Transfers

Medien: Nemanja Matic soll Bayern-Mittelfeld im Winter stabilisieren

Nemanja Matic
Foto: Steve Bardens/Getty Images

Verstärkt sich der FC Bayern im Winter nochmals im defensiven Mittelfeld? Laut der BILD Zeitung sind die Münchner an Nemanja Matic von Manchester United interessiert. Der 31-jährige Serbe wurde in der Vergangenheit bereits des Öfteren mit dem FCB in Verbindung gebracht.

Nach der schweren Verletzung von Niklas Süle schlossen die Verantwortlichen in München eine Ersatz-Verpflichtung im Winter noch aus. Ob Uli Hoeneß & Co. nach der Verletzung von Lucas Hernandez an dieser Marschroute festhalten bleibt abzuwarten. Fakt ist, die Bayern hatten auch mit Süle und Hernandez ein „Defensiv-Problem“ und kassierten zu viele Gegentore. Vor allem das defensive Mittelfeld präsentiert sich in dieser Saison alles andere als standhaft. Laut der BILD Zeitung könnte Nemanja Matic im Winter diesbezüglich Abhilfe schaffen. Der 31-jährige Serbe ist bei den Red Devils auf dem Abstellgleis und soll beim deutschen Rekordmeister im Gespräch sein.

Nemanja Matic und der FC Bayern: Klappt es im zweiten Anlauf?

Embed from Getty Images

Der Name Nemanja Matic ist nicht gänzlich unbekannt in München, bereits im Sommer 2014 wurde der Mittelfeldspieler mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Damals entschied sich der serbische Nationalspieler jedoch für einen Wechsel zum FC Chelsea. Knapp fünf Jahre später könnte es nun doch noch zu einem Engagement bei den Bayern kommen. Matic spielt seit 2017 für Manchester United, hat in dieser Saison jedoch seinen einstigen Stammplatz unter Ole Gunnar Solskjaer verloren. Gerade einmal fünf Spiele hat Matic in der laufenden Saison für die Red Devils absolviert.

Auch die aktuelle Vertragssituation von Matic spricht für einen Wechsel im Winter. Sein Vertrag läuft am Ende der Saison aus, eine Verlängerung scheint derzeit ausgeschlossen zu sein. Ein Verkauf im Winter ist für United somit die letzte Gelegenheit noch eine Ablöse einzustreichen. Der aktuelle Marktwert von Matic beläuft sich laut transfermarkt.de auf 25 Millionen Euro. Vor dem Hintergrund des auslaufenden Vertrags, dürfte dieser jedoch für einen niedrigen zweistelligen Betrag im Januar zu haben sein.

Braucht der FCB Matic überhaupt?

Embed from Getty Images

Auf den ersten Blick erscheint ein Matic-Transfer im Winter alles andere als sinnvoll. Mit Thiago, Leon Goretzka, Javier Martinet und Corentin Tolisso hat Niko Kovac bereits vier zentrale bzw. defensive Mittelfeldspieler in seinem Kader. Zudem kommt auch noch Nachwuchstalent Mickaël Cuisance, welches man im Sommer vom Ligakonkurrenten Gladbach verpflichtet hat.

Quantitativ scheint der FC Bayern gut aufgestellt zu sein, qualitativ hingegen gib es durchaus noch Luft nach oben. Gegen Piräus, Augsburg, Hoffenheim, Tottenham und Paderborn fing man sich in den letzten Wochen jeweils zwei Gegentore. Nach dem Spiel in Piräus bemängelten die Verantwortlichen beim FCB „die fehlende Spielkontrolle im Mittefeld“. Ein weiteres Indiz dafür, dass Kovac nicht wirklich zufrieden ist mit der Performance im bayerischen Mittelfeld ist schlichtweg die Tatsache, dass er dieses permanent rotiert. Während Thiago in der Regel gesetzt ist, durften bereits Joshua Kimmich, Tolissso und zuletzt Martinez neben dem Spanier auflaufen. Defensiv konnte keines der Duos wirklich überzeugen.