine Bereitschaft signalisiert, United zu übernehmen, sollte sich der Klub tatsächlich von ten Hag trennen.

Nach Informationen Transfer-Insider Fabrizio Romano wird es dazu allerdings nicht mehr kommen. Grund: Tuchel möchte eine Pause einlegen und diesen Sommer keinen Verein trainieren.

Bayern geht wohl leer aus bei Tuchel

Auch in München wird man die aktuellen Entwicklungen um Tuchel ganz genau beobachten. Grund: Tuchel steht formell noch bis 2025 beim deutschen Rekordmeister unter Vertrag. Gerüchten zufolge winkt dem Coach eine Abfindung von mehr als zehn Millionen Euro. Die Bayern hingegen bestehen auf eine Ablöse, sollte Tuchel vor dem Sommer 2025 einen neuen Trainerjob übernehmen.

Heißt im Klartext: Sollte keine Tuchel tatsächlich eine Pause einlegen, würde der FC Bayern komplett leer ausgehen. Damit droht dem FCB ein Millionenverlust.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
76 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wieder mal Millionen verbrannt!

Zum Glück wollte Tuchel selber keinen längeren Vertrag.

Brazzo hätte ihn bestimmt gleich für 10 Jahre verpflichtet! 😂

Richtig so Tuchel.
Damit die Großkopferten mal wissen wie das läuft.
Wollt ihr einen Spieler, zahlt ihr 30 Mio über Marktwert.
Wollt ihr einen Spieler abgeben, bekommt ihr 30 Mio weniger als Marktwert.
Wollt ihr einen Trainer der noch unter Vertrag ist, zahlt ihr Ablöse.
Habt ihr einen Trainer unter Vertrag den andere wollen, kriegt ihr 0, in Worten NULL!!!

Warum auch “arbeiten” gehen wenn man für 10 Mille ein Jahr blau machen kann. Es sei ihm gegönnt. Jeder der diese Möglichkeit hätte würde es genauso machen.

@trisel

So ist es.

Ich stimme dir – mit Gänsehaut- zu.

Komisch, diese Begeisterung für das Abkassieren nach schlechter Arbeit …
Passt aber zu Tuchel‘s Charakter.

Abkassieren. Man kann es auch vertragstreue nennen. Da haben zwei Parteien einen Vertrag geschlossen, den eine Seite (FCB) nicht mehr einhalten will. Warum sollte daraus für Tuchel ein Schaden entstehen? Wenn Sie Ware bestellen und direkt zurückschicken, fragen Sie sich sicher auch nicht, ob das nun ein unmoralisches Abkassieren ist. Es ist schlicht Ihr gutes Recht.

Schlechten Charakter würde ich Lewa ankreiden. Der wollte aus einem bestehenden Vertrag raus und der anderen Seite wehtun, um es zu erreichen.

Da muss du erstmal die Divas auf den Platz fragen nach guter Arbeit fragen 😉

Von Bayern schlechter Charakter

Blöd gelaufen. Wer hat den Vertrag verhandelt?

Hat doch Recht, der Tuchel.

Genau, ich würde die Bayern auch bluten lassen, er bekommt auch in einem Jahr wieder einen Top Job. Bezahlen die Tuchel-hater mit ihrem Mitgliedsbeitrag

Mitgliedsbeiträge zahlt man an den Verein und nicht an die Fußball AG allein. Somit kommen diese Beiträge allen Sparten im Verein zu Gute…

DER WILL ES HALT NICHT KAPIEREN. JEDER MACHT SICH DIE WELT WIE IHM GEFÄLLT

Welches sind denn die vermeintlichen Top-Jobs die da auf ihn warten? Ich befürchte, TT überschätzt sich selbst außerordentlich. Bei Chelsea war er nichtmal in der engeren Auswahl, obwohl er selbst im Interview schon von einer Rückkehr geträumt hat. Die Zahl europäischer Top-Clubs ist klein, und bei 3 hat Tuchel schon im Streit verlassen. Die Vertragsverlängerung nicht angenommen zu haben wird er noch bitter bereuen. Ich glaube nämlich nicht, dass er so schnell wieder einen Topclub trainieren wird.

Das denke ich auch! Ich halte Tuchel für völlig überschätzt.
Und, was ich noch schlimmee finde, er überschätzt sich selbst am allermeisten.
Ind zum FCB hat nie gepasst.
Die Mannschaft hat so gespielt, wie er in Interviews gestammelt hat.
Gott sei Dank ist er weg!
Und jetzt macht er erstmal ein Sabbatjahr, das passt genau zu meiner Meinung von ihm.

Darum ging’s nicht er hält seinen Vertrag ein
Bayern nicht also müssen sie zahlen
Mit Eberl haben sie sich keinen Gefallen getan.
Ich glaube er ist noch viel mehr überschätzt als Tuchel.

Sei mögen mit Ihrer Einschätzung, dass er nicht in der engeren Wahl haben, absolut recht haben. Ich habe dazu keine Informationen gelesen, die Ihre Aussage belegen, aber auch keine, die sie widerlegen würde.

Ich würde aber das Gedankenmodell gerne etwas komplexer machen: Was, wenn man mit ihm verhandelt hat und der FCB eine Ablösesumme aufrief? Was, wenn diese so hoch war, dass Chelsea den Spaß an Tuchel verlor?

Glauben Sie wirklich, dass jeder Verein mit der Besetzung so ungeschickt vorgeht, wie unser Lieblingsverein und öffentlich die Lösungen A bis J diskutiert. Normalerweise passiert so etwas doch hinter dem Vorhang. Der neue Trainer ist dann der Traumtrainer, den man UNBEDINGT haben wollte (weil man die anderen halt nicht bekommen hat).

Wir ham‘s ja, deswegen mach dir keine Sorgen um meinen Beitrag!🤣

Würde ich genauso machen

Und dann am besten noch nächstes Jahr auf Sky als Moderator die Einkaufspolitik kritisieren…

sollte man sich beim FCB um Sancho bemühen? Angeblich ist er für 45 Mio zu haben…

Nein

Als LA? 🤔 Maybe

‘1. April’? – der ist keine 20mio wert, selbst bei Dortmund nur ein Mitlaeufer…

Last edited 9 Tage zuvor by Heinz

Einfach abwarten FC Bayern. Die 10 Mio. sind so oder so weg. Dann soll er Pause machen

es gibt eigentlich keine Worte mehr für unsere unfassbare schlechte Club Führung ! Da kann man sich nur noch fremd schämen was hier mittlerweile abläuft ! Keine professionelle Leute mehr im Verein alles stümper Vorstand !

warum fremdschämen? Hat die Vereinsführung tatsächlich einen so großen Einfluss auf dich?

Thomas Tuchel hat alles Recht dazu, eine Pause zu machen. Er wird schon wieder einen Trainerposten übernehmen, wenn es für ihn passt. Ich schätze ihn nicht so ein, daß er nun jahrelang gar nichts mehr machen will.

TT hat sich ja auch nicht selbst entlassen. Hätte man ihm eine reelle Chance, einen größeren Kader und mehr Zeit gegeben, dann wäre es vielleicht anders gelaufen. Da ist der FCB schon selbst schuld! Nun heißt es vorwärts schauen und sich mit der Zukunft beschäftigen, die man noch beeinflussen und besser machen kann! In der Vergangenheit bleiben, bringt uns gar nichts!

@Kasimir…

So ist es. Der FCB ist daran selbst schuld.
Allen voran ME. Er hätte einfach nur die Weiterbeschäftigung von TT durchdrücken müssen.
Das war die erste Niederlage für ME, dass er das nicht geschafft hat. Dass er es hier nicht hat drauf ankommen lassen.

🙄🤕🤢🤮

Wenn man sich einigen konnte, kann das an beiden Seiten gelegen haben. Der Verein wollte Tuchel weiter beschäftigen, aber Tuchel haben die Konditionen nicht gepasst… Wenn überhaupt, war es der Fehler von Dreesen und Co. den Tuchel im Februar zu entlassen. Allerdings gab es ja diverse Gründe, die zur Entlassung geführt haben. Eine Weiterbeschäftigung nach der eigentlichen Entlassung wäre doch wohl mit sehr viel Unruhe verbunden gewesen…

WIR SOLLTEN DOCH ALLE FROH SEIN DAS WIR DEN SCHLECHTESTEN TRAINER NACH KLINSI LOS SIND

Jepp👍

TT hatte durch Rumgeeiere vor der Saison (und durch das Wegschicken von Stanisic) eine Mitschuld an den Kaderproblemen.
Hätte, wenn und wäre …
Unterm Strich hat TT das schlechteste Abschneiden seit vielen Jahren zu verantworten.

Avanti Dilettanti!

Um FCBInside zu zitieren. „Sollte keine Tuchel eine Pause einlegen …“
Danke
Das ist noch Qualität.

Ich gebe Tuchel vollkommen recht, Hoeneß Rummenigge, Hainer und Dreesen müssten die Millionen bezahlen diese Schwätzer.

1,5 Jahre bei Bayern arbeiten + danach 5 Jahre Urlaub = sehr attraktives Jobangebot

Ein Jahr trainer bei Bayern stresst mehr als fünf jahre traineramt bei Darmstadt.

Tuchel kann sich finanziell ein sabbbatical gönnen, der Glückspilz. Bayern muss über spielerverkäufe nachdenken

Wie immer wird hier mal wieder mit Begriffen hantiert ohne dass klar ist welche Regelung der FCB mit Tuchel getroffen hat.
Entweder: hat man TT freigestellt und im Vertragsverhältnis behalten. Dann hat TT Anspruch auf die Fortführung seiner Gehaltszahlung bis zum Vertragsende, aber keinen Anspruch auf Abfindung. Er kann dann nur eine neue Beschäftigung annehmen, wenn Bayern ihn aus dem Vertrag endgültig entläßt. Dann hat Bayern Anspruch auf eine Ablöse.
Oder: man hat mit TT einen Aufhebungsvertrag abgeschlossen. Der beendet das Beschäftigungsverhältnis sofort und TT hat einen Anspruch auf Entschädigung, landläufig Abfindung genannt. Tuchel ist dann sofort frei eine neue Beschäftigung anzunehmen und Bayern hat keinen Anspuch auf Ablöse.
Ganz offensichtlich weiß niemand, insbesondere die Jounalisten nicht, welche Regelung Bayern mit TT getroffen hat. Deswegen geht es hier dauernd drunter und drüber wie Kraut und Rüben!
Es ist aber so watscheneinfach, dass es sogar ein Journalist begreifen kann.

Jeder der es wissen will, kennt die zwischen TT, seinem Trainerteam und dem FCB 2/24 getroffene und veröffentlichte Vereinbarung, die CEO Dresen so kommentierte:

„Wir sind in einem offenen, guten Gespräch zu dem Entschluss gekommen, unsere Zusammenarbeit zum Sommer einvernehmlich zu beenden. Unser Ziel ist es, mit der Saison 2024/25 eine sportliche Neuausrichtung mit einem neuen Trainer vorzunehmen.”



DAs klingt nach Freistellung – aber ausgesprochen hat er es nicht!

1) Wenn es “nach Freistellung klingt”, warum hat dann TT bis zu Saisonende 24 für den FCB gearbeitet weitergearbeitet?
2) Wieso kassiert TT und sein Trainerteam zusätzlich eine “Abfindung” (kolportiert für TT € 10-12 Mio) wenn sein Vertrag bis Juni 2025 weiterläuft (obwohl die Zusammenarbeit Ende Juni 24 einvernehmlich beendet wurde) und er auch
3) “Anspruch auf die Fortführung seiner Gehaltszahlung” bis 6/25 hat?

Hast du eigentlich gelesen was RadioMüller völlig richtig schreibt?

Ich habe selten einen derart weltfremden Kommentar gelesen! Wer vereinbart mit seinem Arbeitgeber im Februar ein Weiterarbeit bis 6/24 um dann für ein Jahr mit Ausnahme der Arbeitsleistung an alle Dienstpflichten gebunden zu bleiben?

Es geht dir wirklich nur schwer rein:
Der Arbeitsvertrag bleibt bis 6/25 bestehen, ab 6/24 verzichtet man auf die Arbeitsleistung und bezahlt aber das Gehalt weiter anstelle einer Abfindung!
Eine Abfindung ist eine Entschädigung für nicht erbrachte Vertragsleistung des Arbeitgebers wenn der Vertrag sofort beendet wird – also 6/24, was aber augenscheinlich nicht der Fall ist, sonst könnte Bayern keine Ablöse fordern
Der Begriff ‘Abfindung’ wurde hier irrtümlich von Journalisten verwendet, denen der Sachverhalt genauso unklar ist wie dir.
Merke: Vertragsauflösung –> Abfindung–> keine Ablöse
Freistellung –> keine Abfindung –> Ablöse
Finanziell ist die Freistellung zu bevorzugen solange die Chance besteht, dass TT sofort wieder engagiert wird und Ablöse bezahlt wird. Die Abfindung würde sofort in voller Höhe fällig, bei der Freistellung hat man die Chance einen Teil zu sparen.
Nochmal: der Begriff ‘Abfindung’ wurde hier falsch verwendet – es handelt sich um eine Gehaltsfortzahlung!

Nur Ahnungslose die nicht einmal einen einfachen Sachverhalt realitätsnah deuten können, produzieren einen derart sinnfreien Kauderwelsch!

FCB und TT sind im Februar dJ “zum Entschluss gekommen, unsere Zusammenarbeit zum Sommer einvernehmlich zu beenden”.

1) Worauf schließt Du dass TT in Februar dJ zugestimmt hart, seine Arbeitsleistung bis 6/24 zu erbringen und dann 12 Monate an alle Dienstpflichten mit Ausnahme der Arbeitsleistung gebunden zu sein?
2) Warum unterstellst Du TT mit anderen potentiellen Arbeitgebern zu verhandeln, wenn er bis 6/25 an den FCB gebunden sein soll?
3) Worauf gründet Dein Vertrauen dass der FCB eine Ablöse fordert?

Du lebst offensichtlich in einer Welt in der Du Arbeitnehmer als rechtlose Sklaven begreifst wo “man” einseitig und nach Gutdünkten Verträge ändern kann! Anders sind deine Ausführungen nur schwer zu begreifen!

Der offensichtlich Ahnungslose bist hier du.
Du hast keine Ahnung von Arbeitsrecht, du hast obendrein keine Ahnung vom Vertragsrecht und du hast drittens keine Ahnung wie ein Arbeitsvertag ausserhalb der Tarifverträge aussieht und du hast viertens auch keine Ahnung von der geübten Praxis in Personal- und Rechtsabteilungen. Deswegen begreifst du auch die landläufigen Begriffe nicht und hältst sie für Kauderwelsch.
Sorry, aber das ist keine Ebene auf der ich mit dir diskutieren möchte.
Mach dich schlau, dann komm wieder, dann kann ich dir auch was erklären!

Zu 1) ich schließe gar nichts – ich sage, dass es bei einer Freistellung so wäre
Zu2) ich unterstelle gar nichts, ich sage, dass er das bei einer Vertragsaufhebung tun könnte
zu 3) ich vertaue auf gar nichts, das war hier auf fcbinside dauernd zu lesen
Bitte genauer lesen!
Niemals habe ich behauptet, dass Verträge beliebig geändert werden können, genau das Gegenteil ist der Fall – weil man sie nicht beliebig einseitig ändern kann, gibt es diese Methoden bei der Auflösung aussertariflicher Arbeitsverträge – kanst du überall nachlesen und von rechtlosen Arbeistsklaven war hier niemals die Rede.

Es gibt Geisterfahrer, die vermeinen, dass alle anderen falsch fahren, manche von ihnen geraten in Rage und ergehen sich in artfremden Belehrungen ohne dass sich der Sachverhalt einen Deut ändert.

Wer als Redakteur schreibt wird wohl mitbekommen haben, dass der FCB den Vertrag mit TT verlängern wollte. Dazu die FCB-PM die TT so zitiert:

“Das ist die letzte Pressekonferenz an der Säbener Straße. Es bleibt bei der Vereinbarung vom Februar. Es gab nochmal Gespräche, aber wir haben keine Einigung gefunden für eine weitere Zusammenarbeit. Deshalb bleibt es bei der Entscheidung vom Februar.”

Im Wesentlichen ist es allen relevanten Medien gelungen, diese Botschaft korrekt wiederzugeben.

Wäre CEO Dreesen davon ausgegangen, dass er mit TT im Februar dJ vereinbart hat, ihn von 7/24 bis 6/25 von der Arbeitsleistung freizustellen ihn aber weiterhin an die Treuepflicht zu binden, warum hat er nicht die Dienstfreistellung aufgehoben?

Wohl deshalb, weil die beiden Vertragsparteien die “Entscheidung vom Februar” so verstanden haben, dass TT seine Arbeitsleistung bis 30.6.24 erbringt und der Vertrag zu diesem Zeitpunkt einvernehmlich endet.

Diese Sicht haben auch alle relevanten Medien übernommen: Demnach kassiere TT noch eine Abfindung von weit über € 10 Millionen und dürfe sich bereits diesen Sommer ablösefrei einem neuen Verein anschließen.

Der einzige Geisterfahrer, der hier in Rage gerät, bist nach wie vor Du.
Du nimmst Stellung zu Dingen, die kein Mensch behauptet hat!
Ich bin auf die konkrete Vertragslage mit TT überhaupt nicht eingegangen sondern habe erläutert welche Vorgehensweisen bei solchen Situationen üblich sind.
Du liest nicht, was ich schreibe, aber kotzt sich hier ellenlang über Interpretationen und Vermutungen aus, denen kein Mensch widersprochen hat.
Du bist der existierende Beweis, dass gegen Lernresistenz noch immer kein Kraut gewachsen ist.
Wenn du zu der enormen Geistesleistung fähig bist, die beiden Begriffe ‘Freistellung’ und ‘Aufhebungsvertrag’ zu googeln, da erfährst du vielleicht doch noch von was ich sprach. Lesen mußt du das allerdings auch!

Du findest dich in guter Gesellschaft mit anderen Kommentatoren die sich nach mehreren Aufschlägen nicht mehr daran erinnern wollen, wie alles begann: Du hast geschrieben:

“[…] Ganz offensichtlich weiß niemand […] welche Regelung Bayern mit TT getroffen hat […].” Darauf habe ich geantwortet:

“Jeder der es wissen will, kennt die zwischen TT, seinem Trainerteam und dem FCB 2/24 getroffene und veröffentlichte Vereinbarung […].”

Plötzlich klang das für Dich nach “Freistellung” ohne dass Du auf die in der PM genannten Begriffe “einvernehmlich” und “beendet” erläutert hast. Wenig später behauptest Du ohne Argumentation:

“Es geht dir wirklich nur schwer rein:
Der Arbeitsvertrag bleibt bis 6/25 bestehen, ab 6/24 verzichtet man auf die Arbeitsleistung und bezahlt aber das Gehalt weiter anstelle einer Abfindung! […]”

Du enthältst Dich zu erklären, was CEO Dreesen bewogen hat ein für TT derart unattraktives Angebot unterbreitet zu haben und warum TT dem nähergetreten sein soll.

TT wird wissen, ob er ab 1.7.24 über seine berufliche Zukunft selbst frei entscheiden kann oder er bis 30.6.25 ein vom Dienst freigestellter FCB Arbeitnehmer mit all dem damit verbundenen Einschränkungen..

Du hast noch immer nicht gegoogled und schmeißt Begriffe beliebig durcheinander.
Begreife doch endlich, dass es mir überhaupt nicht um den konkreten Fall geht, sondern um die Begriffsklärung! Es geht mir nicht um Dreesen ofer TT oder sonst wen. Jetzt begriffen?
Bist du Lehrer oder etwas ähnliches?

Dass es Dir JETZT “überhaupt nicht um den konkreten Fall geht”, ist verständlich und nachvollziehbar!

Nur hast Du Dich am 10.dM zu der im Beitrag bewusst gestellten Falschmeldung

Tuchel steht formell noch bis 2025 beim deutschen Rekordmeister unter Vertrag. Gerüchten zufolge winkt dem Coach eine Abfindung von mehr als zehn Millionen Euro. Die Bayern hingegen bestehen auf eine Ablöse, sollte Tuchel vor dem Sommer 2025 einen neuen Trainerjob übernehmen.”

wie folgt geäußert:

“Der Arbeitsvertrag bleibt bis 6/25 bestehen, ab 6/24 verzichtet man auf die Arbeitsleistung und bezahlt aber das Gehalt weiter anstelle einer Abfindung! […] Finanziell ist die Freistellung zu bevorzugen solange die Chance besteht, dass TT sofort wieder engagiert wird und Ablöse bezahlt wird. Die Abfindung würde sofort in voller Höhe fällig, bei der Freistellung hat man die Chance einen Teil zu sparen.
Nochmal: der Begriff ‘Abfindung’ wurde hier falsch verwendet – es handelt sich um eine Gehaltsfortzahlung!”

Am 20. Mai dJ hat Luca Lutz unter dem Titel “Irres Paket! So gut verhandelte Tuchel bei der Bayern-Trennung” in FCB Inside geschrieben (Hervorhebungen sind von mir)

“Wie „Sky“ berichtet, wird Tuchel von den Bayern noch weit über 10 Millionen Euro als Abfindung kassieren. Des Weiteren soll das gesamte Trainerteam noch sein volles Gehalt bis zum 30. Juni 2025 erhalten. Der 50-Jährige wird dennoch aus seinem Vertrag beim deutschen Rekordmeister entlassen, dass ein potenzieller neuer Klub des Trainers keine Kompensationskosten an die Münchner zahlen muss. Somit darf er in jedem Fall ablösefrei wechseln.

Noch Fragen? Wolltest Du “diese Nicht-Diskussion” beenden?

Im übrigen ist mir völlig schnuppe, was die beiden Parteien vereinbart haben. Das ist alleine ihr Bier.
Und damit beende ich diese Nicht-Diskussion meinerseits.

Vom Fuchs und den Trauben

Vom Hunger getrieben machte sich auf der Höhe eines Weinbergs
Ein Fuchs an Trauben heran, indem er mit aller Kraft nach ihnen sprang.
Da er sie aber nicht erreichen konnte, sagte er im Weggehen:
“Sie sind noch nicht reif; und sauer will ich sie nicht pflücken.”

Wer das, wozu er nicht in der Lage ist, mit Worten herunterspielt,
der sollte sich dieses Beispiel zu Herzen nehmen.

Und wer weder Fuchs ist noch weiß was Trauben sind, sollte nicht mit falsch interpretierten Fabeln um sich werfen! Noch dazu ohne Quellenangabe!

Die Version von Phaedrus [Fabulae – 4,03 (De Vulpe et Uva)] ist auf Wikipedia einschließlich deutscher Übersetzung veröffentlicht.

klare aussage……

Wenn man sich anschaut, wie man sich in den letzten Jahren von seinem Führungspersonal getrennt hat, ist nachvollziehbar, dass der eine oder andere eine Pause einlegt.

Warum nicht ein bisschen Ausspannen nach 13 Monaten Arbeit am Stück. Vor allen, wenn’s bezahlt wird. Dass die 13 Monate so grottenschlecht und erfolglos waren, dass man dafür eigentlich nicht einmal einen Trainer benötigt hätte, geschweige denn einen so hoch bezahlten, wenn stört’s.

Da spekuliert jemand mit nat11……

Dem FC Bayern ‘droht’ ueberhaupt nix, Kollege!
Die finanziellen Dinge wurden geklaert… mehr gibt es nicht zu sagen/schreiben, Punkt.

Richtig so… Pause machen bis der Vertrag ausläuft

Mal drüber nachgedacht das Manu ihn nicht will da er Geld für ewig viel Spieler will. Und überall ist er als Trainer raus geflogen außer in Mainz. Das sagt sehr viel über ihn

Hätte Nagelmann das auch gemacht
müsste Bayern ,insgesamt 40 Mio Gehalt weiter bezahlen .
Gutes Management

der arme mann braucht erst mal reha….

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.