FC Bayern News

Olise in der Analyse: Wie gut ist der neue Bayern-Star?

Der FC Bayern wird Michael Olise unter Vertrag nehmen. Der Offensivspieler kommt von Crystal Palace aus der Permier League. Wie gut ist der 22-Jährige? Und wie passt er zu den Bayern? FCBinside hat ihn zusammen mit ballorientiert – den Spezialisten für Fußballanalyse und Datenscouting – analysiert.



Michael Olise ist ein sehr schneller und dynamischer Flügelspieler, der häufig vom rechten Flügel mit seinem starken linken Fuß in das Zentrum zieht. Er kann mit Ball sowohl als Breitengeber fungieren als auch die Rolle im offensiven Halbraum als “Halbzehner” einnehmen.

Der 22-Jährige treibt das Spiel permanent an und sucht das Tempodribbling. Dadurch bringt er hohe Qualitäten im offensiven Umschaltspiel mit. Olise agiert im letzten Drittel sehr kreativ, schlägt Flanken und spielt vor allem viele Steckpässe hinter die gegnerische Abwehrkette, wodurch er viele Torchancen kreiert.

Olise kann sich mit seiner engen Ballführung und Übersicht auch in engen Räumen durchsetzen. Er ist aber auch in der Lage, in tieferen Positionen diszipliniert zu verteidigen.

Am besten vergleichbar mit Sané

Der Sohn einer französisch-algerischen Mutter und eines nigerianischen Vaters, der in London geboren ist, agiert nahezu beidfüßig. Er kann sowohl links als auch rechts am Gegner vorbeigehen und auch aus der Distanz den Abschluss suchen. Als Spielertyp ist er am besten vergleichbar mit Leroy Sané.

Obwohl Olise in einer deutlich schwächeren Mannschaft spielte, die auch deutlich weniger den Ball und dementsprechend deutlich weniger Offensivaktionen hatte als der FC Bayern, sind viele seiner Werte absolut vergleichbar mit denen der aktuellen FCB-Spieler.

Vor allem seine Qualität im Dribbling und seine – in dieser Saison entdeckte – Abschlussfrequenz sind ein großer Mehrwert für den deutschen Rekordmeister.

Michael Olise
Foto: IMAGO

Von allen Premier-League-Spielern mit mindestens 1000 Einsatzminuten und fünf Dribblings pro 90 Minuten verfügt Olise über die höchste Erfolgsquote. In Europas Top-5-Ligen sind diesbezüglich nur zwei Spieler besser.

Seine Flexibilität im letzten Drittel, durch welche er sowohl Flanken schlagen kann, das Eins-gegen-eins suchen kann, kreative Pässe spielen als auch selbst den Abschluss suchen kann, ist ideal für einen Flügelspieler.

So gut passt Olise zum FC Bayern

Unser Fazit: Olise passt mit seiner Flexibilität, sowohl in der Breite als auch im Halbraum spielen zu können sowie mit der Bereitschaft, nach hinten zu arbeiten, perfekt in das System des neuen Bayern-Trainers Vincent Kompany, der Variabilität von seinen Spielern erwartet.

Er hat mit zehn Toren und sechs Vorlagen in 19 Premier League-Spielen eine überragende Saison hinter sich und befindet sich in Top-Form.

Es gibt aber auch ein Problem: Olise absolvierte in der vergangenen Saison nur 19 Premier League-Spiele. Er hatte mit Verletzungen zu kämpfen, was bei Flügelspielern des FC Bayern in der Vergangenheit schon häufiger der Fall war.

Trotzdem konnte Olise bereits zum zweiten Mal Folge mindestens 13 Scorerpunkte in einer Premier-League-Saison sammeln, obwohl er erst 22 Jahre alt ist. Das zeigt sein enormes Potenzial.

Olise ist dementsprechend mit der kolportierten Ablöse von bis zu 60 Millionen Euro kein billiger Spieler. Er bringt aber bereits eine hohe Qualität sowie Entwicklungspotenzial mit und passt – wenn er fit bleibt – perfekt zu Kompanys Spielidee.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
69 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dann hoffen wir mal, dass er fit bleibt.
Könnte schon passen!

Ich hab ihn mir erstmal auf Youtube anschauen müssen, weil ich die PL zu wenig verfolge.
Natürlich kann man aus so einer “best of Compilation” immer schwer abschätzen, wie “normale Durchschnitts-90-Minuten” bei einem Spieler aussehen. Aber es sah zumindest mal vielversprechend aus.

Allmählich müsste Eberl aber auch an ein paar Verkäufe, oder zumindes Verleih-Geschäfte denken.

Bayern hat gerade bei den Flügelspielern immer wieder verletzungsbedingte Ausfälle. Ich finde nicht, dass sein Transfer gegen Sané auf der Seite spricht. Coman, Tel und Gnabry auf der anderen Seite erscheint mir allerdings auch zu viel. Das könnte zu Unzufriedenheit führen. Zumal es auf der Seite auch noch den spanischen Flügelstürmer hat, der auch sehr viel verspricht.

Ich hab gegen keinen Einzigen unserer spieler was.

Grundsätzlich ham die alles das Potenzial, um in München zu spielen. Natürlich muss man bei der Planung einer Saison auf alle möglichen Eventualitäten Rücksicht nehmen, aber wenn man sich überlegt: Sane, Müller, Musiala, Gnabry, Zaragoza, Tel, Coman sind ja eigentlich jetzt schon zu viele Spieler für 3 Positionen.

Dazu soll Zvonarek mehr Spielanteile bekommen und Arjon Ibrahimovic sit angeblich ebenfalls eingeplant.
Dazu jetzt Olise.
Und darüber sind dann scheinbar noch weitere neue Offensivspieler geplant. Simons? Gruda?

Man MUSS UNVERMEIDBAR Spieler abgeben. Und abgeben kann man nur die, für die es Angebote gibt. Sollte es also ein gutes Angebot für Sane geben – dann wird man vermutlich drüber nachdenken.
Unverkäuflich ist wohl nur Musiala.

Der wird uns noch viel Freude bereiten.

Auf Seite der Zugänge haben Eberl & Freund gut gearbeitet. Jetzt müssen sie ihr Können bei den Abgängen beweisen!

@ Silvio
Das mit dem viel Freude bereiten hast Du bereits bei den Verpflichtungen von Mane gepostet, „viel besser als Lewandowski“ und bei Gravenberch hast Du prophezeit, dass er in 12 Monaten Weltklasse ist. Du bist noch nicht mal ansatzweise in der Lage die Qualität eines Neuzuganges vorab abzuschätzen.

Hat er das gepostet?zeig Screenshot
Sei mal nicht madig und freu dich mal..der Spieler hat schon was drauf
Mit Manee schwierig zu vergleichen
Der war wesentlich älter und mehr verbraucht als Olise…

Gerade bei Gravenberch lag ich auch absolut falsch. Der hat mir in der Vorbereitung richtig gut gefallen. Ich glaube auch, der hätte unserem Angriffsspiel als 8 besser getan als der jeweilige 8er bei einer Doppelsechs Kimmich/Goretzka. Aber gut: Hätte, hätte, Fahrradkette….

Egal. Meine Wenigkeit, il cavalliere, hat weder zu Gravenberch noch zu Lewa noch zu Mané irgendwas gepostet.

So ein Quatsch!
Bei Mané gab’s mich noch gar nicht (hier.) Da hab ich noch gelebt und mit Giorgia Meloni Wahlkampf gemacht! 😆😆

Der Kerl hat noch nichtmal unterschrieben und nichts ist offiziell, aber 15 Analysen und 180 Beiträge dazu!
Erstmal hoffen, dass er kein Palhinha2.0 wird.

Der hat im letzten Jahr aber auch nur ne halbe Saison gespielt.

Danke, aber das stand doch schon im Artikel

Das ist mal eine gute Anolise.

Er hatte mit Verletzungen zu kämpfen.
Na toll ändern sich nix zu Coman oder Gnabry

Können wir nicht mal Spieler kaufen, die nicht verletzungsanfällig sind?

Er hatte halt eine etwas längerfristige Verletzung und ist davon stark zurückgekommen – da würde ich den Teufel nicht an die Wand malen.

Sonst brauchen wir Wirtz auch nicht holen

Vielleicht eine Maschine mit KI 😂

Ich denke, es ist bei der Anzahl der Spiele gerade bei Tempospielern normal, dass es Verletzungen gibt. Mir würde keine Rakete einfallen, der nicht ausgefallen ist, weil er den Körper überlastet hatte.

Zu Vergleichen mit Sané? Olise kann Dribbeln. Sané kann nur schnell grade auslaufen. Außerdem hat Sané überhaupt keinen guten Torabschluss da sehe ich Olise in Zukunft besser. Dazu hoffe ich das er eine deutlich bessere Körpersprache hat als die Di_va.

Er lobt einen Spieler hoch obwohl der noch Nix für den Verein geleistet hat oh maaaan. Sane ist laut Statistik einer der besten Dribbler in Europa. Erstmal informieren dann reden

Körpersprache ist gut. Wenn der fit ist, gesetzt und ein Lustgewinn.

Das ist kein Dribbeln sondern schnell am Gegenspieler vorbei laufen aus der tiefe des Raums. Mit Dribbeln meine ich in dem Fall Skills, Tricks nennen Sie es wie Sie möchten. Das sind Dinge die brauchst du auf engem Raum gegen tiefstehende Gegner das kann Sané schlicht nicht. Und bitte keine Analysen von irgendwelchen Leuten am Laptop die kann ich sowieso nicht ernst nehmen.

Er gibt einen Robben vibes. Mal schauen ob er einschlägt

Peinlich wie Musiala vor dem 1:0 der Schweizer den Ball verliert und dann wie eine beleidigte Diva reklamiert anstatt nachzusetzen.

das 1:0 für uns hat er auch verhindert

Du Hobsch, schreib zum Thema

Du hast hier nichts, aber auch gar nichts, zu melden. Deine Beiträge interessieren hier rein gar niemanden, nicht die kleinste Bohne.

Na dann is ja gut das du reagierst

Neymar Nr. 2

ist heute nicht Musialas Tag.

“agiert nahezu beidfüßig”

Ihr habt ja richtig Ahnung. Der Mann ist praktisch einbeinig. Ungefähr so wie Robben und Sané.

Der Schiri pfeift auch für die Schweiz und über den Rasen reden wir erst gar nicht.

Die Schweiz, hat auf dem gleichen Rasen gespielt.

Aber hatte auch weniger Ballbesitz und weniger Chancen im Gegensatz zu Deutschland du Experte. Wenn ich nur hinten drin stehe stört mich der Rasen auch nicht.

Bin auf deine Ausreden gespannt,nach dem aus im 1/8 Finale. Vermutlich gibst du dann dem Wetter schuld, du Experte.

Du bist auch nicht die Helllste Birne ,bei diesem Spiel hat man es doch klipp und klar gesehen darum geht es ja. Es kann passieren das wir im 1/8 rausfliegen, aber das heute ist genauso wie ich es beschrieben habe abgelaufen.

Mach mal einen Sehtest, du Grillenhirn.

Das hat schon was von Logik

Wirtz doch nicht so gut ?

bis auf Neuer war keiner so gut

ausser Neuer, keiner so gut.

Oder Querpass Toni?

200 Millionen-Blase

die frage ist ob wir überhaupt ins 1/4 finale kommen….

Kurzer, und guter Kommentar. 👍

Ich finde diese Analysen immer richtig genial, sehr spannend!

Ich lach mich schlapp wenn hier verkuendet werden muss das der Deal platz bzw. Geplatzt ist. Und somit nicht kommt. Zum kaputtlachen wenn es nicht zum heulen waere

Er wird halt nicht kommen da kann man noch soviel ueber Ihn analysieren

😖🔫

Sebastian Mittag

Sebastian Mittag

Chefredakteur
Sebastian ist Chefredakteur bei FCBinside. Zuvor war er in gleicher Rolle bei SPOX und GOAL tätig, davor zuletzt als Head of Video bei SPORT1. Der gebürtige Münchner verfolgt den FC Bayern schon seit seiner Kindheit und sah Hunderte FCB-Spiele live im Stadion.