Bundesliga

Martinez verpasst das Union-Spiel – Mai, Cuisance und Gnabry melden sich rechtzeitig fit

Javier Martinez
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Niko Kovac wird heutigen im Bundesliga-Duell gegen Union Berlin auf Javier Martinez verzichten müssen. Wie die Münchner am Freitag bekannt gaben, ist der 30-jährige Spanier nach Oberschenkelproblemen unter der Woche noch nicht bei 100 Prozent und wird geschont. Dafür rückt FCB-Youngster Lukas Mai in den Profi-Kader. Auch Serge Gnabry und Michaël Cuisance haben grünes Licht für einen Einsatz gegeben.

Auf Fiete Arp (Kahnbeinbruch an der Hand), Lucas Hernandez (Teilruptur des Innenbandes am rechten Sprunggelenk), Niklas Süle (Kreuzbandriss am linken Knie) und Javier Martinez (Oberschenkelprobleme) wird Niko Kovac heute Nachmittag beim Heimspiel gegen Union Berlin verzichten müssen. Während die Ausfälle von Arp, Hernandez und Süle bereits bekannt waren, gesellte sich am Freitagnachmittag auch noch Martinez hinzu. Der Spanier wurde unter der Woche, beim 3:2-Erfolg in Piräus, zur Halbzeitpause mit muskulären Problemen ausgewechselt. Laut Kovac möchte man kein Risiko bei dem 30-jährigen eingehen.

Mai, Cuisance und Gnabry melden sich rechtzeitig fit

Während Martinez ausfällt, haben sich mit Serge Gnabry und Lukas Mai zwei FCB-Profis nach dem gestrigen Abschlusstraining „fit gemeldet“. Gnabry hatte, nach einem Schlag auf das Knie, leichte Probleme. Nachwuchstalent Mai hatte zuletzt eine Innenbandblessur, ist jedoch rechtzeitig für das Union-Spiel wieder einsatzfähig.

Neben Gnabry und Mai steht auch Sommer-Neuzugang Michaël Cuisance im Bayern-Aufgebot. Der Franzose fiel knapp zwei Wochen mit einer Leistenverletzung aus.