Transfers

Enthüllt: So viel Ablöse fordert Bayern für Matthijs de Ligt

Matthijs de Ligt
Foto: IMAGO

Matthijs de Ligt wird schon seit geraumer Zeit mit einem Abgang vom FC Bayern in Verbindung gebracht. Manchester United soll bereits Kontakt zu dem Niederländer aufgenommen haben. Nun wurde bekannt, was die Münchner für einen Verkauf im Sommer an Ablöse fordern.



Es ist kein Geheimnis mehr: Matthijs de Ligt darf bzw. soll den FC Bayern diesen Sommer verlassen. Die Bayern-Bosse möchten den Innenverteidiger von der Gehaltsliste streichen. Zudem würde ein Verkauf die eigene Transferkasse ordentlich auffüllen. Mit Manchester United sollen bereits erste Sondierungsgespräche geführt werden, vor allem United-Coach Erik ten Haag soll sich mächtig für eine De-Ligt-Verpflichtung ins Zeug legen.

Wie die Münchner AZ berichtet, ist der FC Bayern zwar durchaus daran interessiert, den Niederländer im Sommer zu verkaufen, jedoch nicht zu jedem Preis. Demnach hat der deutsche Rekordmeister de Ligt wohl ein Preisschild von rund 70 Millionen Euro verpasst – damit liegen die Münchner mit ihrer Einschätzung rund fünf Millionen Euro über dem aktuellen Marktwert.

United hofft auf Schnäppchen-Deal

Laut Transfer-Insider Fabrizio Romano kann sich de Ligt selbst offenbar einen Wechsel nach England vorstellen, obwohl der Niederländer bei den Red Devils nicht in der Champions League mitmischen würde. Sein Vertrag bei den Münchnern läuft noch bis 2027.

Manchester hofft jedoch auf einen Schnäppchen-Deal, die Verantwortlichen sind wohl nicht bereit, derartige Summen für den Innenverteidiger auf den Tisch zu legen. Laut übereinstimmenden Medienberichten können sich die Red Devils eine Ablöse im Bereich der 40 Millionen Euro vorstellen, inklusive einer Weiterverkaufsbeteiligung. Damit liegen die beiden Klubs ein großes Stück auseinander.

De Ligt selbst befindet sich gerade in einer schweren Phase: Trotz seiner überzeugenden Saison bei den Bayern, spielt der 24-Jährige bei der Elftal keine Rolle und hat noch keinen Einsatz für die Niederlande bei dem Turnier absolviert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

viiiiel heiße Luft rund um unseren MdL.

Am Ende wird mit VK gesprochen und er bleibt bis 2032 in München.
Meine Güte..

Ich hoffe wirklich, dass es so ist. Und wenn es keine “heiße Kuft” ist, dann dass die geforderte Ablöse von Niemandem bezahlt wird.

Es wäre absolut unverständlich.

Unverständlich wäre nur, wenn einer tatsächlich mehr als 50-55 Mio für einen Spieler zahlt, der keine Rolle in seiner N11 spielt, dessen Verwendungsmöglichkeiten eingeschränkt, der zu Knieverletzungen neigt und ein Top 5 Gehalt innerhalb Spieler seiner Position hat.

Last edited 13 Tage zuvor by Grosser Zé

Aber De Ligt war, neben Dier, unsere mit Abstand beste Innenverteidigung der letzten Saison.

Wenn MdL der beste FCB IV war, dann sagt das eher etwas über die generelle Schwäche der FCB IV aus. Sein Einfluss auf die Stabilität der FCB Defensive zeigt sich kaum in Zahlen.

Letzte Saison mit MDL auf dem Platz 31 Gegentore in 29 Spielen, also 1,07 Gegentore je Spiel. Ohne MdL 24 Gegentore in 18 Spielen, also 1,33 Gegentore je Spiel.

0,3 Gegentore je Spiel weniger sind kein Qualitätspedigree und kein Argument für ihn.

Das will hier niemand hören 😉 Es muss wohl sehr gute Gründe geben das er in der N11 nicht Stammkraft ist, ein Tuchel Ihn nicht als Stammkraft sieht und er verkauft werden soll. Das kann nicht am Gehalt liegen 😉 auch wenn es sich hier viele einreden.

70 Millionen, lächerlich, die zahlt kein Verein für einen Spieler der in Hollands Elftal auf der Bank schmort. Diese Forderung zeigt wie weltfremd der FCB unterwegs ist und ein Umbruch und Transfers nicht funktionieren

England und Saudis die Zahlen beinahe alles

Und wieso zahlen sie diese Summen nicht für unsere Bankdrücker ?

Stimmt, der Artikel oben ist geschrieben von Max Eberl, wa?

Weltfremd sind wohl eher die Premier League Clubs, die jedem Spieler, der gerade aus laufen kann ein Preisschild von 50-60 Mio Pfund um den Hals Hängen. Im Vergleich müsste man bei De Ligt mindesten 80-100 Mio fordern. So schauts aus! Trotzdem wäre es absolut schwachsinnig unseren besten Innenverteidiger (und dazu jüngsten) abzugeben und an einem Upamecano, der uns in regelmäßigen Abständen Spiele und ganze Tuniere kostet, festzuhalten. Deswegen sollte man Upa nahelegen, sich einen neuen Club zu suchen und mit De Ligt, Dier, Ito, Stanisic und Kim (in der Reihenfolge) in die neue Saison gehen und Tah brauchen wir nicht. Wenn wir es dann noch schaffen Simons und einen 6er (mein Favorit Ugarte) zu verpflichten, wären wir mehr als gut aufgestellt.

Robin Koch sitzt bei DEU auch auf der Bank. Findest du man könnte für ihn auch 80 Millionen verlangen ? De Ligt hat bei Juventus nicht überzeugt und sie haben Brazzo mit der Ablöse über den Tisch gezogen. De Ligt ist ein limitierter Abwehrspieler und man kann höchstens 50 Millionen verlangen, die er nicht mal wert ist.

Dein Beitrag zeigt nur, wie naiv Du bist. Erstens kennen wir den großen Enthüllungsjournalismus hier. Steht “Enthüllt” drüber, kommt meist eine kleine Info, die es kaum wert ist zu erwähnen. Zweitens haben wir hier auch gelernt, dass die Gerüchte, die verbreitet werden, oftmals nicht der Wahrheit entsprechen. Und drittens dürfte wohl jedem, der schon mal an einem Verhandlungstisch saß, klar sein, dass man erst mal eine Maximalforderung in den Raum wirft. ManU bietet lächerlich 40 Millionen. Wenn der FCB mit 50 rangeht, trifft man sich bei 45. Gehen sie mit 70 ran, ist die Mitte bei 55 und das dürfte wohl auch das Max sein, was rauszuholen ist. Also nicht immer gleich die Verantwortlichen kritisieren. Abwarten und sehen, was am Ende der Transferperiode bleibt. Dann kann jeder zu den Fakten Stellung nehmen und nicht zu Gerüchten.

Dann sind ja alle PL Klubs und viele n Spanien auch weltfremd, weil die gleich mal das vielfache vom Marktwert aufrufen und teils sogar zahlen. Also Bayern nach deiner Einschätzung in bester Gesellschaft

70, 40, klingt nach 55.

Für de Ligt tut es mir leid, dass er öffentlich zum Verkaufskandidaten erklärt und wie ein Glas Schnippelbohnen ins Regal gestellt wird.

Er hat keine goldenen Löffel geklaut und in der Rückrunde solide gespielt, besser als Upa und Kim.

Dass er Opfer einer verfehlten Gehaltsstrategie ist, kann man ihm nicht anlasten.

Das hat ausnahmsweise mal wirklich etwas von Menschenhandel, auch wenn er Multimillionär ist.

Warum sollte man seinen besten IV verschenken ?

Menschenhandel ist evt etwas hart ausgedrückt. Ich nennen es sportlichen Schwachsinn von unseren Verantwortlichen.

Wir haben damals auch rummenigge verkauft, weil wir Geld brauchten. Und der hat mehr für Bayern geleistet und war wertvoller

Sehe die Situation ähnlich.

Ein Verkauf von de ligt gibt uns die Möglichkeit uns finanziell solider (im Gehaltsgefüge) aufzustellen und mit Jonathan Tah einen Spieler zu holen, der uns in der Hierarchie in der Abwehr nach vorne bringen würde, weil er die Rolle als abwehrboss kennt und mit seiner führungsstärke entscheidend dazu beigetragen hat, dass sein Klub 2 große Titel in einer top5 Liga gewonnen hat.

Du schlägst mit diesem Deal einfach 2 fliegen mit einer Klappe

Last edited 13 Tage zuvor by René

Du möchtest doch nicht Im Ernst behaupten das tah besser als de ligt ist? Im leben nicht. Nur weil er letzte Saison mal besser gespielt hat? Das lag einfach nur daran das Leverkusen einfach in jeglicher Form einen Lauf hatte. Lieber upa und Kim verkaufen.

Überlass das Thema den Fachleuten…

Die Statistiken geben es her. Die IV von Leverkusen waren letzte Saison in den meisten Statistiken vor den unsrigen. Und Tah kann eine Abwehr organisieren und spricht viel. Er ist flexibel einsetzbar bei 3er und 4er Kette. Er ist schnell und war gewohnt an die Spieleröffnung über Xhaka,Palacios, Andrich bzw Kroos in der N11, weil er entsprechende ,starke Vorderleute auf den 6ern vor sich hatte. Beim Andribbeln ist er stark und hat die schnellste Geschwindigkeit unter den IV der BuLi. Tapsoba oder Rüdiger neben ihm haben dafür oft weite Bälle gespielt.
Ich verstehe auch nicht, diese Einordnung, daß jeder Verkaufskandidat immer schlecht sein soll. Wenn man zu viele ähnliche Spielertypen auf den gleichen Positionen hat, muß man manchmal jemanden verkaufen um andere Spielertypen einbauen zu können. Kompany scheint da klare Vorstellungen zu haben. MdL kann eigentlich wunderbar in die PL passen und dort auch glücklich werden.

Last edited 7 Tage zuvor by JAS Berlin

De Ligt zu verkaufen wäre für mich ein großer Fehler ! Sicher sprechen die häufigen Verletzungen dagegen, aber in der letzten Saison waren gefühlt 90 % der Mannschaft verletzt odernicht 100% fit , woran das lag, trainigsinhalte , Intensität oder zu früh wieder Einstiegi ins training ! Ich halte ihn für den stärksten IV im Kader des fcbayern !!!

ganz genau!

Genau so ist es.
De Ligt ist eine Maschine.

de ligt und seine Verletztenhistorie.
Er ist nicht erst seit er beim FC.Bayern ist, häufig verletzt.
Frag mal bei Juve Fans nach.

“De Ligt zu verkaufen wäre für mich ein großer Fehler”

für dich… das ist des Pudels Kern!

sollte er tatsächlich gehen, wäre es einer der größten Fehler in der Vereinsgeschichte… ich werde ihm definitiv nachtrauern!

Enthüllt: fcbinside hat die tägliche Enthüllungsnachricht gepostet!!

🖕

Ich hoffe de Ligt Kim Dier Tah Ito wären die 5 Innenverteidiger upamecano auf die 6 er Position mit Laimer pavlovic Guerreiro .. . 2 neue Linksverteidiger holen rechts Stanisic Kimmich Boey zur not kannst du Dier auch Rechtsverteidigung tun. Dann brauchst du nicht zwischen 50-100 Mio für einen 6er ausgeben. Verkaufen Marzouri Davies das passt

Aiaiai…

Du verstehst einfach nicht,wie wichtig die defensive 6 für die Statik eines Spiels ist. Mit Palhinha wird unser Spiel etwas anders ,aber viel stabiler. Er braucht neben sich einfach starke Spieler für die erweiterte Spieleröffnung vom MF in die gefährlichen Halbräume und die Aussen. Und da haben wir Kandidaten. Musiala, Pavlovic, Laimer,Guerreiro, vielleicht noch Xavi. Die können alle das Spiel schnell machen. Pavlovic muß jetzt einen Sprung machen und zu einem exzellenten Ballverteiler auf der offensiven 6 bzw der 8 reifen. Das Zeug dazu hat er . Ob er jemals so gut wie ein Kroos werden kann,werden wir sehen. Er wird keine 70 Spiele machen können,aber in der Summe der Spielzeiten vielleicht 40. Guerreiro und Laimer sind da aber gute Updates für eine lange Saison und auch unterschiedliche Spielsituationen. Einen möglichen Xavi sehe ich da eher vor Palhinha und Pavlovic. Man kann auch mit 2 8ern spielen. Die Möglichkeiten sind da vielfältig. Hauptsache wir bekommen endlich die Abwehr stabil.

Sollte er wechseln, hoffe ich seht das es den Bayern Verantwortlichen auf die Füße fällt..diese…..

Denke eher Kim oder upa gehen für 40mio +!

Wieviel von den Artikeln hier stimmen eigentlich?

Hoffentlich bleibt der FC Bayern auch mal hart bei seinen Verkäufen. Man sieht was die Engländer bei Verkäufen für Vorstellungen haben und sich keinen Millimeter bewegen !

Wenn das Board De Ligt verkauft, kann sich jeder einzelne von denen nen neuen Job suchen.

Die, die ihn für überteuertes geld geholt haben, sind bereits auf der Suche nach einem neuen Job. Jetzt muss erstmal aufgeräumt werden!

Wie kann man so wenig Ahnung haben. das ist krass

Richtig!

De Ligt auf jeden Fall behalten und Upa verkaufen. Aber Kompany mag den hellhäutigen nicht.

das ist eine bescheurte Aussage . willst ihm jetzt rassismus vorwerfen ? de ligt hat keine spieleröffnung und spielt nur kurze Querpässe ( kann man alles nachlesen ) er ist dauerhaft verletzt , braucht nach Verletzungen eine lange Anlaufzeit . er spielt in der national Mannschaft keine Rolle , hat sich bei juve nicht durchgesetzt und verdient viel zu viel .

sympathisch ist er und Bayern Fan ist er aber das reicht nicht aus .

ich geb dir recht , upa hat das Niveau auch nicht .

der Fehler liegt aber nicht darin de ligt zu verkaufen , sondern darin zu glauben das Tah oder Ito besser sind . Man hätte lieber das Geld für die zwei Spieler ( falls Tah kommt ) in einen Iv investiert ( Bastoni von Inter wäre meiner Ansicht nach einer gewesen )

alle Iv die wir jetzt haben und die noch gehandelt werden sind nicht Weltklasse .

ein neuer Boateng , Hummels oder Alaba hätte gefunden werden müssen

meine Meinung …

👎👎👎👎👎

Rassistischer Beitrag, pfui Teufel!

schon mal dran gedacht das upa villt niemand will ?

Auf keinen Fall verkaufen,ihr spinnt wohl jetzt alle !!!!

Glaube nicht mehr an heisse Luft. Der ligt wird ganz einfach vergrault. Erst heisst es Es wird ein Gespräch geführt – jetzt schon verhandeln wegen Ablösesumme. Bayern sollte alle, die Kompany nicht will einfach verschenken.
Gibt es dann ja nächste Saison bestimmt keine Verletzungen.