Transfers

Bayern-Interesse: Entscheidung über Chiesas Zukunft steht bevor

Federico Chiesa
Foto: Getty Images

Federico Chiesa wurde in den vergangenen Jahren immer wieder mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Insbesondere Karl-Heinz Rummenigge ist ein großer Fan des Flügelspielers von Juventus Turin. Ob Chiesa im Sommer tatsächlich auf den Markt kommt, wird sich offenbar in den kommenden Tagen entscheiden.



In Italien machten zuletzt Meldungen die Runde, wonach sich der deutsche Rekordmeister einmal mehr mit einer Verpflichtung von Federico Chiesa beschäftige. Demnach sollen die Münchner bereits Kontakt zum Management des italienischen Nationalspielers aufgenommen haben.

Wie der Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet, wird es im Laufe der Woche zu einem Treffen zwischen Chiesas Berater und den Verantwortlichen der “Alten Dame” kommen. Dabei sollen alle möglichen Szenarien bezüglich Chiesas sportlicher Zukunft besprochen werden – auch ein eventueller Abschied im anstehenden Sommer-Transferfenster.

Angeblich ist Juventus durchaus dazu bereit, den 26-Jährigen bei einem passenden Angebot ziehen zu lassen. Da der Vertrag Chiesas 2025 ausläuft, bietet der kommende Sommer die letzte Gelegenheit für Juve, eine hohe Ablöse zu generieren. Der Marktwert des italienischen Nationalspielers liegt laut Transfermarkt bei 35 Millionen Euro.

Wie geht es mit Coman, Gnabry und Sané weiter?

Chiesa selbst scheint indes unzufrieden mit seiner Rolle bei den “Bianconeri” zu sein. Im April sorgte er mit einem Wutausbruch für Aufsehen, als er im Derby gegen den FC Turin vorzeitig ausgewechselt wurde. Chiesa warf auf dem Weg zur Bank eine Wasserflasche durch die Gegend und schrie in Richtung des Trainerteams: “Immer die erste Auswechslung”.

Ob die Bayern tatsächlich ernst bei Chiesa machen, dürfte allen voran davon abhängig sein, wie Vincent Kompany mit den im Kader befindlichen Flügelspielern plant. Dort kämpfen mit Kingsley Coman, Leroy Sané, Serge Gnabry und Bryan Zaragoza schon jetzt vier Spieler um zwei Positionen. Im Sommer wechselt mit Nestory Irankunda ein weiterer hochbegabter Flügelflitzer an die Säbener Straße.

Aktuellen Medienberichten zufolge gelten sowohl Coman als auch Gnabry als Verkaufskandidaten. Beide hatten in den vergangenen Jahren immer wieder verletzungsbedingt gefehlt und konnten ihr zweifelsfrei vorhandenes Potenzial daher zu selten abrufen – trotzdem zählen beide zu den Topverdienern im Kader der Bayern.

Mit Sané scheinen Kompany und die Bayern-Bosse hingegen langfristig zu planen. Und auch der deutsche Nationalspieler hatte zuletzt durchklingen lassen, dass er seinen Vertrag in München gerne verlängern würde.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

leider zu schwach

Nein, ist er nicht, aber leider von der Ablöse für Bayern nicht zu bezahlen. Der FCB bewegt sich bei den anderen Transferzielen ja auch nur zwischen 20 und 35 Millionen. Ist halt nicht mehr Geld da

Koan Chiesa, ganz einfach, koan Chiesa.Wo ist da ein Upgrade zB gegenüber Gnabry.? Viel lieber Beier, Gouda oder auch Frimpong für Außen, Schnelligkeit ist der neue Fußball, siehe was Vicinius mit KimmIch gemacht hat…….und Frimpong, Beier und auch Gouda können auch kicken und nicht nur schnell rennen….

Gouda mag ich auch.

Rechtschreibkorrektur – Gruda wird zu Gouda….

Wer? – Du?

Es wirkt alles so fürchterlich dilettantisch.
Sie haben Sané, Gnabry, Tel (wollen bleiben), Bryan Zaragoza (Überraschungsei) und Coman (einzige Verkaufsmöglichkeit). Und interessieren sich angeblich für Führich und Chiesa …
Ein klares Konzept ist für mich da – wie auch in anderen Mannschaftsteilen – nicht erkennbar.
Die sollten erstmal klären auf welche Spieler sie setzen wollen und wie die vertraglichen Möglichkeiten bei den Spielern sind die sie loswerden wollen, bevor wild rumgefragt wird.
Bis dahin sollen die sich auf die Positionen konzentrieren, die auf jeden Fall nachgebessert werden müssen (z.B. Ersatzstürmer für Choupo).

glaube nicht alles was du hier liest…

Es wirkt nur dann umstrukturiert, wenn du hier jede Meldung für bare Münze nimmst. Chiesa hat noch ein Jahr Vertrag, Bayern war schon mal an ihm dran, also Bayern ist in Verbindung und fertig ist die Nachricht. So schnell kann man als Journalist heute sein Geld verdienen…

Was ist daran so schwer? Dilettantismus erkenne ich nur bei manchen Fanaussagen hier. Der Nachfolger von Choupo könnte Tel sein, oder Zirkzee – klärt sind alles noch. Extern nachbessern müsste man nicht unbedingt.
Es ist vollkommen normal, „wild rumzufragen“, um sich Optionen offenzuhalten, das ist sogar Grundlage des Geschäftes. Das Konzept ist klar erkennbar, zumindest in Teilen und es heißt 14 plus X – dazu gehört es, die viel zu hohen und aufgeblasenen Gehälter zu drücken und damit kommen wir zum Punkt hier:
Es geht nicht nur um Ablöse, sondern auch um Gehälter. Gnabry und Coman sind: 28 Jahre alt, oft verletzt, über den Zenit und kosten zusammen 39 Mio. per anno. Kimmich und Goretzka kommen zusammen auf 37 Mio. Es ist längst an der Zeit, über frisches Blut nachzudenken und dazu gehören neben Hernandez oder Führich, eben auch Chiesa und Palhinha. Keiner von denen wird 20 Mio. im Jahr bekommen. Genauso wenig wie Tah.
Dazu warten noch noch eine ganze Reihe Leihspieler und Talente auf ihr Chance, u.a.: Ibrahimovic, Zvonarek, Wanner.
Es wird und muss sich bis zum 02.09. viel tun. Der Kader braucht neues Blut, dabei muss es sportlich und wirtschaftlich passen.

Einer der wenigen Lichtblicke hier im Forum…

Apropos Dilettantismus: Tel soll der Ersatz-Mittelstürmer für einen verletzten oder gesperrten Kane sein? In der CL?? Im Ernst???
Tel ist ein guter Junge, aber kein echter Mittelstürmer …

Auf Tel kannst du dzt nicht bauen. Daher Guirassy unbedingt holen, der kann Kane 1:1 ersetzen und aber auch mit ihm spielen, da beide nicht die MS sind, die sich vorne wund stehen – nur für den alternden Stolperplauderer ist halt überhaupt kein Platz mehr…….leistungsmäßig zu recht, aber irgendwas muss der auch machen, um seine Millionen zu rechtfertigen……

Exakt das könnte er, denn er wurde als Stürmer ausgebildet. Mit 19 ist er natürlich noch nicht fertig oder ausgereift – aber ja, das könnte er. Und das, was er bereits gezeigt, hat Potenzial. Warum für 30 Mio. nen teuren Backup holen, wenn mal alles bereits hat?

Last edited 3 Tage zuvor by Bayerndusel

Wenn der FCB nicht mehr das Ziel hat in der CL etwas zu reißen, kann man das so machen …

So ist es. Oder kuerzer : Man plant seit heute fuer die Gegenwart und vor allem Zukunft und moechte sich hier sowohl verbessern wie auch wirtschaftlicher aufstellen. Langjährige verdiente Helden des Vereins, die Besitzstaendler, bei Groupies sehr beliebt, genießen dann keinen historisch bedingten Bestandsschutz. Ein wettbewerbs orientiert ueberfaelliger Ansatz. Allerdings passt die causa Davies, sollte sie so stimmen und nicht taktisch motiviert sein, nicht ganz hinein. Der Wechsel zu einem spielerisch/ technisch besseren LV ist bitter noetig.

darüber hinaus….wie kann man nur de Ligt jetzt schon verkaufen wollen?

Keine Sorge de ligt bleibt sonst gibt es eine Revolte !

Sagt wer ? 😂
Es kommt doch Tah und wir haben Laimer, der kann das auch 🥳

Rummenigges Werk ist das er steht auf Italiener Chiesa für Coman. Maxi Beier für Chopo.

Ist Maxi Beier Italiener? 😉

Ich meine noch ein Backup Baier oder Ihenascho Martial sowas. Chiesa für Coman Flügelposition.

Koan Chiesa

Massimo Bavaria

Zirkzee oder Endrick als Backup. Watt willste mit Beier??!!