FC Bayern News

Schockmoment bei Niklas Süle: Droht dem FCB-Abwehrchef eine schwere Knieverletzung?

Niklas Süle
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Schockmoment für den FC Bayern und vor allem für Niklas Süle. Der 24-jährige Innenverteidiger musste beim Auswärtsspiel in Augsburg verletztungsbedingt ausgewechselt werden. Süle blieb nach einem Zweikampf mit FCA-Stürmer Florian Niederlechner am Boden liegen und hielt sich schmerzverzerrt das Knie.

Das Verletzunspech hat mal wieder eiskalt zugeschlagen beim FC Bayern, diesmal hat es Abwehrchef Niklas Süle erwischt. Der 24-jährige Abwehrspieler musste bereits nach neun Minuten beim Auswärtsspiel in Augsburg mit einer Knieverletzung das Feld verlassen. Wie schwer die Verletzung ist, steht noch nicht fest, aber die Tränen des deutschen Nationalspielers deuten das mögliche Ausmaß leider an.

Droht Niklas Süle ein längerer Ausfall?

Embed from Getty Images

Erst diese Woche feierten mit David Alaba, Leon Goretzka und Lucas Hernandez drei angeschlagene FCB-Profis ihre Comeback und nun droht direkt der nächste verletzungsbedingte Ausfall beim FC Bayern.

Bei einem Zweikampf mit Florian Niederlechner verdrehte sich Süle das linke Knieund blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht verletzt liegen. Der Innenverteidiger wurde minutenlang auf dem Feld behandelt. Unmittelbar darauf verließ er, gestützt von Betreuern, unter Tränen den Platz. Für Süle wurde David Alaba ins Spiel.

Auch wenn es bisher noch keine Diagnose oder offizielle Reaktion seitens des deutschen Rekordmeisters gibt, droht Süle ein längerer Ausfall. Sportliche wäre dies für Niko Kovac ein herber Rückschlag, denn Süle stand in allen bisherigen sieben Bundesligaspielen über die volle Distanz auf dem Platz und ist der unangefochtene Abwehrchef in München.