Bundesliga

Hansi Flick zeigt sich vor dem Topspiel gegen den BVB zuversichtlich: „Ich spüre, dass das Team bereit ist“

Hansi Flick
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern empfängt morgen Abend (18:30 Uhr, live auf Sky) Borussia Dortmund in der heimischen Allianz Arena. Das Topspiel gegen den BVB könnte für die Münchner ein richtungsweisendes Spiel werden, nicht nur mit Blick auf das Titelrennen in der Bundesliga. Interimscoach Hanis Flick zeigte sich vor dem „deutschen Klassiker“ zuversichtlich.

Nach dem eher biederen 2:0-Heimerfolg unter der Woche gegen Olympiakos Piräus steht morgen Abend ein echter Härtetest für Manuel Neuer & Co. auf dem Plan. Die Bayern treffen im „deutschen El Clasico“ in der heimischen Allianz Arena auf Borussia Dortmund. Amtierender Meister gegen Vizemeister, mehr Spitzenspiel geht in der Bundesliga nicht.

Auf der Abschluss-PK vor dem Spiel äußerte sich Interimstrainer Hansi Flick zu dem bevorstehenden Spiel gegen den BVB. Der 54-jährige zeigte sich trotz der vergangenen turbulenten Tage durchaus optimistisch und betonte, dass auch die Bayern „bereit sei“ um die so sehr ersehnte Kehrtwende einzuläuten.

Die Startelf gegen den BVB bleibt wohl unverändert – Flick vertraut weiterhin auf Alphonso Davies

Die Vorfreude auf das morgige Topspiel zwischen dem FC Bayern und dem BVB steigt. Die Duelle zwischen den beiden Teams versprühen einen ganz besonderen Reiz und bekommen durch die aktuelle „Krise“ beim FCB nochmals eine zusätzliche Bedeutung, vor allem für den deutschen Rekordmeister.

Während ganz Fussball Deutschland über die anhaltende Trainer-Suche beim FC Bayern diskutiert, konzentriert sich Hansi Flick ausschließlich auf das Heimspiel gegen den BVB: „Dortmund ist die Ziellinie. Da wollen wir mit einem Sieg durchgehen. Das ist das, was mich und die Mannschaft antreibt. Ich spüre, dass das Team bereit ist. Die Jungs sind fokussiert, sind richtig heiß. Es ist aber auch eine Lockerheit dabei. Alles andere interessiert mich nicht.“

Mit Blick auf das CL-Spiel unter der Woche lobte Flick vor allem die Defensive Leistung seiner Mannschaft: „Es hat uns gut getan, dass wir defensiv stabil gestanden sind. Wir waren aggressiv und aktiv gegen den Ball. Für mich ist erstmal wichtig, dass die Defensive steht, da liegt der Fokus drauf.“

Embed from Getty Images

In Sachen Personal ließ er wenig durchblicken, verwies jedoch auf seine Aussagen von Anfang der Woche: „Ich habe am Dienstag gesagt, dass ich die Viererkette einspielen will. Mehr werde ich dieses Mal nicht sagen.“ Für den gesperrten Jerome Boateng rückt FCB-Youngster Lukas Mai erneut in den 18er Kader.

Somit wird auch Alphonso Davies erneut von Anfang an auflaufen, es wäre sein dritter Startelf-Einsatz in Folge. Flick hält viel von dem jungen Nachwuchstalent: „Wir haben zuletzt Analysen gemacht. Ich bin sehr zuversichtlich, dass er die Aufgabe erfüllen kann. Er hat genug Speed, um Hakimi in die Schranken zu weisen.“

Für den ehemaligen Mittelfeld-Chef Thiago und Star-Transfer Coutinho hat Flick aller Voraussicht nach erneut keinen Startplatz parat. Über die Konsequenzen darüber macht er sich jedoch keinerlei Gedanken: „Es ist klar, dass Spieler, die nicht von Beginn an spielen, nicht zufrieden sind. Das zeigt auch deren Ehrgeiz.“