FC Bayern News

Frank Lampard verhinderte Hudson-Odoi-Transfer zum FC Bayern

Callum Hudson-Odoi
Foto: Julian Finney/Getty Images

Callum Hudson-Odoi wurde lange Zeit mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Der englische Nationalspieler hat sich am Ende dennoch für eine Vertragsverlängerung beim FC Chelsea und damit für einen Verbleib bei den Blues entschieden. Nun hat sich der 19-jährige Offensivspieler erstmals selbst zu den Wechselgerüchten rund um seine Person geäußert und verraten, dass ein Transfer zum FC Bayern durchaus im Raum stand, es jedoch keinerlei Zusagen diesbezüglich in Richtung Bayern gab.

Vor knapp einem Jahr machte Bayern-Sportdirektor das Interesse der Münchner an Callum Hudson-Odoi öffentlich und bestätigte damit das Interesse des deutschen Rekordmeisters an dem hoffnungsvollen Offensivtalent. Vergangenen Sommer wurde Odoi intensiver mit dem FCB in Verbindung gebracht, am Ende entschied sich der 19-jährige Flügelflitzer jedoch gegen einen Wechsel in die Bundesliga und für einen Verbleib bei seinem Heimatklub FC Chelsea. Im Rahmen einer Pressekonferenz äußerte sich Odoi diese Woche über die Gründe weshalb er sich gegen die Bayern und für die Blues entschieden hat.

Hudson-Odoi über seine Absage an den FC Bayern: „Habe nie gesagt, dass ich zu den Bayern gehe“

Embed from Getty Images

Während Hudson-Odoi unter seinem ehemaligen Trainer Maurizio Sarri einen äußerst schweren Stand hat und nicht wirklich über die Rolle eines Ergänzungsspieler hinaus kam, sieht es unter Frank Lampard deutlich anders aus. Der Ex-Chelsea-Profi setzt deutlich mehr auf Hudson-Odoi und ist damit maßgeblich verantwortlich dafür, dass dieser seinen auslaufenden Vertrag im September vorzeitig verlängert hat. Hudson-Odoi äußerte sich wie folgt dazu: „Ich hatte nur ein Gespräch mit ihm und von da an wusste ich, dass ich hier zu 100 Prozent bleiben wollte. Ich kann nicht genau erzählen, was er gesagt hat, aber er sagte mir, dass er an mich glaubt und mich hart arbeiten sehen möchte. Wenn ich an mich selbst glaube, würde er dasselbe tun.“

Dennoch verriet das junge Talent, dass er sich Gedanken gemacht hat über einen Wechsel zum FC Bayern: „Es gab im letzten Jahr Zeiten, in denen ich frustriert war und ich mehr spielen wollte. Ich habe darüber nachgedacht aber ich habe nie gesagt, dass ich auf jeden Fall zu Bayern gehe oder dass ich nicht dort hingehe.“