FC Bayern News

Uli Hoeneß kündigt schnelle Trainerlösung bis zur Winterpause an

Uli Hoeneß
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Laut Uli Hoeneß wird der FC Bayern noch vor der Winterpause eine Antwort auf die derzeit offene Trainerfrage präsentieren. Der scheidende FCB-Präsident deutete am Montagabend gegenüber NDR Sport an, dass man Ende November unter Umständen bereits einen Nachfolger für Niko Kovac gefunden hat.

Während ganz Fussball-Deutschland darüber spekuliert wer die Nachfolge von Niko Kovac beim FC Bayern antritt, zeigte sich Uli Hoeneß diesbezüglich relativ gelassen. Der 67-jährige kündigte am Montagabend vollkommen überraschend an, dass die Münchner noch vor der Winterpause eine entsprechende Lösung präsentieren möchten. Konkrete Name wollte Hoeneß indes nicht kommentieren.

Geht alles ganz schell? Hoeneß kündigt Kovac-Nachfolger bis Ende November an

Die Liste an potenziellen Trainer-Kandidaten beim FC Bayern ist lang. Wunschkandidat Erik ten Hag hat einen Wechsel im Winter zum deutschen Rekordmeister ausgeschlossen. Ob die Münchner jedoch bis zum Ende der Saison auf den 49-jährigen Niederländer warten werden ist offen. Der scheidende Präsident Uli Hoeneß kündigte gestern Abend an, dass man Ende November unter Umständen bereits eine Lösung in Sachen neuer Cheftrainer präsentieren kann.

Am Rande einer Gedenkveranstaltung zu Ehren von Robert Enke in Hannover äußerte sich Hoeneß gegenüber NDR Sport wie folgt dazu: „Jetzt werden wir in Ruhe am Mittwoch gegen Olympiakos spielen, am Samstag in Dortmund, und ich denke, dass wir bis zum Spiel in Düsseldorf in drei Wochen wissen, wie es mit der Trainerfrage weitergeht.“

Hoeneß kommentierte zudem auch noch das Aus von Niko Kovac beim FCB und betonte dabei, dass es kein böses Blut zwischen den Münchner und dem Kroaten geben würde: „Es gibt keine schmutzige Wäsche mit Niko. Ich habe heute noch mit ihm telefoniert. Es ist alles soweit okay. Ich habe das Gefühl, dass er von einem ungeheueren Druck befreit ist.“