FC Bayern News

Coutinho vor CL-Debüt für FCB – „Werde hart arbeiten, um alle Ziele zu erreichen“

Coutinho
Foto: getty images

Recht chancenlos schied der FC Bayern in der vergangenen Saison bereits im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Liverpool aus. Auch wenn die Reds den Wettbewerb später gewinnen sollten – den internationalen Ansprüchen genügt solch ein mageres Abschneiden in keiner Weise. Gerade die offensive Kreativität fehlte vollkommen. Damit das in dieser Champions League Saison anders wird, verstärkte unter anderem Philippe Coutinho den Rekordmeister. Heute steht er vor seinem Champions League Debüt im Trikot des FC Bayern.

Beim FC Liverpool überragend, in Barcelona vollkommen abgetaucht. Die Leihe zum FC Bayern München ist auch für Philippe Coutinho eine entscheidende Station in seiner Karriere. Kann er sich noch einmal in der Weltklasse etablieren oder ist sein einst so hell leuchtender Stern im Sinkflug? Entscheidend dafür, wie er zukünftig wahrgenommen wird, ist auch seine Leistung und das Abschneiden seines neuen Klubs in der Champions League. Heute Abend startet für Coutinho und den FC Bayern das internationale Geschäft mit dem Gruppenphasen-Spiel gegen Roter Stern Belgrad.

Für Coutinho ist dies auch die Gelegenheit, endlich wieder wichtig zu sein. Das war für seinen Wechsel ein ausschlaggebender Faktor, wie er im Vorfeld des Champions League Auftakts bei „Sky“ verriet: „Ich wollte einfach nur Fußball spielen und habe mich darauf fokussiert. Als sich dann die Möglichkeit auftat, zum FC Bayern zu gehen, habe ich nicht lange überlegt“, erklärte Coutinho seine Entscheidung pro München. „Sie haben mir ihr Projekt vorgestellt und haben mir direkt das Gefühl gegeben, dass sie mich unbedingt wollen. Das war für mich, ehrlich gesagt, das Wichtigste. Ich bin jetzt sehr glücklich, diese Entscheidung getroffen zu haben.“

Coutinho: „Möchte starke Saison spielen, dann sehen wir, wohin das führt.“

Auch das Engagement der Bayern-Bosse bezüglich seiner Verpflichtung imponierte dem Brasilianer: „Hasan (Salihamidzic; Anm. d. Red.) war gemeinsam mit Karl-Heinz Rummenigge in Barcelona. Dort haben wir lange miteinander gesprochen. Ich fand es enorm, dass beide mich persönlich sehen wollten, um mich zu überzeugen. Das alleine zeigt, wie wichtig ich ihnen bin. Das hat für mich den Ausschlag gegeben“, betont der 27-Jährige die gute Arbeit der Münchner Verantwortlichen.

Aber bleibt Coutinho auch über das eine Leihjahr hinaus? Die Münchner halten eine Kaufoption über stattliche 120 Mio. Euro für den Dribbelkünstler. So weit in die Zukunft schauen will Coutinho aber noch nicht: „Niemand kann vorhersehen, was nächstes Jahr passieren wird. Das hängt von sehr vielen Faktoren ab. Ich kann nur sagen: In diesem Jahr werde ich hart dafür arbeiten, dass wir alles unsere Ziele erreichen. Ich persönlich möchte natürlich auch eine starke Saison spielen. Und dann werden wir sehen, wohin das führt.“ Die Ziele beinhalten in München auch immer ein starkes Abschneiden in Europa, idealerweise den CL-Titel.

Niko Kovac sieht die Chancen dafür mit seinem brasilianischen Neuzugang deutlich gestiegen: „Ein Spieler wie Philippe tut uns als Mannschaft und Klub gut. Davon werden wir alle noch überzeugt werden. Er ist immer noch in der Vorbereitung, daher braucht es noch ein wenig Zeit. Er ist liebend gerne auf der Zehn, das ist seine Schokoladen-Position. Die werden wir versuchen, ihm zu präsentieren.“ Ob Coutinho nach zuletzt nur zwei Minuten Einsatzzeit im Spitzenspiel in Leipzig gegen Belgrad wieder zum Stammpersonal gehört, wollte Kovac noch nicht offenbaren.