Transfers

Medien: Bayern beschäftigen sich mit einer Rückholaktion von Emre Can

Emre Can
Foto: Thananuwat Srirasant/Getty Images

Italienischen Medienberichten zufolge beschäftigt sich der FC Bayern mit einer Verpflichtung von Emre Can. Der 25-jährige Mittelfeldspieler steht bei Juventus Turin auf dem „Abstellgleis“ und möchte den Verein im Winter verlassen. Neben den Bayern soll auch der BVB ein Auge auf den deutschen Nationalspieler geworfen haben.

Verstärkt sich der FC Bayern im Winter nochmals im defensiven Mittelfeld? Laut der italienischen Corriere dello Sport könnte der 25-jährige deutsche Nationalspieler ein Comeback beim deutschen Rekordmeister feiern.

Can kommt bei Juventus Turin in dieser Saison nicht über eine Reservistenrolle hinaus und möchte die „Alte Dame“ Gerüchten zufolge so schnell wie möglich verlassen.

Can-Comeback beim FC Bayern?

Embed from Getty Images

Der gebürtige Frankfurter stand von 2009 bis 2013 bereits beim FC Bayern unter Vertrag und schaffte damals den Sprung von der U17 bis zu den Profis. Der große Durchbruch in München blieb ihm jedoch verwehrt, so dass er im Sommer 2013 zum Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen wechselte. Über den FC Liverpool landete Can 2018 beim italienischen Serienmeister Juventus Turin.

Während der defensive Mittelfeldspieler in der Vorsaison unter Massimiliano Allegri noch gesetzt war, spielt er unter Maurizio Sarri in dieser Spielzeit keine tragende Rolle mehr. Can schaffte nicht den Sprung in den CL-Kader und kommt in der Liga nur sporadisch zum Einsatz. Ein Abschied im Winter scheint immer wahrscheinlicher.

Can wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit einem Comeback beim FC Bayern in Verbindung gebracht. Mit seiner robusten Spielweise und Zweikampfstärke würde er dem bayerischen Mittelfeld eine neue Note verpassen, die man bisher nur bedingt hat. Ob die Verpflichtung eines weiteren Mittelfeldspielers jedoch Sinn macht ist fraglich. Mit Corentin Tolisso, Thiago, Leon Goretzka und Javier Martinez haben die Bayern bereits vier zentrale Mittelfeldspieler in ihren Reihen. Hinzukommen Nachwuchstalent Michaël Cuisance und Joshua Kimmich.

Vertraglich ist der Deutsch-Türke noch bis 2022 an Juve gebunden. Gerüchten zufolge wären man in Turin durchaus bereit den Mittelfeldspieler im Winter ziehen zu lassen, wenn man ein passendes Angebot erhält. Demnach liegt die Schmerzgrenze bei 35 Millionen Euro, was auch dem aktuellen Marktwert von Can entsprechen würde, der sich laut transfermarkt.de derzeit auf 33 Millionen Euro beläuft. Neben den Bayern wird auch Borussia Dortmund ein Interesse an Can nachgesagt, sowie weiteren Klubs aus der englischen Premier League.