Fußball News

Geplatzter Bayern-Wechsel: De Zerbi äußert sich über die Hintergründe

Robert De Zerbi
Foto: IMAGO

Wochenlang wurde Ex-Brighton-Coach Roberto De Zerbi mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Trotz der Absagen von Julian Nagelsmann, Ralf Rangnick und Xabi Alonso ist es jedoch nicht zu einer Zusammenarbeit gekommen. Während die Münchner Vincent Kompany verpflichteten, entschied sich de Zerbi für ein Engagement bei Olympique Marseille. Der Italiener äußerte sich nun erstmals über die turbulenten Wochen.



Roberto De Zerbi galt lange Zeit als heißer Kandidat beim FC Bayern. Laut Medienberichten befand insbesondere Sportvorstand Max Eberl das Trainerprofil des Italieners interessant. Jedoch gab es im Verein offenbar Zweifel aufgrund der Sprachbarriere. Folgerichtig ist es zwischen den Münchnern und de Zerbi auch nie zu einhundert Prozent konkret geworden: “Ich dachte, ich würde ein Jahr lang ohne Trainerjob bleiben, wenn ich kein Angebot fände, das zu mir passt. Es gab Kontakte zu wichtigen Teams, aber aus verschiedenen Gründen konnten wir keine Einigung erzielen”, erklärte der Trainer im Zeter-Interview, nachdem er nicht nur in München, sondern auch bei mehreren Premier-League-Klubs gehandelt wurde.

Fehlende Transparenz in den Gespräch mit Bayern?

Einen neuen Verein hat der 45-Jährige nach seinem Aus bei Brighton & Hove Albion dennoch gefunden. De Zerbi trainiert inzwischen Olympique Marseille und ist damit vor allem deswegen glücklich, weil der Ligue-1-Klub, anders als die Bayern scheinbar, von Anfang an mit offenen Karten gespielt hat: “Die Verantwortlichen von Marseille waren von Anfang an transparent”, erinnerte er sich. Zudem zeigte er sich von der Stadt und der Tradition des Klubs begeistert. “Es ist ein Ort, der mich schon immer fasziniert hat. Als ich klein war, habe ich großartige Spieler wie Rudi Völler und Chris Waddle bewundert”, verdeutlichte er. Völler gewann im Jahr 1993 die Champions League mit Marseille.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Aha. Soso. Immer diese fehlende Transparenz der Bayern.
Gelesen hab ich zwar u.a. dass Brighton ihn nicht abgeben wollte!
Gelesen hab ich auch, dass er selbst keinen Gedanken dran verschwendet, Brighton zu verlassen.

Jetzt wurde er dort rausgeschmissen und das gescheiterte Engagement in München liegt an der fehlenden Transparenz der Bayern? Aha! Logisch.

Ist doch oft so. Da muss man sich auch fragen, was De Zerbi wirklich gesagt hat und was da reininterpretiert wurde. Die Medien basteln es sich so hin, dass es interessanter klingt.

Da hast du natürlich recht Jojo. Manchmal hats einfach auch was mit dem Timing zu tun.
Bayern München MUSSTE mehrgleisig fahren. Weil alle in Frage kommenden Trainer irgendwoanders Vertrag hatten. Auch de Zerbi! Da war keine Rede davon, dass Brighton und er sich trennen würden.

Zum Zeitpunkt als Marseille angefragt hat, war er frei. Die Trainerposten in Liverpool und München waren besetzt. Da gings mit der Entschedungsfindung sowohl für ihn selbst, als auch für Marseille natürlich schneller.

Und was sich die schreibende Zunft zum Teil zusammenbastelt – naja, muss man nicht immer all zu ernst nehmen.

Völlig richtig. Den FC Bayern hat er nie namentlich erwähnt. Alles nur haltlose Gerüchte, wie bei den meisten “Trainerkandidaten”, die von der Presse gehandelt wurden…

Den braucht kein Verein!!! Lange bleibt er da auch nicht!!!

……der waddelt nur rum. Ein Kelch ist an uns vorübergegangen. Gott sei Dank.

Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.

das gilt aber insbesondere auch für den FC Bayern 😉

Wir dürfen das.

Jetzt gehen die Trainer schon lieber zu Olympique Marseille, anstatt zu Bayern.

Mit unserem neuen Startrainer und Rumpelabwehr wird das nicht besser werden.

Wieviel bekommst du bezahlt für so einen Kommentar?

Wie hoch ist das Bürgergeld?

für so eine Antwort extra unter neuem Nickname geschrieben- amüsant

Man muss nicht immer einen Statrainer holen um erfolgreich zu sein. Vielleicht wird unser Trainer zum Star und überrascht uns schon in der ersten Saison. Bei Leverkusen wusste man es auch vorher nicht ob es klappt.

was sagst du wenn es nicht klappt? Wenn Kompany nix reisst und in einem Jahr wieder weg ist. Was wenn sie dann wieder einen Zweitliga-Trainer engagieren? Hört endlich mit der Leverkusen-Alonso-Story auf, das war grosses Glück! Na ja, hab gehört, dass der FC Bayern heute beim Euro-Jackpot ein Superlos gekauft hat. Wie würdest du das interpretieren? Sie haben gute Chancen auf zusätzliche 80mio Liquidität?

Ein Jahr von was ist weg? Von deinem Leben? So wie kein Spieler größer ist als der Verein, ist auch kein Fan größer als der Verein. Hör endlich damit auf, dass andere nichts leisten. Jedes Mal von Dir der selbe Kommentar. Schau dass Du in deinem Leben was auf die Reihe bringst, sonst ist wieder Zeit verloren gegangen. Bayern wird nach Dir noch existieren. Aber Du wirst irgendwann das irdische Leben verlassen. Konzentriere Dich auf das was Du beeinflussen kannst. Der Trainer kann wohl mehr als Du, die Entscheidungsträger wohl auch, sonst wärst Du an deren Stelle

Heul doch nicht rum. Ein Startrainer ist absolut keine Garantie auf Erfolg, kostet aber auch jede Menge. Es gab immer wieder mal schlechte jahre beim FC Bayern. Wird es auch immer wieder mal geben. Nur weil FC Bayern drauf steht, heißt das nicht automatisch dass man jedes Jahr das Tripple holt. Wie kann man nur so erfolgsverwöhnt sein. Manche hier meinen daß sie absolut Ahnung vom Geschäft haben und beim FC Bayern nur Id.ioten sitzen, selber es aber nicht geschafft haben erfolgreich oder überhaupt bei einem Verein zu arbeiten. Meine Meinungen sind meistens nur aus dem Bauch heraus, das gebe ich zu. Aber ich mache nicht gleich alles schlecht schon bevor es angefangen hat. Ich lasse mich überraschen was daraus wird. Klappt es ust es gut und wenn nicht kann ich eh nichts dagegen machen. Ich freue mich wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue regnet es auch. Wer Rechtschreibfehler findet, kann die gerne behalten.

Ich habs vor Wochen schon geschrieben – ich geh mit einer Vorfreude in die Saison, die ich schon lange nicht mehr hatte. Da können einige Vollhonks schreiben was sie wollen.

Und das liegt daran, dass ich mich auch auf den Trainer freue.Ein unverbrauchter, junger Trainer.

Welche Vita als Trainer hatte denn Alonso vorzuweisen? Welche Vita hat de Zerbi vozuweisen? Warum hätte ein ten Hag passen sollen?

Ob das Ganze mit Kompany funktioniert wird vor allem davon abhängen, ob er die Rückendeckung der Bosse und der grauen Eminenzen im Hintergrund kriegt. Darauf hoffe ich. Weil den Bossen klar sein muss, dass es mit Alonso, Nagelsmann und Tuchel vor allem darum nicjt geklappt hat, weil man keinen dieser Trainer in Ruhe hat arbeiten lassen.

Wie lang soll man ihn arbeiten bis man die Reißleine zieht? Wenn der Titel in Gefahr ist, die CL Quali in Gefahr ist, Europa in Gefahr ist oder man auf nen Relegationsplatz steht.. ob irgendjemand in München registriert hat, was die Konkurrenz so macht?

Siehts du, darüber könnte man diskutieren.
Da kanns ja gerne unterschiedliche Auffassungen geben.

Ich sehe es halt so, dass man von einem Trainer nicht erwarten DARF, mit einem schlanken Kader auszukommen, die Potenziale der Akadiem auszuschöpfen, junge Spieler zu entwickeln – wenn man ihn hinterher wirklich NUR an Titeln bewertet.

Da ist das Scheitern dann ja schon in der unpassenden Erwartunghaltung begründet.

Auch finde ich es VERMESSEN, jedes Saison an Titeln zu bewerten.

Wenn ein Bayerntrainer, wie du schreibst, auf einem Relegationsplatz steht – dann ist er nicht zu halten. Logisch.

Der Mindestanspruch – selbst in Zeiten eines massiven Kaderumbruchs, und selbst bei EInbindung mehrerer Talente aus der Akademie, MUSS die CL-Qualifikation sein.

Wenn das ernstaft in Gefahr ist, wirds natürlich für den Trainer zu recht brenzlig.

Ansonsten sollte man einfach mal einen ENtwicklungsprozeß begleiten und den Trainer arbeiten lassen.

Als Fan wäre ich sehr wohl bereit, eine weitere titellose Saison zu akzeptieren, wenn ich sehe, dass aus der Akademie Potenziale ausgeschöpft werden, und sich da was entwickelt.

Aber leider haben die, die nicht loslassen können, das immer noch nicht verstanden.
KHR hat ja schon gesagt ein zweites Jahr ohne Meisterschaft in Folge eigentlich nicht akzeptabel ist.

Mobbenigge sollte die Klappe halten.

wäre eh von Anfang an ein totgeborenes Kind gewesen mit dem. deutlich höher dekorierte Italiener, die kein dt. konnten, hatten wir schon. Das durchwachsene Ende ist bekannt. Im transparenten Marseille ist er sicher genau dort, wo er hinpasst und wird gaaaanz sicher für Furore sorgen

das hat das halbe Forum hier aber komplett anders gesehen. Gut, von denen hörst jetzt hier wahrscheinlich nix mehr.

alter Käse. ja es wollte kaum einer zu uns kommen. jetzt sollten wir aber vini eine Chance geben! er kam zu uns trotz der schlechten Vorraussetzungen

Welche schlechten Voraussetzungen denn? Bayern zählt nach wie vor zu den 5 besten Teams in Europa.
Schreib mal über zwei schlechte Voraussetzungen, mehr braucht es nicht sein. Ich bin gespannt.

Schlechte Voraussetzungen:
1) viele Trainer vor ihm haben abgesagt – > er konnte sich also nicht als die Wunschlösung ansehen

2) Vorstand ist bekannt dafür, viel mitzureden und den Trainer nicht unbedingt machen zu lassen

Bonus: hohe Erwartungen nach der titellosen Saison, Umbruch in der Mannschaft mit vielen Wechseln

Damit sagte ich nicht, dass Bayern nicht nach wie vor zu den Top-Adressen in Europa zählt, aber es ist jetzt nicht die einfachste Situation für VK, hier als Trainer zu starten.

👍👍

Okay, so gesehen ist das korrekt. 👍

Who cares❓

Viel interessanter ist die Frage, ob es Fabian Hürzeler bei Brighton so viel besser machen wird als de Zirbski.

Er hat ja schon groß posaunt, dass Nagelsmann bei der EM versagt hätte. Große Klappe kann er gut.

Er war in England im Mittelfeld und in Frankreich ist er es wieder. Alles gut!

Dominik Hager

Dominik Hager

Redakteur
Der FC Bayern begleitet Dominik bereits seit vielen Jahren durch sein Leben. Als gelernter Sportjournalist hat Dominik den FCB sogar zum Teil seines Berufs gemacht. Auf fcbinside.de deckt Dominik alle relevanten Themen bei den Profis ab.